Classic Who in Deutschland – auf DVD (Polyband)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Würde die eventuelle Synchronfassung von "An Unearthly Child" entgegen meiner Erwartung tatsächlich dazu führen, dass Polyband das Ziel in Angriff nimmt, die klassische Serie auf langfristige Sicht komplett in deutscher Sprache zu veröffentlichen, dann wäre es durchaus sinnvoll, zu Pertwee zu springen und sich - vorzugsweise tatsächlich mit Staffelboxen o. Ä. - chronologisch durch die Serie zu arbeiten. Die Hartnell- und Troughton-Folgen, wo ich einfach das Problem der verschollenen Episoden sehe, könnte man dann ja immer noch parallel dazu einzeln oder in Motto-Boxen raushauen. So oder so - "Spearhead from Space" hätte den HD-Bonus.
      "The world would be a poorer place without Doctor Who." - Steven Spielberg
    • Eieiei... Einerseits... aber andererseits...
      Prinzipiell finde ich eine Veröffentlichung in Deutschland prima, aber ich glaube nicht, dass ich mir die DVD kaufen werde.
      Bei den Pandastorm-Releases habe ich zugeschlagen, weil es (klassischen) deutschen Ton gab, es eine übersichtliche Anzahl Releases gab und ich natürlich auch das Projekt unterstützen wollte, um was für die Gemeinschaft zu tun.

      Aber einzelne Veröffentlichungen, die neben deutschen Untertiteln und Drucksachen keinen Mehrwert bieten, finde ich nur wenig interessant. Wenn man ausgeht vom Erfolg der bisherigen Boxen, werden einige Käufer hier nicht zuschlagen. Leute, die schon UK-DVDs haben, Leute, die keine Untertitel mögen und Leute, denen das einfach zu viele Releases sind. Hier wird nichts veröffentlicht, das nicht schon erhältlich ist. Wer das haben will, kann sich einfach die englischen DVDs kaufen und deutsche Untertitel sind jetzt nicht so ein Zugmittel wie deutscher Ton - vor allem, wenn es die deutsche Fassung ist, den man vielleicht mal im Fernsehen gesehen hat.

      Wenn die wirklich planen, alles einzeln zu veröffentlichen, ist das eine ganze Menge. Insgesamt kämen wir (inkl. aller rekonstruierten Fassungen) auf 117 Releases, um mit Pandastorm aufzuschließen und da sind Stories wie 'Edge of destruction' und 'Black orchid' dabei, die einem weniger Laufzeit bieten, aber vermutlich dasselbe kosten werden. Außerdem ist dann fraglich, wie mit fehlenden Folgen umgegangen wird. Werden die in der Zählung übergangen, oder gibt es dann einfach kein Volume 4? Was ist mit Stories wie 'The Crusade'?

      Sinnvoller wären da tatsächlich Staffelboxen, die zu denen von Pandastorm passen, weil man so sogar Käufer in anderen Ländern ziehen würde, denen die einzelnen Veröffentlichungen zuviel sind.

      Den größten Absatz bei gleichzeitiger Planungssicherheit wäre es vermutlich wirklich, über Vorbestellung/Fundraising die Kosten vorab zu decken. Polyband könnte ein Set anbieten für "Erster Doktor - Volume 1" (Hartnell dann in drei oder vier Boxen inkl. der zugehörigen, verwaisten Folgen) und DANN Geld ausgeben, Lizenzen bezahlen und Schwarzmaier ins Studio bestellen^^

      Wenn das läuft, kann man einen Rythmus einrichten, damit die Fans nicht zu lange warten müssen. So könnte Box 3 schon ins Fundraising gehen, bevor Box 2 ausgeliefert ist. So könnte man jedenfalls ein Produkt abliefern und die Kosten gering halten. Falls Polyband sowas machen würde, sollten sie aber die geplante DVD absagen, weil beides parallel unsinnig wäre und sich Käufer dieser ersten DVD dann dumm vorkämen, weil nie eine zweite käme :D

