Twin Peaks

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mario schrieb:

      Im Großen und Ganzen muss ich sagen, wenn die Serie nicht Twin Peaks heißen würde und ich nicht bereits auf Grund dass ich das Original kenne daran interessiert wäre, was mit Cooper passiert, würde ich die Serie nicht weitergucken.
      D.h. Du bist nicht offen für Neues?

      Mario schrieb:

      Die Serie ist absolut nichts für Neueinsteinger und auch nicht wirklich etwas für Leute, die das Original mochten, aber an sich nicht die großen David Lynch Fans sind.
      Die "Leute-die-damals-die-Serie-mögen-aber-nichts-mit-David-Lynch-anfangen-können" gibt es nicht mehr. Die Serie ist wegen ihrer Andersartigkeit zum Kult geworden. Gäbe das ganze Mysterium nicht, dann wäre Twin Peaks in Vergessenheit geraten. Ich glaube nicht, dass wegen der Krimiserie Twin Peaks plus einiger Soap-Inhalte, so eine große Fanbase entstanden wäre.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Toriana ()

    • Torian schrieb:

      D.h. Du bist nicht offen für Neues?
      Ganz sicher nicht. Aber wenn eine Serie mich nach vier Episoden noch nicht geschafft zu überzeugen, schalte ich normalerweise nicht wieder ein. Meistens gebe ich sogar schon nach der zweiten oder dritten Episode auf. Und wenn man diese Fortsetzung losgelöst vom Original betrachten würde, würde sie mich als Serie ganz sicher ansprechen und dazu verleiten weiterzugucken.

      Torian schrieb:

      Die "Leute-die-damals-die-Serie-mögen-aber-nichts-mit-David-Lynch-anfangen-können" gibt es nicht mehr. Die Serie ist wegen ihrer Andersartigkeit zum Kult geworden. Gäbe das ganze Mysterium nicht, dann wäre Twin Peaks in Vergessenheit geraten. Ich glaube nicht, dass wegen der Krimiserie Twin Peaks plus einiger Soap-Inhalte, so eine große Fanbase entstanden wäre.
      Dem möchte ich mal komplett widersprechen. Verglichen mit anderen Lynch Projekten ist Twin Peaks ziemlich bodenständing. Und gerade die Mischung aus all diesen Aspekten (Krimiserie, Kleinstadtsoap, Mystery, ein bisschen surrealen Horror) hat die Serie zum Kult werden lassen, nicht einfach nur die surreallen Aspekte, die Lynch nun überspielt - zumindest in diesem Kontext.
      4thdoc 11thdoc 1stdoc 2nddoc 8thdoc 9thdoc 6thdoc 2_1Doc 7thdoc 3rddoc 5thdoc Wardoc 10thdoc
    • Meine Meinung zum Auftaktzweiteiler zusammengefasst: Ich sehe es weitestgehend so wie @Mario, betrachte es aber nicht ganz so kritisch. Die Probleme sind also dieselben, aber ich lasse mir damit nicht diese ansonsten dennoch sehr schönen Folgen vermiesen, sondern sehe es halt ein bisschen getrennt.
      "When you fire that first shot, no matter how right you feel, you have no idea who's going to die!
      You don't know whose children are going to scream and burn! How many hearts will be broken!
      How many lives shattered! How much blood will spill until everybody does
      what they were always going to have to do from the very beginning.
      Sit down and talk!"
    • Mario schrieb:

      Wenn ich aber eine Fortsetzung der Serie gucke, möchte ich auch genau das serviert bekommen - eine Fortsetzung, die zumindest im Ton dem Original ähnlich ist.
      dann hat dir die fortsetzung der x-files bestimmt gefallen . die fand ich dafür misslungen , da der stil der 90er jahre einfach nicht mehr zeitgemäss ist . ich habe ganz stark gehofft , dass es eben nicht eine simple fortsetzung wird , sondern - nach einem vierteljahrhundert - eine ziemlich verrückte mutation . twin peaks stand damals quer in der fernsehlandschaft , und genau das erwarte ich auch diesmal : dass es den aktuellen sehgewohnheiten widerspricht .
      --
      -- dubbing is evil --
      --

