8x08 - Die Mumie (Mummy on the Orient Express)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vor allem hatte er ja doch ein paar Abenteuer oder als was würdest du seine Missionen mit UNIT beschreiben?

      Da wollte er ständig weg. Daran ist ja auch seine Beziehung zu Jo gescheitert. Die hat sich ja dann letztendlich doch für einen menschlichen Doktor entschieden. :28:
      Wie man aus dem 10thdoc Audio Sympathy for the Devil weiß, war der Doctor da auch überflüssig. Unit bekommt so was auch ohne den Doctor in hin.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von stevmof ()

    • stevmof schrieb:

      Da wollte er ständig weg. Daran ist ja auch seine Beziehung zu Jo gescheitert.

      (Auch wenn es mir klar ist, das mit stevmof zu diskutieren ein bisschen so ist, wie mit Pudeln zu diskutieren. Egal, was man sagt, es wird nur zurückgekläfft. ;) )
      THEY SAY CHANGE IS GOD

      P.S.: Sollten Sie Dr. Allen sehen, erschießen Sie ihn und lösen
      Sie den Körper in Säure auf. Verbrennen Sie ihn auf keinen Fall.
    • Und die Review-Pfeife von DenofGeek hat die Folge als "not the strongest" bezeichnet, während er den Mondkäse von letzter Woche als "Doctor Who hits top form" deklariert hat. Na ich hoffe mal, der kommt sich jetzt richtig dumm vor !
    • 8x08 - Mummy on the Orient Express

      Solus schrieb:

      Und die Review-Pfeife von DenofGeek hat die Folge als "not the strongest" bezeichnet, während er den Mondkäse von letzter Woche als "Doctor Who hits top form" deklariert hat. Na ich hoffe mal, der kommt sich jetzt richtig dumm vor !


      War das der selbe Reviewer wie der aus der Radio Times? Hat nämlich beide Folgen genau so umschrieben.
    • Would you like a Jelly Baby?
      Bei dem Dialog des Doctors mit sich selbst gibt es ein nettes Detail, das hier selbst den Intelligenzbestien, die gestern über Stintfang hergefallen sind, nicht aufgefallen ist. Peter Capaldi imitiert dabei die Stimme von Tom Baker.

      Capaldi: "It's nothing. Nothing. Definitely sure. 99% sure."
      Baker: "Really? 99%? That's quite high. Is that the figure you're sticking with?"
      Capaldi: "OK, OK. 75."
      Baker: "Well, that's jumped quite a bit. You've just lost 24%."

      Und das Ganze war eine Show für den unsichtbaren Beobachter. Der Doctor wusste aufgrund der vielen Einladungen ja von Anfang an, dass die Chance, dass es sich um keine Falle handelt, bei ca. 0% lag.

      Rory: "This isn't fair. You're turning me into you."
      Clara: "And now you've made me lie. You've made me your... accomplice."

      Derselbe Konflikt, den Clara jetzt mit dem Doctor hat, wurde in der Serie bereits mit Rory begonnen ... und damals ohne jede Erklärung nicht aufgelöst. Rory hatte dem Doctor in "The Girl Who Waited" sogar offen ins Gesicht gesagt: "Then I don't want to travel with you.", aber die Woche darauf ging es, ohne darüber ein Wort zu verlieren, einfach weiter. Der vorübergehende Abschied von Amy und Rory erfolgte dann aus völlig anderen Gründen.

      Es wirkt so, als habe Moffat als Showrunner bei Matt Smith immer irgendwelche Themen angefangen, dann aber nicht die Gelegenheit gefunden, sie fortzusetzen. Deshalb wird es jetzt mit Capaldi wiederholt und diesmal dann endlich auch mit den zugehörigen Konsequenzen weitergeführt.

      Auch das, was jetzt als dunkle Seite des Doctors erschien, gab es bei Matt Smith bereits. In "Time of Angels" zeigt der Doctor keine Spur von Anteilnahme oder Bedauern, als er von Angel Bob vom Tod der 3 Clerics erfährt. Sein einziges Interesse ist, Angel Bob auszufragen und von ihm Informationen zu bekommen. Und als Father Octavian eine Rettungsmission erwägt, nennt der Doctor ihn einen Idioten.

