Angepinnt TimeLash V - Doctor Who Con in Kassel, 12. - 13. Oktober 2019

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • MARK STRICKSON
      (Vislor Turlough, Companion des 5. Doktors)



      Mark Strickson ist ein vielseitig talentierter und interessierter Schauspieler, Musiker, Produzent und Naturschützer, der schon vor seinem Schauspielstudium über 2 Jahre am National Youth Theatre engagiert war. Nach seinem Schauspielstudium wurde er in einer Rolle in der damals sehr populären Serie „Angels“ besetzt, die sogar zu einer der Hauptrollen ausgebaut werden sollte. Zeitgleich bekam er aber auch das Angebot Turlough in Doctor Who zu spielen. Wie seine Entscheidung ausfiel, ist den Doctor Who Fans wohl bekannt.

      1984 stieg er dann allerdings aus der Serie wieder aus und verlor zusehens das Interesse an seinem Beruf als Schauspieler. Wenige Jahre später zog er mit seiner Familie nach Australien und studierte dort Zoologie. Er fand einen Weg seine vielseitigen Interessen zu verbinden und machte sich einen Namen als Produzent von Naturdokumentationen. In diesem Zusammenhang entdeckte er unter anderem auch Steve Irwin, der vielen als Crocodile Hunter bekannt ist.

      Inzwischen lebt Mark Strickson in Neuseeland, ist aber häufig auch in Europa um hier zu drehen, wenn sich eine Rolle anbietet. Außerdem arbeitet er regelmäßig für Big Finish und verkörpert in den Doctor Who Hörspielen seinen alten Charakter Turlough.

      Wir freuen uns, dass Mark Interesse an der TimeLash hat und dafür auch den langen Weg von Neuseeland auf sich nimmt.

      Sichert euch jetzt Tickets zum großen deutschen Doctor Who Event in Kassel, am 12. - 13. Oktober 2019: timelash-event.de
    • Stargast-Ankündigung

      Sarah Sutton
      (Nyssa, Companion Vierter & Fünfter Doktor)



      Sarah Sutton ging schon als kleines Kind zum Ballett-Unterricht. Dort wurde sie im Alter von 7 Jahren für eine Rolle in der Theaterproduktion von „Winnie the Pooh“ entdeckt.

      Sie fand Gefallen an der Schauspielerei und mit 11 Jahren hatte sie bereits eine Reihe von TV Rollen absolviert.

      Später studierte sie neben ihren zahlreichen Fernsehengagements Schauspiel und kurz nach einem Karibikurlaub wurde sie aufgefordert für den Part der Nyssa in der Serie Doctor Who vorzusprechen.

      Sie bekam die Rolle und verkörperte die Begleiterin des Doctors in 48 Episoden (1981 bis 1984 / Dimensions in Time 1993).

      Nach ihrem Ausstieg aus der Serie wendete sie sich zuerst vermehrt dem Theater zu und trat nach der Geburt ihrer Tochter beruflich generell etwas kürzer.

      Auch Sarah Sutton schlüpft heute noch regelmäßig in die Rolle der Nyssa, um sie in Big Finish Hörspielen weitere Abenteuer erleben zu lassen.

      Wir freuen uns Sarah als Gast auf der diesjährigen TimeLash zu begrüssen.
    • stevmof schrieb:

      und jetzt noch Adric und Tegan, dann hätten wir das Team Tardis des 5. Doktors komplett,
      Dann noch Peter Davison und Toby Hadoke und es ist Andrés Traumconvention. :P
      You've got the formula all wrong! No corridors, no monsters and I haven't been imprisoned once!

      -The Doctor, Conundrum
    • MATTHEW WATERHOUSE
      (Schauspieler, Adric - Companion des 4. & 5. Doktors)



      Matthew Waterhouse arbeitete bei der BBC in der Nachrichten- und Informationsabteilung, während er zeitgleich versuchte eine Schauspielkarriere zu starten. Er hatte Glück und bekam eine kleine Rolle in der britischen Mini-Serie „To Serve Them All My Days“. Die Dreharbeiten dafür hatten noch nicht begonnen, als er für die Rolle des Adric für die Serie Doctor Who vorsprach und tatsächlich genommen wurde.

      Für ihn als Fan der Serie, seit frühen Kindertagen, war das wohl mehr als ein Lottogewinn.

      Nach seinem dramatischen Ausscheiden aus der Serie spielte Matthew ausschließlich Theater bevor er sich entschied 1997 in die USA zu ziehen. Dort veröffentlichte er einige Bücher unter anderem auch: „Blue Box Boy: A Memoir of Doctor Who in Four Episodes“.

