Labereckenthread...

  • Die Befuerchtung liegt nahe das sie sich, nach dem letzten Streit bzw. der Diskussion geloescht haben.
    (Ich denke nicht bzw. mir ist nicht bekannt das jemand anders sie geloescht haette)

  • Ja, Satia und Nick Demus, haben sich selber, aus eigenem Entschluss heraus gelöscht...
    Mir wäre jetzt auch kein Fall bekannt, in dem ein User hier gegen seinen Willen oder ohne sein Wissen gelöscht worden wäre -
    und ich denke auch nicht, dass es hier so schnell zu solchen Praktiken kommen wird.

  • Ich seh Ratze schon nächste Woche beim Kerner sitzen...
    Papst: "Das mit den Kondomen, das war doch total aus dem Zusammenhang gerissen..."
    Kerner: "Also sagen Sie, daß Kondome doch beim Verkehr schützen ?"
    Papst: "Sie fördern den Verkehr aber auch und machen ihn gefährlicher, so wie Autobahnen !"
    Mario Barth: "Also Autobahn geht gar nicht !"
    Kerner: "Das sind ja doch die besonders spannenden Momente, wo man überlegt, wie man nun weitermacht..."

  • Hach, jeden morgen bin ich froh - und danke Gott :14: - dass ich kein Katholik bin und dass ich nicht an den Papst glaube. :03:


    ??? du meist wegen dem angeblichen satz das er kondome verbietet? Das ist wieder mal typisch Bild & Co, da werden Satze aus einem zusammenhang gerissen nur um Quoten bzw verkaufe zu machen. Folgender satz wird immer zitiert:

    Zitat

    "Man kann das Aids-Problem nicht durch die Verteilung von Kondomen regeln. Ihre Benutzung verschlimmert vielmehr das Problem",


    Vorher hat er aber gesagt das der beste Schutz die Treue in einer Ehe ist, also wenn keiner fremd geht und beide gesund sind. Es ging in dem gespräche um Aids in den Familien,. Allein vom Standpunktpunkt aus der Ehebruch eine Sünde ist kann der pabst ja schlecht dem "Sündern" noch raten kondome zu benutzen Das ist halt das was die presse nicht vollständig wieder gegeben hat.
    Ganz abgesehen davon glaube ich auch nicht an den Papst und ich bin auch NICHT katholisch :-)

  • Mal abgesehen von der Kondom-Diskussion: Wie kann man denn nicht an den Papst glauben? Wir sind uns doch alle einig, dass der Mann existiert, oder? Ich kann nicht an den Weihnachtsmann, Gott oder das Spaghettimonster glauben. Aber nicht an den Papst glauben, also dessen Existenz anzweifeln, finde ich seltsam. [/deutschlehrer]


    Ich bin übrigens katholisch erzogen worden, und halte mich trotzdem kein bisschen an das, was der Papst mir vorschreiben will. Selbst im schönen erzkatholischen Niederbayern kann ich sehr, sehr wenige Leute unter 60, die sich irgendwie nach dem Papst richten würden. Hackt also nicht auf uns armen Katholiken herum, die meisten von uns können mit dem Papst genauso wenig anfangen wie der Rest der Welt ;)


    "It's not a bad old cosmos. Flowers, cups of tea, trees, mugs of tea, sunsets, pots of tea... As you can see, I don't expect to much of this universe."

  • Es geht darum das was der gute Mann macht und uns vorschreibt, was richtig oder falsch ist.

    Ich denke auch, daß hierbei das Wörtchen "glauben" durchaus korrekt ist. Sicherlich ist die Existenz der Person Ratzinger gesichert, jedoch gehört zum Amt des Papstes ja auch, daß die Gläubigen daran glauben(!), daß er der Vertreter Gottes auf Erden ist und somit sein Wort gleichzusetzen ist mit Gottes Wort. Was GenomInc sagte war also leicht mißverständlich formuliert, aber ich denke, die Aussage kam rüber.

    Dies ist kein Kuschelforum. Dies ist DrWho.de


    575-12b5600b.jpg


    "Dann nehmt ihn mit, sperrt ihn ins Hinterzimmer und lasst ihn da bloß nie wieder raus!"

  • Ich denke auch, daß hierbei das Wörtchen "glauben" durchaus korrekt ist. Sicherlich ist die Existenz der Person Ratzinger gesichert, jedoch gehört zum Amt des Papstes ja auch, daß die Gläubigen daran glauben(!), daß er der Vertreter Gottes auf Erden ist und somit sein Wort gleichzusetzen ist mit Gottes Wort. Was GenomInc sagte war also leicht mißverständlich formuliert, aber ich denke, die Aussage kam rüber.


    In der Tat, rygel. Ich kann mit meiner Auffassung eines Gottes nicht vereinen, dass er diese Art von Stellvertreter auf der Rede brauchen soll.