      Meine Meinung nochmal kurz zusammengefasst (falls jemand von Polyband mitliest ;) :(

      Einzelne Releases sind unsinnig

      Boxsets wären eine Alternative oder Ergänzung zu den englischen Releases

      Fundraising über verbindliche Vorbestellung

      Synchronisation ist teuer, aber wäre ein echter Mehrwert! Bei 'Spearhead from Space' würde ich eine HD-Fassung der Synchro-Fassung auch seeeeehr begrüßen... :saint:

      Bitte keine Folgen auslassen und alles veröffentlichen, das an ursprünglich gedrehtem oder rekonstruiertem Material existiert. Einzelne Folgen aus Stories entweder OmU lassen, oder Schwarzmaier eine nette Geschichte erzählen lassen, um die Lücken zu füllen. :D


      In meinen Augen ist eine Veröffentlichung in einzelnen Volumen jedenfalls absolut unattraktiv für einige, die schon englische DVDs haben. Vor allem, wenn es nur OmU ist. Bei Boxsets würde ich es mir tatsächlich überlegen, ob ich NOCHMAL Geld ausgebe... vor allem mit Synchro
    • Classic Who auf Deutsch – jetzt auf DVD

      Gehen wir einfach mal mögliche Veröffentlichungen durch. Denke nicht, dass die verschollenen Folgen ein großes Problem darstellen.

      Erster Doctor Volume 1:
      An Unearthly Child 1 Disc
      The Daleks 1 Disc
      Edge of Destruction + Marco Polo Reconstruction 1 Disc
      The Keys to Marinus 1 Disc

      Insgesamt: 4 Discs

      Erster Doctor Volume 2:
      The Aztecs 2 Disc
      The Sensorites 1 Disc
      The Reign of Terror 1 Disc

      Insgesamt: 4 Discs

      Erster Doctor Volume 3:
      Planet of Giants 1 Disc
      The Dalek Invasion of Earth 2 Disc
      The Rescue 1 Disc
      The Romans 1 Disc

      Insgesamt: 5 Discs

      Erster Doctor Volume 4:
      The Web Planet 1 Disc (+ als "German exclusive bonus" die beiden erhaltenen Episoden von The Crusade engl. mit deutschen Untertiteln)
      The Space Museum 1 Disc
      The Chase 2 Disc
      The Time Meddler 1 Disc

      Insgesamt: 5 Discs

      Erster Doctor Volume 5 (jetzt wird's knifflig. ;) )
      Hier bietet sich die Hartnell Disc vom "Lost in Time" set:
      Lost in Time: u.a. mit Daleks Masterplan, Celestial Toymaker und Bonusclips 1 Disc
      The Ark 1 Disc
      The Gunfighters 1 Disc
      The War Machines 1 Disc
      The Tenth Planet 2 Discs

      Insgesamt: 6 Disc
    • Classic Who auf Deutsch – jetzt auf DVD

      Das selbe mit dem zweiten Doctor. Man muss nur etwas kreativ sein.

      Zweiter Doctor Volume 1
      The Power of the Daleks (Animation) 2 Discs
      The Underwater Menace 1 Disc
      The Moonbase 1 Disc
      Lost in Time Disc 2: Faceless Ones, Evil of the Daleks + Clips 1 Disc

      Insgesamt: 5 Discs

      Zweiter Doctor Volume 2
      The Tomb of the Cybermen 2 Disc
      The Ice Warriors 2 Dics
      The Enemy of the World 1 Disc

      Insgesamt: 5 Discs

      Zweiter Doctor Volume 3
      The Web of Fear 1 Disc
      Lost in Time Disc 3 1 Disc
      The Dominators 1 Disc
      The Mind Robber 1 Disc
      The Invasion 2 Disc

      Insgesamt: 6 Discs

      Zweiter Doctor Volume 4
      The Krotons 1 Disc
      Seeds of Death 2 Disc
      The War Games 3 Disc

