Staffel 11 - Gerüchte, News, Spekulationen, Infos & Leaks (SPOILER!)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @André McFly,
      das hatte ich sowieso vor. Eine offene Frage ist z.B. das Christmas Special. Ein paar Leute, z.B. Doctor Who Production News, waren der Ansicht, dass die Dreharbeiten dazu im September stattfinden. Ich hatte vertreten, dass es bereits im Juni/Juli geschehen ist. Bislang gibt es keine Meldungen von Dreharbeiten jetzt im September.

      Es gibt allerdings einen Hinweis, dass die Dreharbeiten für Staffel 12 im November beginnen. Eine Mitarbeiterin hatte gesagt, dass sie gerade mit anderen Projekten beschäftigt ist und im November zu Doctor Who zurückkehrt.

      Offensichtlicher Bullshit ist die Behauptung, dass in Staffel 12 Rose als Companion zurückkehrt und eine Liebesbeziehung zum Doctor haben wird. Trotzdem gibt es im Internet Leute die darüber diskutieren.

      Wesentlich interessanter ist, dass es endlich Geldgeber geben soll für eine neue K-9 Serie, die dem Film Timequake vorausgehen soll. Selbst wenn es wieder nicht klappt, ist es ein schöner Gedanke.

      Und bei der Castingliste von Block 1, also Episoden 1 und 7, ist Trine hinzugekommen.

      Sonia - Asha Kingsley
      Dan - Philip Abiodun
      Andy - James Thackerey
      Warrior - Samuel Oatley
      Man with a Suitcase - Adam Darlington
      Trine - Lisa Stokke

      Zu den juristischen Amokläufen der BBC gegen Leaks ist das hier lesenswert ->
      doctorwhotv.co.uk/series-11-an…-handed-secrecy-87983.htm

      Radioactive Man
    • Nikioko schrieb:

      In der Politik? Die internationale Politik? Ist Dir schon mal aufgefallen, dass diese Männer wie Putin, Erdogan, Trump, Orban etc., mal abgesehen von ihren politischen Inhalten, immer grundweg als negativ dargestellt werden? Dagegen wurde Frau Timoschenko geradezu als Heroin verehrt und auch die Geschichte um Frau Park wurde ziemlich schnell vergessen? Frau May? Die wird auch nicht negativ dargestellt.
      Deutsche Politik? Immerhin haben die beiden großen Volksparteien (*hüstel*) Frauen an der Spitze. Ist mir aber auch egal. Was mir nicht egal ist ist, wenn bei der Besetzung das Geschlecht wichtiger ist als die Qualifikation.
      Das macht beinahe schon aua. Der Großteil der Minister in der Bundesregierung? Weiße Männer. Der Großteil von Bundestagsabgeordneten? Weiße Männer. Der Großteil von Ministerpräsidenten? Weiße Männer. Der Großteil von Vorstandsmitgliedern in deutschen DAX-Unternehmen? Weiße Männer. Das lässt sich beliebig fortführen und auf andere Länder übertragen. Es ist falsch zu behaupten, der Großteil der Macht innerhalb der westlichen Gesellschaft ginge nicht von weißen Männern aus.

      Außerdem ist es kompletter Schwachsinn dann zur Verteidigung der eigenen These Putin, Erdogan, Trump oder Orban anzuführen. Diese Männer werden aufgrund ihrer Taten und Entscheidungen zu recht kritisiert, was nichts mit ihrem Geschlecht oder ihrer Hautfarbe zu tun hat. Oder werden auch andere weiße Politiker wie Heiko Maas, Gerd Müller, Emmanuel Macron oder Justin Trudeau ebenfalls genauso heruntergemacht? Nein, die bekommen die gleiche Berichterstattung wie Merkel oder May. Und es stimmt einfach nicht, dass über diese beiden Frauen nicht negativ bericht wird oder wurde. Und wenn man schon Rosa Parks aufbringt, sollte man vielleicht auch erwähnen, dass sie zwar eine der führenden Persönlichkeiten der schwarzen Bürgerrechtsbewegung war und diese mitbegründet hat, aber sehr schon von Leuten wie Martin Luther King Jr. überschatten wurde und die beiden Persönlichkeiten, an die am ehesten erinnert wird sind heute King und Malcolm X, nicht Parks. Das bedeutet nicht, dass man die Rollen von King oder X minimieren sollte. Aber Parks Rolle wurde über lange Zeit nie so groß an die Glocke gehängt wie ihre. Dabei hätte sie durchgängig die gleiche Verehrung verdient gehabt.

