The Next Companion

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • The Next Companion

      Der nächste Companion ist eine "she",
      das hat Capaldi kürzlich bei einem Interview in Mexico offenbart. Falls es sich nicht um eine taktische Lüge handelte, bleibt es also bei der gewohnten Rollenverteilung innerhalb der Tardis.

      Rakhee Thakrar, die einzige ernstzunehmende Kandidatin in der Gerüchteküche der vergangenen Monate, hat jetzt in dem Magazin More zu diesen Gerüchten Stellung genommen:

      “My way of looking at everything is just be here and see what happens. There’s such a vast range of projects and roles, that I’m open to see what comes.”

      Sie spielt das Spiel mit und sagt kein klares Nein. Das ist doch nett von ihr, dass sie uns die Spannung nicht verdirbt. Rakhee Thakrar war vorher bei den East Enders und wäre jetzt frei, aber sie ist bereits 32 Jahre alt, deutlich zu alt für die bisher üblicherweise jugendlichen Companions.

      Leider kann es noch einige Wochen dauern, bis wir endlich eine offizielle Mitteilung bekommen.

      Radioactive Man

      Bild: Rakhee Thakrar
      • 655764_1446544437_rakhee-lorraine_102bcaae33a67645d1e877f4b33d03c0.jpg

        34,9 kB, 600×400, 169 mal angesehen
    • Zwischen 26/27/ und 32 sehe ich keinen Unterschied, alles "junge" Frauen.
      Auch 23 passt eigentlich in das gleiche Schema wie 32......

      Einzige Ausnahme wäre, die Darsteller sollen bewusst jüngere spielen:
      Das war einzig Billy in ihrer Rolle als "Teenager"(obwohl auch schon ein paar Jahre älter, hier greift das typische Prinzip "jünger" machen, ähnlich wie aktuell bei "Class" in Diskussion).

      Daher ist die Aussage vom Radioaktivem hier falsch!
    • @Arathas,
      warum sollte meine Aussage falsch sein, wenn Du doch genau das gleiche sagst. Mit 32 wäre Rakhee Thakrar zu alt, um eine 21-jährige Companion zu spielen. Falls sie die Rolle gekriegt hat, würde es also vom Schema der üblichen jugendlichen Backfische, die für den Doctor schwärmen, abrücken und eher wieder in Richtung einer erwachsenen Begleiterin wie Donna gehen. Ich wäre einer solchen Entwicklung nicht abgeneigt.

      Radioactive Man
    • @Radioactiveman
      Du hast geschrieben "deutlich zu alt für die bisher üblicherweise jugendlichen Companions."
      Bzw. jetzt "vom Schema abweichen".

      "üblich" würde heißen, es passiert immer oder meistens.
      Da aber aus meiner Sicht nur ein Begleiter einen Teenager dargestellt hat, kann von üblich hier keine Rede sein.

      Und daher wie ich sage: Alle anderen haben junge Frauen gespielt, aber keine Jugendlichen im eigenen Sinne.
      Hier ist dann egal ob diese dann 25-35 Jahre sind.


      => Oder kurz gesagt zum aktuellen Vergleich: Zwischen Jenna und der von dir genannten Dame liegen 2 Jahre Altersunterschied. ;)
    • @Mario: Nur weil die jüngere Generation bei dem Begriff "Backfisch" eher an ein Fischstäbchen als ein Teenie-Mädel denkt, muss es noch lange kein schlechtes Wort sein ;)

      @Arathar: Ich gebe Dir insofern recht, dass das Alter bei der Besetzung weiblicher Rollen in einem bestimmten Bereich selten eine Rolle spielt, sondern es eher nach dem Aussehen geht. Wer jung genug aussieht, kann auch unabhängig vom Alter z.B. eine Achtzehnjähriger spielen. Radioactiveman wollte meines Erachtens nur ausdrücken, dass er nicht glaubt, Rakhee Thakrar würde ein den Doctor anhimmelndes Mädchen spielen. Der Meinung bin ich auch. Eine Rose bliebe uns dann wohl erspart, ebenso hoffentlich eine Staffel-3-Martha.

      Dass es sich beim neuen Companion wieder um eine "sie" handelt, habe ich allerdings nie angezweifelt. Das gehört mMn einfach zum "Doctor Who"-Rezept - zumindest solange der Doctor nicht in eine Frau regeneriert :D
    • @Yanthar da gehe ich mit, allerdings fand ich auch hier, gab es einen ausgeglichenen Anteil:

      Angehimmelt:
      - Rose (ab Staffel 2 so richtig)
      - Martha

      Neutral:
      - Amy (von angehimmelt bis zurechtgewiesen hielt sich die Waage ganz gut)

      Contra:
      - Donna
      - Clara

      Ich verlange nicht viel von Staffel 10, aber folgendes wäre mehr als schön


      ....1. mal wieder mehr als 1 Mitreisender
      ....2. keine bedeutungsschwangeren Plots über den Doctor
      ....3. keine bedeutungsschwangeren Beziehungen vom Doctor zu zu seinen Begleitern (die ja zu Großem bestimmt sind)
      ....4. mehr Space (der wird langsam alt, aber ich versuche immer wieder mein Glück)
      ....5. keine Doctor rettet die Welt Storys sondern einfach "Durchreisende" auf dem Weg zu neuen Abenteuern

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Arathas ()

    • Arathas schrieb:

      @Yanthar da gehe ich mit, allerdings fand ich auch hier, gab es einen ausgeglichenen Anteil:

      Angehimmelt:
      - Rose (ab Staffel 2 so richtig)
      - Martha

      Neutral:
      - Amy (von angehimmelt bis zurechtgewiesen hielt sich die Waage ganz gut)

      Contra:
      - Donna
      - Clara

      Ich verlange nicht viel von Staffel 10, aber folgendes wäre mehr als schön


      ....1. mal wieder mehr als 1 Mitreisender
      ....2. keine bedeutungsschwangeren Plots über den Doctor
      ....3. keine bedeutungsschwangeren Beziehungen vom Doctor zu zu seinen Begleitern (die ja zu Großem bestimmt sind)
      ....4. mehr Space (der wird langsam alt, aber ich versuche immer wieder mein Glück)
      ....5. keine Doctor rettet die Welt Storys sondern einfach "Durchreisende" auf dem Weg zu neuen Abenteuern
      ....6. Endlich mal wieder keine Space-Monster, sondern ganz normale Bösewichte, wie auch bei den Classics.
      ....7. Endlich mal wieder "keine Ahnung, wo wir hier sind, aber lass uns mal umschauen" wie bei den Classics.
      ....8. Endlich mal wieder Mehrteiler mit einem Storyarc, der sich im Laufe der Geschichte ganz anders entwickelt als erwartet, wie bei den Classics.
      ....9. Endlich mal wieder echte Historicals ohne viel technischen Schnickschnack, wie bei den Classics.
      ....10. Endlich mal wieder ganz normale Companions, die zufällig dazu werden und nicht, weil sie zu Höherem bestimmt sind, wie bei den Classics.

      1. 9thdoc 2. 2nddoc 3. 1stdoc 4. 7thdoc 5. 4thdoc 6. 12thdoc 7. 11thdoc 8. 8thdoc 9. 6thdoc 10. 10thdoc 11. 3rddoc 12. 5thdoc
    • Nikioko schrieb:

      ....6. Endlich mal wieder keine Space-Monster, sondern ganz normale Bösewichte, wie auch bei den Classics.
      ....7. Endlich mal wieder "keine Ahnung, wo wir hier sind, aber lass uns mal umschauen" wie bei den Classics.
      ....8. Endlich mal wieder Mehrteiler mit einem Storyarc, der sich im Laufe der Geschichte ganz anders entwickelt als erwartet, wie bei den Classics.
      ....9. Endlich mal wieder echte Historicals ohne viel technischen Schnickschnack, wie bei den Classics.
      ....10. Endlich mal wieder ganz normale Companions, die zufällig dazu werden und nicht, weil sie zu Höherem bestimmt sind, wie bei den Classics.
      Also basically... die Classics? :D
    • Am Samstag wird auf BBC One der neue Companion vorgestellt.

      facebook.com/DoctorWho/photos/…850193005/?type=3&theater



      ALERT! We’ll be revealing the new companion this Saturday here and on BBC One in the UK (during Match of the Day Live half time) Permission to squee?!


      "Die Welt ist echt voll von Arschlöchern, rechtlich abgesicherten Arschlöchern."*
      *Das ist die Meinung des Kängurus und nicht notwendigerweise die Meinung des Autors. (Anm. des Autors)
    • Na sowas! Morgen den Namen der neuen Begleitering zu erfahren, ist eigentlich gar nicht mehr nötig, denn sensationellerweise präsentiert uns die BBC bereits heute...

      ihre...

      (dramatische Pause)

      (Trommelwirbel)



      Das haut euch jetzt aus den Latschen, gelle? (Immerhin: Durch Korridore laufen läuft schon mal.)

      EDIT: Das Marketing der BBC hat definitiv Hand und Fuß. Wörtlich genommen zumindest.
      twitter.com/bbcdoctorwho/status/723798562589540352
      Es gilt zu bedenken, dass Zeitblase und Tütensuppe nicht das Gleiche sind.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von ftde ()

    • Staffel 10 - Gerüchte, News, Spekulationen, Infos & Leaks (Spoiler)

      Ganz plötzlich taucht da dieser Name auf: Pearl Mackie
      Recht unbeschriebenes Blatt, hat bisher nur wenig in Film/TV gearbeitet und ist am Theater aktiv. Capaldi hat wohl gestern eine Aufführung von ihr besucht und ist dann auch backstage verschwunden. Außerdem listet die Radio Times ein paar gute Hinweise auf, warum sie es sein könnte.

      radiotimes.com/news/2016-04-22…next-doctor-who-companion
    • Wenn das mit der besuchten Aufführung tatsächlich gerade erst war, spräche das aus meiner Sicht eher gegen sie. Zum einen weil das sehr unvorsichtig von Capaldi wäre, zum anderen weil es die Gerüchte erst ausgelöst haben könnte. Das Twitter-Follow-Spielchen hatten wir mit Rakhee Thakrar auch schon, das ließe sich auch durch Doctor-Who-Fan-Sein und/oder einem bewussten Spielen mit den Gerüchten erklären.

      Noch ein Name der derzeit hoch gehandelt wird (ohne weitere Begründung) ist Georgina Campbell. Vielleicht wird es eine von beiden, vielleicht auch nicht. Warten wir's ab. 8)
      Es gilt zu bedenken, dass Zeitblase und Tütensuppe nicht das Gleiche sind.