      Bei Matt Smith wurden solche Verhaltensweisen nicht hinterfragt. Nachdem Peter Capaldi für seine vermeintliche Herzlosigkeit jetzt eine nachvollziehbare Erklärung gegeben hat, erscheint er in Vergleich sogar menschlicher.

      Radioactive Man
    • Radioactiveman schrieb:

      In Bezug auf Gus gibt es zwei Optionen. 1.: Er hat Interesse an den Wissenschaftlern. Die werden eingeladen, auf ihre Qualifikation geprüft, umgebracht und in die Nethersphere aufgenommen. Und dort wartet dann die eigentliche Aufgabe, die die besten Wissenschaftler und Mythologie-Experten aller Zeiten gemeinsam lösen sollen. 2.: Die Wissenschaftler sind bedeutungslos und Gus hatte ausschließlich Interesse am Doctor


      Ich weiss nicht so recht. Mir fallen schon auch noch andere Optionen ein.

      3. GUS füttert die Mumie. (eher nicht)
      4. GUS will die Mumie tatsächlich vernichten. Den Druck den er aufbaut braucht es, damit die Leute in Schwung kommen. Schließlich futtert "Mr Ancient Egypt" recht häufig. (Mein Favorit)
      5. GUS ist die "ancient tech" und hat die Nase langsam voll vom langen leben in Stinkebinden. (hab ich nur mit hingeschrieben, damit die Liste länger wird *g*)
      6. ...

      Vlt. war es ja einfach nur eine ganz normal Folge ohne den supergroßen Bezug zu Nethersphere, und ohne dass der Doctor in Fokus steht. In der vorletzten Folge kam der Doctor ja auch wegen dem Blitzer und nicht der Blitzer wegen dem Doctor.

      GUS sagt ja am Ende auch so was wie: Aufgabe gelöst, der Rest wird nicht mehr gebraucht.
      "Doctor Who does not survive change, it survives because of change." -Steven Moffat :thumbsup:
    • Im Gegensatz zu meinem Facebookpost halte ich mich nun mal kürzer und ernster.

      Nun habe ich die Folge ein zweites mal gesehen und da hat sie mir glatt noch besser gefallen.

      Ohne die Neugier auf die Storry kann ich mich noch besser auf das grandiose Schauspiel der Darsteller konzentrieren und habe einige tolle Momente für mich ausmachen können. Unter meinen Highlights zählt die kurze Szene, in der Clara dem Doctor sagt, dass sie ihn nicht hasst aber so nicht mehr weitermachen kann. Darauf Capaldis Blick und der seine eher unsichere und ablenkende Antwort "Can i talk about the Planets now?". Einfach toll.

      Auch Claras Entwicklung über die Folge hinweg bis zu ihrer Entscheidung, doch weiter bleiben zu wollen, wurde mir noch deutlicher.

      Auch schön, dass der Sonic Screwdriver mal wieder nicht alles lösen konnte ;)

      Es gab eigentlich nichts ernsthaftes zu meckern. Die Optik war toll, die Anspielungen (Jelly Babies und Co), es gab einen neuen Charakter, den ich gerne nochmal in der TARDIS sehen wollen würde... Trotzdem erreicht der Orientexpress aus irgend einem Grund nicht ganz die Station, auf der Listen ausgestiegen ist. Aber die paar hundert Meter davor... die konnte man auch locker noch zur Foruminternen Bestwertung von "Super" laufen ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Guitarwolf ()

    • André McFly schrieb:

      Radioactiveman schrieb:

      Peter Capaldi imitiert dabei die Stimme von Tom Baker.

