Stranger Things

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Torian schrieb:

      Nikioko schrieb:

      Das Upside-Down-Set ist mit gut 2200 Teilen und 8 Minifiguren auch schon eins der größeren Lego-Sets. Und mit 200 € im Vergleich mit anderen Sets eher günstig. Wenn man das entsprechende Angebot bei Kaufhof abwartet, bekommt man es auch irgendwann für 160 €.
      Auf galeria-kaufhof.de finde ich kein Stranger Things-Set. Bei Smyths Toys wird das Set wieder für 200 Euro angeboten. Ich schätze nach Ende der Serie, kriegt man das Set hinterhergeworfen.
      Hmm, komisch. Vielleicht liegt es daran, dass das Set noch zu neu ist, aber normalerweise bekommt man die Exklusiv-Sets auch bei Galeria. Und Abwarten ist sicherlich eine gute Taktik, solange das Set noch nicht als auslaufend markiert ist. Denn zum Normalpreis würde ich das jetzt nicht kaufen.

      Nikioko schrieb:

      Würde ich beim Upside-Down-Modell auf jeden Fall empfehlen, denn als einer der wenigen Negativpunkte ist die Aufkleberitis zu nennen.
      Also kommen noch 55 Euro dazu, weil Lego beim Drucken geizt. Na, wunderbar. ;)
      Jedenfalls hab ich mir diese Tasse geschnappt. Lag alleine beim Saturn rum.
      Ja leider. Aber das ist man mittlerweile gewohnt und als Kunde trifft man da bei Lego auf taube Ohren. Man soll deren Produkte kaufen und ansonsten die Schnauze halten. Dass die Aufkleber bei einem Vitrinenmodell hässlich aussehen und sich nach ein paar Jahren von allein abschälen, ist denen herzlich egal. Also muss man entscheiden, ob man mit den Aufklebern leben kann oder ob man noch mal in die Tasche greift. Und allein deswegen würde ich schon nicht zum Normalpreis kaufen: mit dem gesparten Geld kann man dann die bedruckten Steine kaufen (ok, wird hier nicht ganz klappen, weil es eben massiv Aufkleber gibt...)

      Schöne Tasse, war bestimmt billiger als ein Lego-Set. :D

      1. 9thdoc 2. 2nddoc 3. 1stdoc 4. 7thdoc 5. 4thdoc 6. 12thdoc 7. 11thdoc 8. 8thdoc 9. 6thdoc 10. 10thdoc 11. 3rddoc 12. 5thdoc
    • Nikioko schrieb:

      mit dem gesparten Geld kann man dann die bedruckten Steine kaufen
      Oder man käuft die Tassen, Bücher, Funko-Pops usw. ;)

      Mario schrieb:

      Staffel 2 schlägt sehr stark in die gleiche Kerbe. Sie spielt auch im Herbst, wenn auch nicht im Spätherbst sondern zu Halloween, setzt ein wenig mehr auf Humor (1984 war schließlich das Jahr der Ghostbusters) und wirkt im Großen und Ganzen leider ein wenig wie eine Wiederholung der ersten Staffel. Nur leider nicht so gut. Es gibt eine Episode mehr, die für eine komplett uninteressante Nebenhandlung bezüglich Eleven verschwendet wird, die nicht einmal ihre Charakterentwicklung wirklich vorantreibt, geschweigedenn etwas zur Story an sich beiträgt. Trotzdem ist die Staffel immer noch ziemlich gut.
      Mit Staffel 2 habe ich mir Zeit gelassen, aber die Serie packt einem, da will man statt zwei Folgen pro Tag doch alle Folgen sehen. Staffel 2 hat Abstriche und das lag an der Ziellosigkeit der Haupthandlung. Staffel 1 hatte das Verschwinden von Will als Leitfaden. In Staffel 2 ist ein Irgendwas-mit-Will-und-Elfi-lernt-ihre-Mama-kennen-Leitfaden.

