8x04 - Hör zu (Listen)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 8x04 - Hör zu (Listen)

      Wie fandest du diese Episode? 91
      1.  
        Super (63) 69%
      2.  
        Gut (21) 23%
      3.  
        Durchschnitt (5) 5%
      4.  
        Ausreichend (1) 1%
      5.  
        Schlecht (1) 1%




      Inhalt findest du im Guide: 8x04 - Listen
      Trailer: 720p HD
      Teaser: 720p HD


      Schreibt eure Meinung zur vierten Episode der 8. Staffel: "Listen".
    • Eine sehr seltsame Folge. In der Abstimmung schwanke ich zwischen 'Super' und 'Schlecht', darum habe ich vorerst den 'Durchschnitt' gewählt. Gäbe es eine 'WTF' Option, hätte ich diese angeklickt. Noch besser passt 'WTM' - das M steht für Moffat. Ich muss mir die Folge erst noch einmal ansehen, bevor ich mir ein endgültiges Urteil erlaube.

      An sich war die Handlung keineswegs schlecht. Nur zerbreche ich mir den Kopf, wie das Ganze überhaupt möglich gewesen sein soll (auf Gallifrey zu landen, etc.).

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Lilithia ()

    • Wow, was für eine Folge. Endlich mal wieder schön viel Gruselgefühl und das ganz ohne große Effekte. Nach der Szene im Waisenheim bin ich echt dankbar, dass mein Bett bis zum Boden geht, sonst würde ich heute vor dem Schlafen gehen wahrscheinlich zigmal nachsehen, ob da etwas lauert.

      Die ganze Geschichte am Ende auf Gallifrey fand ich auch sehr schön. Der Doctor hat den „Traum“ also auch gehabt und Schuld daran war Clara. Interessant zu sehen, das der Doctor für die Vernichtung von Gallifrey sein altes Zuhause aufgesucht hat.

      Die Verbindungen mit Danny über die ganze Folge waren sehr gut, da lernt man gleich was über ihn. Beim Daten umgibt ihn die verzweifelte Aura eines Ted Mosby´s, aber das macht ihn richtig symphatisch. Die Andeutungen, das Clara und Danny vielleicht mal Urenkel haben, die durch die Zeit reisen waren mir etwas too much. Kann sein oder auch nicht (es reicht ja schon, wenn nur Danny mal mit dem Doctor in der Tardis reist, dann hat Orson ja einen zeitreisenden Uropa).
      Was ich von dem Running Gag halten soll, das der Doctor andauernd Kommentare über Clara´s Aussehen bringt, weiß ich noch nicht. Momentan ist es ganz lustig, aber wenn das jetzt jede Folge so geht….

      Also dann, schöne Träume an Alle!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von saoirse ()

    • Sehr spannende Folge

      Also nach dem 1. mal ansehen muss ich sagen, dass ich die Folge super fand. Es kann daran liegen, dass ich von Anfang an nicht ganz soviel von dieser Folge erwartet habe, aber ich wurde sehr positiv überrascht. Dies war die erste Folge dieser Staffel, die mich so richtig gepackt hat und diese Spannung bis zum Ende aufrecht erhalten hat. Und bei der Szene mit dem jungen Doctor habe ich zu meinem Kumpel gesagt: "Höhö, pass auf, dass ist bestimmt der kleine Doctor". Das fanden wir beide jedoch ziehmlich abwegig und dann war ich doch sehr überrascht, als plötzlich die Rede von der Academy war :) Was mir noch sehr gefallen hat war das John Hurt-Cameo!
      "The Universe is fast and complicatet and sometimes impossible things just happen and we call them miracles"
    • Na, endlich freigeschaltet? :thumbup:

      Die Episode fand ich grandios. Nichts zum lachen, eher zum gruseln (Der "Bettdeckengeist" war super.), eine Story die viele nachvollziehen können -ja, was ist dem unterm Bett/hinter dem Vorhang/hinter der grünen Tür- und eine kleines Wiedersehen mit dem War-Doctor und, und, und...

      Hier hat Moffat eine runde Geschichte geschrieben, die für mich, zumindest nach dem ersten sehen, einer der besten, klarsten und auch poetischsten Stories in der kompletten
      DW-Geschichte ist. Aber das ist natürlich Geschmackssache.

      Also, ich bin vollauf begeistert vom neuen Doctor.
    • saoirse schrieb:

      Interessant zu sehen, das der Doctor für die Vernichtung von Gallifrey sein altes Zuhause aufgesucht hat.


      Das habe ich gar nicht so mitbekommen. War das die Szene mit dem War Doctor? Oder habe ich etwas wegen nicht ausreichender Englischkenntnisse verstanden?

