8x11 - Dunkles Wasser (Dark Water)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wie kommt Ihr eigentlich darauf, dass Clara die Telefonnummer der TARDIS physisch in die Hand gedrückt bekommen hat? Clara hat, angesichts des nicht arbeitenden Laptops ja wohl die Hotline des Computershops ANGERUFEN! Da hätte sie bestenfalls die Stimme erkennen können.
      Ich fahre jedenfalls nicht in den nächsten O2-Shop weil mein Handy mal wieder nicht geht.

      Aktuelles Review: Doctor Who - S09E01 - "The Magician's Apprentice"
    • ...oder das Master hat Clara hypnosisiert, damit sie sein Aussehen wieder vergisst. Oder in der nächsten Folge heißt es von Clara ganz lapidar "Oh, I remember you now. You were that woman in the computer shop."
    • Weil hier ein paar Mal gesagt wurde dass es Moffat bei Missy hauptsächlich um den Schlagzeileneffekt gegangen ist: Möglich dass es möglich ist und es kann bei seiner Entscheidungsfindung geholfen, aber das wird nicht sein Hauptgrund gewesen sein.

      Um mal Autorengedanken zu imitieren:
      "Hmpf, meine Traumbesetzung Charles Dance hat bereits andere Verpflichtungen und ich kann ihn nicht für die Rolle kriegen. Argh, was mache ich jetzt? Erst recht ohne dass es halt nur wieder ein weiterer misslungener Versuch sein wird Roger Delgado das Wasser zu reichen? Was mache ich nur, was mache ich nur... Wie kann ich dem Charakter einen neuen Dreh geben, etwas was noch nicht gemacht wurde? Hey! Moment mal... Geistesblitz!"

      Und die Rani... Hmm, ich weiß nicht. Prinzipiell hätte man sie hierfür entmotten können, jo. Aber ich finde nicht dass es ganz auf sie passt für jemand anderen zu arbeiten. Die zieht eher ihr eigenes Ding durch ohne sich Verbündete zu suchen. Aber für Invasoren den Ausführer spielen? Jopp, das iss volle Kanne Master.
    • Solus schrieb:

      Noch ein Wort zu Moffats Verteidigung: Immerhin hat er nicht gleich auch noch den Cybermen ein neues Geschlecht verpasst. Das wäre es doch noch gewesen; Cyberwoman - auf so eine grenzbekloppte Idee kommt aber glücklicherweise kein Showrunner der Welt...

      Korrigiere Cyberwoman - auf so eine grenzbekloppte Idee kommt aber glücklicherweise nur ein Showrunner der Welt..., RTD
      Danach wurde Ianto ja dann auch folgerichtig schwul.
    • Portifex schrieb:

      Wobei ich mich auch gefragt habe (wie hier schon jemand anders): Wofür braucht der Doctor überhaupt den Schlüssel? Konnte er die Tür nicht auch mal mit einem Schnippen öffnen?


      das ist mir bisher gar nicht aufgefallen... ich würde mal vermuten, dass auch das schnippsen nur was bringt, wenn man noch den schlüssel hat. wie eine funkfernbedienung oder so ;)

      imthedoctorbtw schrieb:

      Ich bin inzwischen am Überlegen, ob Moffat und die BBC uns alle nach Strich und Faden verarschen und die selbsternannte Mistress nicht doch die Rani ist. Kann mich nicht entscheiden.


      das war am samstag ja auch noch meine hoffnung (wobei ich es inzwischen ja hab sacken lassen) - aber dann würde die bbc nicht solch schweren geschütze ausfahren... charakterseiten des masters erstellen mit missy als neue inkarnation und delgado zum vergleich usw... nene, das ist wohl eher die hoffnung, als die realität ;)

      AlexCrow schrieb:

      Und die nächste Sache, Clara hat damals River gesehen und nicht erkannt, ergo konnte River nicht die Frau im Shop gewesen sein, jetzt hat sie "Missy" (daran gewöhn ich mich schon noch || ) gesehen und auch nicht erkannt.

      Wer zum Geier hat ihr jetzt diese vermaledeite Nummer in die Hand gedrückt?


      vlt eine frau, die unter missys kontrolle stand? oder missy mit hypnose, missy in verkleidung, rose mit holzbein, die rani himself, rassilon im tütü ... irgendne auflösung wirds schon noch geben, so prominent das in dieser staffel wieder erwähnt wurde ;)
    • So, als erster Teil einer Doppelfolge war das wirklich wunderbar. Die Folge flog für mich nur so dahin und das obwohl einige Dinge ja schon im Vorfeld bekannt waren, wie z.B. das die "Fluch der Karibik-Effekt-Gestallten" Cyberman sind. Das der Master nun weiblich sein soll... Ich mag die Vorstellung eines Geschlechterwechsels, der einfach so bei einer Regeneration passiert, nicht.