      Das stimmt, dass Folge 7 wie ein Fremdkörper wirkt, aber komplett unnötig ist nicht. Elfi kriegt ihren scharfen Punklook

      und sie lernt ihre Wut einzusetzen, um stärker zu werden. Der Dart-Subplot hat seine Längen. War in den ersten Momentan noch witzig.

      Den Einstieg (Folge 1) fand ich holprig. Alle Beteiligten taten so als wären die Ereignisse vom letzten Jahr nicht passiert. Halloween wird als Verständlichkeit hingenommen.

      Da Stevie zum Weichei degradiert wurde, musste ein neuer harter Kerl her. Diese ist Billy, ein Frauenschwarm.

      Tja, in den 80ern hatte Frau noch Geschmack gehabt. ^^ Jeans und Jeansjacken gehen immer. Ich trage sie selbst täglich. :P

      Die besten Folgen sind Folge 2 und die letzte Folge. Meine Lieblingszenen stammen auch aus Folge 2:

      Elfi trifft Mike



      Ghostbusters



      Wertung für Staffel 1: 9/10 Neonleuchten
      Wertung für Staffel 2: 8/10 Neonleuchten
      1. 4thdoc 2. 3rddoc 3. 12thdoc 4. 2nddoc 5. 1stdoc 6. 11thdoc 7. 6thdoc 8. 9thdoc 9. 8thdoc 10. 7thdoc 11. 5thdoc 12. 10thdoc ... Doctröse!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Torian ()

    • Über die Musik habe ich mich schon "abgelästert". Zu jeder Staffel gibt es zwei Soundtracks: Die Synthi-Mucke von Michael Stein und Kyle Dixon und ein Soundtrack mit 80er Jahre Liedern. Aber jetzt kommt der Clou...

      Staffel 1 ist unterteilt in Vol. 1 und Vol. 2. Zur Auswahl stehen CDs, Vinyl (Doppel-LP) und MP3. Ganz speziell auch auf Musikkassetten.



      Staffel 2 – Super, keine Volumes mehr. CD, Vinyl, MP3 und natürlich auch auf Musikkassette.

      Staffel 3 das selbe Spiel wie bei Staffel 2. Eine Musikkassette gibt es offenbar nicht. :(
      1. 4thdoc 2. 3rddoc 3. 12thdoc 4. 2nddoc 5. 1stdoc 6. 11thdoc 7. 6thdoc 8. 9thdoc 9. 8thdoc 10. 7thdoc 11. 5thdoc 12. 10thdoc ... Doctröse!
    • Mich stört diese völlig sinnlose Nostalgie halt. Es gibt positives aus der Vergangenheit, aber Kassetten und Bleistifte?! Wir haben das nicht gemacht, weil das Spass macht sondern weil Kassetten eine fehleranfällige Technologie waren und je eher der Quatsch vergessen ist, umso besser.
      ruthe.de/cartoon/3272/datum/asc/
      THEY SAY CHANGE IS GOD

      P.S.: Sollten Sie Dr. Allen sehen, erschießen Sie ihn und lösen
      Sie den Körper in Säure auf. Verbrennen Sie ihn auf keinen Fall.
    • Emma Junkie schrieb:

      sondern weil Kassetten eine fehleranfällige Technologie waren
      Dafür das sie fehleranfällig war bzw. ist, hat sie viele Jahrzehnte (seit Anfang der 60er) existiert. Ab und zu kommt sie wieder (siehe Stranger Things) und im Elektrofachmarkt gibt es noch Kompaktanlagen mit Kassettendeck zukaufen.
      Außerdem ist die "Kassette-Bleistift-Sache" ein Synonym für die Selbsthilfe bei technischen Schwierigkeiten. Heute ist man mit digitalen Technologien aufgeschmissen, wenn man nicht vom Fach ist. Das Usability-Gehabe ist eine Lüge. Erlebe ich täglich im Beruf.
      1. 4thdoc 2. 3rddoc 3. 12thdoc 4. 2nddoc 5. 1stdoc 6. 11thdoc 7. 6thdoc 8. 9thdoc 9. 8thdoc 10. 7thdoc 11. 5thdoc 12. 10thdoc ... Doctröse!
    • Ja, die Kassette kommt immer wieder weil dieser romantisierende Quatsch ein Massenphänomen ist. Tausend Fliegen können nicht irren.
      Und ja, ein Problem selber lösen zu können ist gut. Noch besser ist, es gar nicht erst zu haben.
      Oh, und Steinplatten waren auch lange das Schreibmaterial erster Wahl. Heisst nicht, dass es dem Papier überlegen ist.
      THEY SAY CHANGE IS GOD

      P.S.: Sollten Sie Dr. Allen sehen, erschießen Sie ihn und lösen
      Sie den Körper in Säure auf. Verbrennen Sie ihn auf keinen Fall.
    • Wer die Vergangenheit verklärt, geht planlos in die Zukunft. ;)
      Technologien und Medien, die sich durchgesetzt haben, verschwinden nicht. Eine Schallplatte kann in hundert Jahren noch abgespielt werden und wer möchte Doctor Who nicht physisch auf DVD oder Blu-ray haben? VHS wäre auch geil, aber die Videokassette gab es zu einer Zeit, wo viele Kinofilme hierzulande zensiert wurden sind. Alte VHS zukaufen halte ich deshalb für Geldschwendung.
      1. 4thdoc 2. 3rddoc 3. 12thdoc 4. 2nddoc 5. 1stdoc 6. 11thdoc 7. 6thdoc 8. 9thdoc 9. 8thdoc 10. 7thdoc 11. 5thdoc 12. 10thdoc ... Doctröse!
    • Emma Junkie schrieb:

      Mich stört diese völlig sinnlose Nostalgie halt. Es gibt positives aus der Vergangenheit, aber Kassetten und Bleistifte?! Wir haben das nicht gemacht, weil das Spass macht sondern weil Kassetten eine fehleranfällige Technologie waren und je eher der Quatsch vergessen ist, umso besser.
      ruthe.de/cartoon/3272/datum/asc/
      Sinnvoll? Sinnlos? Die Vinylplatte feiert auch ihr Revival. Es gibt Leute, die meinen, der analoge Klang ist besser als der digitale auf CD. Oder auch nicht. Auf jeden Fall wird die Vinylplatte die CD überleben, weil letztere alle Nachteile einer Digitalkopie mitbringt und als Speichermedium noch von der Kapazität viel zu klein und von den Abmaßen viel zu groß ist. Abgesehen davon: schon mal mit einem Discman joggen gewesen, ohne dass die Platte springt? Mit einem Walkman oder iPod geht das problemlos?
      Außerdem sind mechanische Uhren wieder auf dem Vormarsch. Warum? Weil sie ein faszinierendes Stück Technik sind. Deutlich ungenauer als Quarzuhren, aber in Zeiten, in denen das Smartphone die Zeit regelmäßig online abruft, ist das irrelevant.
      Aber abgesehen davon: Das mit der MC und dem Bleistift ist ein Witz. Genau wie die heutigen Kids nicht mehr wissen, was eine Telefonzelle ist (Doctor-Who-Seher sind da klar im Vorteil...). Apropos: nach der gleichen Argumentation könnte man fragen, warum man sich alte Doctor-Who-Folgen ansehen sollte. Übrigens dieselbe Frage, die dafür gesorgt hat, dass es heute so viele Lost Episodes gibt.

      Torian schrieb:

      Dafür das sie fehleranfällig war bzw. ist, hat sie viele Jahrzehnte (seit Anfang der 60er) existiert. Ab und zu kommt sie wieder (siehe Stranger Things) und im Elektrofachmarkt gibt es noch Kompaktanlagen mit Kassettendeck zukaufen.Außerdem ist die "Kassette-Bleistift-Sache" ein Synonym für die Selbsthilfe bei technischen Schwierigkeiten. Heute ist man mit digitalen Technologien aufgeschmissen, wenn man nicht vom Fach ist. Das Usability-Gehabe ist eine Lüge. Erlebe ich täglich im Beruf.
      Die MC hat sich über ein halbes Jahrhundert als Standardmedium für Audiodaten gehalten. Sogar als Datenträger für frühe Heimcomputer. Wenn ich da an diverse Brückentechnologien wie Laser-Disc, Zip-Laufwerk oder HD DVD denke, ist das eine stolze Leistung. Und nicht nur bei Stranger Things, auch bei Guardians of the Galaxy hatte das Mix-Tape eine ganz zentrale Rolle.

      Emma Junkie schrieb:

      Ja, die Kassette kommt immer wieder weil dieser romantisierende Quatsch ein Massenphänomen ist. Tausend Fliegen können nicht irren.
      Und ja, ein Problem selber lösen zu können ist gut. Noch besser ist, es gar nicht erst zu haben.
      Oh, und Steinplatten waren auch lange das Schreibmaterial erster Wahl. Heisst nicht, dass es dem Papier überlegen ist.
      Wenn man will, dass eine Schrift möglichst lange erhalten bleibt, dann meißelt man sie in Stein. CDs halten 10 Jahre, bei richtiger Lagerung vielleicht auch 50. Papier ein paar Jahrhunderte, weshalb Inkunabeln auch so wertvoll sind und nur mit Samthandschuhen bei der richtigen Luftfeuchtigkeit angefasst werden. Die Tontafeln, auf die in sumerischer Keilschrift vor 4000 Jahren das Gilgamesch-Epos eingekratzt wurde, sind hingegen heute noch lesbar. Digitale Daten überleben die Zeit hingegen nur durch redundante Speicherung und häufiges Umkopieren.

      Torian schrieb:

      Wer die Vergangenheit verklärt, geht planlos in die Zukunft. ;)
      Technologien und Medien, die sich durchgesetzt haben, verschwinden nicht. Eine Schallplatte kann in hundert Jahren noch abgespielt werden und wer möchte Doctor Who nicht physisch auf DVD oder Blu-ray haben? VHS wäre auch geil, aber die Videokassette gab es zu einer Zeit, wo viele Kinofilme hierzulande zensiert wurden sind. Alte VHS zukaufen halte ich deshalb für Geldschwendung.
      Wenn man Emmas Logik folgt, dann ist Doctor Who auf physischem Datenträger, egal ob DVD oder BD, schon längst überholt. Wofür gibt es Digital-Kopien und Streaming?
      Was VHS angeht: darauf hat man früher auch seine privaten Urlaubsfilme abgedreht, und die will man evtl. nochmal sehen. Oder was ist mit den alten 8-mm-Filmen?

      1. 9thdoc 2. 2nddoc 3. 1stdoc 4. 7thdoc 5. 4thdoc 6. 12thdoc 7. 11thdoc 8. 8thdoc 9. 6thdoc 10. 10thdoc 11. 3rddoc 12. 5thdoc
    • Nikioko schrieb:

      Die Vinylplatte feiert auch ihr Revival.

      Die Schallplatte war nie tot. Dank DJs in den 90ern wurde die Platte weiterhin produziert. DJ-Platten kriegt man heute auf Flohmärkten ganz billig. Leider im schlechten Zustand, da diese als Arbeitswerkzeuge genutzt wurden. Die 90er waren ohnehin das CD-Jahrzehnt.

      Nikioko schrieb:

      die Vinylplatte die CD überleben, weil letztere alle Nachteile einer Digitalkopie mitbringt

      Ich ziehe die CD aber noch dem digitalen Download vor. Sie ist wie Vinyl, MC usw. ein habtisches Ding, dass man anfassen und behalten kann.

      Nikioko schrieb:

      schon mal mit einem Discman joggen gewesen, ohne dass die Platte springt?

      Die ersten Discmans hatten noch kein Antishock, so wie die ersten CD-Brenner noch keinen Anti-Buffer-Underrun hatten.

