Angepinnt TimeLash IV - Doctor Who Convention in Kassel am 27. - 28. Oktober 2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • P.S.
      Kann sein, dass nur ich so empfinde, aber was würdet ihr dazu sagen... wenn bei den längeren Parts, wie am Anfang und Ende, während die Gäste recht lange auf der Bühne stehen und irgendwann nur noch deutsch gesprochen wird, sie auch sprachlich bedacht werden? Gerade bei der Verabschiedung hatte ich dieses Jahr das Gefühl, dass sie lange nichts verstehen. Klar, man kann sich denken was gesagt wird, aber meinem Empfinden und Bedürfnis nach, wäre da alle paar Sätze oder gar Minuten eine kurze Redepause schön, in der zumindest eine Zusammenfassung oder ein Eindruck vermittelt wird, von dem was gesagt wurde. Ich hatte diesmal Chris angestikuliert, der mich weder kennt, noch verstanden hat. |8 ;)
      Mag sein, dass ich nur so empfinde, dass das meine Reflexe sind, glaube nur dass es für die Gäste etwas netter wäre.
      LG \\//
    • Eine Nachbemerkung muss ich noch loswerden (abgesehen davon, dass die Timelash dieses Jahr wieder klasse war):

      Die Screening-Panels hörten sich in der Theorie toll an, und ich habe mich sehr auf beide gefreut.
      In der Praxis waren sie leider misslungen.

      Untertitel lenkten leider nur ab und waren (mir) nicht hilfreich. Man konnte nicht ausmachen, ob auf der Bühne gesprochen wird oder nicht, und das (leise) Gemurmel vorn, zusammen mit dem kaum verständlichen Ton beim Abspielen der jeweiligen Folge ergab (für mich) einen akustischen Brei, aus dem man kaum etwas heraushören konnte. Zu allem Überfluss packte eine Reihe hinter uns jemand sein Brötchen aus einer Tüte aus (gefühlte 15 Minuten, ohne auf die Idee zu kommen, dass das störend wirken könnte) - das hat das gesamte Panel für mich dann leider ruiniert.

      Ich hätte lieber vor allem Sylvester McCoy noch mehr Zeit in einem Panel erlebt. So sass er vorn auf der Bühne, war kaum zu hören und noch weniger zu sehen und dann war er wieder weg. Schade.

    • Ich weiß ja nicht wo du gesessen bist, aber von meiner Position konnte man sowohl die Folge als auch die Darsteller sehr gut verstehen. Mir persönlich hätten englische oder keine Untertitel besser gefallen, aber ich verstehe warum man es so gemacht hat. Sehr gerne nächstes Jahr wieder.
      Doctor Who doesn't just travel in time, he travels in genre
      -Toby Hadoke, Timelash 2017

      Seil ist Geil
      -Cutec, Timelash 2017
    • 1. Der Ton der Folge muss leise sein, damit man den Kommentar versteht.
      2. Du musst die Untertitel nicht lesen, wenn dich das stört.
      3. Was bitte schön können die Veranstalter für die Störung durch deinen Hintermann? Soll Simone als Heckenschützin Brottütenmonster aufs Korn nehmen?! Die hat doch wirklich schon genug zu tun!
      THEY SAY CHANGE IS GOD

      P.S.: Sollten Sie Dr. Allen sehen, erschießen Sie ihn und lösen
      Sie den Körper in Säure auf. Verbrennen Sie ihn auf keinen Fall.
    • Es wäre ja durchaus möglich und für mich interessant zu erfahren, ob es anderen genau so ging. Ich spreche nicht nur für mich, sondern auch für meine ganze Familie. Davon kann der eine nicht so gut Englisch sprechen und die beiden anderen ausgezeichnet.

      Wenn wir die Einzigen waren, lag es an uns; wenn nicht, kann man ja über Verbesserungen nachdenken (wenn es überhaupt wieder angeboten werden soll)


      Was die Knisterei angeht hoffe ich ja immer auf Selbsterkenntnis beim stillen Mitleser.

      Wenn ich in einem Saal voller Menschen, die mitbekommen wollen, was auf der Bühne passiert, denke „Oh, Hunger!“, dann packe ich das Brötchen eben schon vorher in der Pause aus, damit ich niemanden störe. Oder ich verkneife mir den Hunger ein paar Minuten lang. Oder ich mache, verdammt nochmal, schnell und raschele nicht stundenlang rum. Oder ich überlege mir vorher zuhause, ob ich wirklich eine Brötchentüte brauche, oder ob nicht eine spülbare Plastikdose besser wäre.

      Ich weiss, eine solche Einstellung ist bei so vielen Leuten auf einem Fleck realitätsfern.

    • Naja, man kann sich in so einer Situation auch herumdrehen und gerne was sagen, denke ich. Das muss ja nicht unfreundlich sein. Wochen später auf Bedürfnisse hinweisen und hoffen, dass es der betreffende hier liest, öhm, das find ich sportlich. Ein von mir gerne gebrauchtes Zitat: Wenn was nicht gesagt wird, wird es nicht gesagt. - aus aktuellem Anlass füge ich ein „zeitnah“ hinzu. ;)

      Bei dem ersten Screening saß ich so, dass ich nahezu nichts sehen konnte, aber es ging ja um den Ton, der Kommentar kam bei mir relativ gut an. Bei William Russells Part saß ich grandios nah und hatte das Gefühl, man würde eine Stecknadel fallen hören können. In meiner Erinnerung klebten wir an seinen Lippen. Ich fürchtete eher, dass er womöglich nicht viel hörte.
      Danke für die Möglichkeit dieser beiden Screening-Panels, habe nicht mehr parat, wer alles die Linzenzen für uns zahlte, aber ich fand es wundervoll. 8o
    • Neu

      Kassettenkind schrieb:

      Naja, man kann sich in so einer Situation auch herumdrehen und gerne was sagen, denke ich. Das muss ja nicht unfreundlich sein. Wochen später auf Bedürfnisse hinweisen und hoffen, dass es der betreffende hier liest, öhm, das find ich sportlich. Ein von mir gerne gebrauchtes Zitat: Wenn was nicht gesagt wird, wird es nicht gesagt. - aus aktuellem Anlass füge ich ein „zeitnah“ hinzu. ;)
      Oh, muss ich das wirklich dazu sagen?
      Natürlich habe ich was gesagt. Freundlich. Und zeitnah. :)
      Ich wollte hier nur grundsätzlich mal ein Fass aufmachen. ;)

    • Neu

      Kassettenkind schrieb:

      Danke für die Möglichkeit dieser beiden Screening-Panels, habe nicht mehr parat, wer alles die Linzenzen für uns zahlte, aber ich fand es wundervoll. 8o

      Die Lizenzen an BBC Studios wurden jeweils von Polyband und Pandastorm für uns bezahlt. Sozusagen war der Programmpunkt offiziell lizensiert. Allerdings hält das nicht die GEMA davon ab ihre Taschen füllen zu wollen...
    • Neu

      Schon alle bestellt und bezahlt. Einige hier im Haushalt können es kaum abwarten. ^^

      Uns haben allerdings die Fotos in den ersten drei Jahren besser gefallen, weil man den Boden nicht gesehen hat. Bei den Fotos im Sitzen läßt sich das vielleicht nicht vermeiden, aber wenn alle stehen, sieht es schon besser aus, wenn man nur die Rückwand sieht.