      Erst einmal würde ich da aber noch die nächste Woche abwarten. Ich kann mir auch sehr gut vorstellen, dass Moffat nur ein wenig mit uns spielen will und das Missy dann gleich am Anfang der nächsten Folge etwas sagt wie: "Du glaubst aber auch alles, was man dir auftischt". Die Rolle ist so schön verrückt angelegt, dass so etwas durchaus auch möglich sein könnte. Zudem war mir ein einfaches Missy=Master für Moffat Verhältnisse schon von Anfang an zu offensichtlich.

      Selbstverständlich ist die Wahrscheinlichkeit, dass es sich wirklich um den Master handelt auch nicht von der Hand zu weisen. Da bitte ich dann nur um eine gute Erklärung und nicht ein "it's just happened". Ähnliches hatte André ja auch bereits geschrieben.

      Den Kuss fand ich im ersten Moment eher lustig. Ich stimme jedoch zu, dass dieser gewissen Leuten im Nachhinein leider einen gewissen Nährboden eingebracht haben könnte, was mir wiederum missfällt. (Kleines Wortspiel :P)

      Na ja, wie gesagt, vielleicht ist es nacher doch alles ganz anders, als wir im Moment denken und wenn nicht, gibt es auch schlimmeres denn: Michelle Gomez gefällt mir in der Rolle sehr, egal ob sie wirklich den Master spielt oder nicht. Ich hoffe darauf, dass sie in der nächsten Folge noch mehr Screentime bekommt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Guitarwolf ()

    • André McFly schrieb:


      vlt eine frau, die unter missys kontrolle stand? oder missy mit hypnose, missy in verkleidung, rose mit holzbein, die rani himself, rassilon im tütü ... irgendne auflösung wirds schon noch geben, so prominent das in dieser staffel wieder erwähnt wurde ;)


      Wie ich Moffat einschätze, wird Missy am Ende der Folge in "the woman in the shop" regenerieren, damit man auch ein bisschen Timey-Whimey hat :D
    • Nö, Missy hat die alte Clara - die nichts vom Doctor weiß - ausgewählt, sie in die Zeit zurück geschickt und ihr gesagt sie soll der Frau die gleich reinkommt (die junge Clara) diese Nummer geben. - Das wäre typisch Moffat. :p
      "The world would be a poorer place without Doctor Who." - Steven Spielberg
    • Eine Folge, die man wirklich erstmal sacken lassen muss.

      Mir ist völlig egal, ob Missy der Master ist, oder nicht. Ich möchte eine gute Doctor-Who-Geschichte mit guten Schauspielern, und die habe ich bekommen. Meistens gehen mir solche an Bedeutung überfließenden Cliffhanger auf die Nerven, aber dieses Mal stellte sich doch eine Vorfreude auf Samstag ein. Na gut, ein bisschen enttäuscht bin ich schon, weil ich die Lösung für eine Moffat-Geschichte irgendwie "billig" finde. Aber man wird sehen, was wir nächsten Samstag bekommen.

      Was mir unheimlich gut gefallen hat, war die Sequenz nach Danny Pinks Unfall. Die entstehende Betäubung und Leere, die Clara aus der Bahn wirft, wurde durch den Überblendungsstil ganz hervorragend dargestellt. Für sie vergeht quasi keine Zeit; ein Tag ist wie der andere und sie registriert erst Tage später mit dem Blick auf die Gedenkwand, was passiert ist. Wenn Moffat da keinen Loop mehr zwischenschiebt, finde ich das ganz großes Kino.

    • Vielleicht darf man den Doktor ja auch in die Richtung interpretieren, dass ihn Moffat Loops inzwischen stören.

      Betr. Rani: Das wär gar nicht so unbedingt mein Wunsch. Ich find Gomez klasse und hab kein Problem mit einer Mistress. Aber das wär mir zu platt, dass die ganze Zeit der Eindruck erweckt wird, wir hätten es mit dem Master zu tun, um dann groß zu enthüllen, dass wir es mit dem Master zu tun haben. Da fehlt doch noch was (mehr als Claras Ausscheiden als Companion, meine ich).
      YOLAMTAYR - you only live as many times as you regenerate
    • Cyber Cybermen!
      Üblicherweise entwickeln sich die Cybermen aus Überresten alter Mondas-Populationen, die bei sich bietender Gelegenheit wieder aktiv werden und anfangen, sich zu vermehren. Oder das Konzept der Cybermen wird irgendwo neu erfunden, wie von Cybus Industries auf Pete's World. Diesmal ist es so, dass Missy das Design der Cybermen verwendet, um sich nach deren Vorbild eine eigene Armee zu erschaffen.

