Staffel 10 - Gerüchte, News, Spekulationen, Infos & Leaks (Spoiler)

    • Neu

      Der Doctor ist blind, Missy ist stumm, die Tür blieb zu,
      solange nicht eindeutig gezeigt wird, was im Vault ist, werden die Spekulationen wohl fortdauern. Ich für meinen Teil bin geneigt, auf meine ursprüngliche Theorie zurückzugehen, dass sich, wenn überhaupt irgendwas, nur ein unbedeutender Gegenstand im Vault befindet, z.B. ein automatisches Klavier. Als der Doctor am Ende von "Knock Knock" die Tür geöffnet hatte, schien ein helles Licht auf ihn, wie von einem der Projektoren der Cyber-Welt in "Extremis". Vielleicht war damit für den Doctor "Game Over" und eine neue Simulation wurde gestartet. Im Vault befände sich dann sowas wie der Reset Button.

      Wo fing die Cyber-Welt an? Schon in "The Pilot"? In welcher Realität werden wir am Ende herauskommen?

      Falls sich nicht Missy im Vault befinden sollte, wäre die Frage, warum irgend jemand den Doctor dazu gebracht hat, es trotzdem zu glauben. Oder, falls der Doctor in "Extremis" gelogen hat, warum will er, dass ein heimlicher Lauscher - die Monks - fälschlich glauben soll, dass Missy im Vault steckt. Es ist im Moment noch nicht abzusehen, ob so ein Verwirrspiel irgendeinen Sinn haben könnte.

      Falls der Eid auf der Hinrichtungswelt real sein soll, dann wäre die Matrix eine elegante Möglichkeit für den Doctor, schnell aus der Sache herauszukommen. Er bräuchte nur einige 10000 Cyber-Instanzen von sich zu erschaffen, jede Kopie hätte nur ein paar Tage abzuleisten und schon wären die 1000 Jahre rum.

      Missy würde die Gelegenheit nutzen und den Plan des Doctors so durcheinander bringen, dass er nicht mehr unterscheiden kann, welche seiner vielen Instanzen real ist. Der Doctor würde die echte Erde vernichten, im festen Glauben, dass es sich ebenfalls um eine Simulation handelt. Ein absoluter Triumph für Missy. Abgesehen davon, dass der Doctor es doch in letzter Sekunde durchschauen wird.

      Im jetzigen Story Arc stecken also einige interessante Optionen. Spekulationen sind im Fall einer Matrix aber immer eine unerfreuliche Angelegenheit, weil ständig die Spielregeln geändert werden können.

      Mir ist aufgefallen, dass der Doctor auf dem Hinrichtungsplaneten die selbe abgenutzte Kleidung trägt, wie bei der einsetzenden Regeneration in Episode 8. Anfang und Ende der Geschichte sind also möglicherweise stärker miteinander verknüpft, als es bei einer normalen, linearen Handlung zu erwarten wäre.

      Radioactive Man
    • Neu

      Radio Times schrieb:

      Mulkern: I noticed you don’t actually show her inside it – is there a twist to come?
      Moffat:
      Well, it’s definitely Missy in there, we’re not fooling you about that.
      radiotimes.com/news/2017-05-20…s-the-secrets-of-extremis
      Isn't it dark
      Isn't it cold
      Seek out the future
      Before you get old
      Once there were children
      This is their doom
      Now all the people
      Are born from the loom
    • Neu

      Nach den Spekulationen wieder ein verstärkter Blick auf die Fakten,
      im Moment befinden wir uns in einer Situation wie in "Hell Bent", als Ashildr den Doctor fragt, wer denn nun dieser Hybrid ist. Und der Doctor antwortet ihr: "Oh, that's easy. That's very, very easy. The Hybrid...is you."

      Viele Fans sind glücklich, weil genau das bestätigt wurde, was sie vorher gesagt haben, aber die Geschichte ist noch nicht beendet und wir wissen nicht, was alles noch kommt. Moffat hat der Radiotimes hoch und heilig versichert, dass sich Missy im Vault befindet. Absolut glaubwürdig. Ein derart schlechtes Drehbuch, bei dem diese Missy hinter der Tür dann nicht wenigstens mal gezeigt wird und sie den Doctor beharrlich anschweigt, statt auf sein Elend mit ihrer üblichen Mischung aus Spott und geheuchelter Anteilnahme zu antworten, so ein bad storytelling ist typisch für Moffat.

      Die Radiotimes hat leider nicht gefragt, ob sich sonst noch jemand im Vault befindet. Und vor allem wurde nicht gefragt, ob die Matrix jetzt endgültig abgehandelt ist oder doch noch weitere Simulationsebenen folgen. Das Durcheinander von Missy und dem Master und von alten und neuen Cybermen im Finale schreit geradezu nach einer Matrix oder einer kollabierten Zeitzone oder sonst irgendeiner Überlappung alternativer Realitäten. Dass eine Matrix schon jetzt kam und dass sie bereits wieder beendet sein soll, schließt diese Option dann wohl für den weiteren Verlauf der Staffel aus. Oder auch nicht. Aber das wäre ein Thema für die nächste Runde der Spekulationen. Eine Matrix und der Master wären übrigens auch genau die richtigen Zutaten für eine Story, bei der sich nebenbei eine Kopie des Doctors als Valeyard abspaltet.