      Insgesamt: 6 Discs
    • Mein Classic-Kosmos wird durch eine Synchronisation nicht bereichert, insofern für mich ein Projekt ohne Mehrwert. Einen Zugewinn relevanter neuer Zielgruppen sehe ich ebenfalls nicht, befürchte eher, dass einer Veröffentlichung eine Phase nerviger NewWhovian Kommentare folgt, die anmahnen, dass die Classic Serials nicht wie Tennant oder Smith sind. Ebenso sehe ich die Gefahr einer unterdurchschnittlichen Synchronisation aufgrund der finanziellen Zwänge als sehr hoch an. Daher sähe ich die klassische Serie lieber unangetastet.
      DON'T DO THAT!! You'll frighten the fish!
    • Classic Who auf Deutsch – jetzt auf DVD

      Übrigens fände ich es keine gute Idee für alle früheren Doktoren nun Schwarzmaier zu engagieren, auch wenn ich ihn sehr schätze. Früher wurde so etwas gemacht, auch um Kosten zu sparen. Aber heute ist das nicht mehr zeitgemäß und würde auch etwas die Sehfreude zerstören. Ich möchte nicht, dass der Doctor in all seinen Inkarnationen die gleiche Stimme, immer leicht abgewandelt, hat. Gerade Hartnell und Troughton sollten sich stimmlich erheblich unterscheiden.
    • Nee... generell ist es auch keine gute Idee, für jeden Doktor denselben Sprecher zu haben, aber so wäre es vermutlich homogener, wenn man als Zuschauer dann zu "Die fünf Doktoren" oder "Androiden in Sevilla" kommt.
      Das ist ähnlich bei der Batman-Serie aus den 60ern. Die Synchro stammt von 1989/1990, aber der Film, der zwischen zwei Staffeln erschienen ist, wurde schon damals synchronisiert und sticht deshalb sehr raus.
      An sich sollte jeder Doktor seine eigene Stimme haben, aber daduch, dass es eben nicht gemacht wurde, stechen die beiden Folgen dann schon raus.
    • Classic Who auf Deutsch – jetzt auf DVD

      Menoptra schrieb:

      Nee... generell ist es auch keine gute Idee, für jeden Doktor denselben Sprecher zu haben, aber so wäre es vermutlich homogener, wenn man als Zuschauer dann zu "Die fünf Doktoren" oder "Androiden in Sevilla" kommt.
      Das ist ähnlich bei der Batman-Serie aus den 60ern. Die Synchro stammt von 1989/1990, aber der Film, der zwischen zwei Staffeln erschienen ist, wurde schon damals synchronisiert und sticht deshalb sehr raus.
      An sich sollte jeder Doktor seine eigene Stimme haben, aber daduch, dass es eben nicht gemacht wurde, stechen die beiden Folgen dann schon raus.


      Schön wäre es wenn man die damaligen Sprecher von Tegan, Turlough, Jamie, Zoe und Sarah Jane, sowie dem Brigadier gewinnt. Aber nur wenn sie noch wie damals klingen.
    • mir kam gerade ein Gedanke bezüglich einer dt. Synchro....
      Da ja sehr wahrscheinlich die Tonspuren wie Musik und Sound Effekte nicht mehr getrennt vorhanden sind, frage ich mich wie es dann gelöst wird?
      Ahnlich wie bei den vorhanden deutschen Classic Folgen wo an bestimmten Stellen die Original Musik eingemischt wird und die anderen Stellen durch neue Musik/Effekte ersetzt wird?
      Oder ob alles komplett neu gemacht wird?

      Auch was die neue deutsche Tonspur betrifft....
      Die alten Folgen haben ja aufgrund ihres Alters die entsprechende Tonqualität.
      Eine neue deutsche Synchro mit kristallklarem Ton würde irgendwie nicht so ganz zum Bild passen....

