Saber Rider and the Star Sheriffs

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Saber Rider and the Star Sheriffs

      Konnichiwa!

      Ich mag eigentlich keine Animes oder Manga-Comics, aber bei Saber Rider and the Sheriffs mache ich eine Ausnahme. Ich denke die Älteren unter uns kennen die Kultserie aus den 80ern, die ursprünglich - wer hätte es gedacht - aus Japan kam. Das amerikanische Label Word Events Production hatte dann die Serie gekauft und Kürzungen und Zensuren vorgenommen. Einen sehr informativen Schnittbericht gibt es auf Schnittberichte.com.

      Die Diskussion ist hiermit eröffnet! :)

      Torian
    • Kürzungen und Zensuren?
      Es gab völlig neue Folgen, in denen April plötzlich wie eine Nutte aussieht, Fireball war nicht mehr der Chef und ganze Serieninhalte wurden verfremdet.
      Geil, war es trotzdem und ich habe es geliebt. Nur, warum musste alles so amerikanisiert werden.
      Aus "Sternenmusketieren" wurden Starsheriffs und Bismark, der eben so etwas darstellen sollte, ich meine, da passt der Umhang, sollte auch plötzlich etwas Cowboyartiges sein.

      Ich liebe die Serie, aber die Kenntnis, wie das Original aussieht hat mir, ohne den Bonus der kindlichen Sicht, etwas die Freude an der Serie genommen.
    • Torian schrieb:

      Das amerikanische Label Word Events Production hatte dann die Serie gekauft und Kürzungen und Zensuren vorgenommen. Einen sehr informativen Schnittbericht gibt es auf Schnittberichte.com.

      Die Diskussion ist hiermit eröffnet! :)

      Torian


      Eine japanische Serie wurde gekürzt und ins Kinderprogramm gebracht? Das gibt es doch gar nicht! ;)

      Außer vielleicht bei Captain Future...
      schnittberichte.com/svds.php?Page=Titel&ID=1995

      Oder vielleicht bei Naruto...
      schnittberichte.com/svds.php?Page=Titel&ID=2021

      Bestes Beispiel ist, wie alle erschrocken auf eine grüne Wiese blicken. Ja, im Original lagen da noch Leichen rum...
      Außerdem weisen die Bösewichte ihre Schergen dauernd an, jemanden "gefangen zu nehmen". Und die sind dann von soviel Kaltblütigkeit ersetzt.

      Es scheint wohl so eine allgemeine Meinung zu sein, Zeichentrick gehöre ins Kinderprogramm, und da japanische Zeichentrickserien sich häufig an Erwachsene richten und dann alles andere als kindgerecht sind, muss eben die Schere angesetzt werden und auch bei der Übersetzung entschärft werden. Dass dabei der ganze Sinn bis zur Unkenntlichkeit entstellt wird, ist doch egal, das merken die Kinder doch eh nicht...

      1. 9thdoc 2. 2nddoc 3. 1stdoc 4. 7thdoc 5. 4thdoc 6. 2_1Doc 7. 11thdoc 8. 8thdoc 9. 6thdoc 10. 10thdoc 11. 3rddoc 12. 5thdoc

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nikioko ()

    • JaDaBlinkts schrieb:

      Kürzungen und Zensuren? Es gab völlig neue Folgen, ...

      Unter Zensur verstehe ich auch das Hinzufügen von neuen/alternativen Erzählsträngen (Outrider als Phantomwesen, durch Rückher eines alten Gegners bekräftigt), die das Endprodukt entwerten sollen. Den Begriff "Kürzungen" ist ein Teil der Zensur. Den hätte ich eigentlich nennen sollen. Egal, im Beispiel von Saber Rider sollen die eigenproduzierten Folgen den Western-Flair in den Vordergrund stellen. U.a. hat April deshalb wahrscheinlich rote Lippen, weil sie dadurch älter wirken sollte.

