8x12 - Tod im Himmel (Death in Heaven)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Cutec schrieb:

      Einspruch! Der Blödsinn mit dem Emotions-Inhibitor in der Brust stammt aus dem ersten Cybusmen-Zweiteiler. Da ging's los.
      Aber dass die Emotionen durchbrechen hatten wir erst in Doomsday.

      Zagreus schrieb:

      oh mein Gott, Moffat hat RTD - ist das heilbar?
      Ja, durch den Satz: "Sie sind gefeuert!" oder auch "Sie sind degardiert!". Danach wird man dann immer wieder abgelehnt, bis man ein Skript geschrieben hat, das wirklich down to Earth ist.

      Zagreus schrieb:

      Es fühlt sich so an, als hätte Moffat hier tatsächlich nur etwas geschrieben um in die Medien/ins Gerede zu kommen und nicht wie sonst den Fokus auf eine gute Geschichte gelegt - sehr schade.
      Willkommen in der Welt eines JNT und RTD. Wobei hier die Frage lautet: Hat Moffat dies wie JNT gemacht, um die Serie ins Gerede zu bringen oder wie RTD, um sich selbst ins Gerede zu bringen.
      4thdoc 11thdoc 1stdoc 2nddoc 8thdoc 9thdoc 6thdoc 12thdoc 7thdoc 3rddoc 5thdoc Wardoc 10thdoc
    • sebbl schrieb:

      Nachdem Clara behauptet hatte, sie sei der Doctor, und dann der veränderte Vorspann folgte, bin ich Moffat wirklich für einen Moment auf den Leim gegangen.
      Moffat is messing with us... und mit welcher Konsequenz das durchgezogen wurde: sogar Jennas Name kam vor Capaldi! :D

      Übrigens, Augen: die Umarmung am Ende hatte es wirklich in sich! Die Augen der beiden, vor jeweils dem anderen versteckt, die waren wirklich mehr als intense! Tolle Szene.
      • DoctorClara.jpg

        47,61 kB, 720×406, 188 mal angesehen

    • Aber dass die Emotionen durchbrechen hatten wir erst in Doomsday.

      Naja, jain. Dass ein Cybusman die Blockade aus eigenem Antrieb überwindet war in "Doomsday", aber schon im Zweiteiler hatten wir die Cybuswoman bei der der Chip nicht mehr funktioniert und die von ihrem vorherigen Leben zu faseln beginnt und später die große Cybermen-kriegen-Emotionen-und-fliegen-in-die-Luft-Szene.
      Doctor Who doesn't just travel in time, he travels in genre
      -Toby Hadoke, Timelash 2017

      Seil ist Geil
      -Cutec, Timelash 2017
    • Die war aber beschädigt! Hier war das nicht der Fall oder doch? So ganz ersichtlich wurde das nicht. Clara sollte den Chip einschalten, aber warum? Danny war doch schon konvertiert. Hat sein Name oder Claras Name ihn zurückgeholt? Wenn ja, wieso sollte dies kein zweites Mal passieren? Ein weiteres Plothole!

      @sebbl: Habe ich nicht mitbekommen. Könntest du mal den Satz zitieren oder den Timecode nennen?
      4thdoc 11thdoc 1stdoc 2nddoc 8thdoc 9thdoc 6thdoc 12thdoc 7thdoc 3rddoc 5thdoc Wardoc 10thdoc
    • Xandro schrieb:

      Soll der Endgültige Abschied nicht im Weihnachtsspezial sein?
      Ich mein sowas mal gelesen zu haben.
      Es gab vorher ein Interview mit Jenna Colema, in dem sie zu Weihnachtsspecial gesagt hat "Sie haben bereits begonnen zu drehen". Dafür war für mich zumindest klar, dass sie nicht mehr dabei sein würde.