      Trotzdem würde ich jegliche Bemühungen für eine deutsche Synchro unterstützen.... bei einer Crowdfunding Aktion (hab ich das jetzt richrltig geschrieben?) bin ich auf jeden Fall dabei.
      Ruft die Ambulanz !
    • Da muss ich mich dagegen aussprechen, Schwarzmaier ist mMn einfach Pflicht, wäre für mich ein massiver Stilbruch, den man sogar in NewWho bei Rückblicken versucht hat (naja ab Staffel 7) einzuhalten. Wenn man sich schon um Kontinuität bemüht dann muss mMn Schwarzmaier auch auf Hartnell, Troughton, Pertwee, Baker & Davison besetzt werden.
      Was die übrigen Sprecher der Companions & "Schurken" angeht:
      Für den Brigadier muss ein neuer Sprecher her, sowohl Alexander Allerson (Staffel 26) als auch Klaus Kindler (Die fünf Doktoren) sind bereits verstorben.
      Peri hatte Maria Böhme, klingt praktisch identisch zu damals
      Sarah Jane Smith Uschi Hugo, die heute aber nicht mehr auf die junge Sarah passen würde, selbes gilt für die NewWho Sprecherin Dagmar Dempe; müsste Ersatz her.
      Susan hatte Marion Hartmann, selbes Problem wie bei Sarah Jane, heute würde sie nicht mehr passen. (hier wäre die Sprecherin aus ein Abenteuer in Raum und Zeit ein toller Ersatz)
      Tegan hatte Alexandra Ludwig, könnte noch passen, hat sich stimmlich nicht zu sehr verändert.
      Turlough hatte Wilfried Hochholdinger oder Jan Köster (wurde noch nicht 100% geklärt) Köster ist noch im Synchronbereich aktiv.
      Jamie hatte ebenfalls 2 Sprecher: Gerhard Acktun (Die fünf Doktoren) und Erhard Hartmann (Androiden in Sivillia). Hartmann ist seit den 90ern nicht mehr aktiv und Acktun klingt heute leider sehr "krächzig" - würde nicht mehr passen.
      K9 hatte in Classic Who wie die Daleks Wiethase himself in Die fünf Doktoren, in NewWho wars in Staffel 2 Kai Taschner (im Staffel 4 Finale wieder jemand anderes der bisher nicht erkannt werden konnte) Evtl. macht Kai das auf Anfrage wieder?
      Bei den Daleks könnte man auf den NewWho Sprecher Gregor Höppner zurückgreifen, damit sich auch in Classic Who ein Sprecher wie in NewWho etabliert, In den Classics war es Peter Musäus (Die fünf Doktoren), Hendrik Wiethase himself (Planet der Toten & Die Hand von Omega) und Willi Röbke (Die Hand von Omega).
      Davros hatte in Classic Who Thomas Rau (Planet der Toten) und Werner Abrolat (Die Hand von Omega). Abrolat ist bereits verstorben und Rau macht nur noch sehr wenig Synchron. Eventuell auch hier Ekkehardt Belle aus NewWho?
      Der Meister hatte Klaus Kindler (Der Tod auf leisen Sohlen) und Reinhard Glemnitz (übrige dt. Classic Who Folgen). Glemnitz würde genau wie Schwarzmeier mMn auch gut auf dem Delgado Master kommen.
      Die Kybermänner hatten etliche Sprecher, selbst aktuell bei NewWho...

      Blinddarm schrieb:

      Da ja sehr wahrscheinlich die Tonspuren wie Musik und Sound Effekte nicht mehr getrennt vorhanden sind, frage ich mich wie es dann gelöst wird?

