• Habe mich gerade mit Raphael, Carlyle und Komohdo unterhalten und wir kamen irgendwie auf das Thema Penisneid zu sprechen.


    Haben die Mädchen unter uns auch solche Phasen manchmal. Also ab und an hab ich das schon ein wenig, ganz besonders wenn man mal ganz dringend auf's Klo muss und keine Toilette da ist, da könnt man sich mal schön an den Baum stellen, aber nö.



    Was meint ihr? Gibt es Penisneid wirklich? Ist ein Penis etwas, auf das man neidisch sein muss?

  • ??? Penisneid ist aber was anderes.
    Wenn man das auf Frauen übertragen würde, wäre das wohl der Naid auf die Oberweite.
    Je größer deste besser wirkt man auf das jeweilige andere Geschlecht.... so zumindest sieht es wohl die Allgemeinheit, wobei ich das klar aber nicht tue.

  • Wiewas? Vier Leute verabreden sich unter dubiosen Umständen zur angeregten Penisneid-Unterhaltung? |8:D


    Najo... Ist der Penisneid unter Frauen nicht ne eigensinnige Erfindung von Freud? Also, bei nem Typen könnte ich es mir schon vorstellen... im Sinne von "Seufz, meine Nudel ist soo kurz und seine ist soo lang!" ...aber mir würde echt nicht einfallen warum eine Frau neidisch auf den Penis von irgendnem Macker sein sollte. *lol* Es sei denn sie ist transsexuell.

  • Es geht ja wohl eher um die praktische Seite des Gliedes, und es stimmt schon, wenn Mann mal muß, kann er das wahrscheinlich etwas schneller und unproblematischer in der Öffentlichkeit tun. Und in sexueller Beziehung ist das männliche Geschlechtsteil natürlich aktiver ausgelegt, als das Weibliche, welches ja eher nur Nehmerqualitäten besitzt. Und Frau würde sicherlich auf natürlichem Wege auch gern mal eher...geben, als nehmen. (hat mir zumindest schon mal eine Frau gesagt)
    ABER ! So ein Schaftwerk bringt natürlich auch einige Nachteile mit sich, wie zum Beispiel die Verletzungsgefahr. Das Frenulum kann einreißen, oder sogar abreißen, wie auch einfach mal so eine Hodentorsion (der ja mit dazugehört) geschehen kann. Eine Fraktur ist genauso möglich, wie Warzenbefall oder eine Tumorerkrankung. Und wenn man eine innere, urologische Krankheit hat und der Arzt mit einem Schlauch ins Innere eindringen muß, funktioniert das bei einem penislosen Individuum, behaupte ich jetzt zumindest einfach mal, sehr viel schmerzloser, als wenn sich der Arzt da erst durch eine dünne Röhre voller Schließmuskeln seinen Weg bahnen muß.
    Deshalb ist so ein Penis durchaus ein zweischneidiges Schwert. Es ist in Ordnung, wenn man Einen hat, aber neidisch braucht Frau nun wirklich nicht zu sein.

  • Dazu gibt es eigentlich nur Freuds Theorie, der den Begriff geprägt hat, alles andere sind eigene Interpretationen.
    Aber in diesem Forum muss DW-mäßig wirklich wenig los sein, wenn schon solche Themen aufkommen. :O

    "We eat Gods for breakfast!" - Egon Spengler - Ghostbusters, the Video-Game


    "People shouldn't be afraid of their government. Governments should be afraid of their people."
    — Alan Moore (V for Vendetta)

  • Huch, das ist eine seltsame Diskussion |8


    Da werde ich diese Erfindungmal dazu, habe ich allerdings nicht probiert.


    Neidisch bin ich nicht. Irgendwie gehts immer, vor allem wenn wirklich niemand weiter in der Naehe ist.
    schreibt Lemon, die mehr als genug Gelaendearbeitserfahrung hat. :whistling:


  • Deshalb ist so ein Penis durchaus ein zweischneidiges Schwert. Es ist in Ordnung, wenn man Einen hat, aber neidisch braucht Frau nun wirklich nicht zu sein.


    Penis als zweischneidiges Schwert!? Das erinnert mich etwas an den Rotlichtmord im Film "Sieben". Ihhks!


    Um hier aber den Bogen zu "Doctor Who" zu schlagen (ist ja im drwho.de-Forum keine so abwegige Idee): Hat der Doktor denn wirklich zwei? Und wie sehen dann Gallifrey'sche Herrenunterhosen aus? Feinripp mit Eingriff auf beiden Seiten?

  • Vielleicht dient das gute Stück auch als Regenerationscountdown. Hartnell hatte 12 - demnach hätte Tennant's Doc noch 3 :))


    :R


    Mhmh. Sehr interessante These. Das heißt, wenn der Zwölfte Doktor eine Geschlechtsumwandlung wünscht, müsste er nur den Freitod wählen.


