Angepinnt Der 13. Doctor ist...

    • Nikioko schrieb:

      Dabei kann man es auch so sagen: Die Seire Doctor Who (wie wir sie kennen und lieben) ist gestorben. An ihre Stelle tritt jetzt etwas anderes. Ob das Andere gut oder schlecht wird, muss sich zeigen, aber es ist definitiv nicht mehr der Doctor.
      Versteh ich immer noch nicht. Ich liebe den Doktor und die Serie wegen vieler Dinge, aber nichts davon hat damit zu tun, ob er/sie ein Mann oder eine Frau ist. Gerade die Wandelbarkeit ist doch Programm und ob der charakterliche Wandel zwischen 12. und 13. Doktor soviel größer ist als ,was weiß ich, zwischen 2. und 10. Doktor, wird sich zeigen.
    • Um mal bei der Oberflächlichkeit zu bleiben, die Wahl hätte schlimmer sein können (Kate Mulgrew? xD), oder besser (Jeri Ryan? ^-^).
      Schlimmer wäre es auch geworden, wenn der Doctor tatsächlich keine Regeneration mehr übrig hätte und komplett aus der Rolle geworfen wird und dafür seine geclonte Tochter den Part des Timelords übernommen hätte.

      Dann wäre Doctor Who tatsächlich "gestorben" und die Serie hätte man in Daughter Who umtaufen müssen.

      WEIL: es geht immer schlimmer als man denkt xD
    • Nikioko schrieb:

      Dabei kann ich es auch so sagen: Die Serie Doctor Who (wie ich sie kenne und liebe) ist für mich gestorben. An ihre Stelle tritt für mich jetzt etwas anderes. Ob für mich das Andere gut oder schlecht wird, muss sich zeigen, aber es ist für mich definitiv nicht mehr der Doctor.
      Ich habe mal deinen Satz etwas korrigiert, du hattest da ein paar semantische Fehler drinnen. :)
    • Nikioko schrieb:

      Schau in den Sensenmann-Thread und Du wirst sehen, dass man hier für eine solche Aussage gesteinigt wird. Man übertreibe.
      Wer hat dich denn bitte da gesteinigt? Ich kann mich nur daran erinnern, dass ich meinte, das wäre so zu hart ausgedrückt. Und wenn André keine so gute Erklärung dazu abgegeben hätte, würde ich dasselbe auch über seine Aussage sagen/schreiben.


      Raka Nitzu schrieb:

      (Kate Mulgrew) ... (Jeri Ryan)
      Da das beides Amerikanerinnen sind kann ich nur sagen: Da habe ich lieber Jodie Whittaker. Sobald der Doctor nicht mehr Brite oder Britin ist, dann ist die Serie für mich ebenfalls gestorben - und zwar richtig.
      4thdoc 11thdoc 1stdoc 2nddoc 8thdoc 9thdoc 2_1Doc 6thdoc 7thdoc 5thdoc 3rddoc Wardoc 10thdoc
    • Irgendwie witzig. In der Facebook-Gruppe fühlt man sich an den ersten Weltkrieg erinnert, bis auf in der Diskussion zu diesem Artikel, da wird gesittet diskutiert. Hier geht der gleiche ermüdende Krampf weiter.
      THEY SAY CHANGE IS GOD

      P.S.: Sollten Sie Dr. Allen sehen, erschießen Sie ihn und lösen
      Sie den Körper in Säure auf. Verbrennen Sie ihn auf keinen Fall.
    • Mario schrieb:

      Raka Nitzu schrieb:

      (Kate Mulgrew) ... (Jeri Ryan)

      Da das beides Amerikanerinnen sind kann ich nur sagen: Da habe ich lieber Jodie Whittaker. Sobald der Doctor nicht mehr Brite oder Britin ist, dann ist die Serie für mich ebenfalls gestorben - und zwar richtig.


      Diese Entscheidung hätte ich, im Gegensatz zum Geschlechterwechsel, auch äußerst kritisch betrachtet. Als weiblicher Doctor wäre Jaime Murray meine Wunschkandidatin gewesen.
    • Der Albtraum geht weiter...
      doctorwhonews.net/2017/07/chris-chibnall-becomes-doctor.html
      Die RTD-Zeiten kehren zurück!