      Wenn die BBC z.b. wenigstens die verwendete Musik anliefert dürfte das an sich kein Problem sein. Die Geräuschekulisse müsste nach"gebaut" werden oder man benutzt Archivmaterial, welches zu solchen Zwecken, soweit ich weiß, nach wie vor bei diversen Studios vorliegt damit man nicht extra Schritte, Pistolenschüße etc. neuaufnehmen muss.
      Ein Aufwand wird es defintiv, da die M&E Tracks zu Classic Who nicht mehr exisiteren, also ja, das müsste für alle Folgen neueingespielt werden. Zusätzlicher Arbeitsaufwand. Könnte also passieren das die Dalekstrahlenwaffen hierzulande dann anders klingen als im O-Ton usw. (es sei denn die BBC hat einige Geräusche zur Verwendung noch auf Halde rumliegen die für eine Synchronisation benutzt werden können.

      Studio Hamburg hat das vor einigen Jahren bei den "neuen" Mit Schirm, Charme und Melone Folgen sehr gut hinbekommen. Da musste man die gesamte Geräuschekulisse neu aufnehmen und hat das im Studio selbst gemacht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von hudemx ()

    • Classic Who auf Deutsch – jetzt auf DVD

      Ich finde du bist da etwas "fanboy kleinlich", sorry. Ich sehe keinen Stilbruch. Ein neues Synchronstudio wird sein eigenes Ding machen und das ist auch gut so. Die wenigsten werden wegen neuen Sprechern oder wenn Schwarzmaier fehlt aufschreien. Und die, die es tun findest du vermutlich alle hier im Forum. ;)
    • Pascal schrieb:

      Gehen wir einfach mal mögliche Veröffentlichungen durch. Denke nicht, dass die verschollenen Folgen ein großes Problem darstellen.

      Sehe ich genau so.


      Allenfalls die Einteilung der Volumes würde ich anders gestalten.

      M. E. orientierte sich Pandastorm an der Länge der Staffeln bzw. der Anzahl der Folgen (jeweils 14 Folgen à 22 Minuten bzw. 7 Folgen à 45 Minuten bei der Box "6. Doctor Edition 2").

      Nur die Box "6. Doctor Edition 1" fällt aus dem Rahmen mit 4 Folgen à 22 Minuten und 6 Folgen à 45 Minuten. Verursacht wurde dies durch "Zweimal Einstein", das zudem nicht zur selben Staffel zählt, wie die anderen Episoden in der Box.

      Der BBC dürfte es egal sein, auf wie viele Discs man die Folgen jeweils verteilt. Man könnte die gesamte Serie auf eine handvoll Super-SD auf HD-Blurays bringen. Nur wer will das bezahlen.

      Noch dazu hat Pandastorm mit dem 7. Doctor anfangen und dann den 6. Doctor gebracht. Nach dieser Logik müßten nun Halbstaffel-Boxen mit dem 5. Doctor folgen.



      Wenn man das von Pandastorm vorgegebene Muster auf die Abenteuer des originalen TARDIS-Teams (1. Doctor, Susan, Barbara und Ian) überträgt, käme man auf drei Boxen mit ungefähr gleicher Länge und einem m. E. bezahlbaren Preis deutlich unter 50 Euro. Wenn es denn die Synchros schon gäbe.

      Meine Einteilung wäre so:

      1. Pilot/An Unearthly Child/The Daleks/Edge of Destruction (+ Marco Polo Rekonstruktion)
      2. The Keys of Marinus/The Aztecs/The Sensorites
      3. The Reign of Terror/Planet of Giants/The Dalek Invasion of Earth

      Edition 1 würde dann auch der The Beginning-Box der BBC entsprechen.


      Bei den Abenteuern des 2. TARDIS-Teams (1. Doctor, Vicky, Barbara und Ian) könnten man so weiter machen.

      1. The Rescue/The Romans/Web Planet (+ The Crusaders Rekonstruktion)
      2. The Space Museum/The Chase/The Time Meddler (+ Galaxy 4 Rekonstruktion)

      Es bliebe nur The Myth Makers über, von der allerdings fast nichts erhalten blieb.