      Die beiden haben eine sehr ähnliche Stimme und Aussprache. Das fiel mir schon gleich bei Deep Breath auf. Das hat nichts mit gewollter Imitation der Stimme zu tun. Und das sag ich als selbsterklärte Intelligenzbestie ;)


      Stimmt, das mit der ähnlichen Aussprache fällt mir immer dann auf, wenn Capaldi "Clara" sagt. Das klingt wie Bakers "Sarah.
    • Guitarwolf schrieb:

      Im Gegensatz zu meinem Facebookpost halte ich mich nun mal kürzer und ernster.

      Nun habe ich die Folge ein zweites mal gesehen und da hat sie mir glatt noch besser gefallen.

      Ohne die Neugier auf die Storry kann ich mich noch besser auf das grandiose Schauspiel der Darsteller konzentrieren und habe einige tolle Momente für mich ausmachen können. Unter meinen Highlights zählt die kurze Szene, in der Clara dem Doctor sagt, dass sie ihn nicht hasst aber so nicht mehr weitermachen kann. Darauf Capaldis Blick und der seine eher unsichere und ablenkende Antwort "Can i talk about the Planets now?". Einfach toll.


      Noch viel wichtiger finde ich an der Stelle ihren Satz kurz zuvor
      hatred is too strong an emotion to waste on someone that you don't like
    • Thorsten Volker Junkie schrieb:

      stevmof schrieb:

      Da wollte er ständig weg. Daran ist ja auch seine Beziehung zu Jo gescheitert.

      (Auch wenn es mir klar ist, das mit stevmof zu diskutieren ein bisschen so ist, wie mit Pudeln zu diskutieren. Egal, was man sagt, es wird nur zurückgekläfft. ;) )
      oder einfach mal Katy Manning zu dem Thema fragen. Die Frau lebt noch.
      Und war wie man hier sieht auch vor ein paar Wochen in Cardiff im Studio.
      Man kann mit den Menschen kommunizieren.
      Es ist Doctor Who, nicht Hollywood!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von stevmof ()

    • @André McFly,
      der Wechsel zwischen Peter Capaldi Stimme und Tom Baker Stimme habe nichts mit gewollter Imitation der Stimme zu tun, behauptest Du. Schon klar, Du behauptest sowas, weil Du Dich hier erklärtermaßen AUS PRINZIP (siehe 4 Posts weiter oben) über andere lustig machst.

      @Alle, die sachlich diskutieren wollen,
      in anderen Foren haben sich die Fans sehr schnell darauf verständigen können, dass der Doctor in seinem Dialog mit sich selbst Tom Baker imitiert. Hier ein paar Zitate:

      "And I cheered when I saw the Jelly Babies! And when he answered himself in Tom Baker's voice!"
      "I'd swear one of the two voices he was doing sounded a lot like Tom Baker."
      "Plus 12 talking to himself in a Tom Bakery-esque manner, and the jelly babies."
      "And I totally heard Tom Baker. That was great."
      "was the tom baker voice the real tom baker or peter doing a good impression"
      "So glad someone mentioned this, thought I was hearing things"
      "Glad I'm not the only one that thought Fourth Doctor/Tom Baker when he was talking to himself."

      Und in der tardis-wikia heißt es:
      "When the Doctor is soliloquizing about possible danger on the train, he imitates the Fourth Doctor's voice for one half of the conversation."

      Radioactive Man
    • Radioactiveman schrieb:

      @André McFly,
      der Wechsel zwischen Peter Capaldi Stimme und Tom Baker Stimme habe nichts mit gewollter Imitation der Stimme zu tun, behauptest Du.


      ja das behaupte ich, genauso wie ich behauptet habe, dass die 8. staffel nicht gesplittet wird...

      Radioactiveman schrieb:

      Schon klar, Du behauptest sowas, weil Du Dich hier erklärtermaßen AUS PRINZIP (siehe 4 Posts weiter oben) über andere lustig machst.




      jetzt wird mir einiges klar... du bist sheldon :D

      der liebe @Salyavin hat den witz verstanden und ist mir wohl nicht böse deswegen - aber wenn du dies als argument für deine "mcfly ist so böse"agenda anführen möchtest, nur zu ;)