Was ist die schlechteste Folge von Staffel 8?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Was ist die schlechteste Folge von Staffel 8?

      Was ist die schlechteste Folge von Staffel 8? 47
      1.  
        Deep Breath (0) 0%
      2.  
        Into the Dalek (0) 0%
      3.  
        Robots of Sherwood (10) 21%
      4.  
        Listen (3) 6%
      5.  
        Time Heist (1) 2%
      6.  
        The Caretaker (0) 0%
      7.  
        Kill the Moon (9) 19%
      8.  
        Mummy on the Orient Express (0) 0%
      9.  
        Flatline (0) 0%
      10.  
        In the Forest of the Night (21) 45%
      11.  
        Dark Water / Death in Heaven (3) 6%
      Siehe Feld.
      THEY SAY CHANGE IS GOD

      P.S.: Sollten Sie Dr. Allen sehen, erschießen Sie ihn und lösen
      Sie den Körper in Säure auf. Verbrennen Sie ihn auf keinen Fall.
    • "Robot of Sherwood" hat immerhin den hervorragenden Ben Miller. Mir haben auch die Roboter vom Look her sehr gefallen und ich mochte die Musik. Auch wenn der Humor weitestgehend genau das war, was ich bei Capaldi nicht mehr sehen wollte, musste ich manchmal auch echt schmunzeln. Ich will die Folge jetzt nicht schön reden, aber schlimm finde ich sie jetzt wirklich nicht. Objektiv betrachtet ist das alles natürlich schon irgendwo zwischen grenzwertig und miserabel, aber mich hat die Folge gut unterhalten. Hätte einer der besten Staffeltiefpunkte werden können, hätte Mr. Cotrell Boyce nicht dermaßen... ihr wisst schon.

      Daher ist für mich eindeutig "In the Forest of the Night" die schlechteste Folge der Staffel, der ganzen Moffat-Ära eigentlich - und das obwohl ich die Staffel unter'm Strich klasse fand. Aber bei der Folge stimmte nun wirklich nicht viel. Die Kamerafahrt vor dem Intro war toll, die Klasse irgendwie nett und ein paar Charaktermoment nicht schlecht, aber sonst eine schlechte Folge.
      "The world would be a poorer place without Doctor Who." - Steven Spielberg
    • Sherwood fand ich schon ziemlich schlecht, aber In the Forest of the Night war wirklich übel. Da stimmte so rein gar nichts dran. Das ist eine der Folgen die ich mir bestimmt nie nie wieder antun werde - und ich habe den Web Planet zwei Mal gesehen. ;)


      "Die Welt ist echt voll von Arschlöchern, rechtlich abgesicherten Arschlöchern."*
      *Das ist die Meinung des Kängurus und nicht notwendigerweise die Meinung des Autors. (Anm. des Autors)
    • Auch wenn die Tatsache, dass der Sheriff ein Roboter/Cyborg ist, rausgeschnitten wurde und der goldene Pfeil Schwachfug deluxe ist, fand ich die Folge doch besser als die um den Wald.
      Löffelfechten, Errol Flynn-Robin, das Abseilen an der Fahne... Ganz schön kitschig, aber in sich in meinen Augen stimmiger als der Wald auf dem Ozean, der... ach, ich will die Folge einfach wieder vergessen. So wie Love & Monsters, die soll es angeblich mal gegeben haben...
    • Sherwood hat den "großartigen" Ben Miller? Ach nö... der behauptet in Interviews er wäre von klein auf Fan der Serie gewesen. Dabei kenne ich seinen Klassenkameraden, der mir versichert hat, dass Ben sich über Doctor Who Fans lustig gemacht hat, weil er sich zu cool dafür hielt. Und er hat wohl auch dauernd gelogen. Macht ihn mir nicht sympathsich. ;)
    • Eigentlich habe ich keine "schlechteste" Folge. Die ganze Staffel war großartig (für mich), die einzige Folge, bei der ich länger einen negativen Nachgeschmack hatte, war "Kill the moon" - aber auch die hat mir beim Schauen noch so viel Spaß gemacht, dass mir die Mängel erst im Nachhinein so richtig unangenehm wurden.

      Pascal schrieb:

      Sherwood hat den "großartigen" Ben Miller? Ach nö... der behauptet in Interviews er wäre von klein auf Fan der Serie gewesen. Dabei kenne ich seinen Klassenkameraden, der mir versichert hat, dass Ben sich über Doctor Who Fans lustig gemacht hat, weil er sich zu cool dafür hielt. Und er hat wohl auch dauernd gelogen. Macht ihn mir nicht sympathsich.

      Ich finde Ben Miller zwar auch nicht "großartig", das wäre echt übertrieben, aber unsympathischer macht ihn mir diese Anekdote auch nicht. Und wenn, wäre das so wichtig? Hintergrund- und Triblial-wissen ist ja was schönes (ist es tatsächlich), aber es sollte doch auch bitte relevant sein, wenn man es in eine Bewertung miteinbezieht. Ob der Schauspieler, der Robin Hood gespielt hat, als Teenager gelogen hat und ein Snob war, ändert halt nicht wirklich irgendwas an der Folge.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Kaptain Knotter ()

    • Pascal schrieb:

      Sherwood hat den "großartigen" Ben Miller? Ach nö... der behauptet in Interviews er wäre von klein auf Fan der Serie gewesen. Dabei kenne ich seinen Klassenkameraden, der mir versichert hat, dass Ben sich über Doctor Who Fans lustig gemacht hat, weil er sich zu cool dafür hielt. Und er hat wohl auch dauernd gelogen. Macht ihn mir nicht sympathsich. ;)