      Und die BBC heuchelt vorsich hin...
      doctorwhonews.net/2017/07/bbc-…laints-about-casting.html
      An wen richtet sich die Stellungnahme? An die Fans? An die Rundfunkgebührenzentrale?
      Meine Lieblingsstelle: "[...] been established in the show that Time Lords can switch gender." :thumbdown:
    • annesrake schrieb:

      So sachlich der Artikel von McFly auch ist, so sehr stolpere ich über die Aussage, das Geschlecht sei der Kern eines Menschen resp. Timelords...
      Das wurde an mehreren Stellen angemerkt. Ich ging davon aus, dass der von mir angesprochene "Kern" klar ist, im Kontext der Erläuterung vorher. Ich zitiere mich mal selbst von Facebook:

      Mit dem Kern, meine ich meine Sicht auf den Doctor. Der ganze Artikel ist ja persönlich aus meiner Sicht geschrieben. Mit der Veränderung des Geschlechts, ändert sich halt etwas beim Doctor, was sich zuvor noch nie geändert hatte. Und somit wird dieser Kern, der sonst immer gleich war, geändert. Dass die Erinnerungen des Charakters und diverse Eigenschaften gleich bleiben, wollte ich damit nicht absprechen - im Gegenteil. Ich wollte damit nur beschreiben, wie sehr sich diese Figur durch den Geschlechtswechsel (darum auch der lange Abschnitt über meine Präferenz)für mich und mein Erlebnis ändert, selbst wenn sie mir als selber Charakter dargeboten wird.
      As the Controller of BBC Drama has said, Jodie is not just a talented actor but she has a bold and brilliant vision for her Doctor.
      Lustig wird der Satz, wenn man (wie ich) das "just" ausversehen überliest ;)
    • Neu

      Lightspeed schrieb:

      Nikioko schrieb:

      Dabei kann ich es auch so sagen: Die Serie Doctor Who (wie ich sie kenne und liebe) ist für mich gestorben. An ihre Stelle tritt für mich jetzt etwas anderes. Ob für mich das Andere gut oder schlecht wird, muss sich zeigen, aber es ist für mich definitiv nicht mehr der Doctor.
      Ich habe mal deinen Satz etwas korrigiert, du hattest da ein paar semantische Fehler drinnen. :)
      Erstens waren es drei Sätze und zweitens war es schon korrekt. Hast Du jemals in der Zeitung oder im Fernsehen einen Kommentar gelesen bzw. gehört, in dem der Kommentator "für mich", "nach meiner Ansicht" oder "meiner Meinung nach" benutzt hätte? Dass es sich um seine Meinung und nicht um die des Papstes handelt, sollte doch wohl klar sein. Ansonsten wäre er der Pressesprecher des Papstes und würde so etwas sagen wie: "Seine Heiligkeit ist der Ansicht, dass..."

      Und wenn man es ganz streng nimmt, ist die Serie natürlich schon 1989 gestorben. Im Grunde war aber jede Regeneration und jeder Paradigmenwechsel schon ein kleiner Tod. Doch während der Baum stets durch neue Ableger wieder entstand, so ist er jetzt gefallen. Und aus seinem Stumpf wächst jetzt eine andere, neue Pflanze.


      Thorsten Emma Junkie schrieb:

      Irgendwie witzig. In der Facebook-Gruppe fühlt man sich an den ersten Weltkrieg erinnert, bis auf in der Diskussion zu diesem Artikel, da wird gesittet diskutiert. Hier geht der gleiche ermüdende Krampf weiter.
      Wird da auch mit Chlor und Schwefellost geworfen? Ansonsten vielen Dank, das brachte mich auf die Idee, demnächst mal wieder The War Games zu schauen.

      Toriana schrieb:

      Der Albtraum geht weiter...
      doctorwhonews.net/2017/07/chris-chibnall-becomes-doctor.html
      Die RTD-Zeiten kehren zurück!
      Expect the worst and you won't be disappointed.

      1. 9thdoc 2. 2nddoc 3. 1stdoc 4. 7thdoc 5. 4thdoc 6. 2_1Doc 7. 11thdoc 8. 8thdoc 9. 6thdoc 10. 10thdoc 11. 3rddoc 12. 5thdoc

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nikioko ()

    • Neu

      Irgendwie, hab ich es schon geahnt das der Doctor diesesmal Weiblich ist.
      Für mich heißt es jetzt abwarten und gucken wie es umgesetzt wird.
      Ich kann es aber verstehen das viele Sauer sind, ich meine, ein fast 54 Jährige Tradizion wurde gebrochen.
    • Neu

      Python schrieb:

      Irgendwie, hab ich es schon geahnt das der Doctor diesesmal Weiblich ist.
      Für mich heißt es jetzt abwarten und gucken wie es umgesetzt wird.
      Ich kann es aber verstehen das viele Sauer sind, ich meine, ein fast 54 Jährige Tradizion wurde gebrochen.
      Eine Tradition der ständigen Selbst(er)findung? Ich denke, da ist man überaus konservativ gewesen.