      Balko schrieb:

      Ja, durch den Satz: "Sie sind gefeuert!" oder auch "Sie sind degardiert!". Danach wird man dann immer wieder abgelehnt, bis man ein Skript geschrieben hat, das wirklich down to Earth ist.
      Na, ganz so drastisch würde ich das nun nicht sehen. Zwar hat er mit diesem Finale meiner Meinung nach echt tief ins Klo gegriffen, das macht aber noch keinen schlechten Showrunner aus ihm. Steven Moffat hat's drauf, das wissen wir. Das hat er in den letzten Staffeln sehr gut unter Beweis gestellt. Er sollte sich einfach wieder auf das besinnen, was er kann. Spannende Geschichten schreiben und mit den "Plot-Twists" sparsamer umgehen.
    • Ebenfalls eine starke Stelle, bei der man Capaldis Können sehen konnte: die Stelle mit ihm und Danny. Kein "I'm sorry! I'm so sorry!" Capaldis Doctor muss nicht sagen, wie leid es ihm tut, man sieht es ihm einfach an!
      Capaldi ist allein durch seine Mimik (nicht jetzt nur in der Szene, sondern ganz allgemein) schon zu einem der tragischsten Doctors geworden, finde ich. Er kann so viel ohne Worte ausdrücken, das ist einfach beeindruckend!
    • Wünsche für Weihnachten!
      Moffat sollte die Auflösung seiner Story Arcs anderen Autoren überlassen. Er kann immer sehr gut Spannung und Rätsel aufbauen, aber bei der Auflösung bricht bei ihm regelmäßig die Logik zusammen. Warum hat Missy die Telefonnummer der Tardis weitergegeben und Clara und den Doctor zusammengeführt? Weil Clara den Doctor dazu bringt, die Hölle aufzusuchen. Gut. Aber, auch wenn es das ist, was ich vorher dazu gesagt hatte, warum? Drehbuchwillkür. Es gab nirgends auch nur den Hauch eines Grundes dafür. Die Gallifrey Matrix, 3W, die Armee von Cybermen, alles geschah ohne den Doctor. Seine Anwesenheit in St. Pauls war für die Handlung unerheblich. Missy hätte den Doctor auch bei jeder anderen Gelegenheit mit ihrem Geburtstagsgeschenk überraschen können. Auch an Clara und Danny zeigte Missy nicht das geringste Interesse.

      Wie hat Unit an all den Cybermen vorbei die Tardis aus St. Pauls bergen können? Zumal die Tardis ja in einer kaum für Unit so einfach zugänglichen Paralleldimension gelandet ist. Drehbuchwillkür. Und dass die Tardis sich dann an Bord des Unit-Flugzeuges befand, spielte für die Handlung auch absolut keine Rolle.

      Wie ist Danny von seinem Grab aus als Cyberman nach St. Pauls gekommen? Wieso hat er Clara zum Friedhof gebracht? Drehbuchwillkür. Wieso kann er unter dem Cyberman-Helm sein altes Menschengesicht sichtbar machen? Drehbuchwillkür. Plastik-Rory hat Amy getötet, aber Stahl-Danny wendet sich nicht gegen Clara. Drehbuchwillkür. Danny wird zum Supersoldaten, der den Doctor davor bewahrt, die für ihn problematische Entscheidung zu treffen und sich dabei die Hände schmutzig zu machen. Clara trifft die Entscheidung, Danny's Persönlichkeit auszulöschen, und kein Doctor kommt herbei, um sie davor zu bewahren. Soll das der Dank dafür sein, dass sie ihn daran gehindert hat, Gallifrey zu vernichten? Osgood ist tot, aber Kate wird von ihrem zum Cyberman konvertierten Dad gerettet. Man hätte darauf verzichten sollen, dem Brigadier das anzutun.

      Beim Pub Viewing kam mir das alles jedenfalls falsch gewichtet vor. Aber ich werde mir die Episode selbstverständlich weitere Male ansehen und dann erfahrungsgemäß einen besseren Eindruck davon bekommen. Üblicherweise ist es ja diese emotionale Seite, durch die Moffat immer wieder bei den Zuschauern Riesenerfolg hat, während ich zusätzlich ein schlüssiges Drehbuch erwarte.

      Auch wenn Logik bei Moffat nicht viel zählt, das Erscheinen von Danny am Ende der Episode zeigt, dass die Matrix nach wie vor in Betrieb ist. Die Toten - oder zumindest eine Auswahl davon - befinden sich nach wie vor dort. Missy kann ihre sinistren Pläne fortsetzen, Osgood und Danny können immer noch gerettet werden. Und Danny scheint immer noch über seine vollständige Persönlichkeit zu verfügen. Dass er im Hades zurückbleibt und stattdessen den Jungen aus Afghanistan in die Welt der Lebenden zurückschickt, war vorhersehbar. Abgesehen davon, war es auch der Punkt, wo ich mit Moffat auf Anhieb übereinstimme. Es war nachvollziehbar, es war logisch und es war genau so, wie der Charakter von Danny im Laufe der Staffel aufgebaut worden war.

