Whocast #395 – Der Nazi-Podcast und Nächte, die man bereut

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Whocast #395 – Der Nazi-Podcast und Nächte, die man bereut

      Habt ihr bis zum Ende durchgehalten? 6
      1.  
        Ja (4) 67%
      2.  
        Nein (1) 17%
      3.  
        Noch nicht (1) 17%


      “Oh, so this is the Nazi-Podcast.”
      Mal eben am letzten Abend der TimeLash gemütlich ein paar Minuten lang einen Podcast aufnehmen, damit man den schön schnell, ungeschnitten den Tag drauf online stellen kann. Was für ein toller Plan. Was daraus wurde? Das hört ihr hier. Warum erst heute? Weil dann doch so viele Interna erwähnt wurden und aus dem Nähkästchen geplaudert wurde, dass sehr viel mehr Schnittarbeit in diese Episode geflossen ist, als in viele andere. Aber ob wir alles erwischt haben? Wer weiß? Außerdem sind es dann doch mehr als nur ein paar Minuten geworden.

      Die Mitwirkenden in alphabetischer Reihenfolge:

      Kolja Dimmek
      Harald Gehlen
      Frau Dr. Rebecca Haar
      Heiko Herfurt
      Tony Jordan
      Raphael N. Klein
      Bernhard
      Ian McCann
      André McFly
      Natalie Sporkmann
      Olaf Tucht
      Pascal Zielke

      Außerdem:

      Janet Fielding im Interview, Rassilon der Hund von Panini, die Spätschicht vom Reiss, Kasseler Proleten in lauten Autos und die betrunkene Schnorrerin vom Abend zuvor.

      Die Themen, die wir streifen, sind so mannigfaltig, dass wir sie an dieser Stelle nicht aufzählen wollen.

      Zur leichteren Orientierung ist die Folge ausnahmsweise mal in Stereo. Ihr seid also mittendrin und voll dabei.

      Leider etwas spät, aber wer genau wissen will, wo er Heiko verpasst hat: hengstmanns.de

      Wie immer unter whocast.de oder im RSS-Feed: doctorwho.podspot.de/rss
      Auf Spotify: open.spotify.com/show/6ZIUKCTA…si=NTy1aaVbTe66bh5s4wiO6g
    • Erst die ersten zwangzig Minuten gehörten, aber ich muss an dieser Stelle etwas sagen: Es gibt diesen Hass gegen Jodie Whitaker einfach weil sie eine Frau ist. Und dies klein zureden ist mMn widerlich. Kelly Marie Tran, die Darstellerin von Rose Tico in Star Wars VIII, musste sich von den sozialen Medien zurückziehen, nachdem sie haufenweise Todensdrohungen für ihre Rolle in Star Wars erhalten hatte. Es gibt diese konservativen, reaktiornären Gruppen, die keine Änderungen gegenüber dem, was sie aus ihrer eigenen Kindheit kennen, zulassen wollen und denen, die progressive Änderungen vornehmen wollen, gewalt bereit, zumindest verbal, gegenüber treten. Und dieses Kleinreden dieses Problems kotzt mich einfach nur noch an. Wenn man, wie der Whocast es immer von sich behauptet, für freie Meinungsäußerung ist, dann muss man auch darauf achten, wie weit man mit dieser geht, damit man nicht anderen signalisiert, dass deren freie Meinungsäußerung nicht erwünscht ist. Ansonsten ist man nämlich nicht mehr für freie Meinungsäußerung an sich sondern nur dafür, seine eigene Meinung ohne Opposition zu äußern.
      1. 4thdoc 2. 11thdoc 3. 2nddoc 4. 1stdoc 5. 8thdoc 6. 9thdoc 7. 6thdoc 8. 12thdoc 9. 7thdoc 10. 3rddoc 11. 5thdoc 12. Wardoc 13. 10thdoc
    • Mario schrieb:

      Erst die ersten zwangzig Minuten gehörten, aber ich muss an dieser Stelle etwas sagen: Es gibt diesen Hass gegen Jodie Whitaker einfach weil sie eine Frau ist. Und dies klein zureden ist mMn widerlich. Kelly Marie Tran, die Darstellerin von Rose Tico in Star Wars VIII, musste sich von den sozialen Medien zurückziehen, nachdem sie haufenweise Todensdrohungen für ihre Rolle in Star Wars erhalten hatte. Es gibt diese konservativen, reaktiornären Gruppen, die keine Änderungen gegenüber dem, was sie aus ihrer eigenen Kindheit kennen, zulassen wollen und denen, die progressive Änderungen vornehmen wollen, gewalt bereit, zumindest verbal, gegenüber treten. Und dieses Kleinreden dieses Problems kotzt mich einfach nur noch an. Wenn man, wie der Whocast es immer von sich behauptet, für freie Meinungsäußerung ist, dann muss man auch darauf achten, wie weit man mit dieser geht, damit man nicht anderen signalisiert, dass deren freie Meinungsäußerung nicht erwünscht ist. Ansonsten ist man nämlich nicht mehr für freie Meinungsäußerung an sich sondern nur dafür, seine eigene Meinung ohne Opposition zu äußern.
      Das Beispiel von Kelly Marie Tran hinkt schon daher, weil sie nicht dafür gehasst wurde, weil sie eine Frau ist, sondern weil ihr Charakter absolut scheiße, nervig und unnötig war. Womit ich nicht gutheißen will, wie die idioten die Schauspielerin, wegen ihrer Rolle, online angemacht haben - aber in dem Fall hatte es nun wirklich nichts mit dem Geschlecht zu tun. Die Tatsache, dass du das hier ansprichst, zeigt mir eher, dass du das Problem nicht verstehst und negative Kritik danach ordnest, gegen welches Geschlecht sie gerichtet ist. Was ja absoluter Bullshit ist. Rey wurde allgemein sehr positiv aufgenommen (von den üblichen Mary Sue Mimösen mal abgesehen) und ist auch ne Frau.
      Davon ab wussten BBC und Chibby, was sie da stemmen mussten und wenn sie für die Rolle eine Schauspielerin mit der Ausstrahlung einer Federkernmatratze und dem Talent eines in der Sonne gerösteten Geckos wählen, brauchen sie sich auch nicht wundern, wenn selbst die nicht überzeugt werden, die dem Ganzen offen gegenüber standen.
      Zuguterletzt ist es nicht weniger Kritik an Jodie, als seinerzeit an Tennant (im Whocast zumindest) - nur haben sich halt die Vorwürfe von "Ihr Hater/Nazis/Homophobies" zu "Ihr Sexisten" geändert. Selbe Vorwürfe, neues Gewandt. Irgendwer muss sich ja immer auf den Schlips getreten fühlen - und wenn mans selbst für sich auf "Die sind nur so pöse, weil der Doktor jetzt ne Frau ist" runterbricht, ist man selbst vermutlich mehr Teil des Problems, als dessen Lösung.
    • Ok, nachdem ich mich durch einen Stapel anderer Podcasts gehört habe, bin ich jetzt auch bei der fraglichen Stelle angekommen und gebe kurz meinen Senf (oder meinetwegen auch Penf) dazu:
      Ja, wir sehen ständig Leuts, die Kritik an Jodie/Frau Doctor als Hass/Hate bezeichnen. Das heisst nicht, dass es keinen sexistischen Hass auf sie gibt (ich hab da einiges auf Twitter gesehen, dass man beim besten Willen nicht als Kritik bezeichnen kann). Ob die fragliche Dame jetzt, als sie von "Hass" redete, tatsächlich Hass oder Kritik meinte, kann ich nicht sagen, ich kenne weder sie noch den Ort, von dem sie sprach. Man macht es jetzt aber auch nicht besser als die Mimimimis, wenn man von Hass hört und automatisch davon ausgeht, dass Kritik gemeint ist. Das ist die gleiche Zusammenmengung, nur mit anderer Interpretation.