      Aber wenn Clara nun nicht als Echo-Clara, sondern als "echte" den Doctor besucht hat, hat sie dann die Vergangenheit des Doctors beeinflusst? Oder hat Moffat sich wieder einfach gar keine Gedanken darum gemacht? Strange.


      Achso: Ich kann die Folge auch noch nicht wirklich beurteilen. Der WTF-Effekt überdeckt alles...
    • Pascal schrieb:

      Super.
      Sicherlich zu hoch für einige. Das Ghost Light von New Who. :D

      Wobei Ghost Ligth nichts an Tiefgründigkeit schlägt! ;)

      Was soll ich dazu sagen? Außer: Super! Ich habe Gänsehaut und mein Herz schlägt. An einigen Stellen hätte ich es mir zwar etwas "düsterer" (von der Beleuchtung bsp.) gewünscht, aber sonst hab' ich nichts auszusetzen. Nicht nur, dass die Folge ohne Monster auskommt - sie schafft es allein durch die Atmosphäre und das Schauspiel Angst zu erzeugen. Jenna Coleman war wirklich hervorragend in dieser Folge! Wenn es so mit Clara weiter geht, wächst sie langsam zu meinen meiner Lieblingscharaktere der neuen Serie heran. So hätte ich sie mir schon in Staffel 7.2 gewünscht!
    • Eine super Folge, leider reicht mein Bett nicht bis auf den Boden.....

      Allerdings hinterlässt die Folge zumindest bei mir auch ein großes WTF.

      Wenn das ganze nur ein "Traum" des Doctors war, warum hat dann die Menschheit diesen Traum?
      Warum konnte die TARDIS in der Vergangenheit des Doctors landen?
      Und WAS stand da am Anfang der Folge hinter dem Doctor, Clara und Rupert/Danny?

      @MadameVastra
      Nun, möglich, dass Claras Beeinflussung schon immer stattgefunden hat
    • MadameVastra schrieb:

      saoirse schrieb:

      Interessant zu sehen, das der Doctor für die Vernichtung von Gallifrey sein altes Zuhause aufgesucht hat.


      Das habe ich gar nicht so mitbekommen. War das die Szene mit dem War Doctor? Oder habe ich etwas wegen nicht ausreichender Englischkenntnisse verstanden?


      Ja, als der War-Doctor eingeblendet wurde, sagte Clara sinngemäß: eines Tages wirst du zu dieser Hütte zurückkehren...
    • Für mich ist das so ein Akte X Ende....es könnte alles nur eingebildet sein....der Doctor verfolgt eine lebenslange Obsession....oder aber da war wirklich etwas... Alles ist offen. Und wir können uns darüber Gedanken machen. ENDLICH mal eine Folge, die den Zuschauer für mündig erklärt, mit Unerklärlichem umzugehen. Das habe ich nämlich schon eine Weile in der Serie vermisst.
    • sebbl schrieb:

      Und WAS stand da am Anfang der Folge hinter dem Doctor, Clara und Rupert/Danny?

      Ich würde sagen, dass es wirklich nur eines der anderen Kinder war, die dem armen Rupert einen Streich spielen wollte. Der Doctor zieht das ja als Möglichkeit in Erwägung.
      "The Universe is fast and complicatet and sometimes impossible things just happen and we call them miracles"
    • mein Herz schlägt.

      Alternative wär jetzt auch blöd.
      (auf Gallifrey zu landen

      Das ist eines der wenigen Probleme die ich mit der Folge habe (neben dem Fakt dass wieder zwei Verwandte genau gleich aussehen und man Orson ruhig einen neuen Raumanzug hätte geben können anstatt den zu nehmen auf dem sogar noch der "Sanctuary Base 6" Aufkleber aus "Satans Pit" prangt). Ich meine man kann natürlich sagen die Sicherheitsmaßnahmen waren abgeschaltet, der Doctor war nicht am Steuer etc aber eigentlich sollte es trotzdem nicht möglich sein in der Historie von Gallifrey zurückzureisen. Punkt.

      Aber wenn Clara nun nicht als Echo-Clara, sondern als "echte" den Doctor besucht hat, hat sie dann die Vergangenheit des Doctors beeinflusst?

      Nein hat sie nicht. Sie hat die Vergangenheit des Doctors ermöglicht. Einerseits natürlich indem sie seine Paranoia in der Folge erst gestartet hat, andererseits....
      Zitat "An Unearthly Child" - Episode 3
      DOCTOR: Fear makes companions of all of us. That's right.

      Sicherlich zu hoch für einige.

      Ist jetzt wirklich nicht böse gemeint aber: qed
      Ich würde sagen, dass es wirklich nur eines der anderen Kinder war, die dem armen Rupert einen Streich spielen wollte. Der Doctor zieht das ja als Möglichkeit in Erwägung.