      Nikioko schrieb:

      Und da brauchen wir nur mal an die Hochschulen zu sehen: da werden Lehrstühle verteilt für Männer, die sich als Frauen fühlen oder Frauen, die sich als Männer fühlen. Das ist die geforderte Qualifikation. Oder in der Physik, einer Naturwissenschaft, die traditionell wenig Frauen studieren, ist eine Doktorandenstelle zu vergeben. Vorgabe der GB: die Stelle muss mit einer Frau besetzt werden, weil Frauen in dem entsprechenden Zweig unterbesetzt sind. Wenn sich also 10 Männer und eine Frau bewerben, wird diese automatisch genommen, egal, wie gut sie ist. Da sich keine Frau beworben hat, blieb die Stelle unbesetzt. Hier merkt man sehr deutlich, dass in den Schaltzentralen der Universitäten verstärkt Leute sitzen, die keine Gleichberechtigung wollen, sondern ein Matriarchat. Einige schreiben das ganz unverhohlen, lohnt sich mal zu googeln.
      Nennt sich Affirmative Action und geht auf die bereits erwähnte schwarze Bürgerrechtsbewegung zurück. Ursprünglich ging es darum, Schwarzen Plätze in weißen Universitäten zu beschaffen. Inzwischen geht es darum, Minderheiten in Positionen zu bringen, die immer noch fast ausschließlich von weißen Männern besetzt sind, um ein breiteres Bild der Gesellschaft abzugeben. Ob man dies unterstützt ist diskussionswürdig, allerdings ist die pauschale Ablehnung ebenfalls gefährlich, da sie nichts weiter tut als bereits gewachsene Machtstrukturen zu unterstützen. Es gibt genügend Studien, die zeigen, dass Weiße gegenüber Nicht-Weißen selbst bei gleicher Qualifikation immer noch bevorzugt werden.

      Nikioko schrieb:

      Das war sie vielleicht ursprünglich, in der Zwischenzeit hat sich das aber verselbständigt zu einer allgemeinen Wutbewegung gegen Männer, die sich wie Männer benehmen.
      Da würde ich jetzt mal gerne Beispiele für haben.

      Nikioko schrieb:

      Und in meiner Definition sind das Leute,
      Ich habe erklärt, was die inzwischen eher allgemein gültige Definition des Begriffes ist. Wenn du deine eigene haben willst, ist das deine Sache, aber du solltest dir dann zumindest darüber klar sein, dass andere Leute sehr wahrscheinlich etwas anderes darunter verstehen werden.
      4thdoc 11thdoc 1stdoc 2nddoc 8thdoc 9thdoc 6thdoc 12thdoc 7thdoc 3rddoc 5thdoc Wardoc 10thdoc
    • Ich musste gerade nochmal nachgucken.
      Doch, das war der Thread mit dem Glasdachteaser. Also bin ich richtig.

      Bisher habe ich mich ja eher bedeckt gehalten und den neuesten Teaser zu den anderen in die Ecke gestellt. Ich bin halt ein fröhlicher Opportunist.

      Der Begriff der "Gläsernen Decke" war mir total unbekannt, bis ich in diesem Forum davon gelesen habe.
      Nachdem ich die Bedeutung nun kenne, fühle ich mich, als hätte mir jemand ins Gesicht getreten. Kann mich bitte jemand blitzdingsen? Ich will, dass mir die Bedeutung wieder unbekannt ist. Dann ist das Ding so schön nichtssagend.

      Dazu der - Kolja sagte es im Whocast so schön - grenzdebile, auf Tennant getrimmte Blick...

      A propos Blick: meiner fällt auf gerade auf meine wunderschöne Tom-Baker-Box und ich muss lächeln.
      DAS ist meine Zukunft.

