Die besten Sitcoms aller Zeiten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • stevmof schrieb:

      Die GOP hat eigentlich dieses Mal keinen richtigen eigenen Kandidaten.
      Das mit Trump ist eher eine feindliche Übernahme.
      Ja ne ist klar. Trump ist ein Monstrum das die Republikaner seit den 1980ern herangezüchtet haben, auch dank ihrer News-Outlets, allen voran Fox News. Sie haben ihrer Wählerschaft für 30 Jahre eingetrichtert, dass die Fremden die Bösen sind, dass die Schwarzen vom Staat abhängig sind, dass Demokraten faul sind, dass Wissenschaftler sie anlügen, dass auf Universitäten Studenten mit links-liberalen Werten Gehirn gewaschen werden, später kam noch so schöne Dinge wie die Idee das die Demokraten die Demokratie abschaffen wollen hinzu. Trump ist nichts weiter als die natürliche Schlussfolgerung aus 30 Jahren rassistischer, sexistischer, xenophober und anti-wissenschaftlicher Propaganda gepaart mit ebenfalls fast 30 Jahren neoliberaler Wirtschaftspolitik, die die USA wesentlich härter getroffen hat als viele andere westliche Länder.
      4thdoc 11thdoc 1stdoc 2nddoc 8thdoc 9thdoc 6thdoc 2_1Doc 7thdoc 3rddoc 5thdoc Wardoc 10thdoc
    • Der erste Flodders Film stammt aus dem Jahr 1986, ist also gut ein Jahr älter als Full House.

      de.wikipedia.org/wiki/Flodder_…zum_Knutschen?wprov=sfla1

      Ansonsten nimmt die Diskussion langsam absurde Züge an. Das Full House Universum bietet nun wirklich so gar kein Fundament für irgendwelche Diskussionen, von politischen ganz zu schweigen.
      DON'T DO THAT!! You'll frighten the fish!
    • stevmof schrieb:

      Und Projekt X sollte man nach den ganzen Project X Partys im Land eigentlich kennen.
      Sollte man? Scheinbar bin ich zu alt für den Mist... Nach Recherche klingelt da acuh ganz leise was in meinem Hinterkopf, dass da vor Jahren mal was war (sowohl der Film als auch das Phänomen) - bin mir aber relativ sicher, dass der Film schnell in Vergessenheit geraten ist (Das sage ich als Cineast) und dieses Party Phänomen nie wirklich ein Ding war, sondern ein von den Medien aufgebauschtes "Diese bösen Jugendlichen und ihr Facebook"-Ding ist, worauf nur die "Runter von meinem Rasen"-Rentner angesprungen sind ;)



      Bassen Tai schrieb:

      Der erste Flodders Film stammt aus dem Jahr 1986, ist also gut ein Jahr älter als Full House.

      Dacht ichs mir doch. Hatte auch mitte der 80er im Kopf für den ersten Film... Also nix mit 6 Jahre jünger als Full House ;)
    • Höchstwahrscheinlich mit der Ableger-Serie verwechselt, die von 93 bis 98 produziert wurde. Was allerdings immer noch nicht erklärt, was das mit modernem Zeitgeist zu tun haben soll. Auch 93 ist ja nun schon zwei Jahrzehnte her. Zwar ist es richtig, dass zumindest der amerikanische Sitcom-Markt liberaler und progressiver geworden ist, damit hängt er aber schleppend der Entwicklung der Mitte 90er hinterher, in der die amerikanische Gesellschaft in ihrer (Medien-) Kultur deutlich progressiver war. Diese Entwicklung fand ihr Ende mit dem 11. September. Der scheinbare Liberalismus heutiger US-Sitcoms ist nur der schwache Schwanengesang. Andy Kaufman hat Sitcoms mal "die niederste Form der Unterhaltung" genannt. Als solche hängen sie mit wenigen Ausnahmen dem Zeitgeist meist hinterher, bzw. spiegeln ihn eher als ihn zu definieren. Wäre interessant da mal rühmliche Ausnahmen zu diskutieren.
      DON'T DO THAT!! You'll frighten the fish!
    • André McFly schrieb:

      Dacht ichs mir doch. Hatte auch mitte der 80er im Kopf für den ersten Film... Also nix mit 6 Jahre jünger als Full House
      ok ok, hatte nur die Serie recherchiert
    • "Fawlty Towers" oder "Scrubs"? 14
      1.  
        Scrubs (8) 57%
      2.  
        Fawlty Towers (6) 43%
      So, weiter geht's!

      Auch hier: Für mich eine klare Sache. Obwohl ich "Scrubs" doch recht gerne mag.

      Fixe Plätze:
      1. Coupling
      2. The Big Bang Theory
      "The world would be a poorer place without Doctor Who." - Steven Spielberg
    • Bassen Tai schrieb:

      Ansonsten nimmt die Diskussion langsam absurde Züge an. Das Full House Universum bietet nun wirklich so gar kein Fundament für irgendwelche Diskussionen, von politischen ganz zu schweigen.

      Dann empfehle ich mal die Recherche über die Hauptdarstellerin oder ihren Bruder.