      Es gibt also keine eigenständige Gruppe von Cybermen, mit der Missy sich verbündet hätte. Die Cybermen sind von Anfang an ihr Produkt und sie glaubt, die volle Kontrolle darüber zu haben. Diese Rechnung wird allerdings kaum aufgehen. Die Cybermen werden sich gegen Missy stellen und sie wird dann zum Schluss vom Doctor gerettet werden müssen. Eine typische Story für den Master.

      Üblicherweise enthalten die Stahlkörper der Cybermen die von Gefühlen befreiten Teile des Gehirns eines Menschen. In diesem Fall gibt es kein Gehirn mehr. Die Steuerung erfolgt über die entsprechend zurechtgestutzen Bewusstseine der Toten aus der Nethersphere-Matrix. Und die Bewusstseine sind mit den Stahlkörpern über die Reste ihrer darin enthaltenen ehemaligen Menschenkörper verlinkt. Die Invasion dieser Cybermen lässt sich ziemlich einfach beenden, indem die Gallifrey-Festplatte abgeschaltet wird. Falls man an den Schalter drankommt.

      Die Toten aus den RIP-Kammern von 3W verfügen über gut erhaltene Skelette, bekommen also optimale Stahlkörper drumherum. In den Gräbern auf den Friedhöfen sind die Skelette in einem vermoderten Zustand. Die zugehörigen Cybermen werden sich optisch also vermutlich unterscheiden. Unfallopfer wie Danny mit zertrümmerten Knochen können beispielsweise einen unvollständigen Stahlkörper haben.

      Die Toten, die sich haben einäschern lassen, bekommen keine Cybermenkörper. Sie können als Freigeister innerhalb der Matrix für Unruhe sorgen. Damit haben wir nachträglich dann auch das Kriterium für die Toten die Missy zu Beginn der Staffel in die Nethersphere aufgenommen hat, bzw. warum man von unzählig vielen Toten uns speziell diese gezeigt hat. Ihre Leichen verfügen über kein Skelett. Sie eignen sich deshalb für einen Gastauftritt in der Nethersphere im Showdown des 2. Teils.

      Der Zweck der Organisation 3W besteht für Missy also darin, auf der Erde Werbung gegen die Praxis der Einäscherung zu machen, um die Zahl solcher für sie nutzlosen eventuell sogar gefährlichen Toten zu verringern. Der Zweck von 3W für die Episode ist damit aber immer noch auf dem Level der Bedeutungslosigkeit. Wenn man wenigstens im Verlauf der Staffel mal von denen ein Poster gezeigt hätte oder auf irgendeinem Fernsehgerät im Hintergrund einen Werbespot.

      Missy befindet sich auf beiden Seiten der Matrix. Einmal in derselben Realität wie der Doctor und Clara und zum anderen innerhalb der Cyberwelt der Toten. Dort vermutlich in beliebig großer Anzahl als Mobile Intelligent Systems Interface. Missy wird die Matrix in ihrem Sinne programmiert haben, aber sie kann kaum alle Vorgänge innerhalb der Cyberwelt unter Kontrolle haben.

      Entsprach es wirlich der Absicht von Missy, dass die Matrix Tote aus dem Umfeld des Doctors eingesammelt hat? Wer hat die Telefonnummer an Clara weitergegeben? Clara hat Missy jedenfalls nicht als die Frau aus dem Shop erkannt. Und worin das Interesse von Missy an Clara bestehen könnte, wurde bislang nicht ersichtlich.

      Innerhalb der Matrix befinden sich u.a. Claras Mutter und die viktorianische Clara. Möglicherweise war bei einer von ihnen die Umformung des Bewusstseins zur gefühlsreduzierten Cybermen-Version unvollständig und sie hat Clara Oswald heimlich unterstützt. Aber auch Oswin-Dalek kann von der Nethersphere aufgenommen worden sein. Und sie ist natürlich die beste Kandidatin dafür, die Matrix von innen her umzuprogrammieren und Clara Oswald und dem Doctor zu helfen.

      Offen ist noch, warum der Doctor ständig irgenwo Symbole hingemalt hat - am Schluss von "Mummy" hatte er wieder damit angefangen - und warum er sich bei der Regeneration das Gesicht des Römers Caecilius zugelegt hat. Nach seinen eigenen Worten etwas das so wichtig war, dass er es sich nicht einfach sagen konnte.