      Ich finde die Wandlung von Sei Jushi Bismark nach Saber Rider and the Star Sheriffs hat auch was positives, die auch im Schnittbericht genannt werden...
      1) Die Musik von Dale Schacker (nicht nur die Titelmelodie, sondern der komplette Soundtrack)
      2) Jesse Blue als interessanten Charakter, wo er im Original einfach nur ein Bösewicht ist.
      3) Gilt nur für Deutschland: Synchronisation (Tramitz, Belle & Co.) und Dialoge, aber hört selbst...



      :06: :06: :06:


      Nikioko schrieb:

      Es scheint wohl so eine allgemeine Meinung zu sein, Zeichentrick gehöre ins Kinderprogramm, ...

      Heute doch nicht mehr oder? RTL hat zum Glück damals schon erkannt, dass South Park ins Nachtprogramm gehört.
    • Vor allem wieso?

      War den Amis ein draufgängerischer Rennfahrer nicht cool genug?
      Es gibt für mich keinen nachvollziehbaren Grund Fireball zu degradieren und denn ollen Teeschlürfen zum Anführer zu machen.
      Etwa nur, weil er Japaner ist?
      Ach nein, ich vergaß, daß haben sie in der amerikanischen Fasung ja auch geändert. da steht der rote Punkt auf Ärmel und Helm ja für den namensgebenen Feuerball X(
      Aber, April ist ja plötzlich auch nicht mehr aus Frankreich.
      Eine multinationale Besatzung. Das wäre auch zu viel für zarte amerikanische Kinderseelen gewesen xD
      Naja, wir können ja noch froh sein, daß es nicht Colt geworden ist.

      Bei einigen Änderungen kann ich nachvollziehen, daß es für den den westlichen Markt genannt wurde. Rauchen, Trinken, Gewalt...

      Aber so einiges anderes, wie die Änderung der Nationalitäten, etc, da hab ich nur ein Kopfschütteln übrig.
    • JaDaBlinkts schrieb:

      Es gibt für mich keinen nachvollziehbaren Grund Fireball zu degradieren und denn ollen Teeschlürfen zum Anführer zu machen.

      Den Artikel hast Du aber durchgelesen? ;)

      Eine Vermutung liegt nahe...
      "Die Frage ist, warum WEP gerade Saber Rider für die Rolle des Anführers ausgewählt hat. Es ist anzunehmen, dass ein erfahrener und besonnener Charakter, wie er durch Saber Rider verkörpert wird, besser geeignet ist, ein Team zu leiten und es mit durchdachten Entscheidungen zu führen. Dem jungen Heißsporn Fireball fehlt dagegen diese Vorbildfunktion, da er stets spontan agiert und bereit ist, sich in gefährliche Situationen zu begeben."

      JaDaBlinkts schrieb:

      Naja, wir können ja noch froh sein, daß es nicht Colt geworden ist.

      Mit Sicherheit wäre das sehr schwierig gewesen ihn als Anführer darzustellen. Er ist ein Sprüchklopfer und Tollpatsch. Colt gehört zu den wenigen veränderten Charakteren. Saber Rider agiert mehr im Hintergrund, also so wie der Doctor. Wobei Fireball (Ian) und Colt (Adric) seine männlichen Companions sind. :D
    • Ich bin mit der Serie komplett durch - die DVD-Box musste ich mir gönnen - und es hat sich auch gelohnt. Trotz der langen Zensurgeschichte ist Saber Rider auch heute noch sehr sehenswert. Die "Pilotepisode" dürfte einer der lustigsten Episoden sein. Danach schwankt die Qualität der Geschichten. Die WEP-Episoden, mit Ausnahme des Zweiteilers um Jesse Blue, sind der Tiefpunkt der Serie - quasi das Twin Dilemma, Fear Hear oder End of Time von Saber Rider and the Star Sheriffs.

      Ab der 30. Episode, wird die Serie immer besser. Dazu gehören alle Episoden mit und um Jesse Blue, den Finale-Neunteiler (mit Lost Episode ein Zehnteiler) und fast alle Lost Episodes. Da Anime House nur diese synchronisiert, aber keine Schnitte bzgl. "Kinderfreundlichkeit" durchgeführt haben, sieht man zum ersten Mal Menschen und Outrider sterben. Es wird spekuliert, warum WEP diese Episoden damals nicht eingekauft haben. Referenz zu Star Wars vielleicht?