8x06 - Der Hausmeister (The Caretaker)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 8x06 - Der Hausmeister (The Caretaker)

      Wie fandest du diese Episode? 76
      1.  
        Super (18) 24%
      2.  
        Gut (37) 49%
      3.  
        Durchschnitt (17) 22%
      4.  
        Ausreichend (3) 4%
      5.  
        Schlecht (1) 1%




      Inhalt findest du im Guide: 8x06 - The Caretaker
      Trailer: 720p HD
      Trailer 2: 720p HD


      Schreibt eure Meinung zur sechsten Episode der 8. Staffel: "The Caretaker".
    • Love and Monsters Teil 2, sort of,
      Eine Charkterentwicklungsepisode, das hatten wir, noch nie.
      War bisher die schwächste Episode der neuen Staffel, auch wenn es ein paar lustige Szenen gab.
      Mir gefällt die Richtung nicht. Wir brauchen mal wieder ein Tardisteam das zusammen durch Time and Space reist,
      statt der aktuellen Teilzeitcompanions, die das nur als Hobby sehen.
    • Fassen wir mal zusammen:

      Der Doctor entdeckt seinen inneren Space-Dad und muss sich mit seiner vorlauten "Tochter" rumschlagen, die nicht nur den netten Jungen mit Fliege verschmäht sondern noch mit einem Soldaten ausgeht. Grausam :D

      Irgendein Monster läuft da auch noch rum, aber das war ja so unbedeutend, das habe ich schon wieder vergessen. Aber am Ende durfte der Doctor noch ein bißchen Ghostbuster spielen. Und Mickey, äh, Danny steht auch mehr in der Ecke rum, als das er hilft. Courtney ist auch nicht zu gebrauchen, da sie reisekrank wird....

      Und selbst Missy ist so beschäftigt, das sie sich schon einen Assistenten zulegen muss...

      Ach was solls, mir hats gefallen :D
    • 8x06 - The Caretaker

      So eine Folge habe ich mir schon lange gewünscht! Eine gute Charakterfolge mit Humor und Tiefgang. Hat mich sehr an den Stil von Buffy erinnert. Gareth Roberts beste Folge bisher.

      Edit: Die Folge macht Robots of Sherwood mit seinem platten Humor noch überflüssiger.

      Edit2: und Courtney war auch nicht so nervend wie befürchtet.
    • Soviel also zur Theorie, dass der TTod der Personen, die in der Nethersphere landen in direktem zusammenhang zum Doctor stehen muss.

      Ansonsten eine ganz nette Folge, scheint ja so zu sein, dass der Doctor sich mit Danny arangieren kann.
      Ob mir der Kram mit Courtney gefällt, kann ich nicht sagen.

      Und jetzt werde ich die Folge erstmal sacken lassen um zu einem späteren Zeitpunkt mehr zu schreiben
    • der blitzer hat sich für mich etwas wie danny angehört.

      gings nur mir so?

      also capaldi ist für mich in dieser folge endgültig zum doctor geworden. meine, er hat sich mit dieser und den letzten 2 folgen wirklich gefunden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Brian ()

    • Gerade ist mir noch aufgefallen, das mal wieder ein Sherlock-Drehort herhalten musste. Gibt es in Wales so wenige Möglichkeiten oder ist der Location Scout der BBC einfach nur faul :whistling:


      Irgendwie habe ich nach der Folge auch die Ahnung, das früher oder später Danny bei Missy aufschlagen wird....mal schauen, ob ich recht behalte.
    • Ich tendiere zu 8 bzw. 9 von 10 Punkten. Ein Charakterstück alá "Power of the Three" mit der Thematik "mein Leben mit dem Doctor". Es beinhaltet großartige Dialoge und eine gute und auch verständliche Weiterentwicklung der Clara-Danny Beziehung. Clara wird mir immer sympathischer und arbeitet sich womöglich zu meinen Lieblings-New-Who-Companion hoch. Das Monster war zwar relativ simple, aber der Handlung so angepasst, dass es weder störte, noch langweilig wirkte. Courtney war überhaupt nicht so nervig wie ich dachte. Im Vergleich zu der SJA Göre oder dem Mädchens aus Nightmare in Silver wurde sie sehr gut eingeführt und in Kontakt mit der TARDIS gebracht. Ich freue mich schon auf das nächste Mal mit ihr. Allerdings finde ich es schade, dass so wenig Susan/Ian/Babara verweise gab, obwohl es an dem Setting spielt wo alles bagann (Womöglich hab' ich sie einfach überhört). Auch der Storyarc wurde eingebunden - ich weiß aber nicht, was ich davon halten soll. Der Polizist war einfach ... unbedeutent. Mal sehen was draus wird. Es gibt erstmal ein "Sehr Gut".
    • Das die BBC nur drei Drehorte hat, ist ja schon allseits bekannt. ;)
      Hat mir gut gefallen. Und okay, es war tatsächlich Absicht, dass der Heini etwas wie Matt Smith aussieht.
      BTW: Jane Austen begann mit dem Schreiben von "Stolz und Vorurteil" 1796 und endete 1797.
      THEY SAY CHANGE IS GOD