      Interessant für den 2. Teil ist sicher auch noch Dr. Skarosa. Die Organisation 3W könnte dadurch doch noch ein eigenständiges Profil erhalten. Und als Danny dabei ist, den Delete-Button zu betätigen, spiegelt sich im Display hinter ihm der Junge aus Afghanistan. Analog zum Verlobungsring von Amy könnte das für ihn zu dem Trigger werden, der später seine Erinnerung an Clara zurückbringt.

      Clara nimmt, als sie mit Danny telefoniert, den Zettel mit "just say it" und dann sagt sie zu ihm die three words "I love you". Viele Fans vermuten, dass sie Danny noch etwas anderes sagen wollte, nämlich dass sie schwanger ist. Eine typische Moffatsche Option. Er kann es wahlweise so oder so einsetzen. Wenn Clara als Companion für Staffel 9 bleibt, ist sie selbstverständlich nicht schwanger. Wenn sie nicht als Companion bleibt, wird es nachträglich genau so gemeint gewesen sein, dass sie Danny von ihrer Schwangerschaft berichten wollte.

      Radioactive Man
    • @Radioactiveman Wow, das war glatt richtig bodenständig... Viel mehr als ob sie nun schwanger ist, beschäftigt mich eher die Frage wie sie Danny da raus holen wollen oder ob er tatsächlich nun endgültig die Show verlässt. Sein Körper ist ja nunmal hin, da bleiben nicht viele Optionen.


      Portifex schrieb:

      Wofür braucht der Doctor überhaupt den Schlüssel? Konnte er die Tür nicht auch mal mit einem Schnippen öffnen?


      In den Classics war der Schlüssel doch auch immer so wichtig und High Security. Ich hab mir das so zusammen gemährt: Wenn die Tür offen ist, hat sie eine Art Freund/Feind-Kennung. Wer reindarf kommt rein, auch mit Schnipsen; wer nicht, bleibt draußen. Doch ist die Tür abgeschlossen, naja, zu ist zu.

      André McFly schrieb:

      rose mit holzbein


      Hat mir den Abend versüßt, danke dafür :thumbsup:


      "Vernunft ist nichts Automatisches, jene die sie leugnen können nicht durch sie erobert werden."

      - Ayn Rand (vielleicht der einzige vernünftige Satz von ihr)
    • AlexCrow schrieb:

      Wenn die Tür offen ist, hat sie eine Art Freund/Feind-Kennung. Wer reindarf kommt rein, auch mit Schnipsen; wer nicht, bleibt draußen. Doch ist die Tür abgeschlossen, naja, zu ist zu.

      Ist es nicht eh völlig wurscht, da es ja nur Claras Traum war? So kann man das gesamte Szenario wohl eher unter Einbildung verbuchen...
    • Baldrick schrieb:

      Ist es nicht eh völlig wurscht, da es ja nur Claras Traum war? So kann man das gesamte Szenario wohl eher unter Einbildung verbuchen...


      Ja, von mir aus, aber ich dachte halt, wenn sie schon alle Schlüssel und deren Verstecke kennt, hat ihr der Doctor auch irgendwann mal das mit der Tür erklärt.

      Und ihren Plan dazu hat sie ja im wachen Zustand und mit der Vernunft einer Verzweifelten geschmiedet.


      "Vernunft ist nichts Automatisches, jene die sie leugnen können nicht durch sie erobert werden."

      - Ayn Rand (vielleicht der einzige vernünftige Satz von ihr)
    • Radioactiveman schrieb:

      Clara nimmt, als sie mit Danny telefoniert, den Zettel mit "just say it" und dann sagt sie zu ihm die three words "I love you". Viele Fans vermuten, dass sie Danny noch etwas anderes sagen wollte, nämlich dass sie schwanger ist. Eine typische Moffatsche Option. Er kann es wahlweise so oder so einsetzen. Wenn Clara als Companion für Staffel 9 bleibt, ist sie selbstverständlich nicht schwanger. Wenn sie nicht als Companion bleibt, wird es nachträglich genau so gemeint gewesen sein, dass sie Danny von ihrer Schwangerschaft berichten wollte.


      An diese Möglichkeit habe ich noch gar nicht gedacht, aber es wäre wirklich typisch für Moffat. Wobei ich es nicht unbedingt haben müsste, dass schon wieder eine Moffatsche Companion schwanger ist. Dann würde dem guten Herrn nämlich wirklich nichts Neues mehr einfallen.