Staffel 12 - Gerüchte, News, Spekulationen, Infos & Leaks (SPOILER!)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Arathas schrieb:

      Ich will keine unnötigen Teaser.

      Ich will eine (nur eine wenigstens...) gute Folge zumindest in der Staffel, wäre zum Abschluss der Serie wenigstens etwas..........
      Woher weißt du, dass es danach vorbei ist? Solange die Zuschauerzahlen stimmen, wird das gnadenlos ausgeschlachtet. Proteste der Uralt-Fans nützen da wenig.

      Torian schrieb:

      Arathas schrieb:

      Ich will eine (nur eine wenigstens...) gute Folge zumindest in der Staffel, wäre zum Abschluss der Serie wenigstens etwas..........
      Die Folge mit der Regenerationsszene werden wir denke ich alle gut finden. ;)
      Jodie ist nicht das Hauptproblem. Chibnall ist es. Mit besseren Scripten wäre Colin Baker auch besser gewesen.

      Mario schrieb:

      @Arathas Ich will dich ja nicht enttäuschen, aber die Zeichen stehen eher darauf, dass es noch mindestens zwei weitere Staffeln geben wird.
      Wer weiß, vielleicht mach tJodie ja sogar länger als Tom Baker... :D

      1. 9thdoc 2. 2nddoc 3. 1stdoc 4. 7thdoc 5. 4thdoc 6. 12thdoc 7. 11thdoc 8. 8thdoc 9. 6thdoc 10. 10thdoc 11. 3rddoc 12. 5thdoc
    • Arathas schrieb:

      Nehmt mir doch nicht jegliche Hoffnung Jungs............
      Also, ich hoffe lieber, dass die Sendung wieder besser wird als dass sie abgesetzt wird.


      Torian schrieb:

      Nikioko schrieb:

      Jodie ist nicht das Hauptproblem. Chibnall ist es. Mit besseren Scripten wäre Colin Baker auch besser gewesen.
      Sie ist, wie einst Tennant, der Hauptindikator, warum Doctor Who scheiße wurde bzw. wieder scheiße geworden ist. ;)
      Frag mal auf der Straße die Leute, wer ihr Lieblingsdoctor ist. Gewinnen wird Tennant vor Matt Smith und Tom Baker. Ob es dir gefällt oder nicht. Und Tennant hat durchaus auch gute Folgen.

      1. 9thdoc 2. 2nddoc 3. 1stdoc 4. 7thdoc 5. 4thdoc 6. 12thdoc 7. 11thdoc 8. 8thdoc 9. 6thdoc 10. 10thdoc 11. 3rddoc 12. 5thdoc
    • Torian schrieb:

      Sie ist, wie einst Tennant, der Hauptindikator, warum Doctor Who scheiße wurde bzw. wieder scheiße geworden ist.
      Nur war Doctor Who nicht scheiße wegen Tennant sondern wegen RTD und seinem Autorenteam, genauso wie jetzt auch. Das Problem in beiden Fällen ist: Die Serie lebt von Veränderung und um zu überleben, muss sie sich alle Jahre neu erfinden und orientiert sich dabei in der Regel an dem, was gerade in der Popkultur angesagt ist. Und das altert entweder besser oder schlechter und wenn einem die aktuelle Popkultur sowieso schon nicht zusagt, dann wird einem das Doctor Who dieser Ära wohl auch eher nicht gefallen.
      1. 4thdoc 2. 11thdoc 3. 2nddoc 4. 1stdoc 5. 8thdoc 6. 9thdoc 7. 6thdoc 8. 12thdoc 9. 7thdoc 10. 3rddoc 11. 5thdoc 12. Wardoc 13. 10thdoc
    • Also ein Matt Smith hat auch in den beschissensten Folgen (darunter auch welche von Chibby) einen guten Doktor gespielt. Ich finde dieses in Schutz nehmen ihres fehlenden schauspielerischen Talents, welches sie nicht nur in Doctor Who zur Schau stellt, und die Behauptung, dass nur die Drehbücher schuld wären, schon sehr engstirnig. Die Frau ist eine schlechte Schauspielerin, die nichts glaubwürdig darstellen kann, was über "schüchterndes Mauerblümchen" hinausragt.
    • André McFly schrieb:

      Also ein Matt Smith hat auch in den beschissensten Folgen (darunter auch welche von Chibby) einen guten Doktor gespielt. Ich finde dieses in Schutz nehmen ihres fehlenden schauspielerischen Talents, welches sie nicht nur in Doctor Who zur Schau stellt, und die Behauptung, dass nur die Drehbücher schuld wären, schon sehr engstirnig. Die Frau ist eine schlechte Schauspielerin, die nichts glaubwürdig darstellen kann, was über "schüchterndes Mauerblümchen" hinausragt.
      Dem will ich nur bedingt widersprechen. Sie ist eine akzeptable Schauspielerin, aber keine herausragende und vor allem keine mit der Bildschirmpräsens, die man braucht um den Doctor zu spielen. Tom Baker ist auch kein großartiger Schauspieler an sich, aber er hat die Präsens, die ihn dazu ermächtigt trotzdem die Szene zu beherrschen. Die geht Whittaker komplett ab - und im Übrigen genauso Davison und oftmals Tennant.

      Wie dem auch sei, zu sagen, sie sei der Hauptindikator genauso wie damals als Tennant der Doctor war, konzentriert sich zu sehr auf das oberflächliche. Denn selbst wenn man einen guten Schauspieler wie Smith hat, der selbst in schlechten Folgen einen guten Doctor darstellt, sind das immer noch schlechte Folgen. Torian hat ja nicht gesagt, "warum der Doctor scheiße wurde" sondern "warum Doctor Who scheiße wurde". Damit bezog er sich eindeutig auf die Serie und nicht den Charakter. Und daher ist der größere und wesentlich ausschlaggebendere Indikator für die Qualität eben das Produktions- und Autorenteam und nicht die Schauspieler vor der Kamera.
      1. 4thdoc 2. 11thdoc 3. 2nddoc 4. 1stdoc 5. 8thdoc 6. 9thdoc 7. 6thdoc 8. 12thdoc 9. 7thdoc 10. 3rddoc 11. 5thdoc 12. Wardoc 13. 10thdoc
    • Mario schrieb:

      André McFly schrieb:

      Also ein Matt Smith hat auch in den beschissensten Folgen (darunter auch welche von Chibby) einen guten Doktor gespielt. Ich finde dieses in Schutz nehmen ihres fehlenden schauspielerischen Talents, welches sie nicht nur in Doctor Who zur Schau stellt, und die Behauptung, dass nur die Drehbücher schuld wären, schon sehr engstirnig. Die Frau ist eine schlechte Schauspielerin, die nichts glaubwürdig darstellen kann, was über "schüchterndes Mauerblümchen" hinausragt.
      Dem will ich nur bedingt widersprechen. Sie ist eine akzeptable Schauspielerin, aber keine herausragende und vor allem keine mit der Bildschirmpräsens, die man braucht um den Doctor zu spielen. Tom Baker ist auch kein großartiger Schauspieler an sich, aber er hat die Präsens, die ihn dazu ermächtigt trotzdem die Szene zu beherrschen. Die geht Whittaker komplett ab - und im Übrigen genauso Davison und oftmals Tennant.
      Wie dem auch sei, zu sagen, sie sei der Hauptindikator genauso wie damals als Tennant der Doctor war, konzentriert sich zu sehr auf das oberflächliche. Denn selbst wenn man einen guten Schauspieler wie Smith hat, der selbst in schlechten Folgen einen guten Doctor darstellt, sind das immer noch schlechte Folgen. Torian hat ja nicht gesagt, "warum der Doctor scheiße wurde" sondern "warum Doctor Who scheiße wurde". Damit bezog er sich eindeutig auf die Serie und nicht den Charakter. Und daher ist der größere und wesentlich ausschlaggebendere Indikator für die Qualität eben das Produktions- und Autorenteam und nicht die Schauspieler vor der Kamera.
      Okay ja, als Hauptindikator würde ich das auch nicht sehen. Es ist die Kombination aus forcierter Diversität vor Talent und Eignung, schlechten Autoren und ihr als Person, die keine besonders gute Schauspielerin ist.

      Man liest nur an diversen Stellen, dass sie ja so toll ist und nur die Drehbücher schuld seien. Da muss ich halt was dagegen setzen.
    • André McFly schrieb:

      Okay ja, als Hauptindikator würde ich das auch nicht sehen. Es ist die Kombination aus forcierter Diversität vor Talent und Eignung, schlechten Autoren und ihr als Person, die keine besonders gute Schauspielerin ist.
      Man liest nur an diversen Stellen, dass sie ja so toll ist und nur die Drehbücher schuld seien. Da muss ich halt was dagegen setzen.
      Naja, Jodie empfinde ich schon als gute Schauspielerin, ich würde das wirklich auf die Drehbücher schieben, die halt etwas unteridisch sind.