      P.S.: Sollten Sie Dr. Allen sehen, erschießen Sie ihn und lösen
      Sie den Körper in Säure auf. Verbrennen Sie ihn auf keinen Fall.
    • Übrigens: Ich weiß nicht, ob es am Setting lag, aber ich hätte am liebsten Courtney, Danny und Clara in der Folge gemeinsam in die TARDIS steigen sehen. Besonders als Courtney den Doctor fragt, ob sie mitreisen könnte und das nicht auf diese "Unterhalt mich, Alter!"-Weise, wie man sie sonst von schwarzen Mädchen wie Mel, Angie oder Kelsey kennt, saß ich vor dem Fernseher und schrie: "Nimm sie mit, Alter!"
    • stevmof schrieb:

      Love and Monsters Teil 2, sort of,
      Eine Charkterentwicklungsepisode, das hatten wir, noch nie.
      War bisher die schwächste Episode der neuen Staffel, auch wenn es ein paar lustige Szenen gab.
      Mir gefällt die Richtung nicht. Wir brauchen mal wieder ein Tardisteam das zusammen durch Time and Space reist,
      statt der aktuellen Teilzeitcompanions, die das nur als Hobby sehen.


      schon wieder? das hatten wir bis zur hälfte der 7. staffel doch genügend gehabt. oder zählen amy, rory und river nicht mehr?




      Ich schreibe lediglich meine meinung. diese ist nicht allgemeingültig!

      wenn man sich beim Versilbern des eigenen Arsches aus Doofheit selbst die Rosette zulötet,
      ist es ja doch ganz lustig!
    • Guy schrieb:

      stevmof schrieb:

      Love and Monsters Teil 2, sort of,
      Eine Charkterentwicklungsepisode, das hatten wir, noch nie.
      War bisher die schwächste Episode der neuen Staffel, auch wenn es ein paar lustige Szenen gab.
      Mir gefällt die Richtung nicht. Wir brauchen mal wieder ein Tardisteam das zusammen durch Time and Space reist,
      statt der aktuellen Teilzeitcompanions, die das nur als Hobby sehen.


      schon wieder? das hatten wir bis zur hälfte der 7. staffel doch genügend gehabt. oder zählen amy, rory und river nicht mehr?


      Zumal es für den Zuschauer herzlich egal ist, ob der Doctor den Companion jede Woche abholt und sie dann ein gemeinsames Abenteuer erleben, oder ob der Companion in der Tardis lebt
    • Ich bin mir noch komplett unschlüssig. Nach dem ersten mal gucken bin ich nicht wirklich überzeugt. Die "Story" ist für'n Arsch (war auch sicherlich beabsichtigt, dass die Story im Hintergrund steht), der sogenannte Story Arc vorhanden und über den Rest muss ich schlafen.

      Der Blitzer erinnerte mich entfernt an den ersten Predator (Waffe und Egoperspektive).
    • WOW. was für eine achterbahnfahrt... alles begann mit lodger-stimmung... dann wurde es düster, wieder lustig, wieder düster, zwischendurch eine tolle einführung von danny in die gruppe, viele kleine anspielungen... ernst, lustig, düster... und alles hat irgendwie zusammen gepasst... und dann ein ende, dass auch aus supernatural hätte sein können (tod, himmel, bürokratie)...

      JETZT bin sogar ich gespannt, wie es mit der missy storyline rund um heaven weiter geht...

      gatiss soll sich hier ne scheibe abschneiden, wie man eine comedy episode schreibt, ohne dass die charaktere sich fremd ihres charakters verhalten.

      nur courtney... was soll ich dazu sagen... ist mir extrem unsympathisch...

      stevmof schrieb:

      Love and Monsters Teil 2, sort of,

      bitte was? haben wir dieselbe folge gesehen?