      Nikioko schrieb:

      Wenn ich da an diverse Brückentechnologien wie Laser-Disc, Zip-Laufwerk oder HD DVD denke, ist das eine stolze Leistung.

      Die MD war die konsequente Weiterentwicklung der MC. Ihr Manko: Sie kam zu spät.

      Nikioko schrieb:

      Digitale Daten überleben die Zeit hingegen nur durch redundante Speicherung und häufiges Umkopieren.

      Das größte Problem: Die Elektrizität. Sie muss permanent verfügbar sein und wenn die ausfällt, landen wir wieder im frühen 19. Jahrhundert. Strom kann man selbst erzeugen und notfalls den Discman damit betreiben. :D Aber die Daten auf dem Server - Backups werden leider auch nicht mehr auf DAT-Bändern gesichert - sind weg!

      Nikioko schrieb:

      Wofür gibt es Digital-Kopien und Streaming?

      Eine gekaufte CD ist ein Besitz. Streaming ist nur die Erlaubnis für eine begrenzte Zeit das Medium zu konsumieren.
      1. 4thdoc 2. 3rddoc 3. 12thdoc 4. 2nddoc 5. 1stdoc 6. 11thdoc 7. 6thdoc 8. 9thdoc 9. 8thdoc 10. 7thdoc 11. 5thdoc 12. 10thdoc ... Doctröse!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Torian ()

    • Mrs Bluesky schrieb:

      Solche Sachen überliefern sich, auch, wenn ich seitdem ich fünf Jahre alt bin, keine Kassette mehr in den Händen hatte.
      Dürfen wir erfahren wie jung Du bist? Produziert wurden Kassetten bis in die 2010er. Die Drei ??? liefern noch Kassetten. Leere Kompaktkassetten (eigentlich Bezeichnung) sind auch noch verfügbar. Für die Digitalisierung gibt es Walkmen mit USB-Anschluß.
      Wie gesagt ein Medium, dass sich durchgesetzt hat, verschwindet nicht so schnell. Die CD wird auch nicht aussterben. 8)
      1. 4thdoc 2. 3rddoc 3. 12thdoc 4. 2nddoc 5. 1stdoc 6. 11thdoc 7. 6thdoc 8. 9thdoc 9. 8thdoc 10. 7thdoc 11. 5thdoc 12. 10thdoc ... Doctröse!
    • Als 23-jähriger kann ich bestätigen dass ich sowohl das Medium Kassette noch erlebt hab (meine letzte sogar noch nach 2005 gekauft) als auch besagten Trick logischerweise kenne. Warum man dieses Medium allerdings retten wollen sollte ist mir schleierhaft, auch wenn ich thematisch passende Releases wie den Guardians of the Galaxy oder Stranger Things Soundtrack als MC ganz witzig finde. Nicht ganz so schleierhaft allerdings wie die Videokassetten, die weiter oben jemand angesprochen hat.
      You've got the formula all wrong! No corridors, no monsters and I haven't been imprisoned once!

      -The Doctor, Conundrum
    • Sehr schön. Ich liebe Kassetten. :thumbup:

      5 Gründe warum Stranger Things so erfolgreich ist:
      1. Die Handlung überfordert nicht
      2. Stranger Things nimmt Kinder ernst
      3. Die Serie bricht den Ernst durch Humor
      4. Die Story ist temporeich wie ein Videospiel
      5. Die Serie bedient die Sehnsucht nach einer besseren Zeit

      diepresse.com/5685151/was-fesselt-so-an-stranger-things



      Edit:
      Staffel 3 ist für das lange Wochenende geplant!
      1. 4thdoc 2. 3rddoc 3. 12thdoc 4. 2nddoc 5. 1stdoc 6. 11thdoc 7. 6thdoc 8. 9thdoc 9. 8thdoc 10. 7thdoc 11. 5thdoc 12. 10thdoc ... Doctröse!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Torian ()