Mittagessen-Empfehlungen gesucht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mittagessen-Empfehlungen gesucht

      Folgendes Problem: Es gibt 1000 Nahrungsmittel, die mir alle nicht schmecken. Und mit den restlichen 20 Zutaten kann man gefühlt 10 verschiedene Mittagessen zubereiten. Das wird auf Dauer langweilig. Deshalb möchte ich mal in die Runde fragen, ob jemand schöne Ideen für mir noch nicht bekannte Mittagessen hat. Folgende Voraussetzungen sollten sie erfüllen:
      - die Zutaten müssen billig zu erstehen sein
      - die Zubereitung sollte einfach und schnell vonstattengehen
      - nicht enthalten sollte sein: sämtliches Gemüse (bis auf Tomate, Paprika, Gurke), Pilze, Meeresbewohner, Waldbewohner, geschmacklich-unästhethische Innereien (Leber, Zunge etc.), Mais, Bohnen, Kapern, bösartiges Obst (sprich Stachelbeere oder Pampelmuse) und Kartoffelbrei.

      Ich bin gespannt auf Eure zahlreichen Empfehlungen, sowie den unvermeidlichen ironisch-lustigen Einzeiler von Thorsten Volker Junkie...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Solus ()

    • Buffalo Chicken Wings:


      kochbar.de/rezept/495107/Buffa…ings-mit-Bratgemuese.html

      ZUBEREITUNG


      1
      Hähnchenflügel im Gelenk teilen und mit dem Öl beträufeln. Mehl, Backpulver (macht die Flügel auch im Backofen knusprig) und Gewürze mischen. Flügel in eine Frischhaltefolie geben, das Mehl-Gewürzgemisch zugeben, Beutel schließen und gut schütteln, bis alle Flügel mit Mehl bestäubt sind.
      2
      Nun die Flügel auf einem Teller ausbreiten und mindestens 6 Stunden in den Kühlschrank stellen! Backofen auf 190 Grad vorheizen. Flügel auf einem mit Backpapier belegten Gitterrost nebeneinander legen und auf jeder Seite 25 Minuten backen.
      3
      Währenddessen alle Zutaten für die Soße in einem Topf erhitzen, kurz simmern lassen, dann warmhalten, Nach Belieben mit Tabasco nachschärfen. Wings in der Soße wenden und nochmal kurz in den Ofen .9
      DON'T DO THAT!! You'll frighten the fish!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bassen Tai ()

    • Nichts Ironisches von meiner Seite, ich hab' sehr ähnliche Probleme. Kartoffelbrei steht jetzt z.B. nicht drauf (hmm, Kroketten!), aber insgesamt dürfte mein Suppenkaspertum noch schlimmer sein.
      THEY SAY CHANGE IS GOD

      P.S.: Sollten Sie Dr. Allen sehen, erschießen Sie ihn und lösen
      Sie den Körper in Säure auf. Verbrennen Sie ihn auf keinen Fall.
    • Türkische Hackspieße kann ich auch sehr empfehlen:

      Zutaten

      500 gr Hackfleisch, vom Rind (oder gemischtes Lamm- und Rinderhackfleisch)
      1 TL Zitronenschale, Bio-, abgerieben
      1 TL Chiliflocken, (Pulbiber)
      1 Zwiebel gerieben
      1 Knoblauchzehe mit wenig Salz zu Muß gerieben
      1 Ei
      3 El Semmelbrösel
      3 Zweige frische Minze
      Salz und Pfeffer

      Alle Zutaten gründlich vermengen und mindestens eine Stunde im Kühlschrank ziehen lassen. Anschließend auf geölte Holzspieße ziehen und in Öl braten.
      DON'T DO THAT!! You'll frighten the fish!
    • 8o Dass sich jetzt noch mehr Mäkelige melden, hätte ich nicht gedacht. Im Kindergarten, aber auch wenn ich an diverse Jugendherbergen denke, war ich immer der einzige, der das Essen verweigerte, wenn da was dran war, was ich nicht mochte. Also eigentlich immer. Was wurde ich da beschrien, geschüttelt, und als ich dafür zu alt war, immerhin noch streng ermahnt. Und meine Klassenkameraden haben immer jeden Mist in sich reingestopft. Ohne Beschwerde.