    • Bei The X-Files ist der Grundtun der Serie für mich düster, geheimnisvoll, und man weiß, dass da irgendwo, irgendetwas, irgendjemand lauert. Das ist etwas, was man ganz einfach auch heute noch umsetzen können sollte. Wenn man dies natürlich mit den gleichen stilistischen Mittel der 90er versucht umzusetzen, dann funtkioniert das natürlich nicht so gut.

      Hier habe ich das Problem, dass Twin Peaks für mich immer eher die schrullige Seite von Lynch zeigte, weniger die surreale, die beherrscht aber die Fortsetzung. Und es ist nicht einmal so, dass ich sie nicht mag. Sie ist verdammt gut gemacht und wenn man sowieso Fan von Lynch ist, dann wird man sie lieben. Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass wenn ich dann später die BluRay haben werde und mir die Folgen noch einmal ansehen werde, ich sehr viel wohlwollender sein werde, da mir durchaus klar ist, dass ein Großteil meiner negativen Einstellung derzeit von enttäuschten Erwartungen geprägt ist.
      4thdoc 11thdoc 1stdoc 2nddoc 8thdoc 9thdoc 6thdoc 2_1Doc 7thdoc 3rddoc 5thdoc Wardoc 10thdoc
    • Mario schrieb:

      Bei The X-Files ist der Grundtun der Serie für mich düster, geheimnisvoll, und man weiß, dass da irgendwo, irgendetwas, irgendjemand lauert.
      Düster ja, aber am geheimnisvollsten bleibt Twin Peaks. U.a. weil der Zuschauer nichts erklärt kriegt. Mystery pur! In Akte X erfährt der Zuschauer wenigstens etwas, während Mulder und Scully weiterhin im Dunkeln tappen. Ein Akte X-Folge wird schnell aufgeklärt und danach ist sie langweilig. Twin Peaks bleibt geheimnisvoll und das seit Jahren noch.

      Was ist besser? ;)

      Wie gesagt, die Folgen kann ich nicht sehen, weil ich kein Pay-TV habe. Ich freue mich auch die Blu-ray. :P Wenn jede Folge so wird...



      ...YEAAAAAAH, geiler Scheiß! So macht Twin Peaks mehr Spaß! :thumbsup:

      Mario schrieb:

      eher die schrullige Seite von Lynch zeigte
      Was meinst Du? Wenn er Gordon Cole spielt oder wenn Papa Palmer auf den Sarg draufhüpft?



      @Karou
      1) Beweise! Egal, ich glaub's Dir. ;)
      2) Die Diva-Geschichte stimmt auch. Hatte ich vergessen zu erwähnen. Danke.
      3) Ich habe das Wort "etwas" dazugepackt. Dies zu meiner Rettung. ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Toriana ()

    • So. Ich bin nun ein wenig schlauer und kann Balko's Ausführungen in keinster Weise nachvollziehen. Lynch präsentiert genau das, was wir erwartet haben - eine Fortsetzung! Eine Fortsetzung, die aber 25 Jahre später spielt.
      Twin Peaks wurde zwar von Lynch & Frost erdacht, aber es waren auch andere Drehbuchschreiber und Regisseure beteiligt, die die eben nicht lynchesk unterwegs waren. Fire Walk with Me soll man, nein, MUSS man als Vergleich zur Rate ziehen. Der Ort Twin Peaks ist nur einer von vielen Orten, wo das absolute Böse herrscht. Es kann überall passieren, siehe South Dakota oder Las Vegas.
      Und anscheinend ist das FBI oder eine geheime Regierung - hoppla, Akte X ;) - auf der Spur nach der Black Lodge. Wie wird Cooper in unsere Welt zurückkehren? Wie einst Jeffries in dem Twin Peaks-Film? Wird Windom Earle auch noch ein Gesprächsthema werden? Ich bin gespannt. :thumbup:



      Edit:

      Es geht los mit den verschiedenen Fan-Theorien!





