Mittagessen-Empfehlungen gesucht

    • Zwei einfache Gerichte fallen mir da noch ein (vermutlich zu einfach, als dass du sie noch nicht auf dem Schirm hast, aber zur Sicherheit):

      Hochzeitssuppe (oder Festtagssuppe oder wie auch immer, ich nenne sie Hochzeitssuppe)
      Ist ganz einfach. Wasser im Topf zum Kochen bringen, dabei Brühpulver nach eigenem Geschmack (bevorzuge Delikatessbrühe) hinzugeben.
      Suppennudeln rein und kochen
      Topf vom Kochfeld nehmen, Eierstich hinein (am besten aus der Dose, gibt es tiefgefroren, kann aber seifig schmecken), Suppenklöschen rein (am besten tiefgefroren, gibt es auch in der Dose, schmecken aber komisch).
      Genug für zwei Tage kochen, einmal aufgewärmt schmeckt sie am besten. (Mit dem zweiten Aufwärmen schmeckt sie auch noch gut, beginnt aber schon zu kippen.)


      Würstchen im Schlafrock (Was du bei der Zubereitung anziehst, ist deine Entscheidung.)
      Falls man Würstchen nicht immer als Hot Dog essen möchte:
      Würstchen (im Beispiel vier Stück), am besten kurze, Marke nach eigenem Geschmack (manche Marken mag ich nicht, ich nehme immer die Sorte "Stramme Jungs" (Torchwood-Witz hier einfügen))
      Rolle Blätterteig (man kann auch tiefgefrorenen nehmen, im Beispiel eine Rolle)
      Optional: Scheiblettenkäse, Tabasco, Ketchup

      Blätterteig auf dem Blech ausbreiten, Diagonal und Senkrecht durchschneiden, dass man vier Viertel hat. Würstchen in je ein Viertel einwickeln, mit der Ecke des Blätterteigs anfangen. Ich mache dabei noch Tabasco bzw. Chipottle-Sosse dazu und einen Streifen einer Scheibe Scheibletten-Käse (Sorte Toast, eine Scheibe in vier langen Streifen geschnitten) mit rein. Das ganze dann in den vorgeheizten Ofen bei der auf der Packung Blätterteig angegebenen Temperatur. Backen, bis der Blatterteig oben schön braun ist. Kann man mit Ketchup oder so essen. (Achtung: Innen sehr heiss!)
      THEY SAY CHANGE IS GOD

      P.S.: Sollten Sie Dr. Allen sehen, erschießen Sie ihn und lösen
      Sie den Körper in Säure auf. Verbrennen Sie ihn auf keinen Fall.
    • Ja, Danke. Aber von Klöschensuppe und Blätterteigwürsten wird kein Mann satt, wie meine Tante sagen würde. Aber Dein bohnenloses Con Carne habe ich gestern mal ausprobiert. Schmeckt zwar leider nicht sonderlich anders, als andere Knorr-Gerichte, aber die Konsistenz hebt sich etwas ab vom restlichen Speiseplan. Darf mir meine Mutti in Zukunft ab und zu mal wieder kochen. Immerhin.
    • Bei mir an sich auch. Nur die Knorr-Napoli-Sosse hatte ich irgendwann über. (Andere Marken sind aber schlechter, daher entweder eine gute aus dem Glas oder selbst was aus Mehlschwitze, Tomatenmark und Gewürzen zusammengekochtes.)
      THEY SAY CHANGE IS GOD

      P.S.: Sollten Sie Dr. Allen sehen, erschießen Sie ihn und lösen
      Sie den Körper in Säure auf. Verbrennen Sie ihn auf keinen Fall.
    • Nö, das macht mir keine Umstände. Schaue da selbst immer mal wieder rein, wenn mir die Ideen ausgehen. Spontan fallen mir jedoch 2 Gerichte ein, die schnell in der Zubereitung sind und satt machen:


      Tortellonisalat

      Zutaten:


      - 400g Tortelloni mit Fleischfüllung (Ich nehme immer die von Aldi, selber machen ist zu aufwendig 8) )
      - 1/2 Paprika jeder Farbe
      - 1 Apfel
      - 1/2 Porreestange
      - Miracle Wipp Majo (die mit dem dunkelblauen Etikett)
      - bei Bedarf noch Kochschinken, muss aber nicht

      Sollte die Menge nicht ausreichen, Zutaten einfach verdoppeln

      Zubereitung:


      - Tortelloni laut Packungsanleitung zubereiten und abkühlen lassen. Ich koche sie immer für 2 Minuten in Gemüsebrühe, doch es geht schmeckt auch, wenn man sie nur in Wasser kocht.
      - Paprika, Apfel und Porree klein schnibbeln und in eine große Schüssel geben. Anschließend mit etwas Miracle Wipp anmachen und ein paar Minuten ziehen lassen.
      - Abgekühlte Tortelloni dazugeben und so viel Miracle Wipp dazugeben, wie man mag. Das ist Geschmackssache. Ich brauche für diese Menge ca. ein halbes Glas, da mir das dann schon reicht.

      Aufgrund der Majo sollte man Reste im Kühlschrank aufbewahren. Der Salat schmeckt auch gekühlt hervorragend. Oft mache ich ihn schon am Abend, um ihn dann am nächsten Tag zu essen.




      Schnelle Minipizzen


      Zutaten: (je nach Bedarf/ Hunger)

      - normale Weizenbrötchen
      - Kochschinken
      - Salami
      - geriebener Streukäse (je nach Geschmack, ich nehm immer Gouda)
      - Schlagsahne
      - Gewürze nach eigenem Geschmack (entweder Pizzagewürz oder italienische Kräuter oder einfach Salz & Pfeffer)

      Zubereitung:


      - Brötchen halbieren
      - Schinken und Salami in kleine Würfel schneiden und mit der Schlagsahne mischen
      - Den Belagmix mit dem gewünschten Gewürz abschmecken
      - Die halbierten Brötchen mit dem Belagmix bestreichen
      - Zum Schluss den Streukäse darüber
      - Alles auf ein Backblech geben und bei ca. 200 Grad Umluft auf mittlerer Schiene für ca. 10 Minuten backen lassen, je nach Ofen

      Der Belag kann natürlich beliebig erweitert werden, halt so wie man es gerne mag.
    • Schnelle frische Tomatensauce:

      500g reife Kirschtomaten
      1 Zwiebel
      1 Knoblauchzehe
      1,5 Eslöffel Tomatenmark
      1 getrocknete Chilie Schote
      4 EL Olivenöl
      Salz Pfeffer
      1 Kugel Mozarella (am besten Büffel)

      Kirschtomaten, Zwiebel und Knoblauchzehe in eine Schüssel geben und mit dem Pürierstab alles fein pürieren.
      Tomatenmark und Chilie Schote dazu und nochmal mit dem Pürierstab alles bearbeiten.

      Die fertige Masse dann durch ein Sieb passieren, das Olivenöl dazu und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

      Nudeln kochen, abgießen, zurück in den Topf und mit der Sauce vermengen, auf Teller servieren und den Mozarella kleinreissen und über die Nudeln streuen.
      Hear the music coming, loud as you can stand,
      You will never be the same again,
      Let the beat into you, let it turn you 'round,
      Let it be your best friend,