Labereckenthread...

  • Ich war heute bei TKMaxx, einfach nur mal durchbummeln...und was finde ich einsam und allein zwischen allem möglichen anderen Kinder-Kram? Ein Puzzle. Nicht irgendeins, sondern eins mit dem ersten Promobild unseres aktuellen 11. Doctors. Für ganze 2€. Und dann geh ich zur Kasse, kann mein Glück kaum fassen (ein offizieller DrWho-Merch auf dem TKMaxx-Grabbeltisch mitten in Hannover!), was steht dort in rauen Mengen an jeder Kasse? Die Familienpackung Jelly Babies.... :thumbup:
    Und warum ich überhaupt bei TKMaxx war? Weil ich mich in der Stadt mit einer Bekannten getroffen hatte, die mir meine DrWho-DVDs wiedergeben wollte. Da war heut eindeutig was in der Luft ;)

  • Meinst du mit "Einsam und allein" die hatten kein Hweites Puzzle? Mmh, hab' erst in zwei Wochen einen Grund, in die Innenstadt zu fahren. Naja, zumindest die Jelly Babies laufen nicht weg. Dann muss ich mir die nicht per Post schicken lassen.

    P.S.: Sollten Sie Dr. Allen sehen, erschießen Sie ihn und lösen

    Sie den Körper in Säure auf. Verbrennen Sie ihn auf keinen Fall.

  • Glaub mir, bei 2€ hätte ich sicher nicht nur eins mitgenommen - mir wären da spontan eine Handvoll Leute eingefallen die sich nämlich auch darüber sehr gefreut hätten ;)


    Von den Jelly Babies hab ich allerdings zwei Pakete mitgenommen.

    "Why you all so happy?" - " 'cause our lives suck"
    Avenue Q


    "Herr und Frau Verwesung?" - "Bis dass der Tod sie zentrifugiert."
    CSI

  • Ich mache mich ja zwischenzeitlich hier immer rar, aber heute habe ich mitzuteilen: ICH BIN FERTIG!!!!! :bouncy::bouncy::bouncy::bouncy::bouncy::bouncy::bouncy::bouncy:


    Kolloquium bestanden jetzt bin ich endlich Inschenööööör!!!!! :21::victory::06::bouncy::24::34::06:


    Und :thank_you: an alle die mir hier die Daumen gedrückt haben...

  • Und? Hat wer Lust?





    Quelle: Tagesschau.de

  • Mir würde es leider an den Leumundszeugen mangeln... :(

    Ich schreib dir gerne eins. Dafür würde ich aber verlangen, dass du in die Zukunft reist und mir meine fertige Magisterarbeit mitbringst, damit ich bei mir abschreiben kann.

  • Mach ich gern. Auch wenn ich befürchte, dass wenn ich dann Dein zukünftiges Ich treffe, sie keine Magisterarbeit haben wird, weil sie ja darauf gewartet hat, dass ich ihr die Arbeit aus der Zukunft mitbringe, ich aber das zu dem Zeitpunkt ja noch gar nicht getan haben kann, weil ich ja noch in der Zukunft bin. Das wird von Zeitreiseforschern auch das Magisterarbeits-Problem genannt.

  • Ich schreib dir gerne eins. Dafür würde ich aber verlangen, dass du in die Zukunft reist und mir meine fertige Magisterarbeit mitbringst, damit ich bei mir abschreiben kann.


    Ja hier, unter der Bedingungen bin ich dein Mundzeuge Nummer 2.
    Solus: Das ist dann wie mit der Box und dem Doctor. Das geht schon. Weil wir werden die arbeiten ja haben, weil du sie uns ja besorgt hast und somit ist sie ja da. ;)



    Irgendwie erinnert mich das an die eine Folge von Big Bang Theorie. :)
    Und musste der Hund auch was unterschreiben, dass er nichts verändert? Weil wenn der jetzt zum Beispiel in die Gegend kackt und der potenzielle nächste König drauf ausrutscht und sich das Genick bricht, dann ist ja mal blöd.

  • :22:


    Ich weis nicht. Warum über eine Person trauern, die selbst dafür verantwortlich ist. Eine Frau Weinhaus hat der Musikwelt auch nicht mit Wohlklängen und bahnbrechenden Kompositionen (ist aber auch meine subjektive Meinung) bereichert. Ich kenne diese Frau nur durch ihre Drogeneskapaden aus den Medien. Es sterben genügend Menschen täglich auf der Welt, die es weitaus mehr verdient haben, an sie zu denken.