      :lach:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Toriana ()

    • Twin Peaks

      Per Showtime, Twin Peaks now has the most streaming viewers ever for an original series debut — with the highest percentage of streaming viewership of any Showtime original to date. The network also cited its biggest weekend and day (May 21) of streaming sign-ups, additions no doubt fueled by the revival of the long-dead ABC drama. “In the world that we live in now, offering original programming that attracts new subscribers is our primary business objective,” Showtime president and CEO David Nevins said in a statement. "By that standard, the Twin Peaks premiere is the biggest single-night driver we’ve ever had.”

      hollywoodreporter.com/live-fee…n-skews-streaming-1008141
    • Da Torian es anscheinend nicht verstehen will, noch einmal: Ich habe nie gesagt, dass es schlecht ist. Wenn die Serie nicht Twin Peaks heißen würde, würde ich es wahrscheinlich besser finden. Aber es heißt nun einmal Twin Peaks und da erwarte ich, was drauf steht und nicht eine Fernsehserie im Stile von Lynchs Filmwerken. Das hier viele mit anderen Erwartungshaltungen rangegangen sind und die Fortsetzung deswegen jetzt total super finden kann ich nachvollziehen, aber man sollte sich dann nicht hinstellen und so tun als ob Leute, die enttäuscht sind, weil sie etwas anderes erwartet haben, irgendwie in ihrer Bewertung des Ganzen falsch liegen. Besonders da wir ja mal abgesehen davon, wie wir es subjektiv bewerten, alle der gleichen Meinung sind: Es ist typisch Lynch, großartig gemacht etc., aber es hat eben ein anderes Feeling als die Originalserie es hatte.
      4thdoc 11thdoc 1stdoc 2nddoc 8thdoc 9thdoc 6thdoc 2_1Doc 7thdoc 3rddoc 5thdoc Wardoc 10thdoc
    • Mario schrieb:

      Ich habe nie gesagt, dass es schlecht ist.
      Aus Deiner Kritikhaltung lese ich aber nur "schlechtes" raus. Twin Peaks wurde zwar von Mark Frost und David Lynch initiiert, aber es waren auch andere Regisseure und Autoren beteiligt. Sie sorgten für die Abwechslung bzw. den Soap-Overkill. Ähnlich verhält es sich bei Star Wars, wobei der Schöpfer nicht David Lynch ist. :D

      Mario schrieb:

      aber man sollte sich dann nicht hinstellen und so tun als ob Leute
      Dafür ist aber ein Forum da und wer laut in den Wald schreit... Naja, Du weißt schon. ;)
    • Soll ich mich jetzt etwa entschuldigen, dass es gerade diese Mischung aus all diesen verschiedenen Elementen (Soap Opera, Kleinstadtdrama, Krimi, Mystery, Horror, vermengt mit surrealen Erzähl- und Stilelementen) war, die mich zu einem Fan von Twin Peaks gemacht hat und nicht der Umstand, dass es von David Lynch und Mark Frost gemacht wurde? Nur weil es bei den meisten anderen hier anscheinend anders was? Und ja, gerade deswegen habe ich auch etwas anderes erwartet.

