10x03 - Dünnes Eis (Thin Ice)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • And thats what defines the Doctor.

      Das ist die villeicht erste Folge, in der Ich trotz des mageren Plots die Freude nicht azs dem Sinn und das Kritische nicht aus dem Auge verloren habe. Auch wenn es plottechnisch nicht all zu viel zu sehen gab, gab es himmliches zu hören. Thin Ice vollendet die aus den ersten drei Folgen bestehende Einführung in das Whoniversum in schönster Form, in dem auch hier ein wesentlicher Teil der Serie, nämlich der Doctor als stehlender, exzentrischer Bastard und humanistischer Kämpfer und Lebenslehrer verhandelt wird. Schön vor allem deshalb, weil der Doctor sich hier, anders als in der zuvorigen Folge nicht als Moralprediger insziniert hat, sondern seine Prinzipien sympatisch vorgelebt und inspirierend an Bill weitergegeben hat. Das hier ein Mensch das inhumane Monstrum war hat völlig in die Thematik gepasst und hat dieser erfreulich anzusehenen Abhandlung über Humanität, die hier natürlich von einem Außerirdischem getragen wurde den notwendigen Kontrast gegeben.

      Eine Frage hätte Ich allerdings noch: Hatte man im 18. Jahrhundert derartige Zündvorrichtungen oder hatte man gehofft, dass dieser Anachronismus neben der außerirdischen oder prähistorischen Seeschlange nicht auffällt?
    • Gut. Nach dem Abenteuer in der Zukunft ein Abenteuer in der Vergangenheit, und London im 19.Jahrhundert war für Dr.Who immer eine Reise wert. In den ersten beiden Folgen stand ich Bill als Companion noch skeptisch gegenüber (wirkte ein bißchen wie eine Schmalspurausgabe von Ace), aber in der dritten Folge bin ich zufrieden mit ihrer Rolle. Sie ist gut geschrieben, etwa wenn Bill zögert, aus der Tardis auszusteigen, weil es in dieser Zeit noch Sklaverei gibt, oder schockiert darüber ist, dass der Doktor lieber den sonic screwdriver rettet als den Jungen. Etwas blass bleibt der Bösewicht trotz intensiv blauer Jacke. Etwas zu groß für die Themse ist das Monster. Die Atmosphäre jedoch ist von Anfang an klasse.
    • sebbl schrieb:

      Einige kleine Details haben mir auch sehr gefallen, zum Beispiel Bills Frage am Anfang wegen Sklaverei (etwas, dass Martha vor ein paar Jahren ja völlig ignoriert hat) oder auch schlicht und einfach die Tatsache, dass der Doctor und Bill sich die mühe machen, sich der Zeit entsprechend zu kleiden (etwas, dass Martha vor ein paar Jahren ja völlig ignoriert hat*)
      Ja. Und ich hoffe, dass das Faktum, dass der Doctor jetzt eine Frau ist, bei entsprechenden Zeitreisen in die Vergangenheit, wo patriarchalische Gesellschaftsformen vorherrschten, zu entsprechenden Komplikationen führt.

      Kann es eigentlich sein, dass auf der Ice Fair die falsche Union Jack hing, nämlich ohne eingefügtes rotes Andreaskreuz?
      Ja und nein. Das rote Andreaskreuz für Irland wurde zwar schon 1801 eingeführt, aber sicherlich haben die 1814 noch ein paar alte Versionen verwendet.

      1. 9thdoc 2. 2nddoc 3. 1stdoc 4. 7thdoc 5. 4thdoc 6. 12thdoc 7. 11thdoc 8. 8thdoc 9. 6thdoc 10. 10thdoc 11. 3rddoc 12. 5thdoc