      Derzeit lebt Matthew Waterhouse zusammen mit seinem Ehemann wieder in Großbritannien. Dort schlüpft er auch regelmäßig zurück in seine Rolle als Adric um für Big Finish weitere Hörspielabenteuer rund um den 5. Doctor aufzunehmen.

      Trefft Matthew Waterhouse auf der TimeLash und sichert euch noch heute Tickets in unserem Shop auf timelash-event.de.
    • JANET FIELDING
      (Schauspielerin, Tegan Jovanka, Comapanion des 5. Doktors)



      Janet Fielding wurde in Australien geboren und studierte Physik, Chemie und Mathematik, bevor sie sich entschied an der Queensland University Schauspiel zu studieren.
      Nach ihrem Studium arbeitete sie mit dem englischen Autor und Regisseur Albert Hunt zusammen, der sie dann nach Großbritannien brachte. Nach kleineren Rollen und Theaterengagements, unter anderem am Science Fiction Theatre in Liverpool, wurde sie als Tegan für die Serie Doctor Who gecastet.

      Nach ihrem Ausstieg aus der Serie spielte sie noch in ein paar kleinen Fernsehrollen und am Theater mit, bis sie sich entschied 1991 ihren Beruf an den Nagel zu hängen.

      Sie wechselte die Seiten und arbeitete fortan als Schauspielagentin. Ihre Agentur vertrat unter anderem Paul McGann, der in dieser Zeit als Verkörperung des 8. Doctors vorgeschlagen wurde.

      Heute arbeitet Janet Fielding für eine Wohltätigkeitsorganisation und schlüpft regelmäßig in ihre alte Rolle als Tegan um für Big Finish Doctor Who Hörspiele mit dem 5. Doctor aufzunehmen.
    • Sie war von Anfang an dabei und wir sind sehr glücklich darüber sie bei der TimeLash V begrüßen zu dürfen…

      CAROLE ANN FORD
      (Schauspielerin: Susan Foreman, Enkelin des Doktors, erster Companion der TV-Serie, 1963 – 1964)



      Carole blickt auf eine lange Schauspiel-Karriere in Film, Fernsehen und am Theater zurück. Bekannt wurde sie 1962 als Bettina in „Day of the Triffids“, jedoch war es im gleichen Jahr ihr Gastauftritt in der damals sehr populären TV-Procedural-Serie „Z-Cars“, welcher ihr die Aufmerksamkeit der Produzenten einer neuen Science-Fiction-Familien-Serie entgegen brachte: „Doctor Who“.

      Carole spielte Susan, die Enkelin des Doktors, gespielt von William Hartnell, für zwei Staffeln. In „The Daleks Invasion of Earth“ entschließt sich Susan auf der Erde der Zukunft zurück zu bleiben und nach einer langen Zeit der Dalek-Besetzung beim Wiederaufbau zu helfen.

      Weitere Auftritte hatte Carole als Susan in dem 20-jährigen Jubiläumsspecial „Die Fünf Doktoren“ (The Five Doctors) von 1983 und dem 3D-Special „Dimensions in Time“ im Jahre 1993. Zudem spielte Carole in dem Direct-to-Video Spin-Off "Shakedown: Return of the Sontarans" (1994) mit.

      Nach einer längeren Schauspielpause wurde Carole ab 2000 für Big Finish aktiv und nahm etliche Hörspiele aus dem Doctor Who Universum auf, teilweise als Susan, aber auch in anderen Rollen.

      In dem TV-Doku-Drama „Ein Abenteuer in Raum und Zeit“ (An Adventure in Space and Time, 2013), welcher die Entstehungsgeschichte von Doctor Who bei der BBC als Spielfilm dokumentiert, wird Carole von der Schauspielerin Claudia Grant dargestellt. Jedoch ist Carole auch in einem Cameo-Auftritt als Joyce in dem Film zu sehen. Einen weiteren Auftritt hatte Carole im gleichen Jahr in dem Comedy-Special „The Five(ish) Doctors Reboot“.

      Wir freuen uns sehr diese Legende der Serie auf der TimeLash begrüßen zu dürfen!

      Lasst euch dies nicht entgehen und besorgt euch Tickets solange sie noch erhältlich sind: timelash-event.de
    • Neuer Stargast - Sophie Hopkins



      Sophie Hopkins ist bekannt für ihre Darstellung
      als April MacLean in der auf BBC Three
      ausgestrahlten Doctor Who-Spin-Of Serie „Class“.