    Und das erklärt auch, warum der Erste Doktor so vergesslich war: Da war einfach nicht genug Blut fürs Gehirn übrig.

  • Huch, das ist eine seltsame Diskussion |8


    :03: Du sprichst mir aus der Seele. :D
    Ich musste grinsen, als ich auf dieses Thema stieß - auf so was muss man (oder Frau :33: ) erst mal kommen.


    Es geht ja wohl eher um die praktische Seite des Gliedes, und es stimmt schon, wenn Mann mal muß, kann er das wahrscheinlich etwas schneller und unproblematischer in der Öffentlichkeit tun.


    Okay, dass ist aber für mich auch der einzigste Vorteil, den ich darin sehe. Stimmt, manchmal wäre so ein Teil für Frau schon ziemlich praktisch, wenn mal wieder die Blase drückt und weit und breit weder Toilette noch Busch in Sicht ist. :03:


    Und in sexueller Beziehung ist das männliche Geschlechtsteil natürlich aktiver ausgelegt, als das Weibliche, welches ja eher nur Nehmerqualitäten besitzt. Und Frau würde sicherlich auf natürlichem Wege auch gern mal eher...geben, als nehmen. (hat mir zumindest schon mal eine Frau gesagt)


    Also so würde ich das nun schon mal gar nicht sehen. Wir geben euch Männern doch auch etwas, nämlich eine absolut weiche, sanfte und liebevolle Umhüllung eures besten Stücks. Ohne uns wärt ihr doch total aufgeschmissen. :D Ich finde, wir geben euch genau so viel wie ihr uns. :33:


    Es ist in Ordnung, wenn man Einen hat, aber neidisch braucht Frau nun wirklich nicht zu sein.


    Wieso neidisch? Also ich ganz bestimmt nicht. :33:


    Gruß
    Schusy

  • Das Thema ist irgendwie an mir vorbeigegangen oder war zu dem Zeitpunkt noch kein Mitglied gewesen? Egal, die Sinnfreispiele sind somit wiedereröffnet!


    Vielleicht dient das gute Stück auch als Regenerationscountdown. Hartnell hatte 12 - demnach hätte Tennant's Doc noch 3 :))


    Wenn mein logischer Verstand mich nicht trügt, dürfte demnach Matt Smith wohl noch zwei haben. :D

  • Also ich bin auch schon bei den Black Archives auf so manchen gruseligen Thread gestoßen, aber der Titel alleine schlägt die meistens Postings dort. Okay, nein, doch nicht, die ständigen Diskussionen über Feminismus (drei ganze Thread beschäftigen sich ja mit nichts anderem!) ist noch verrückter.

  • Was er da in der Suche eingegeben hat, und WARUM ?!


    Es würde mich eher interessieren, WARUM aus dem Solus kein Sexualwissenschaftler geworden ist. Bei dem fachlichen Wissen. :D ;)


    "Es geht ja wohl eher um die praktische Seite des Gliedes, und es stimmt schon, wenn Mann mal muß, kann er das wahrscheinlich etwas schneller und unproblematischer in der Öffentlichkeit tun. Und in sexueller Beziehung ist das männliche Geschlechtsteil natürlich aktiver ausgelegt, als das Weibliche, welches ja eher nur Nehmerqualitäten besitzt. Und Frau würde sicherlich auf natürlichem Wege auch gern mal eher...geben, als nehmen. (hat mir zumindest schon mal eine Frau gesagt)
    ABER ! So ein Schaftwerk bringt natürlich auch einige Nachteile mit sich, wie zum Beispiel die Verletzungsgefahr. Das Frenulum kann einreißen, oder sogar abreißen, wie auch einfach mal so eine Hodentorsion (der ja mit dazugehört) geschehen kann. Eine Fraktur ist genauso möglich, wie Warzenbefall oder eine Tumorerkrankung. Und wenn man eine innere, urologische Krankheit hat und der Arzt mit einem Schlauch ins Innere eindringen muß, funktioniert das bei einem penislosen Individuum, behaupte ich jetzt zumindest einfach mal, sehr viel schmerzloser, als wenn sich der Arzt da erst durch eine dünne Röhre voller Schließmuskeln seinen Weg bahnen muß.
    Deshalb ist so ein Penis durchaus ein zweischneidiges Schwert. Es ist in Ordnung, wenn man Einen hat, aber neidisch braucht Frau nun wirklich nicht zu sein.
    "
    http://www.drwho.de/forum/smal…1254-penisneid/#post15605


    Zitat von »Engelskrieger79«
    Sehr wohl... einen für Amy und einen für River ;)
    Wobei ich River so einschätze, dass sie auch für zwei auf einmal Verwendung hätte. :D


    Ob das auch für Clara gilt? DP scheint bei Doctor Who in Mode zu kommen. :D