      Die Lücken im Plot, die Moffat gelassen hat, sollten dringend gestopft werden. Ein Job für den Weihnachtsmann. Ein Job für Santa. Da ich nicht religiös bin, schickt gerade Amelia stellvertretend für mich ein Gebet an ihn ab.

      Radioactive Man

      Hier das Extra ->
    • thunder_burn schrieb:

      Es gab vorher ein Interview mit Jenna Colema, in dem sie zu Weihnachtsspecial gesagt hat "Sie haben bereits begonnen zu drehen". Dafür war für mich zumindest klar, dass sie nicht mehr dabei sein würde.
      Es gab auch schon Set-Photos mit ihr.

      thunder_burn schrieb:

      Na, ganz so drastisch würde ich das nun nicht sehen. Steven Moffat hat's drauf, das wissen wir. Das hat er in den letzten Staffeln sehr gut unter Beweis gestellt. Er sollte sich einfach wieder auf das besinnen, was er kann. Spannende Geschichten schreiben und mit den "Plot-Twists" sparsamer umgehen.
      Ich denke, was Moffat braucht ist jemanden, der ihn stoppt. Unter RTD hatte er das noch, auch wenn RTD behauptet niemals in Moffats Skripts herumgeschrieben zu haben, wahrscheinlich hat sich Moffat da noch zurückgehalten. Jetzt hat er keinen mehr und daher verzettelt er sich in seinen viel zu abgehobenen Ideen. Entweder stellt man ihn einen Co-Showrunner an die Seite, der ihn ein wenig unter Kontrolle hält oder er muss erst einmal wieder Abstand zur Serie und ganz besonder seiner aktuellen Vision der Serie gewinnen.
      4thdoc 11thdoc 1stdoc 2nddoc 8thdoc 9thdoc 6thdoc 12thdoc 7thdoc 3rddoc 5thdoc Wardoc 10thdoc
    • Balko schrieb:

      Die war aber beschädigt! Hier war das nicht der Fall oder doch? So ganz ersichtlich wurde das nicht. Clara sollte den Chip einschalten, aber warum? Danny war doch schon konvertiert. Hat sein Name oder Claras Name ihn zurückgeholt? Wenn ja, wieso sollte dies kein zweites Mal passieren? Ein weiteres Plothole!

      @sebbl: Habe ich nicht mitbekommen. Könntest du mal den Satz zitieren oder den Timecode nennen?


      Osgood sagt da irgendwas, dass sie (also Missy) als Premierminister nicht so schlecht gewesen wäre, gib mir einen Moment das nochmal anzusehen
    • Clara sollte den Chip einschalten, aber warum? Danny war doch schon konvertiert.

      Er wird halt die "Emotionen-Weg-App" die ihm in der letzten Folge im "Paradies" angeboten wurde (so verliert diese Generation der Cybermen ja ihre Emotionen; sie werden mit ihren Sünden und Schuldgefühlen konfrontiert und entscheiden sich für die Emotionslose Alternative) nicht gedrückt haben und dann so wie er war zurückgeschickt worden sein. Was zeigt: Der A.I.-Assistent war völlig nutzlos. Der konnte nicht mal diese eine Sache kontrollieren bevor es losging.
      Doctor Who doesn't just travel in time, he travels in genre
      -Toby Hadoke, Timelash 2017

      Seil ist Geil
      -Cutec, Timelash 2017
    • Nur mal so: Die Ponds waren 2 1/2 Staffeln dabei und hatten nie ein richtiges Christmas Special oder haben in den beiden, in denen sie aufgetreten sind, absolut gar keine Rolle gespielt und waren nur komplette Randcharaktere. Warum sollte Clara nicht zurückkommen, selbst wenn sie im Christmas Special kaum bis gar nicht auftritt? Solange da noch nichts offiziel bestätigt wurde, werde ich daran zweifeln, dsas wir das Letzte von ihr gesehen haben.
      4thdoc 11thdoc 1stdoc 2nddoc 8thdoc 9thdoc 6thdoc 12thdoc 7thdoc 3rddoc 5thdoc Wardoc 10thdoc
    • Osgood sagt da irgendwas, dass sie (also Missy) als Premierminister
      nicht so schlecht gewesen wäre, gib mir einen Moment das nochmal
      anzusehen