      In 2018 kehrte sie für 6 Audiofolgen unter der
      Regie von Scott Handcock für Big Finish zurück
      zu der Rolle.

      Hopkins wurde im November 1990
      in Singapur geboren und wuchs in East Yorkshire (England) auf.
      Sie besuchte das York College
      in York in North Yorkshire, wo sie Darstellende Kunst
      und Musical Theatre studierte.
      2009 machte sie ihren Abschluss.
      Im Jahr 2010 zog sie nach London und
      schloss sich der Fourth Monkey Theatre Company,
      einem Repertory Theatre, an.

      Die aufstrebende Darstellerin wirkte in mehreren Fernsehserien und Fernsehdokumentationen mit,
      die u. a. auf ITV, der BBC und dem
      Discovery Channel U.S gesendet wurden.
      Außerdem ist sie in einige Filmen und Kurzfilmen zu sehen
      und arbeitet als Model.

      Wir freuen uns Sophie Hopkins als Gast auf
      der diesjährigen TimeLash zu begrüssen.
    • UPDATE & INFOS ZU GÄSTEBUCHUNGEN

      Da uns immer wieder Anfragen und Wünsche erreichen, wollen wir einmal einen Einblick in den aktuellen Stand der Gästebuchungen geben, sowie die Mechanismen und Wege erläutern, die eine Buchung hinter den Kulissen erfordert.

      CLASSIC WHO

      Hier wurden ja schon einige Gäste angekündigt. Die TimeLash kann ohne falschen Stolz behaupten bei vielen der Stargäste aus Classic Who einen Namen zu haben, der sich auch international vergleichen lässt. Da gerade viele der Schauspieler gut vernetzt sind (viele sind befreundet oder sehen sich regelmäßig auf Veranstaltungen), ist es hier unsere Aufgabe aus der großen Auswahl einen Mix an Gästen zusammen zu stellen, welcher für euch interessant ist. Den Kontakt zu den Schaupielern, Autoren, Produzenten, usw. herzustellen, gestaltet sich also in der Regel meist sehr erfolgreich.

      NEW WHO

      Dieses Jahr haben wir bisher noch nicht viel New Who Gäste angekündigt. Wir wissen natürlich, dass der Großteil an Doctor Who Fans in Deutschland über die neue Serie zum Fan geworden sind. Durch zunächst FOX, aber vor allem Netflix und ONE hat Doctor Who nochmal einen Schub an Bekanntheit hinzu gewonnen. Daher ist es uns als Veranstalter immer sehr wichtig auch die neue Serie repräsentiert zu sehen. Dies gestaltet sich aus vielen unterschiedlichen Gründen nicht immer einfach:

      1. Als relativ kleiner Veranstalter mit unter 1000 Besuchern sind unserem Budget natürliche Grenzen auferlegt. Es ist uns nicht möglich Summen für Gäste auszugeben, wie z.B. eine große Comic Con, die mal „locker“ das dreifache oder mehr für einen Gast ausgibt, wie wir für alle Gäste insgesamt ausgeben können.

      2. Wenn wir New Who Schauspieler anfragen, dann vermitteln wir deren Agenturen natürlich unsere Größe, was wir für eine Art Convention sind und was dem Gast bei uns erwartet. Viele Agenten interessiert dies jedoch nicht. Manchmal kommen dann Aussagen wie „diese oder jene Convention in den USA hat 50.000 Dollar Gage gezahlt“ oder „Weniger als [riesige Summe] würde den „Marktwert“ des Schauspielers senken“.

      Wir wollen den Agenturen auch keinen Vorwurf machen. Sie versuchen das Beste für ihre Klienten heraus zu holen. Kritischer kann man eher die Unsummen sehen, die einige wenige, meist amerikanische große Veranstaltungen für Schauspieler ausgeben, dies dann mit extrem hohen Autogramm- und Foto-Preisen auf die Besucher umlegen und somit diese Gäste unerschwinglich für andere, auch größere Events, machen. Diese Marktdominanz einiger weniger, welche sich dann auf die Höhe der Gagen der Schauspieler auswirkt, wird noch so lange gehen, wie die Besucher bereit sind die hohen Preise auszugeben.

