Star Trek: Strange New Worlds

  • Besser als VOY und ENT auf jeden Fall, weil die Charaktere einfach besser geschrieben sind. Hamdllungstechnisch ist es schwer nach einer Staffel, weil es ja in den anderen Serien durchaus gute bis sehr gute Episoden gab. Ich bin sehr froh, dass dieses 20 bis 25 Episoden pro Staffel-Dogma endlich vorbei ist..


    DS9 wird auch in meinen Augen kaum zu toppen sein. In der TNG gab es ja auch sehr schlechte Episoden, dass muss man mit der Zeit sehen, was bei SNW noch so kommt...

  • Aber daran schließt sich die Frage an: ist es besser als TNG oder DS9?

    DS9 ganz sicher nicht. TNG ist schwerer zu beantworten. SNW hat auf jeden Fall die klar bessere erste Staffel, wahrscheinlich gar die beste erste Staffel einer Star Trek Serie seit TOS. TNG hat derzeit aber noch den Vorteil, wesentlich länger gelaufen zu sein und viele sehr gute Episoden produziert zu haben. Wenn sich aber die Qualität der ersten Staffel SNW hält, würde ich glatt sagen, denn ist sie mindestens genauso gut wie TNG, wobei das dann auch auf den Geschmack ankommt. TNG ist wesentlich trockener, wer also das besser findet, wird immer TNG bevorzugen. SNW nimmt sich hingegen nicht wirklich so ernst, was es eher in eine Verbindung mit TOS setzt.

  • Ich finde die Serie unendlich besser als "Discovery", aus der sie hervorgegangen ist, und daß wir das Ende um Captain Pike schon kennen, ist kein Minuspunkt. Wie viele Leute schauen sich immer wieder "Titanic" an? Das tut niemand in der Hoffnung, diesesmal würde das Schiff den Eisberg verfehlen... (Mist! Spoiler-Tag vergessen! :huh: )


    Wer es noch nicht weiß: es gibt da noch die Comedy-Cartoon-Serie "Star Trek: Lower Decks", in der es um Mannschaftsmitglieder der unteren Ebenen auf einem der "unbedeutendsten Schiffe der Sternenflotte" geht: "USS Cerritos, one of Starfleet's least important ships in 2380".


    Die Serie ist absolut sehenswert und ebenfalls viel mehr Star Trek als "Discovery".