      Nur um es noch einmal, zum x-ten Male zu wiederholen, dass bedeutet bei Weitem nicht, dass das was uns präsentiert wurde, schlecht war, nur eben etwas anderes als ich (und wahrscheinlich auch viele andere Leute, die eben keine reinen Lynch-Fans sind) erwartet haben. Und ich bin deswegen enttäuscht. Wenn man sich jetzt schon deswegen rechtfertigen muss, weiß ich nicht, ob ich weiterhin überhaupt an Diskussionen hier teilnehmen will, da das wirklich absolut lächerlich ist. Wir können gerne darüber diskutieren, ob es sinnvoll ist, dass Lynch hier jetzt so freie Hand hat und die Serie deshalb inhaltlich nur halbwegs etwas mit dem Original zu tun hat, ganz zu schweigen davon, dass es tonal und stilitisch gesehen kaum noch etwas mit der alten Serien am Hut hat. Oder darüber wie die neuen Charaktere eingeführt wurden, wie diese einem gefallen, wie die Handlungen einem zusagen, etc. Aber jedem, der eine andere Auffassung aufgrund einer abweichenden Erwartungshaltung irgendetwas absprechen oder unterstellen zu wollen ist lächerlich und trägt keiner gesunden Diskussionskultur bei. Was das ist, hast du ja aber anscheinend auch nicht verstehen, wenn du davon ausgehst, dass es in einem Diskussionsforum genau darum geht, dass man sich hinstellt und so tut als ob Leute etwas komplett anderes behauptet hätten oder keine Ahnung hätten, nur weil sie anderer Meinung sind. Wenn du in einer Echokammer leben willst, ist das deine Sache, aber ich bin eigentlich immer davon ausgegangen, dass, zumindest innerhalb bestimmter Parameter, Diskussion und Meinungsaustausch hier mehr als willkommen seien.
      4thdoc 11thdoc 1stdoc 2nddoc 8thdoc 9thdoc 6thdoc 2_1Doc 7thdoc 3rddoc 5thdoc Wardoc 10thdoc
    • Wie fandest du Episode 1 und 2? 6
      1.  
        Super (2) 33%
      2.  
        Gut (3) 50%
      3.  
        Durchschnitt (1) 17%
      4.  
        Ausreichend (0) 0%
      5.  
        Schlecht (0) 0%
      Gut, dass wir darüber geredet haben. ;)
      Wie wäre es mit einer Umfrage?



      Außerdem habe ich mir das Buch "The Secret History of Twin Peaks" bestellt. Wie fandet Ihr es? Scheinbar spaltet es auch die Gemüter und die Leute kriegen was völlig anderes, als das was sie von der Serie her kannten.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Toriana ()

    • Ich mag Lynch, aber jetzt auch nicht unbedingt auf "Fassstärke" sondern etwas verdünnt. Hab' bei seinen "härteren" Filmen schon festgestellt, dass sie in 1h-Happen leichter zu verdauen sind, also dürfte mir das Serienformat in Zukunft entgegenkommen. (Hatt die ersten beiden Folgen in einem Rutsch geguckt, die nächsten teile ich auf.)

      Zum Buch: Nettes Verschwörungsgarn, bei dem sich aber noch zeigen muss, ob er irgendwas mit der Serie zu tun haben wird. Der Background der bekannten Personen schwankt zwischen bekannt und komisch.
      Für die ~20€ war's ok. (Hab' sehr früh vorbestellt und der Verlag hat dann wohl nachträglich den Preis erhöht oder so ähnlich.) 40€ wären von der Aufmachung den Preis wert, der Inhalt aber nicht.
      THEY SAY CHANGE IS GOD

      P.S.: Sollten Sie Dr. Allen sehen, erschießen Sie ihn und lösen
      Sie den Körper in Säure auf. Verbrennen Sie ihn auf keinen Fall.
    • Insgesamt gut zusammengefasst, nur bei der Erwähnung von Staffel 2 hat er ein wichtiges Detail unterschlagen.




      Dieses Video finde ich noch am besten. Es ist auch viel älter.




      Edit 1:
      Der Typ unterschlägt Wild at Heart?




      Edit 2:
      Spoilerphobie, what else! Und Just You and I kommt genau einmal vor!

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von Toriana ()