9x05 - Das Mädchen, das starb (The Girl Who Died)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Es ging hier um einen Besuch vor dem Vulkanausbruch.
      Caecilius würde bei einem Besuch VOR dem Ausbruch den Doctor nicht in dieser Gestalt und im Allgemein noch nicht kennen, er würde vermutlich nur sich selbst sehen und sich wundern. Und vor dem Vulkanausbruch kann auch ein Monat vor Ankunft von Ten und Donna sein. Ich glaube nicht, dass sich der Doctor großartig an eine Reihenfolge seiner Besuche halten muss, so lange er nicht seine eigene Zeitlinie nachhaltig beinflusst.
      Laugh Hard, Run Fast, Be Kind!
    • Gut. Obwohl ich mich köstlich amüsiert habe, konnte ich mich nicht zu "super" durchringen abzustimmen, weil doch ein paar Auas da waren, von "The Doctor speaks Baby" bis hin zu dem plumpen Darsteller des Möchtegern-Odin. Und die Zylonen wirkten im guten, alten "Kampfstern Galactica" auch böser.
      Aber auf jeden Fall bleiben mir jede Menge herrlicher Momente im Gedächtnis: der Doktor, wenn er die Wikinger umbenennt ("du bist Heidi, und du bist ZZ Top"), der Wikinger, der beim Anblick von Blut in Ohnmacht fällt, der Umgang mit weit überlegener Technologie, wenn die sonic glasses zerbrochen werden, die tolle Gastrolle für Arya Stark, und durchaus auch die tägliche Dosis Philosophie, wenn der Doktor resümiert, dass Sterben auch was Gutes hat, selbst wenn das an "Highlander" erinnern mag.