    • HörbuchJunkie schrieb:


      Dazu der - Kolja sagte es im Whocast so schön - grenzdebile, auf Tennant getrimmte Blick...
      Ich würde sagen, das ist der typische Steve-Urkel-Hoppla-war-ich-das-etwa-Blick. Aber das ist ungefähr dasselbe.
      Das einzige, was mich hoffnungsvoll gestimmt hatte, war die Idee, das Ganze wieder in Richtung Historicals und Edutainment zu bewegen. Das wird aber massiv gestört durch den Versuch, eine Unterhaltungssendung zu einem Politikum zu machen. Gut, das hatte Barry Letts einst auch gemacht, aber nicht in dieser Intensität - die Unterhaltung stand immer im Vordergrund.

      Engelskrieger79 schrieb:

      Dann hier mal der offizielle Hinweist, das ENTWEDER im entsprechenden Unterforum zu diskutieren oder via PN und mal zurück zum Thema zu kommen.
      Deshalb bin ich da auch nicht mehr weiter drauf eingegangen - die Diskussion würde jetzt zu weit führen.

      1. 9thdoc 2. 2nddoc 3. 1stdoc 4. 7thdoc 5. 4thdoc 6. 12thdoc 7. 11thdoc 8. 8thdoc 9. 6thdoc 10. 10thdoc 11. 3rddoc 12. 5thdoc
    • HörbuchJunkie schrieb:

      Der Begriff der "Gläsernen Decke" war mir total unbekannt, bis ich in diesem Forum davon gelesen habe.
      Nachdem ich die Bedeutung nun kenne, fühle ich mich, als hätte mir jemand ins Gesicht getreten. Kann mich bitte jemand blitzdingsen? Ich will, dass mir die Bedeutung wieder unbekannt ist. Dann ist das Ding so schön nichtssagend.
      Also bin ich doch nicht allein ahnungslos gewesen. Und ja: ich will auch geblitzdingst werden!




      Ach wie schön, bald fängt die neue Staffel an.
      "Grundgütiger! Ein weiblicher Doctor! Was für Zeiten das doch sind!" (Barnabas Collins)
    • Neu

      Würmer aus der Nase,
      bei der San Diego Comic Con wurde uns mitgeteilt, dass es fünf Gastautoren gibt und es sich dabei zu 40% um Frauen handelt. Es dauerte dann noch einige Wochen, bis wir dann auch endlich die Namen erfahren durften. Staffel 11 wurde ursprünglich für den Herbst angekündigt. Viele Wochen später wurde das dann auf Oktober eingegrenzt und noch einmal etliche Wochen später ließ man uns endlich wissen, dass es am 7. Oktober losgeht. Die Webseite BBC News meldete "Sunday evenings", bei BBC Latest News hieß es "Sunday nights". Da können ein paar Stunden dazwischen liegen. Die konkrete Uhrzeit wird jetzt, drei Wochen vor der Ausstrahlung, immer noch wie ein Staatsgeheimnis behandelt.

      So um den 20. September herum werden Abonnenten das neue Doctor Who Magazine erhalten. Erwartet werden erste Angaben zum Inhalt der Episoden 1 und 2. Werden dann wieder Twitter-Posts gesperrt und Fan-Seiten, die die Inhalte weitermelden, bekommen Drohmails vom Anwalt der BBC, weil die Informationen noch als "classified" gelten?

      Premiere von Episode 1 ist für ein ausgewähltes Publikum am 24. September. Fans können an einer Verlosung für ein Red Carpet Event teilnehmen. Wer gewinnt, darf nicht etwa die Vorführung sehen, sondern soll hinter den Absperrungen am roten Teppich vor der Location in Cardiff stehen und den Stars - aus der Nähe - zujubeln, wenn sie dort ankommen. Von Gelegenheiten für Selfies und Autogramme ist nicht die Rede. Wirkt auf mich wie eine dieser Sie-haben-gewonnen-Einladungen zu einer Kaffeefahrt.