      Ich sagte nicht "großartig" sondern "hervorragend". Neben einem Tata ragt auch ein Fiat hervor, was nicht heißt dass eben dieser ein großartiges Auto ist. Davon abgesehen - ganz gleich was der Mann privat vielleicht für ein Trottel ist, die Rolle hat er sehr gut gespielt. Da wird mir hier kaum jemand widersprechen.
      "The world would be a poorer place without Doctor Who." - Steven Spielberg
    • "Kill the Moon" hat mich am meisten geärgert - die hatten 'nen Mond als Szenerie, und eine Raumstation. Und Monster. Was hätte man damit alles anstellen können. Und dann so eine doofe Story, die ihre Elemente immer nach ein paar Minuten auf den Boden schmeisst und nicht mehr beachtet, und gegen Ende auch noch gaga wird.
    • Salyavin schrieb:

      Pascal schrieb:

      Sherwood hat den "großartigen" Ben Miller? Ach nö... der behauptet in Interviews er wäre von klein auf Fan der Serie gewesen. Dabei kenne ich seinen Klassenkameraden, der mir versichert hat, dass Ben sich über Doctor Who Fans lustig gemacht hat, weil er sich zu cool dafür hielt. Und er hat wohl auch dauernd gelogen. Macht ihn mir nicht sympathsich. ;)


      Ich sagte nicht "großartig" sondern "hervorragend". Neben einem Tata ragt auch ein Fiat hervor, was nicht heißt dass eben dieser ein großartiges Auto ist. Davon abgesehen - ganz gleich was der Mann privat vielleicht für ein Trottel ist, die Rolle hat er sehr gut gespielt. Da wird mir hier kaum jemand widersprechen.


      Nee...wollte nur durchgeben, warum ich überhaupt keinen Zugang zu dem Mann finden konnte. Und einen grinsenden happy-go-lucky Robin Hood zu spielen fand ich jetzt auch nicht schauspielerisch anspruchsvoll.
    • HörbuchJunkie schrieb:

      Auch ich habe für die Waldfolge gestimmt.
      Bei den anderen beiden sehr schlimmen Folgen (Kill the Moon / Sherwood) blieb es beim Fremdschämen.
      In der Waldfolge habe ich fast durchgehend meinen Kopf auf den Schreibtisch gedroschen.


      Leute, warum schaut Ihr Euch die Serie überhaupt an, wenn Ihr Euch bei der Hälfte der Folgen selbst verstümmelt? Ich habe das ganze relaxter gesehen. Ich trauere der vergeudeten Lebenszeit nicht mehr hinterher.

      Salyavin schrieb:

      Pascal schrieb:

      Sherwood hat den "großartigen" Ben Miller? Ach nö... der behauptet in Interviews er wäre von klein auf Fan der Serie gewesen. Dabei kenne ich seinen Klassenkameraden, der mir versichert hat, dass Ben sich über Doctor Who Fans lustig gemacht hat, weil er sich zu cool dafür hielt. Und er hat wohl auch dauernd gelogen. Macht ihn mir nicht sympathsich. ;)


      Ich sagte nicht "großartig" sondern "hervorragend". Neben einem Tata ragt auch ein Fiat hervor, was nicht heißt dass eben dieser ein großartiges Auto ist. Davon abgesehen - ganz gleich was der Mann privat vielleicht für ein Trottel ist, die Rolle hat er sehr gut gespielt. Da wird mir hier kaum jemand widersprechen.


      Ach, jetzt weiß ich endlich, was eine herausragende Leistung ist. Unter den Blinden ist der Einäugige König. Außerdem kann man unter lauter guten Leuten auch mit schlechten Leistungen herausragen. Ich sollte Arbeitszeugnisse künftig auf solche Formulierungen untersuchen.

      1. 9thdoc 2. 2nddoc 3. 1stdoc 4. 7thdoc 5. 4thdoc 6. 12thdoc 7. 11thdoc 8. 8thdoc 9. 6thdoc 10. 10thdoc 11. 3rddoc 12. 5thdoc
    • Pascal schrieb:

      Salyavin schrieb:

      Pascal schrieb:

      Sherwood hat den "großartigen" Ben Miller? Ach nö... der behauptet in Interviews er wäre von klein auf Fan der Serie gewesen. Dabei kenne ich seinen Klassenkameraden, der mir versichert hat, dass Ben sich über Doctor Who Fans lustig gemacht hat, weil er sich zu cool dafür hielt. Und er hat wohl auch dauernd gelogen. Macht ihn mir nicht sympathsich. ;)


      Ich sagte nicht "großartig" sondern "hervorragend". Neben einem Tata ragt auch ein Fiat hervor, was nicht heißt dass eben dieser ein großartiges Auto ist. Davon abgesehen - ganz gleich was der Mann privat vielleicht für ein Trottel ist, die Rolle hat er sehr gut gespielt. Da wird mir hier kaum jemand widersprechen.


      Nee...wollte nur durchgeben, warum ich überhaupt keinen Zugang zu dem Mann finden konnte. Und einen grinsenden happy-go-lucky Robin Hood zu spielen fand ich jetzt auch nicht schauspielerisch anspruchsvoll.


      Ich glaube Du verwechselst Ben Miller mit Tom Riley ;)
      "The world would be a poorer place without Doctor Who." - Steven Spielberg