      Ich schaue gerade die deutschen Folgen auf ONE, die von der Übersetzung wirklich gelungen sind, aber auch die gute Übersetzung reißt da nicht allzuviel raus.

      Die Storys sind einfach nicht gut, irgendwie an den Haaren herbeigezogen, um teilweise political correct zu sein.

      Fehlt nur noch Hund, Katze, Maus, Moslem, Jude, Vegetarier, Divers, damit auch ja alles vertreten ist und niemand vor's Schienenbein getreten wird.

      Die sollen einfach gute Geschichten schreiben, ohne diesen ganzen #PC Mist, und gut isses.
      12thdoc 10thdoc 11thdoc 9thdoc Wardoc 1stdoc 7thdoc
    • Eine interessante Info:

      Das CV von Maxine Alderton listet sie als „Core writer“ für Doctor Who Staffel 13.

      Was ist ein core writer? War das nicht immer der Showrunner? Nachfolgerin für Chibnall?

      cdn.casarotto.co.uk/files/cvs/….pdf?mtime=20191114154524

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Pascal ()

    • Mario schrieb:

      Auf der einen Seite: Super, dass wir möglich Chibnall los sein werden. Auf der anderen Seite: Eine Soap Opera Schreiberin? Das letzte mal, dass wir jemanden wie das am Lenkrad hatten war mit RTD und wir alle wissen, wie das ausging.
      Na ja, mal schauen. RTD war kein Soap Autor, der hat zuvor Drama Serien gemacht. Ich fand auch nie, dass er Doctor Who wie eine Soap schrieb, eher wie eine Drama Serie, eben mit mehr zwischenmenschlichen Elementen.

      Momentan bin ich jedem Ersatz für Chibnall positiv eingestellt, wenn es denn überhaupt zum Austausch käme. Aber Lance Parkins Einschätzung hier macht auch erst mal optimistisch.

    • André McFly schrieb:

      Also ein Matt Smith hat auch in den beschissensten Folgen (darunter auch welche von Chibby) einen guten Doktor gespielt. Ich finde dieses in Schutz nehmen ihres fehlenden schauspielerischen Talents, welches sie nicht nur in Doctor Who zur Schau stellt, und die Behauptung, dass nur die Drehbücher schuld wären, schon sehr engstirnig. Die Frau ist eine schlechte Schauspielerin, die nichts glaubwürdig darstellen kann, was über "schüchterndes Mauerblümchen" hinausragt.
      Ich sagte, Jodie ist nicht das Hauptproblem, sondern Chinballs. Dass sie auch ein Problem darstellt, steht genauso außer Frage wie die schauspielerischen Qualitäten von David Tennant, der schon viele Male gezeigt hat, dass er es drauf hat.
      Aber der beste Doctor kann nichts retten, wenn das Drehbuch scheiße ist, siehe Horns of Nimon.
      Im übrigen würde ich die schauspielerischen Qualitäten von Frau Whittaker weit über denen von Herrn Waterhouse ansiedeln.


      Mario schrieb:

      Dem will ich nur bedingt widersprechen. Sie ist eine akzeptable Schauspielerin, aber keine herausragende und vor allem keine mit der Bildschirmpräsens, die man braucht um den Doctor zu spielen. Tom Baker ist auch kein großartiger Schauspieler an sich, aber er hat die Präsens, die ihn dazu ermächtigt trotzdem die Szene zu beherrschen. Die geht Whittaker komplett ab - und im Übrigen genauso Davison und oftmals Tennant.
      Wenn es um die schauspielerische Qualität geht, dann reicht kein Doctor-Darsteller an Troughton und Eccleston ran. Pertwee vielleicht noch. Aber allein darum geht es ja nicht.


      Mario schrieb:

      Auf der einen Seite: Super, dass wir möglich Chibnall los sein werden. Auf der anderen Seite: Eine Soap Opera Schreiberin? Das letzte mal, dass wir jemanden wie das am Lenkrad hatten war mit RTD und wir alle wissen, wie das ausging.
      Metacrisis-Doctor. Danke, dass du mich daran erinnerst. Ich hatte das schon fast erfolgreich verdrängt.

