Film und Serien Empfehlungen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Warum? Ich habe den Eindruck, dass die Autoren bei diesen Serien oft mehr Freiraum und Experimentiermöglichkeiten haben. Ich denke, das fehlt Doctor Who gerade. Der Versuch, alles anders zu machen scheitert doch irgendwie daran, es dann doch allen recht machen zu wollen und nicht wirklich was neues zu wagen. Das Geschlecht des Doctors ist doch dabei völlig irrelevant.
    • Jefferson Hope schrieb:

      Warum? Ich habe den Eindruck, dass die Autoren bei diesen Serien oft mehr Freiraum und Experimentiermöglichkeiten haben. Ich denke, das fehlt Doctor Who gerade. Der Versuch, alles anders zu machen scheitert doch irgendwie daran, es dann doch allen recht machen zu wollen und nicht wirklich was neues zu wagen. Das Geschlecht des Doctors ist doch dabei völlig irrelevant.
      Ich möchte nicht jeden Punkt eingehen, aber ich halte es für wirklich besser, die Serie einzustellen bzw. mittelfristig (15 Jahre) zu pausieren. Das Geschlecht des Doctors tut wohl zur Sache. Nun, die Doctröse ist nun mal da, aber was die unfähige Whittaker daraus gemacht hat, ist ein starkes Stück. Sehe ich in jeder Folge bisher.
      1. 4thdoc 2. 3rddoc 3. 12thdoc 4. 2nddoc 5. 1stdoc 6. 11thdoc 7. 6thdoc 8. 9thdoc 9. 8thdoc 10. 7thdoc 11. 5thdoc 12. 10thdoc ... Doctröse!
    • Habe neulich die erste Folge von "Mrs. Wilson" gesehen, eigentlich nur wegen Ruth Wilson.

      Es geht da um ihre Großmutter, die nach dem Tod ihres Mannes feststellen muss, dass er noch eine andere Frau und Familie hatte. Oder auch zwei ... Basiert wohl auf Tatsachen, im Vorspann hieß es aber nur "inspired by facts" oder so. Ruth Wilson ist natürlich wie immer brillant, die Erzählweise ist ruhig, mit zahlreichen Rückblenden. Iain Glen spielt ihren Mann, den sehe ich auch ganz gern.

      Jedenfalls war es gut genug, dass ich weitergucken werde.

      "Grundgütiger! Ein weiblicher Doctor! Was für Zeiten das doch sind!" (Barnabas Collins)