      An welcher Stelle Andre jetzt meint aus Marios Post herauszulesen, dass der Whocast viel böser und gemeiner in der Kritik an Jodie als an Tennie sei (es ging nicht um die Kritik, es ging um Relativierung von Hass, anderes Paar Schuhe), das weiss ich auch nicht.
      (Wobei Bezeichnungen wie Titten-Doc durchaus ein Geschmäckle haben, aber der direkte Vergleich zu früher fehlt mir, da seit ich auch die Regenbogenflagge hochhalte ich mir keine alten Whocasts mehr angehört habe.)
      THEY SAY CHANGE IS GOD

      P.S.: Sollten Sie Dr. Allen sehen, erschießen Sie ihn und lösen
      Sie den Körper in Säure auf. Verbrennen Sie ihn auf keinen Fall.
    • Emma Junkie schrieb:

      An welcher Stelle Andre jetzt meint aus Marios Post herauszulesen, dass der Whocast viel böser und gemeiner in der Kritik an Jodie als an Tennie sei (es ging nicht um die Kritik, es ging um Relativierung von Hass, anderes Paar Schuhe), das weiss ich auch nicht.
      Hab ich nie gesagt. Auch nicht geschrieben. Sondern genau das Gegenteil. Dass sich das eben NICHT von früher mit Tenni unterscheidet.

      Emma Junkie schrieb:

      Wobei Bezeichnungen wie Titten-Doc durchaus ein Geschmäckle haben
      Wer sich am "Scheißdrecksamöbendoktor" nicht gestört hat, sollte beim "Tittendoktor" nicht laut aufstampfen.
    • Ich sollte aufhören, meine Sätze so zu verschachteln. Ich meinte, dass du so eine Behauptung aus Marios Post herausgelesen zu haben scheinst.

      Und ja, dass du den Unterschied zwischen Scheissdreckamöbendoctor und Tittendoctor nicht siehst... Schon gut, ich brauchte auch etwas länger um erwachsen zu werden, junger Padawan. ;)
      THEY SAY CHANGE IS GOD

      P.S.: Sollten Sie Dr. Allen sehen, erschießen Sie ihn und lösen
      Sie den Körper in Säure auf. Verbrennen Sie ihn auf keinen Fall.
    • pyramidensurfer schrieb:

      André McFly schrieb:

      Wer sich am "Scheißdrecksamöbendoktor" nicht gestört hat, sollte beim "Tittendoktor" nicht laut aufstampfen.
      Naja, es gibt wohl schon einen kleinen Unterschied zwischen einer generischen Fäkal-Tiernamen-Beleidigung und "Tittendoktor", wo man jetzt nicht übermäßig kreativ sein muss, um dort einen Hauch von Sexismus hineinzuinterpretieren.
      Da heute ja sowieso alles Sexismus ist... Die BBC hat die gesamte PR für die Staffel darauf ausgelegt, dass der Doktor jetzt Titten hat, inkl Breaking-the-GlassCeiling- Trailer... Also wenn die das aufs Geschlecht runterbrechen ist es ok. Wenn andere das tun, dann ist es Sexismus. Ich werde den nächsten Doktor, der 100 Pro einen Penis haben wird, dafür auch Penisdoktor nennen und mal gucken, wie viele sich darüber beschweren...
    • André McFly schrieb:

      Da heute ja sowieso alles Sexismus ist... Die BBC hat die gesamte PR für die Staffel darauf ausgelegt, dass der Doktor jetzt Titten hat, inkl Breaking-the-GlassCeiling- Trailer... Also wenn die das aufs Geschlecht runterbrechen ist es ok. Wenn andere das tun, dann ist es Sexismus. Ich werde den nächsten Doktor, der 100 Pro einen Penis haben wird, dafür auch Penisdoktor nennen und mal gucken, wie viele sich darüber beschweren...
      Ich mag die zum Teil etwas penetrante Art und Weise, wie die BBC Diversity teilweise in den Mittelpunkt ihrer Produktionen stellt ja auch nicht, aber Frauen wurden dabei nie, wie bei "Tittendoc", auf ihre sekundären Geschlechtsmerkmale reduziert. Das Wort mag im Kontext evtl. angebracht sein (Ich habe den Whocast #395 erst ca. zur Hälfte gehört, an dieser Stelle also keine Wertung), aber selbst dann wird es beim entsprechenden Publikum eine andere Reaktion hervorrufen als "Scheißdrecksamöbendoktor", ob jetzt berechtigt oder nicht.
    • Um mal was Positives zu sagen: Das Eierlikörbesäufnis featuring Ellie Wallwork klang lustig, da wäre ich gerne dabei gewesen. (Auch wenn Eierlikör nicht so mein Fall ist.)
      THEY SAY CHANGE IS GOD

      P.S.: Sollten Sie Dr. Allen sehen, erschießen Sie ihn und lösen
      Sie den Körper in Säure auf. Verbrennen Sie ihn auf keinen Fall.
    • Da André und Raphael es anscheinend nicht verstanden haben, hier noch einmal zum mitschreiben: Es geht nicht darum, dass jedwede Kritik, einschließlich eure, sexistisch ist und jeder, der Whittaker als Doctor nicht leide kann, ein hasserfüllter Sexist ist. Dann wäre ich schließlich auch einer. Es geht darum, dass es sich so anhörte als ob aus eurer Sicht, dieser Hass gar nichts existiert, was faktisch falsch ist. Es gibt ihn, nicht nur gegenübert Whittaker. Auch Daisy Ridley hat Hass für Rey bekommen, noch bevor The Force Awakens in die Kinos gekommen war. So zu tun als gäbe es keinen Seximus, besonders nicht online, und dass es keine Kommentatoren gibt, die ihr Geschäftsmodel darauf aufgebaut haben, diesen Hass zu befeuern und auszubeuten, bedeutet seinen Kopf in den Sand zu stecken. Und Kelly Marie Tran war ein Opfer davon. So zu tun als ob der Hass davon losgelöst war, dass sie eine asiatische Frau ist, ist einfach realitätsfern. Damit wird nämlich so getan als ob der Charakter und der Film und die Reaktionen darauf in einem Vakuum existieren würden, was sie nicht tun.

      Es gibt absolut berechtigte Kritik am dreizehnten Doctor, genauso an Rose oder Rey oder jedem anderen weiblichen Charakter, der einem jetzt auf die Schnelle einfällt, weil es den perfekten Charakter nicht gibt. Es gibt aber auch unberechtigte, die aus Hass und Sexismus geboren ist, und so zu tun als ob dem nicht so wäre, ist dasselbe wie diejenigen, die so tun, als ob jedwede Kritik an diesen Figuren eben auf Seximus und Hass beruht. Beides ist Schwachsinn und verkent die Realität, weil diese einem nicht passt.
      1. 4thdoc 2. 11thdoc 3. 2nddoc 4. 1stdoc 5. 8thdoc 6. 9thdoc 7. 6thdoc 8. 12thdoc 9. 7thdoc 10. 3rddoc 11. 5thdoc 12. Wardoc 13. 10thdoc
    • André McFly schrieb:

      Geht mir gerade genauso
      Dann tu Dir keinen zwang an. Allerdings hält dich das dann offenbar nicht davon ab weiterhin Teil der Diskussion zu sein... Denn selbst wenn man hier gar nichts zum Thema gesagt hat...