      André McFly schrieb:

      Ich habe das Gefühl, dass ich für Fawlty Towers stimmen würde, wenn ich die Serie je gesehen hätte...

      Also Fawlty Towers find ich ziemlich unlustig.

      Bassen Tai schrieb:

      Ich hätte so gerne eine Szene mit John Cleese, dem Doktor und den Daleks

      Darf es auch John Cleese, der Doktor, Romana und Duggan sein?
      youtube.com/watch?v=-EPLY9XG5nU

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von stevmof ()

    • stevmof schrieb:

      Dann empfehle ich mal die Recherche über die Hauptdarstellerin oder ihren Bruder.
      Die verquerten homophoben und rassistischen Thesen irgendwelcher Gelegenheitsschauspieler tangieren mich eher peripher.
      Verstehe nicht ganz warum man Fuller House zum anarchischen Politikum-Event stilisieren muss statt zuzugeben, dass das einfach eine substanzlose Serie ist, die mancher trotzdem - oder gerade deswegen - mag. Gelingt André ja auch ;)
      Wenn man anfängt da tatsächlich ein Weltbild draus ableiten zu wollen, gelangt man auf ziemlich schiefes Gelände.
      DON'T DO THAT!! You'll frighten the fish!
    • André McFly schrieb:

      Völlig Off-Topic, aber etwas was mich jedes mal beschäftigt, wenn ich den Avatar von @Salyavin sehe... warum zum teufel hast du einen Matt Lucas im Iron Man Suit als Avatar? :D
      Sir, you are a smeehee, a complete and total one! ;) Das ist der Androide Kryten aus "Red Dwarf", meiner Lieblings-Sitcom (womit wir doch gar nicht so weit vom Thema weg sind ;) ).



      stevmof schrieb:

      Darf es auch John Cleese, der Doktor, Romana und Duggan sein?
      youtube.com/watch?v=-EPLY9XG5nU
      Immer.
      "The world would be a poorer place without Doctor Who." - Steven Spielberg
    • stevmof schrieb:

      Habe ich mir doch gedacht. Zeigt mal wieder wie wichtig die erste Folge ist.
      Kein Wunder, dass Doctor Who nach Terror auf Lakertia in Deutschland nicht so richtig eingeschlagen hat.
      Beim Herr der Ringe habe ich auch drei Anläufe gebracht, sage nur: "Über Pfeifenkraut."
      Man liest ja auch nicht den Herrn der Ringe, ohne vorher den Hobbit gelesen zu haben.
      Und für Doctor Who fand ich An Unearthly Child auch eher eine mittelprächtige Visitenkarte. Die Serie hat ihr Überleben den Daleks zu verdanken.

      1. 9thdoc 2. 2nddoc 3. 1stdoc 4. 7thdoc 5. 4thdoc 6. 2_1Doc 7. 11thdoc 8. 8thdoc 9. 6thdoc 10. 10thdoc 11. 3rddoc 12. 5thdoc
    • Nikioko schrieb:

      Man liest ja auch nicht den Herrn der Ringe, ohne vorher den Hobbit gelesen zu haben.
      Wobei der Hobbit jetzt eher für Jüngere geschrieben wurde.
    • Nikioko schrieb:

      Man liest ja auch nicht den Herrn der Ringe, ohne vorher den Hobbit gelesen zu haben.

      Da muss ich auch widersprechen. Ich kannte zuerst Herr der Ringe.
      "When you fire that first shot, no matter how right you feel, you have no idea who's going to die!
      You don't know whose children are going to scream and burn! How many hearts will be broken!
      How many lives shattered! How much blood will spill until everybody does
      what they were always going to have to do from the very beginning.
      Sit down and talk!"
    • Das dürfte für die Meisten gelten. Der Hobbit erfuhr abseits Englands erst mit dem Erfolg des Herrn der Ringe eine größere Beachtung.
      Persönlich sind die Anhänge über Kultur und Geschichte der Hobbits für mich wichtiger für das Verständnis des Herrn der Ringe,als der Hobbit.
      DON'T DO THAT!! You'll frighten the fish!
    • "The IT Crowd", "Blackadder" oder "Eine schrecklich nette Familie"? 20
      1.  
        Blackadder (9) 45%
      2.  
        Eine schrecklich nette Familie (6) 30%
      3.  
        The IT Crowd (5) 25%
      Mensch, ich hab mal wieder verpennt!

      Aktueller Stand:
      Coupling
      The Big Bang Theory
      Scrubs
      Fawlty Towers
      "The world would be a poorer place without Doctor Who." - Steven Spielberg
    • Klare Stimme an IT Crowd. Katherine Parkinson ist bezaubernd, die Serie bis in die kleinste Nebenrolle perfekt besetzt und bietet einige der stärksten Situationskomik-Drehbücher, die es jemals in einer Sitcom gab. Bei der Gay-Musical-Folge bin ich vor Lachen fast gestorben. Die letzte Staffel ist leider aus welchen Gründen auch immer indiskutabel, aber bis dato kommen wenige Sitcoms an die Qualität der ersten Staffeln heran.
      DON'T DO THAT!! You'll frighten the fish!