      Sie sagt dass UNIT Akten über alle ehemaligen Premierminister hat und das sie nicht mal der schlimmste war.
      Doctor Who doesn't just travel in time, he travels in genre
      -Toby Hadoke, Timelash 2017

      Seil ist Geil
      -Cutec, Timelash 2017
    • sebbl schrieb:

      Balko schrieb:

      Die war aber beschädigt! Hier war das nicht der Fall oder doch? So ganz ersichtlich wurde das nicht. Clara sollte den Chip einschalten, aber warum? Danny war doch schon konvertiert. Hat sein Name oder Claras Name ihn zurückgeholt? Wenn ja, wieso sollte dies kein zweites Mal passieren? Ein weiteres Plothole!

      @sebbl: Habe ich nicht mitbekommen. Könntest du mal den Satz zitieren oder den Timecode nennen?


      Osgood sagt da irgendwas, dass sie (also Missy) als Premierminister nicht so schlecht gewesen wäre, gib mir einen Moment das nochmal anzusehen


      Ungefähr bei 20 Minuten, als der Doctor mit Osgood spricht.
      Sie sagt dort, sie hätten Akten(?) über alle Premierminister und "she wasn't even the worst" über Missy
    • @Balko
      Womit ich mich dann wieder veräppelt fühlen würde... Im Moment wird einem einfach nur noch die lange Nase gezeigt. Im Sinne von: "Schau mal so ist das..." und eine Folge später "Haha... Das hast du Idiot doch nicht wirklich geglaubt, oder?"

      Das ist einfach nur ganz faules und einfallsloses Schreiben. Ich hab ja gar nichts dagegen, wenn ich mal etwas an der Nase herumgeführt werde oder kleine Details nicht so sind, wie sie zuerst scheinen. Aber hier wird einem einfach nur noch ein ums andere Mal die Pfanne ins Gesicht gehauen.

      Btw.: War ich eigentlich zu sehr damit beschäftigt, in die Tischkante zu beißen oder wurde über die Boyfriend-Sache wirklich kein einziges Wort mehr verloren?

      Nachtrag:
      Den Weihnachtsmann werden wir wohl tatsächlich wiedersehen:


      Es sei denn.. Ach lassen wir das, hab genug geschimpft.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von thunder_burn ()

    • Radioactiveman schrieb:


      Die Lücken im Plot, die Moffat gelassen hat, sollten dringend gestopft werden. Ein Job für den Weihnachtsmann. Ein Job für Santa. Da ich nicht religiös bin, schickt gerade Amelia stellvertretend für mich ein Gebet an ihn ab.

      Der Weihnachtsmann hat nichts mit Religion zu tun.
      Soweit ich war er urprünglich eine WErbefigur von Coca Cola (was aber wohl nur zum teil stimmt vermute ich... wenn überhaupt) aber mit Religion trotzdem nix.
      Er ist einfach die beliebte Commerzfigur fpr die Geschenke (das Christkind hingegen ist eher im bereich Religion anzusiedeln...)

      Dennoch bin ich jetzt ziemlich gespannt was jetzt im Sezial noch kommt.
      Zumal ich da so viele Gerüchte gehört habe (von denen die meisten wohl nicht stimmen aber nun gut)

      Was mir übrigens noch zu den fliegenden Cybermen einfällt hoffe ich doch, das sie dies in Zukunft wieder Iron Man überlassen werden und nicht mehr rumfliegen. ^^
    • Ich fnd die Folge gut, aber nichts besonderes. Ja einige Sachen blieben leider offen. Das am Ende Kate auch noch überlebt, naja hätte nicht sein müssen.
      Das Cybermen fliegen können war auch etwas ungewohnt. Dafür waren die Szenen auf dem Friedhof richtig gut und grusselig.
      Aber wieso haben im Flugzeug die Soldaten nicht eingegriffen als sich Missy befreite? Die standen auch nur doof rum obwohl sie ja die Handschellen sehen mussten.
      Die Geschichte ansich war gut erzählt, schade das Mr. Pink und Clara jetzt nicht mehr dabei sind. Mochte sie am Ende jetzt doch ganz gerne.