      Das ist ja gerade die (ich möcht's nicht wirklich als solche bezeichnen; triffts eigentlich nicht; aber) "Message" der Folge: Es ist egal. Vielleicht ist da nachts was unter unserem Bett, vielleicht nicht. Lasst uns für den Moment einfach annehmen da ist nichts, denn wissen werden wir es nie genau.
      Doctor Who doesn't just travel in time, he travels in genre
      -Toby Hadoke, Timelash 2017

      Seil ist Geil
      -Cutec, Timelash 2017
    • Ganz schön schwierig, ein genaues Urteil über die Folge abzugeben. Sehr eigenwillige Inszenierung und Erzählweise.
      Sicher ist schon mal, dass ich sie etwas zu sperrig fand, um sie direkt toll zu finden, aber auch viel zu faszinierend, um sie nicht gut zu finden. Vielleicht muss ich sie mir einfach noch ein zweites mal anschauen.

      Ich hätte trotz allem aber schon recht gerne gewusst, was es nun mit dem "Monster unter dem Bett" auf sich hat - bzw. mit dem Monster unter der Bettdecke. Das die Ursprünge für diese Angst beim Doctor durch Clara ausgelöst worden sind (eine der Stellen, bei denen ich mir so gar nicht sicher bin, was ich davon halten soll. Richtig genial oder einfach entsetzlich) mag ja sein, aber das kann wohl kaum als Erklärung für die allgemeine Ursache dieser weit verbreiteten Angst sein! Wer oder was war das versteckte Monster, wer oder was war da draußen vor der Raumschifftür? Ich möchte jetzt wirklich nicht jede Folge das Gefühl haben, dass jedes mal ein Teil nicht erklärt und für später, fürs Staffelfinale aufgespart wird. Vor allem, wenn man nicht weiß, ob das auch zutrifft oder ob da eben einfach nur was nicht erklärt worden ist und punkt.

      Aber ich werde mir die Folge auf jeden Fall noch mal anschauen - mit Untertiteln! (Schade, dass das beim BBC-player nicht geht!) Ich versteh so viel nicht in letzter zeit!
    • Cutec schrieb:


      (auf Gallifrey zu landen

      Das ist eines der wenigen Probleme die ich mit der Folge habe (neben dem fakt dass wieder zwei Verwndte genau gleich aussehen und man Danny ruhig einen neuen Raumanzug hätte geben können anstatt den zu nehmen auf dem sogar noch der "Sanctuary Base 6" Aufkleber aus "Satans Pit" prangt). Ich meine man kann natürlich sagen die Sicherheitsmaßnahmen waren abgeschaltet, der Doctor war nicht am Steuer etc aber eigentlich sollte es trotzdem nicht möglich sein in der Historie von Gallifrey zurückzureisen. Punkt.


      Wie wurde Gallifrey-Standard-Time eigentlich definiert? Vielleicht besteht die Blockade für die TARDIS nicht mehr, als Gallifrey aus diesem Universum verschwand?
    • xXJohnSmithXx schrieb:

      Ich würde sagen, dass es wirklich nur eines der anderen Kinder war, die dem armen Rupert einen Streich spielen wollte. Der Doctor zieht das ja als Möglichkeit in Erwägung.

      Ich weiß nicht, man hat ja kurz und verschwommen ein Stück der Gestalt unter der Decke gesehen. Die wirkte auf mich schon recht fremdartig, nicht wirklich wie ein Kind.
      Aber dazu müsste man sich die Folge wirklich noch mal anschauen, um das einigermaßen sicher sagen zu können.
    • Wie wurde Gallifrey-Standard-Time eigentlich definiert? Vielleicht besteht die Blockade für die TARDIS nicht mehr, als Gallifrey aus diesem Universum verschwand?

      Sagen wir mal es wurde so definiert: GEHT NICHT! Das einzige Mal dass das funktionierte (erster Doctor; in "Lungbarrow") war es nur möglich weil die 'Hand des Omega' die Kontrolle übernommen hat. Und man über Clara viel sagen: sie redet wie ein Wasserfall, sie trägt (außer in dieser Folge; inkonsequent; weiterer Negativpunkt) sehr gern rote Kleider, sie ist zum verlieben... Aber sie ist nicht die "Hand des Omega" (oh Gott, ich hör den Radioactiveman schon trapsen) . "Impossible Girl" hin, "Impossible Girl" her. Man könnte natürlich argumentieren dass sie ja nichts geändert hat sondern da sein musste damit die etablierte Historie so passiert wie sie muss. Aber da bewegt man sich, wie auch mit den von mir angesprochenen Erklärungsversuchen, auf sehr dünnem Eis.
      Doctor Who doesn't just travel in time, he travels in genre
      -Toby Hadoke, Timelash 2017

      Seil ist Geil
      -Cutec, Timelash 2017