    ( Bevor einige meinen den Daumenrunter-Button drücken zu müssen, um den lieben Torian eins auszuwischen, dann sei ihnen eins gesagt: Habe ich nicht recht? ;) )

  • Naaaja, von dem Stammtischgesülze gegen Ende des Videos mal abgesehen, macht es sich dieser demokratische Tabellenkalkulator ja doch etwas einfach. Er hat im Einzelfall zwar recht mit diesem Systemfehler, aaaaber...
    1. solche Gesetze müssen größtenteils auch noch durch den Bundesrat, wo wieder andere Machtverhältnisse herrschen können, was die Sache etwas entschärft
    2. Informieren sich die Wähler einerseits gar nicht groß über Parteiprogramme, stehen also gar nicht hinter der Politik, die ihre gewählte Partei vertritt, andererseits...
    3. Kalkulieren die Wähler immer mehr Richtungswahlen in ihrem Wahlverhalten ein, so geschehen als wir die GroKo hatten, die vorher schon herbeigeschworen wurde, wie auch danach Schwarz-Gelb. Man ist sich also durchaus bewusst, dass wenn man sich für "C" einsetzt, dann "D" mit dazubekommt.
    4. gibt es ja durchaus auch einen Diskurs innerhalb der Koalitionen; das "Wir winken C durch, wenn ihr uns D erlaubt" funktioniert zumindest in unserer jetzigen Regierung ja doch recht selten ;)
    5. die größeren Änderungen gehen sowieso aus einer langsameren, auch gesellschaftlich gestützen Entwicklung hervor. Wie z.B. die Abschaffung der Wehrpflicht. Das ging glaube ich schon unter Kohl los, dass die Zeit gekürzt wurde, dann wurde unter Rot-Grün die Zivildienstzeit angepasst und beide Zeiten nochmal gekürzt, unter Schwarz-Rot wurde die akzeptierte Musterungsstufe herabgesetzt und weitergekürzt, und unter Schwarz-Gelb wurde die Wehrpflicht nun folgerichtig beerdigt. Da haben alle Parteien ihren Anteil dran, weil es einfach eine logische, auch vom Volk gewollte Entwicklung war.


    Unser politisches System ist also durchaus difficiler, als es in dem Video dargestellt wird. Ist es perfekt ? Auf keinen Fall - das aus Protest gegen die eigenen Ziele stimmen, wenn man Oppositionspartei ist, ist durchaus dumm, und der Lobbyismus in der Politik, dass Unternehmen einen derartigen Einfluss auf Gesellschaft und Kultur haben, ist tatsächlich verbrecherisch, aber wie man z.B. beim Thema Atomausstieg sieht, wenn man sich tatsächlich gegen die Mehrheit der Bevölkerung richtet, und das hatte Schhwarz-Gelb in dem Fall getan, heißt das nicht, dass man diese Politik auch auf Dauer durchdrücken kann. Wie eben schon Churchill sagte: "Die Demokratie ist die schlechteste aller Staatsformen, ausgenommen alle anderen."


    (sollte man vielleicht alles mal ins Politikforum auslagern...)

  • Ich bin einer Verschwörung auf der Spur.
    Seit einer Woche klingelt jeden verdammten Morgen zwischen 8:30 und 8:45 die Hermes Paketbotin um mir Pakete meiner Schwägerin aufs Auge zu drücken. Und wenn ich dann schon einmal wach und aufgestanden bin, dann bleibe ich auch auf den Beinen und leg mich nicht wieder ins Bett.
    Seit heute glaube ich, dass meine Familie sich diese Pakete extra schicken lässt, damit die Paketbotin mich wecken kommt. Die bestellen und schicken das ganze Zeug danach wieder zurück um es sich dann neu zu bestellen. Bestimmt. Soviel Pakete kann sich kein Mensch leisten. So viele Schuhe, Hemden und Spielzeug braucht keiner. Nein, nein. Das ist alles ein ausgeklügelter Plan um mich aus meinem schönen Studentenleben zu reissen und mich auf die reale Welt vorzubereiten.
    Davon bin ich hundertpro überzeugt.

  • Die Bundesrepublik Deutschland ist nicht perfekt. Das ist kein Staat dieser Erde.
    Aber sie ist derzeit einer der besten Staaten der Welt, und das beste was Deutschland jemals hatte. Also: Wenn man sie ersetzen will, sollte man sich verdammt gut überlegen, durch welche Alternative man sie ersetzen will....
    Schon wenn man sich Frankreich anguckt: Da es kaum einen erwähnenswerten Föderalismus gibt, ist Paris wirklich der Nabel der Welt dort und viele Regionen werden vernachlässigt.
    Italien wird mehr und mehr zur Diktatur und die Italiener haben zu lange die Augen davor verschlossen.
    Das von mir sehr geliebte Spanien hat kaum ein funktionierendes Sozialsystem. Arbeitslosenhilfe gibts nur für einen sehr kuzen Zeitraum, und das für das Land mit der höchsten Arbeitslosenrate der EU.
    usw.
    usf.





    (Ich höre gerade argentinische Musik, und zwar Cuarteto. "Vamos todos a la esquina de Colón y General Paz": Wenn man das versucht nachzusingen, in dem Tempo den das Lied hat: Ganz schöner Zungenbrecher...)