    Nebenbei bemerkt, höre ich dies immer wieder von jungen (also sogen wir mal unter 35 Jahre alten) Katholiken:

    Zitat von Mariakaefer

    Ich bin übrigens katholisch erzogen worden, und halte mich trotzdem kein bisschen an das, was der Papst mir vorschreiben will. Selbst im schönen erzkatholischen Niederbayern kann ich sehr, sehr wenige Leute unter 60, die sich irgendwie nach dem Papst richten würden. Hackt also nicht auf uns armen Katholiken herum, die meisten von uns können mit dem Papst genauso wenig anfangen wie der Rest der Welt ;)


    Und jedesmal frage ich mich, warum man, wenn man mit so etwas Elementaren dieses Glaubens nicht übereinstimmt bzw. nicht daran glaubt, nicht die Konfession ablegt oder wechselt, sondern weiterhin schön als Karteileiche dem Papst Macht verleiht. Aber das ist wohl das Mystische am katholischen Glauben... :23:

    I have a mind to join a club and beat you over the head with it. - Groucho Marx

  • Und jedesmal frage ich mich, warum man, wenn man mit so etwas Elementaren dieses Glaubens nicht übereinstimmt bzw. nicht daran glaubt, nicht die Konfession ablegt oder wechselt, sondern weiterhin schön als Karteileiche dem Papst Macht verleiht. Aber das ist wohl das Mystische am katholischen Glauben...

    Da bin ich voll bei Dir... zum katholischen(!) Glauben gehört zwangsweise der Glaube an Gottes Stellvertretertum auf Erden dazu. Wer dies nicht tut, sollte doch eigentlich seinen Glauben entsprechend wechseln; sich aber zumindest nicht mehr als Teil der katholischen Kirche bezeichnen. Oder sehe ich das als Nicht-Katholik hier irgendwie falsch?

    Dies ist kein Kuschelforum. Dies ist DrWho.de


    575-12b5600b.jpg


    "Dann nehmt ihn mit, sperrt ihn ins Hinterzimmer und lasst ihn da bloß nie wieder raus!"

  • Der Schritt auszusteigen ist schwieriger als man denkt. Ich hab mit dem Gedanken schon ein paar Jahre gespielt, aber letztendlich geschafft habe ich es erst letztes Jahr. Gründe dafür, dass es bei mir so lange gedauert hat waren vor allem meine Eltern, die mir klar gemacht hatten wie enttäuscht sie dann wären. Unverschämt, finde ich übrigens, dass der Austritt mich 30 Euro "Verwaltungsgebühren" gekostet hat. Von dem Geld hätte ich lieber etwas anderes gekauft.

  • Zitat

    waren vor allem meine Eltern, die mir klar gemacht hatten wie enttäuscht sie dann wären.

    Und erneut möchte ich auf die Knie Fallen und dem nicht existentem Gott für die Einstellung meiner Eltern danken ("Der Junge wird erst getauft, wen ner sich aus freiem Willen dazu entschließt")...


    DAAAAAAAAANKE!


    R:

  • Da bin ich voll bei Dir... zum katholischen(!) Glauben gehört zwangsweise der Glaube an Gottes Stellvertretertum auf Erden dazu. Wer dies nicht tut, sollte doch eigentlich seinen Glauben entsprechend wechseln; sich aber zumindest nicht mehr als Teil der katholischen Kirche bezeichnen. Oder sehe ich das als Nicht-Katholik hier irgendwie falsch?


    Als Katholik glaubt man an die Institution der heiligen römisch-katholischen Kirche.
    Was zwar auch den Papst als Oberhaupt eben dieser einschließt, aber ihn nicht ausschließlich zum Objekt des Glaubens macht.
    Immerhin glaubt man als römisch katholischer, anders als die griechisch-orthodoxen, nicht an Ikonen.


    Der Absolutheitsanspruch des Papstes bezieht sich auch nicht auf alles was er den lieben langen Tag so treibt, sondern auf einige wenige Aussagen die schon in einem besonderen Kontext vorgetragen werden müssen.


    Nach Kirchenrecht hat der Papst diese radikalen Bischöfe auch nicht wieder in die Kirche aufgenommen sondern lediglich eine Diskussion zur wieder Aufnahme in die Kirche generell wieder möglich gemacht.

  • Ja, Satia und Nick Demus, haben sich selber, aus eigenem Entschluss heraus gelöscht...

    Hm, dieser showhafte Abgang war ja nicht von langer Dauer, ist sie doch als "Marion" wieder da. Erinnert mich ein wenig ans Wrestling, wo es immer mal wieder Kämpfe um das Ende einer Karriere gab und spätestens ein Jahr später waren beide Kontrahenden wieder/noch immer da. Hier hat's aber nicht ganz so lange gedauert...

    Dies ist kein Kuschelforum. Dies ist DrWho.de


    575-12b5600b.jpg


    "Dann nehmt ihn mit, sperrt ihn ins Hinterzimmer und lasst ihn da bloß nie wieder raus!"

  • Ich war nie weg - ich hab nur eine Weile nur gelesen.
    Ich wollte einen klaren Schnitt zwischen dem Ärger der war und dem was ich will.
    Aber die Möglichkeiten sich als Gast die Beiträge zu markieren, die man dann schon gelesen hat, sind blöd, also habe ich mich wieder angemeldet.


    Und welche Show meinst du? Die Tatsache, dass ich einfach irgendwann nicht mehr in der Mitgliederliste aufgetaucht bin? Hast natürlich recht - damit hab ich echt die Drama-Queen gegeben ... |8


    Vielleicht hätte ich es so leise und höflich machen sollen, wie dein geschätzter Freund, der Korrigator.


    Aber wenn ich sehe WIE schnell du darauf reagierst, dass ich hier bin, muß ich dir ja echt gefehlt haben.


    Aber laß mal gut sein - ich hab nicht vor, mich wieder besonders aktiv im Forum zu beteiligen - ich geh jetzt wieder in (hauptsächlich) Lesemodus.

  • EDIT ADMIN: Persönliche Beleidigungen bitte auch PERSÖNLICH halten - nicht im öffentlichen Forum damit um sich schmeissen.


    R: