Die Peter Cushing Filme erscheinen auf Deutsch

  • Gestern ist die Collectors Edition aus England angekomnen.

    Die Standard Bluray konnte ich auf einem LG BP730 öffnen und abspielen. Enthalten waren neben dem englischen Ton auch eine deutsche und französchie Tonspur. Die 4K Blueray wurde auf dem Player leider nicht erkannt. Das schon etwas ältere interne Laufwerk im PC hat die Blueray auch nicht erkannt.


    Das ist mal uncool.

  • Zudem ist der Codec 'n neuerer h265 bei den Ultra 4K Blu Rays. Trotz der hohen Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln gegenüber Full HD 1.920 x 1.080 auf den Blu Rays (h264), ist dieser bedeutend effizienter und bietet eine höhere Videoqualität bei niedrigeren Bitraten.

    Nachteil, brauch mehr Rechenleistung zum kodieren.

    Unser DVB-T2 Netz kommt ebenfalls mit diesem neuerem Codec daher. Nur wird hier die Full HD Auflösung bei 50Vollbildern beibehalten.

    Such mal nach UHD Friendly Laufwerke für den PC oder als Slimvariante *fg*

  • Also nach kurzer Recherche von mir als Laie ist das ein 3D-Blu-Rayplayer der in der Lage ist das Bild von normalen Blu-Rays auf 4K hochzuskalieren, aber kein Player für 4k-Blurays. Ich wüsste jetzt warum er das in der Vergangenheit geschafft haben sollte. Wenn du dir da sicher bist ist eventuell ein Softwareupdate die Lösung.

    If someone asked me to write on the sex life of the Eskimo, I’d say ‘That’s always been a particular interest of mine

    -Terrance Dicks

  • Bevor ich geantwortet hatte, habe ich ebenfalls nach dem Player gegooglet gehabt und auch mir wurde hier gesagt, dass dies ein normaler Blu-Ray Player ist und nicht mehr.


    Übrigens gibt es keine internen PC-Laufwerke die Ultra HD 4K Disks abspielen können. Nur externe und selbst wenn, brauchst du dafür eine besondere Software und einen speziellen CPU mit freigegebener internen Grafikeinheit, welche früher nur von Intel kamen und auch schon vor 2 Generationen wieder abgeschafft worden sind.


    Allerdings sagtest du, dass du versucht hast, die Blu-Ray im PC wiederzugeben und das hätte eigentlich schon funktionieren sollen. Hier könnte ein Firmware Update helfen.

  • Dvd Fab Player (Software) kann doch UHDs abspielen. Zur Sicherung auf'm heimischen NAS sehr zuempfehlen. Brauchst nur n UHD Friendly Laufwerk welches man auf Version 1.0 zurückflasen kann. Achja die Hardware sollte natürlich in Lage sein den Codec zu verarbeiten. Zum Auslesen bzw. Sichern brauch es wiederum keine starke CPU.

  • Richtig. Dvd Fab Player kann das oder auch PowerDVD Ultra. Das sind alles kostenpflichtige Programme, Windows alleine kann das von Haus aus allerdings nicht. (Das meinte ich oben.)

    Die Leistungsfähigkeit des CPUs an sich ist auch egal, er MUSS aber SGX unterstützen um die DRM-Anforderungen zu erfüllen und das taten Intel-Prozessoren nur zwischen Generation 7 und 10. (Aktuelle sind wir bei 12.) AMD konnte das nie.

    Daher ist die Wiedergabe von 4K Ultra HD Blu-Ray auf aktuellen Systemen unmöglich.

  • Ich bin da ein wenig ratlos. Ich hab mal mein BD Archiv duchgeguckt und tatsächlich keine 4K BD darunter gefunden. So kann man sich täuschen.

    Prinzipiell kann h.264 diese Datenraten, aber tatsächlich scheint sich unter 4K Upscaler genau das zu verbergen, nämlich keine native 4k Unterstützung des Ausgangsmaterials (erinnert mich ein ganz klein bisschen an das HD Ready Marketing).


    Internes Laufwerk: LG Laufwerk ist auch schon knapp 10 Jahre alt und erhält keine FW-Updates mehr, erkennt noch nicht einmal die eingelegt BD.

    Externes USB Archgon Laufwerk bietet auch keine Unterstützung für 4K BD, erkennt aber die eingelegte BD.


    Jetzt bleibt also doch nur die Anschaffung eines neuen BD Players.


    Danke für die hilfreiche Unterstützung.

  • Schau das der dolby vision unterstützt, wenns Dein TV kann.

    Ich kauf mir kein Player mehr. Les mir die Scheiben aus, aufs NAS und über Fire Tv Cube mit Kodie wird dann gestreamt.

    Mein letzter Panasonic Player/Recorder brauchte Urzeiten bis der 'ne Blu Ray eingelesen hat.

    Lg