      @Bassen Tai
      Erstmal danke für die Vorschläge, wobei die Flügelchen und Spieße ja eher in Richtung Partyfood gehen, als dass das normale Mittagsessen sind. Ein bisschen weniger gesellig dürfen die Vorschläge ruhig sein. ;)
    • Ich bin aber froh über den Punkt "Meeresbewohner", in der DW-Facebook-Gruppe hätte sonst so'n Honk sicherlich schon Fischstäbchen mit Vanillesoße vorgeschlagen.

      (Mit außergewöhnlichen Rezepten kann ich leider nicht dienen. Mein Rezept für Chili Con Carne z.B. lautet: Knorr-Tüte, keine Bohnen, mehr Fleisch und dann das halbe Gewürzregal mal drüber halten.)
      THEY SAY CHANGE IS GOD

      P.S.: Sollten Sie Dr. Allen sehen, erschießen Sie ihn und lösen
      Sie den Körper in Säure auf. Verbrennen Sie ihn auf keinen Fall.
    • Naja, über DAS Original-Chili streiten sich nicht nur die Gelehrten. Bohnen (keine Kidney-B.) kommen, je nach Aufzeichnung aus dem späten 19. Jahrhundert, ja noch vor, aber: MAIS? CHAMPIGNONS? Filthy humans...

      Und dann die Schlüsselfragen: Hack- oder gewürfeltes Fleisch? Welche Chili-Sorte(n)? Darüber lohnt es sich ausgiebig zu philosophieren!
    • Solus schrieb:

      Folgendes Problem: Es gibt 1000 Nahrungsmittel, die mir alle nicht schmecken. Und mit den restlichen 20 Zutaten kann man gefühlt 10 verschiedene Mittagessen zubereiten.
      Vielleicht ist es hilfreich, wenn Du uns sagtest, welches die 20 Zutaten wären, die Dir schmecken. Das hilft bei der Auswahl des Rezeptes.

      1. 9thdoc 2. 2nddoc 3. 1stdoc 4. 7thdoc 5. 4thdoc 6. 12thdoc 7. 11thdoc 8. 8thdoc 9. 6thdoc 10. 10thdoc 11. 3rddoc 12. 5thdoc
    • Mein Chili Rezept , nach Art texanischer Gefängnisse. Ist etwas aufwendiger , dafür aber gut zum einfrieren und dann als schnelles Mittagessen . Die einmal gekauften Gewürze kann man zudem für viele Rezepte weiterverwenden .

      Zutaten
      1500 gRindfleisch, 2 cm Würfel
      500 g Schweinefleisch, gehacktes
      500 g Chorizo), in Scheiben
      4 Zwiebel(n), grob gehackt
      3 Zehen Knoblauch, grob gehackt
      3 Chilischoten Habanero
      250 g Tomatenmark
      500 g Tomaten, Dose, gewürfelt
      3 TL Kreuzkümmel, gemahlen
      1 TL Estragon, gemahlen
      1 EL Zucker
      1 EL Salz
      1 EL Pfeffer, schwarz, frisch aus der Mühle
      2 EL Oregano, gerebelt
      3 EL Gewürzmischung (Chili Würzer)
      3 EL Petersilie, gehackt
      1 EL Worcestershiresauce
      1 EL Essig
      150 g Schokolade, zartbitter
      3 Dosen Bier
      4 Dosen Pinto-Bohnen (Wachtelbohnen)

      Rindfleisch in Schmalz scharf anbraten, aus dem Topf nehmen und zur Seite stellen. Gehacktes vom Schwein und die Zwiebeln im selben Topf anbräunen. Worcester, Knoblauch & Petersilie dazu rühren, mit Bier ablöschen.
      Alle Zutaten, außer den Bohnen, dazumischen und ca. 2 Std. köcheln lassen, wenn notwendig, Wasser nachfüllen.
      Die Bohnen separat mit gewürfeltem Speck zubereiten und auch separat dazureichen.
      DON'T DO THAT!! You'll frighten the fish!
    • Weil man das nur isst, wenn man gemerkt hat, das man Nudeln mit Basilikum-Pesto widerlich findet, den Mist größtenteils wieder von den Nudeln gespült hat und sonst keinen Sossenersatz im Haus hat.