      M. E. könnte man auch danach noch nach diesem Muster weitermachen.


      Edit: Fehler-Teufel ausgetrieben.
      Hamburger Science Fiction-Stammtisch

      Jeweils am zweiten Freitag eines Monats freffen sich ab 19 Uhr im Studentenlokal Roxie in der Renzelstraße 6 / Ecke Grindelalle Fans aus Hamburg und Umgebung, um sich über Doctor Who & Co. zu unterhalten. Teilnehmen darf jeder, der an Science Fiction seine Freude hat und sich über diese und andere Dinge mit Gleichgesinnten austauschen möchte...

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Goettrik ()

    • Pascal schrieb:

      Ich finde du bist da etwas "fanboy kleinlich", sorry. Ich sehe keinen Stilbruch. Ein neues Synchronstudio wird sein eigenes Ding machen und das ist auch gut so. Die wenigsten werden wegen neuen Sprechern oder wenn Schwarzmaier fehlt aufschreien. Und die, die es tun findest du vermutlich alle hier im Forum. ;)
      Ja und? Ist ja auch ne Fanboy Situation - da möchte ich Michael nicht missen ;)
      Und nicht nur für mich bzw. uns sondern auch für Michael selbst der in der Vergangenheit des öfteren hat anklingen lassen wie sehr er sich freuen würde weitere Folgen als Doktor sprechen zu dürfen (wurde ihm ja teilweise mit den Hörbüchern erfüllt) Ich würde es ihm gönnen ;)

      Edit:
      Aber wie du schon schreibst: Es wird auf das Studio ankommen wer den Doktor & Co sprechen wird. Ob er die alte dt. Synchro beachtet oder NewWho angleicht. Man wird's sehen - bin nur schon so extrem gespannt das wenn es klappt wen man hören darf *_* Und die Diskussionen im Synchronforum werden interessant und hier im Forum - und dann wenn man Raphael & Co im Whocast darüber reden hören darf ^^
      Naja, vorrausgesetzt es klappt mit der dt. Synchro zu An Unearthly Child!
    • @Blinddarm
      Ursprünglich gab es Tonspuren mit der Musik und den Effekten, durch die auch Synchros in Arabisch und Spanisch für manche Serials entstanden sind, aber die gibt es ja, wie vermutet, nicht mehr.
      In einem solchen Fall schaut man, welche Elemente noch separat vorliegen oder in der jeweiligen Folge nicht durch Dialoge 'konterminiert' sind. Dann kann man sich hieraus eine gute Basis für die neuen Dialoge bauen. Andere Effekte könnte man durch geschicktes Filtern von Dialogen befreien oder eben rekonstruieren.

      Sounds, die damals live im Studio zu hören waren (knallende Türen oder Klatschen), hätte man auch damals nicht auf den Bändern gehabt, die man zu diesem Zweck von der BBC bekommen hätte.

      Es ist echt nicht schwer, eine Synchro alt klingen zu lassen. Arte hat das echt gut hinbekommen bei 'Mit Schirm, Charme und Melone'
    • Menoptra schrieb:

      Es ist echt nicht schwer, eine Synchro alt klingen zu lassen. Arte hat das echt gut hinbekommen bei 'Mit Schirm, Charme und Melone'
      Leider hab die Serie weder in alter Vertonung, noch mit neuer Tonspur gesehen...
      Das es nicht schwer ist, eine neue Vertonung alt klingen zu lassen, ist schon klar :)
      Ich frag mich nur wofür sich das entsprechende Studio entscheidet ;)
      Ruft die Ambulanz !

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Blinddarm ()

    • MSCuM lief bei uns früher ab der vierten Staffel und arte hat vor ein paar Jahren die ersten drei Staffeln (soweit sie vorhanden sind) zu vertonen. Das Ergebnis ist wirklich gut und wenn man nicht wüsste, in welcher Reihenfolge und mit welchem Abstand die Synchro angefertigt wurde, würde man es nicht merken :)

      Klar liegt es am jeweiligen Studio... aber so schlau sollten sie sein :D