Gedicht von Gallifrey

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gedicht von Gallifrey

      Hallo zusammen,

      schon vor einer Weile habe ich dieses Gedicht geschrieben. Es handelt von einem, auf Gallifrey bekanntem, Kinderschreck.

      Sie kommen lautlos in der Nacht
      Sind Geister einer andren Welt
      Entspringen aus des Vortex Macht
      Kreisen unterm Himmelszelt

      Sie fliegen schneller als Dein Lauf
      Keiner kann dem leicht entkommen
      Des Nachts da greifen sie Dich auf
      Schnell wirst Du aus der Zeit genommen

      Drum geh des Nachts, mein Kind
      Geh nicht allein nach draus
      Komm wenns dunkelt Heim geschwind
      Sonst machen Sie den Gar Dir aus

      Selbst wenn Dich willst verstecken
      Im Wald, Fels oder rotem Gras
      So dennoch sie ihr Willn vollstrecken
      Die Suche ihnen macht besonders Spaß

      Drum verstehe Kind und schweige Still
      Ich lass Dich nicht nach draußen gehn
      Versteh das ich Dich schützen will
      Vor den bösen Toclafane.
      Cybermen-Anführer: "Ihr wollt die Cybermen mit 4 Daleks vernichten?"
      Dalek Sec: "Ein einziger Dalek könnte die Cybermen vernichten. Ihr seid uns nur in einer Hinsicht überlegen."
      Cybermen-Anführer: "Nämlich?"
      Dalek Sec: "Ihr könnt besser sterben."