      Ansonsten schwitzt man etwas Mehl in Butter an, gibt Tomatenmark und Wasser dazu, etwas Brühpulver, Zucker und diverse Gewürze und hat 'ne brauchbare Tomatensoße.
      THEY SAY CHANGE IS GOD

      P.S.: Sollten Sie Dr. Allen sehen, erschießen Sie ihn und lösen
      Sie den Körper in Säure auf. Verbrennen Sie ihn auf keinen Fall.
    • Hmm...Gebratenes Ei-Zeugs esse ich ja auch eher zum Abendbrot für den kleineren Hunger. So richtig satt wird man davon ja nicht.

      Nikioko schrieb:

      Vielleicht ist es hilfreich, wenn Du uns sagtest, welches die 20 Zutaten wären, die Dir schmecken. Das hilft bei der Auswahl des Rezeptes.
      Na die Hoffnung ist ja auch, dass jemand mit Zutaten daherkommt, die noch nie auf meinem regulären Speiseplan standen.

      Thorsten Volker Junkie schrieb:

      (Mit außergewöhnlichen Rezepten kann ich leider nicht dienen. Mein Rezept für Chili Con Carne z.B. lautet: Knorr-Tüte, keine Bohnen, mehr Fleisch und dann das halbe Gewürzregal mal drüber halten.)
      Das könnte ich tatsächlich mal ausprobieren. Bohnen mag ich ja auch nicht; muss ich noch oben ergänzen...

      Ntl schrieb:

      Wundert mich dass noch keiner Nudeln mit Ketchup vorgeschlagen hat.
      Wir haben die Familientradition, dass es jeden Sonnabend zum Mittag im Wechsel Macaroni und Spaghetti mit Muttis selbstgemachter Tomatensosse gibt. Da kann Dein Ketchup nicht mal ansatzweise mithalten.
    • Wirklich gar kein Gemüse? Erbsen? Zwiebeln? Auberginen? Möhren?

      Mir fällt da folgendes zu ein:

      Belegtes Baguette nach dem Vorbild einer großen Gefriergutkette selber machen:
      Baguette zum Aufbacken vom Erzeuger Deines geringsten Misstrauens kaufen, einmal der Länge nach halbieren. Mit passierter Tomate, die Du nach Deinem Gusto gewürzt hast, dünn bestreichen. Dann der Fantasie freien Lauf lassen: Bei Dir wäre es wohl Paprika, Paprika und, äh, Paprika.
      Bei uns kommt noch je nach Typ und Geschmack Frühlingszwiebel, Champignon, Kochschinken, Hamburgersauce, frische Tomate, Mozzarella, klein gewürfelter Knoblauch, Zwiebeln, Ananas, Camembert mit Preiselbeeren o. ä. drauf.
      Käse nach jeweiligem Bedarf reiben, drüberstreuen und das Baguette etwa 16 - 18 Minuten bei 160°C im Ofen überbacken.

      Gefüllte Blätterteig-Taschen
      Das ursprüngliche Rezept bestand aus fertigem Blätterteig, Hackfleisch, Möhren, etwas Knoblauch und Gewürzen:
      Hackfleisch anbraten, Möhren fein reiben + mitbraten, Knoblauch in kleinen Würfeln dazu geben, noch ein bisschen dünsten. In der Zwischenzeit so viele Blätterteig-Rohlinge antauen lassen, wie Du essen möchtest. Mit der Hackmischung füllen und nach Packungsanweisung backen lassen.
      Ich habe sehr viele Variationen dieser Tasche ausprobiert, und wir sind bei der Mischung "Aubergine+Rosinen+bulgarischer-Schafkäse+Knoblauch+Tomate+geröstete-Pinienkerne+Hackfleisch" hängen geblieben. Diese Taschen schmecken übrigens auch kalt noch sehr, sehr gut.

      Chinesische Nudeln
      Ein Hühnerfilet braten und würfeln. Chinesische Instant-Nudeln nach Packungsanweisung zubereiten. Paprika würfeln. Alles zusammenwerfen, ganz kurz alles zusammen erhitzen. Ich mag das am liebsten, wenn die Paprika noch ein bisschen roh ist. Bei uns kommt mehr Gemüse dazu (Bambussprossen, Möhren, Zwiebeln, auf keinen Fall Brokkoli oder Sojasprossen, Porree; was halt so in der Küche übrig ist und reinpasst)


      Reis
      mit in Scheiben geschnittenen Bockwürstchen und gewürfelten Paprika

      Quinoa
      ... nach Packungsanweisung kochen. Eine Tomatensauce zubereiten. Paprika würfeln und kurz sehr heiß anbraten, mit Salz würzen und zusammen mit dem Quinoa servieren.