      Mario schrieb:

      Da André und Raphael es anscheinend nicht verstanden haben, hier noch einmal zum mitschreiben: E
      ... hat man es offenbar doch.. ;)
    • Gründe an Kritik zu Jodie Whitaker:

      • Hass gegen eine Frau in der Rolle des Doktors
      • Missfallen an einer Frau in der Rolle des Doktors
      • Kritik am Schauspiel und/oder Ausstrahlung von Jodie Whitaker
      • Kritik an den Drehbüchern, die Jodie Whitaker überhaupt keinen Raum zum guten Schauspiel erlauben
      • Kritik an Jodie Whitakers Äußerungen, welche a) kritisiert werden aus Hass an der Person oder b) einfach weil sie inhaltlich nicht geteilt werden

      Wir sehen also es gibt viele Gründe und der eine tendiert eher in die eine Richtung und der andere in die andere Richtung. Wir sind aber alles erwachsene Menschen und sollten dies für uns selbst differenzieren können. Ich mache niemanden einen Vorwurf, wenn nicht jedes mal beim Thema Jodie alle Gründe ausdifferenziert werden. Ich stimme Mario schon zu, dass es Gruppierungen, die reinen "Hass" versprühen, tatsächlich gibt. Bedeutet aber nicht, dass ich dies den Whocast Moderatoren vorwerfe, gerade weil wir sie nun auch "ein Weilchen" kennen, mit allen Stärken und Schwächen, und auch schon sehr viele differenzierte Meinungen gehört haben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Pascal ()

    • Pascal schrieb:

      Ich stimme Mario schon zu, dass es Gruppierungen, die reinen "Hass" sprühen, tatsächlich gibt. Bedeutet aber nicht, dass ich dies den Whocast Moderatoren vorwerfe
      Hat nach meinem Verständnis auch niemand hier getan.
      THEY SAY CHANGE IS GOD

      P.S.: Sollten Sie Dr. Allen sehen, erschießen Sie ihn und lösen
      Sie den Körper in Säure auf. Verbrennen Sie ihn auf keinen Fall.
    • Emma Junkie schrieb:

      Pascal schrieb:

      Ich stimme Mario schon zu, dass es Gruppierungen, die reinen "Hass" sprühen, tatsächlich gibt. Bedeutet aber nicht, dass ich dies den Whocast Moderatoren vorwerfe
      Hat nach meinem Verständnis auch niemand hier getan.
      Nein, das wurde es nicht. Es kam der Vorwurf auf, der Hass, der ja durchaus existiert, würde durch nicht zur Kenntnisnahme im Whocast, noch gefördert bzw gedeckt. Zumindest habe ich das so verstanden. Und daher meinte ich, dass es nicht am Whocast liegt dauernd auf ALLE Gründe hinzuweisen, die es gibt. Das sollte sich jeder selbst bewusst machen. Der Whocast kann nur aus der eigenen Warte berichten (und auch innerhalb aller Whocast Mods gibt es da sicher auseinander driftende Meinungen).
    • Pascal schrieb:

      Bedeutet aber nicht, dass ich dies den Whocast Moderatoren vorwerfe,
      Habe ich auch nicht. Es ging mir um eine Aussage von Kolja, in der seine erste Reaktion auf die Aussage eines Fan des dreizehnten Doctors, dass ihr dafür Hass entgegen gebracht worden war, war, die Behauptung aufzustellen, dass sie wahrscheinlich keinen Hass sondern einfach nur Kritik bekommen hatte und dies nicht unterscheiden konnte. Dabei ging es mir nicht darum, ihm vorzuwerfen, selbst zu dieser Hass-Fraktion zu gehören, sondern aufzuzeigen, warum man nicht sofort zu dieser Schlussfolgerung springen sollte, da dieses Problem ja wirklich existiert. Und seltsamerweise hat das André ja so aufgegriffen, dass ich irgendwie die Whocaster in diese Hass-Fraktion gerückt habe. Daher ja auch meine Antwort mit "nicht verstanden". Und Raphael habe ich da mit aufgenommen, weil er eben einfach einen Dislike gegeben hat, ohne aufzuzeigen, ob er jetzt genauso wie André gedacht hat, ich hätte ihn als "hater" abgetan oder sonst irgendetwas.
      1. 4thdoc 2. 11thdoc 3. 2nddoc 4. 1stdoc 5. 8thdoc 6. 9thdoc 7. 6thdoc 8. 12thdoc 9. 7thdoc 10. 3rddoc 11. 5thdoc 12. Wardoc 13. 10thdoc