      1. 9thdoc 2. 2nddoc 3. 1stdoc 4. 7thdoc 5. 4thdoc 6. 12thdoc 7. 11thdoc 8. 8thdoc 9. 6thdoc 10. 10thdoc 11. 3rddoc 12. 5thdoc

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nikioko ()

    • Mario schrieb:

      Tom Baker ist auch kein großartiger Schauspieler an sich, aber er hat die Präsens, die ihn dazu ermächtigt trotzdem die Szene zu beherrschen.
      sagen wir lieber er hat das entsprechende Ego

      The_Piper schrieb:

      Fehlt nur noch Hund, Katze, Maus, Moslem, Jude, Vegetarier, Divers, damit auch ja alles vertreten ist und niemand vor's Schienenbein getreten wird.

      Ja früher war alles besser. In diesen Tagen war der Mut noch ungebrochen, war das Risiko noch hoch, waren Männer noch richtige Männer, Frauen noch richtige Frauen und kleine pelzige Wesen von Alpha Centauri noch richtige kleine pelzige Wesen von Alpha Centauri.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von stevmof ()

    • stevmof schrieb:

      Ja früher war alles besser. In diesen Tagen war der Mut noch ungebrochen, war das Risiko noch hoch, waren Männer noch richtige Männer, Frauen noch richtige Frauen und kleine pelzige Wesen von Alpha Centauri noch richtige kleine pelzige Wesen von Alpha Centauri.
      Kleine pelzige Wesen aus dem Krebsnebel. Wenn man schon Douglas Adams zitiert, dann sollte man es auch richtig machen.

      1. 9thdoc 2. 2nddoc 3. 1stdoc 4. 7thdoc 5. 4thdoc 6. 12thdoc 7. 11thdoc 8. 8thdoc 9. 6thdoc 10. 10thdoc 11. 3rddoc 12. 5thdoc
    • Nikioko schrieb:

      Kleine pelzige Wesen aus dem Krebsnebel. Wenn man schon Douglas Adams zitiert, dann sollte man es auch richtig machen.


      Wörtliches Zitat von Kapitel 15, Seite 108, Ullstein, 1985, gedruckt Dezember 1987, liegt gerade im Moment in dem ich dies schreibe vor mir:

      “(Auszug aus dem Reiseführer Per Anhalter durch die
      Galaxis, Seite 634784, Abschnitt 5a. Stichwort: Magrathea) – In grauer
      Vorzeit, in jenen großen und ruhmreichen Tagen des ehemaligen
      Galaktischen Imperiums war das Leben noch abenteuerlich, ereignisreich
      und im großen un ganzen steuerfrei. Da kurven gewaltige Sternenschiffe
      auf der Suche nach Heldentaten und Reichtümern zwischen exotischen
      Sonnen in den entlegensten Gegenden des galaktischen Raums herum. In
      diesen Tagen war der Mut noch ungebrochen, war das Risiko hoch, waren
      Männer noch richtige Männer, Frauen noch richtige Frauen und kleine
      pelzige Wesen von Aplha Centauri noch richtig kleine pelzige Wesen on
      Alpha Centauri. Und alle wagten es noch, unbekannten Schrecken trotzig
      die Stirn zu bieten, große Taten zu vollbringen und Subjekt und Objekt
      durch lange und komplizierte Satzkonstruktionen so weit voneinander zu
      trennen, wie das noch niemand zuvor getan hatte – und so wuchs das
      Imperium zu seiner Größe heran.”

      Am Anfang der 3. Folge der BBC Fernsehserie, sind es auch kleine pelzige Wesen von Alpha Centauri.
      Vor 5 Sekunden noch mal in meiner Specialedition mit dem großen Don't Panic vorne drauf, auf deutsch und englisch gecheckt.

      Im englischen Original steht das übrigens wie folgt, was sich auch mit dem Anfang der 3. Folge der BBC Fernsehserie deckt:

      "In those days men were real men, women were real
      women, small furry creatures from Alpha Centauri were real small furry
      creatures from Alpha Centauri. And all dared to brave unknown terrors,
      to do mighty deeds, to boldly split infinitives that no man had split
      before — and thus was the Empire forged."

      Ich kenne meinen Anhalter.

      In welcher Fassung steht das mit dem Krebsnebel?