      3. Schafft man es in Verhandlungen zu treten, ziehen sich diese oftmals lange hin. Es müssen Einzelheiten geklärt werden, oft wird im Nachhinein noch mal versucht die angebotene Gage doch noch zu erhöhen. Der lange Prozess, der sich über Monate ziehen kann (ohne, dass überhaupt beim betreffenden Star gefragt wurde, ob er oder sie Lust auf die Veranstaltung hat), hat natürlich auch taktische Gründe. So lange keine Unterschrift unter einem Vertrag steht, kann das Management den Schauspieler noch für andere Conventions verpflichten, die mehr Gage anbieten. So werden sich bis zuletzt noch andere Optionen offen gelassen. Verbreitet ist bei Anfragen im z.B. Dezember die Aussage die TimeLash sei zu lange hin bis Oktober, man solle im Frühjahr nochmal anfragen. Dann fragt man im April und es heißt man solle es im Juni nochmal versuchen. Und im Juni ist der Gast dann schon zur Zeit der TimeLash bei einem anderen Event verpflichtet.

      Auch hier: dies ist normale Verhandlungstaktik in diesem Bereich. Allerdings kann dies für Veranstalter sehr frustrierend sein, denn „Namen“ verkaufen Tickets und natürlich möchte man so schnell wie möglich alle Tickets loswerden, um sicher kalkulieren zu können.

      4. Da immer wieder Wünsche ausgesprochen werden: wir haben fast jeden größeren Star aus New Who schon mindestens einmal angefragt. Entweder klappt es nicht wegen den finanziellen Vorstellungen oder es geht terminlich nicht. In manchen Fällen hört man nichts von der Agentur zurück, auch nach Nachfrage nicht – was auch eine Antwort ist. Wir bleiben dennoch immer dran. Die Erfahrung zeigt, dass man mit cleveren Verhandlungen, Kontakten und dem richtigen Zeitpunkt manchmal einen scheinbar nicht finanzierbaren Gast doch noch für unser Event gewinnen kann.

      5. Ingrid Oliver, Catrin Stewart, Annette Badland, Nicholas Briggs, etliche Torchwood-Darsteller, usw. hatten wir schon zu Gast auf der TimeLash. Wir schließen auch nicht grundsätzlich aus, dass wir in Zukunft auch mal einen New Who Companion begrüßen können, nur sind da die Verhandlungen meist sehr komplex und von vielen Kleinigkeiten abhängig. Beliebte New Who-Nebendarsteller sind in der Regel für die TimeLash realistischer und für viele unserer Besucher ebenfalls sehr spannende Gäste.

      AUSBLICK

      Momentan sind wir in Verhandlungen mit zwei Schauspielern aus New Who, beides bekannte Namen unter Doctor Who Fans und nicht oft auf Conventions zu sehen. Allerdings braucht es noch etwas Geduld - wie bereits geschildert können sich Verhandlungen hinziehen und es ist nie garantiert, ob es am Ende klappt. Falls nicht haben wir aber schon einen Plan B.

      Wir sind bisher immer gut damit gefahren, so transparent wie möglich zu sein, damit die Fans auf dem Laufenden bleiben. Da wir in letzter Zeit etwas ruhiger waren, sollen diese Infos zum Verständnis beitragen, dass die Ruhe nur vordergründig war und wir im Hintergrund hart daran gearbeitet haben euch wieder ein fantastisches Event zu organisieren. An dieser Stelle noch einmal ein herzliches DANKE an alle, die uns Jahr für Jahr unterstützen und motivieren!

      Euer TimeLash Team
      Pascal, Simone & Ralf
    • Vielen Danl für den Einblick, Pascal. Ich hatte auch schon mit dem Gedanken gespielt, mal Richtung New Who nachzubohren. Über Ingrid und Catrin habe ich mich z.B. sehr gefreut und in der Größenordnung gäbe es ja auch noch einige Möglichkeiten. :)
      Es gilt zu bedenken, dass Zeitblase und Tütensuppe nicht das Gleiche sind.
    • Nikioko schrieb:

      Also, ich persönlich finde ja William Russell, Katy Manning oder Frazer Hines als Gast deutlich interessanter als Billie Piper oder Arthur Darvill, aber das ist sicher Geschmackssache.
      Frazer Hines und Katy Manning habe ich jetzt je zweimal getroffen, zig Fotos gemacht,
      Billie Piper oder Arthur Darvill wären jetzt zur Abwechslung auch mal cool.
    • stevmof schrieb:

      Nikioko schrieb:

      Also, ich persönlich finde ja William Russell, Katy Manning oder Frazer Hines als Gast deutlich interessanter als Billie Piper oder Arthur Darvill, aber das ist sicher Geschmackssache.
      Frazer Hines und Katy Manning habe ich jetzt je zweimal getroffen, zig Fotos gemacht, Billie Piper oder Arthur Darvill wären jetzt zur Abwechslung auch mal cool.
      Hast du eventuell GBP 30.000 als Spende für die TimeLash über?