      Die Faktenlage ist, dass die Monks gesagt haben, ihre Simulationen seien beendet. Warum sie aus dem Schmerz des Doctors weitere, eventuell noch fehlende Informationen gewonnen haben, wurde nicht gesagt. Ob und warum von den vielen Cyber-Doctoren nur ein einziger darauf gekommen ist, eine Mail nach "draußen" zu senden, wurde ebenfalls nicht gesagt. "Extremis" ist zwar für viele Zuschauer beeindruckend gestaltet, aber die Story ist im Ergebnis dann doch etwas dürftig. Der Cyber-Doctor schickt dem realen Doctor eine Nachricht, dass unbekannte Aliens auf unbekannte Weise die Erde erobern wollen.

      Der Doctor hätte seiner Cyber-Kopie eigentlich zurückmailen müssen: "Danke für die Info, aber das ist nichts Neues, das passiert bei mir sowieso ständig." Und sowieso hätte der Cyber-Doctor in der Simulation vorher bereits wesentlich gelassener auf die Situation reagieren können: "Eine Matrix, ach wie interessant, das letzte Mal steckte ich 4 1/2 Milliarden Jahre in einer Matrix. Und übrigens, meine Ehefrau lebt auch in einer Matrix."

      "Something's coming, Missy, and I'm blind. How can I save them when I'm lost to the dark?"

      Statt die schweigsame Missy zu fragen, hätte der Doctor sich diese Frage sehr einfach selbst beantworten können. Er kann mit der Tardis irgendwo hinfliegen, wartet dann bis er spätestens bei der nächsten Regeneration seine Sehkraft wiederbekommt und kehrt zu exakt demselben Zeitpunkt wieder auf die Erde zurück. Wie bei seinem Ausflug mit Bill in "Smile" und "Thin Ice" würde er seinen Eid nicht brechen. Und er könnte die Menschheit retten, ohne in Dunkelheit verloren zu sein.

      Aber warum einfach, wenn es auch kompliziert geht. Wir sollen mit dem Doctor mitfühlen, weil er jetzt blind ist. Und durch die Mail hat der Doctor immerhin erfahren, dass die Invasoren vorher geübt haben. Und sie haben in ihren Simulationen viele Male erfolgreich den Doctor getötet. Ob ihm dieses Wissen irgendwie nützen wird?

      Es gab in den Trailern zwei verschiedene Szenen mit einsetzender Regeneration. Normalerweise würde ich sagen, zwei verschiedene Simulationen in der Matrix, bei denen der Doctor getötet wird. Aber die Matrix, zumindest die der Monks, scheidet ja anscheinend aus. Auch das Buch "Veritas" scheidet als Auslöser der Regeneration inzwischen aus. Obwohl dort verdächtigerweise ein Buch mit herausgerissenen Seiten hinter dem Doctor liegt. Bleibt noch die Ankündigung aus der Synopsis, dass Bill sich genötigt sehen wird, den Doctor zu töten.

      Moffat scheint in seiner letzten Staffel keine Tabus mehr zu kennen und er erlaubt sich Dinge, die jeder Showrunner normalerweise unterlassen hätte. Der Doctor isst mit Missy Mexikanisch und schäkert mit ihr herum, während sie auf dem Piano eine laszive Pose einnimmt? Clara würde ihn dafür töten.

      "I'm here for a reason, I'm in disguise. I have promises to keep. No-one can know about me."

      Der Doctor wollte das Gedächtnis von Bill löschen, weil niemand von ihm wissen darf. Und jetzt stellt sich heraus, der Cyber-Papst wusste vom Doctor, die Monks wissen vom Doctor. Soviel zum Thema "disguise". Das einzige, was die Monks vermutlich nicht wissen, befindet sich im Vault. Das konnten sie in ihren Simulationen nicht proben, wie sie den Geheimjoker des Doctors besiegen. Sollten die Monks wirklich derart nachlässig gewesen sein?

      Ein Rätsel oder zumindest eine Kuriosität ist die abgenutzte Kleidung des Doctors. Wenn es nur um Episode 8 ginge, würde ich sagen, dass es Spuren des Kampfes mit den Monks sind. Als die Fotos von den Dreharbeiten herumgingen, dachte ich zuerst an die zerstörte Statue des Obermonks vor der Uni, dass der Doctor zu dicht an der Explosion war. Und wenn es nur um die Szene auf dem Hinrichtungsplaneten ginge, würde ich sagen, dass der Doctor nach der langen Nacht von Darillium etwas "gerupft" aussieht. Aber beides zusammen passt eben nicht. Der Doctor muss diese Jacke ja 50-70 Jahre in genau diesem Zustand aufbewahrt haben.

      Radioactive Man


      Bilder: Szene in der Pyramide von Episode 7, dann die erste Regenerationsszene von Episode 8, zunächst noch ohne Regenerationsenergie, dann mit, dann die zweite Regenerationsszene, dann eine weitere Szene mit der abgenutzten Jacke ebenfalls in Episode 8, dann von Episode 12 die beiden Szenen, bei denen man unbemerkt direkt vor den Augen der Fans vermutlich mit John Simm gefilmt hat
      • Second10Trailer1092.jpg

        44,27 kB, 1.280×720, 22 mal angesehen
      • Third 10 Trailer0722.jpg

        44,97 kB, 1.280×720, 19 mal angesehen
      • Third 10 Trailer0735.jpg

        31,41 kB, 1.280×720, 19 mal angesehen
      • Fourth10Trailer1655.jpg

        56,81 kB, 1.280×720, 24 mal angesehen
      • C3GwdyIXUAAks4_.jpg

        167,51 kB, 1.024×688, 22 mal angesehen
      • Simm 1.jpg

        101,27 kB, 1.200×799, 24 mal angesehen
      • Simm 2.jpg

        126,53 kB, 900×1.200, 22 mal angesehen