      Moderne Scifi-Anhänger schauen die neuste Staffel einer Serie typischerweise ein halbes Jahr später, wenn sie es zwischen all ihren anderen Serien irgendwie einschieben können. Chibnall tut alles, damit solche Fans keinen Anlass bekommen, Doctor Who wieder auf die klassische Weise zu gucken, wo wir Woche für Woche jeder neuen Episode entgegenfiebern. Moffat hatte übrigens seinen Teil dazu beigetragen, weil wir bei ihm die Erfahrung machen mussten, dass es sich nicht lohnt, seine Story Arcs bis zum Schluss zu verfolgen. Chibnall und die BBC verprellen jetzt weiter die Fans und setzen auf Zuschauer, die nicht deshalb einschalten, weil es Doctor Who ist, sondern die einschalten, weil es gerade Sonntag ist und sie das gewohnheitsmäßig als Fernsehabend eingerichtet haben, egal was gerade läuft.

      Gehaltvollere Informationen, die langjährige Fans zu den Erstausstrahlungsterminen zurückholen und auf die neue Staffel neugierig machen könnten, werden von der BBC zurückgehalten. Stattdessen werden weiterhin gequirlte Banalitäten verbreitet wie diese hier ->

      radiotimes.com/news/tv/2018-09…-written-for-male-doctor/

      Chibnall deutet an, dass es in vergangenen Epochen der Menschheitsgeschichte eine größere Rolle spielen könnte, dass der Doctor jetzt einen weiblichen Körper hat. Aber ist das wirklich so? Der Doctor ist ein Time Lord. Danny Pink hat uns daran erinnert, dass das auf der Erde einem Adelstitel entspricht. Und adlige Frauen waren immer privilegiert. Es ist also völlig normal, dass der Doctor in der Vergangenheit, z.B. in der Hexenepisode, von allen Einheimischen sofort als Anführerin wahrgenommen wird, während Graham, Ryan und Yasmin der Dienerschaft zugeordnet werden. Missverständnisse würde es allenfalls in den 60ern geben, wenn Unit die Lage mit Graham besprechen möchte und der Doctor in die Küche zum Tee kochen geschickt wird.

      Die eigentliche Information besteht für mich darin, dass die Drehbücher zu einem derart frühen Zeitpunkt bereits geschrieben waren. Das bedeutet, dass inzwischen auch viele der Drehbücher für Staffel 12 bereits fertig sind. Die Dreharbeiten für Staffel 12 beginnen im November, während Staffel 11 dann gerade erst noch gezeigt wird. Damit besteht praktisch keine Sicherheitsreserve. Falls irgend etwas bei Staffel 11 beim Publikum nicht gut ankommt, könnte das bei Staffel 12 nur noch sehr eingeschränkt korrigiert werden.

      Radioactive Man

      Ein neues Bild von Episode 1 aus dem Mirror:
      • 0_16523721-high_res-doctor-who-series-11JPG.jpg

        63,85 kB, 615×410, 70 mal angesehen
    • Neu

      Von BBC Latest News:


      Episode One - The Woman Who Fell To Earth

      Action-adventure for all the family, starring Jodie Whittaker, Bradley Walsh, Tosin Cole and Mandip Gill.

      “We don’t get aliens in Sheffield.” In a South Yorkshire city, Ryan Sinclair, Yasmin Khan and Graham O’Brien are about to have their lives changed forever, as a mysterious woman, unable to remember her own name, falls from the night sky. Can they believe a word she says? And can she help solve the strange events taking place across the city?

      Guest starring Sharon D Clarke, Johnny Dixon and Samuel Oatley. Written by Chris Chibnall and directed by Jamie Childs.


      Episode Two - The Ghost Monument

      Action-adventure for all the family, starring Jodie Whittaker, Bradley Walsh, Tosin Cole and Mandip Gill.

      Still reeling from their first encounter, can the Doctor and her new friends stay alive long enough, in a hostile alien environment , to solve the mystery of Desolation? And just who are Angstrom and Epzo?

      Guest starring Shaun Dooley, Susan Lynch and Art Malik. Written by Chris Chibnall and directed by Mark Tonderai.


      Radioactive Man
      • DnVL1MaXgAUmzaS.jpg

        360,05 kB, 1.200×1.200, 54 mal angesehen
      • DndPKwSWsAAtbSu.jpg

        315,91 kB, 1.200×900, 50 mal angesehen