Labereckenthread...

  • Wir haben in diesem Jahr auch recht große Spinnen im Keller. Mit kleineren habe ich kein Problem, die pack ich am Bein und befördere die raus.
    War nur nicht sonderlich begeistert, als ich Wäsche aus dem Keller hoch holte und auf einmal so ein großes Tier an meiner Hand bemerkte. Die machte Bekanntschaft mit dem Staubsauger.
    Im Keller fang ich die schon mal mit einer Wäschekugel ein und beförder die mitsamt Wäschekugel und Pappe nach draußen.

  • 9 - 10 Zentimeter ?! :ohm: Bist Du sicher, dass das keine Vogelspinne war?

    Jap - die Winkelspinne wird so groß - das ist echt gruselig - vor allem weil sie obendrein eine der schnellsten Spinnenarten der Welt ist - doofe Kombination!!! Und bis zu SECHS JAHRE werden die Biester alt!!!!
    Im Garten sehen sie gar nicht SO groß aus... aber sobald sie es bis an die Wohnzimmerwand oder aufs Sofa geschafft haben, ist der optische Effekt beeindruckend.
    Meine Tochter meinte bei der letzten "Mama, ich wußte gar nicht, dass du SO laut kreischen kannst" *seufz*


    Hier ein paar konkretere Infos - mit der Bestätigung, wie groß die Viecher werden können:
    http://tierdoku.com/index.php?title=Gro%C3%9Fe_Winkelspinne

  • Mit einer Schüssel einsammeln, am Bein packen... In meinen Augen seid ihr wirklich mutig! Als ich früher noch auf dem Land gelebt habe, hatten wir ähnlich große Spinnen im Haus und dank Spinnenphobie hab ich mich nie weiter als einige Meter an sie rangetraut. Glücklicherweise musste ich mich nur einmal selbst um die lieben Tierchen kümmern und hab dann meine ganz eigene Kampfstrategie entwickelt: Mit einem Besen (Sicherheitsabstand) erschlagen und anschließend mit einem Schneeschieber (auch hier: Sicherheitsabstand) nach draußen befördern. Das mit dem Schneeschieber hat aber nur bei einer von fünf Spinnen funktioniert (danach lagen meine Nerven blank), die anderen vier hab ich bis zur "Rettung" mit Haushaltsrolle zugedeckt (damit ich sie nicht anschauen musste...). Unersetzlich ist allerdings der Kampfschrei wenn man mit dem Besen hantiert; ich hab mir dafür Xena zum Vorbild genommen (zum Glück hat DAS niemand gehört). :)

  • Kreischendes Weibsvolk. :)


    Ich wüsste nicht, was Ihr an meiner Stelle getan hättet, wenn ihr - wie ich vor zwei Jahren - in der eigenen Wohnung eine Schlange entdeckt hättet. ;)

    "It's more than that! I'm not that man, Klein. The man you want me to be. You can say what you like, even re-write my past, but it doesn't change who I am. If I can save them, I will. I'm the Doctor. That's what I do."


    5thdoc2nddoc8thdoc11thdoc9thdoc4thdoc10thdoc1stdoc6thdoc3rddoc7thdoc

  • Glaub's mir oder glaub's mir nicht - das hätte mir nur ein "huch, wer bist du denn" entlockt *ggg*
    Meine Phobie beschränkt sich auf alles was insektenmäßig krabbelt. Sobald es die größe von Goldhamstern überschreitet (außer bei Stabheuschrecken oder Vogelspinnen *g*) erschrecke ich mich vielleicht kurz, wenn es an mir vorbeihuscht, aber mehr passiert nicht.
    Ratten, Schlangen, hackende Vögel... alles kein Problem...


    interessanterweise habe ich mit Wespen, Bienen, Hummeln oder Hornissen auch keine Probleme...


    Aber wie um alles in der Welt ist die Schlange in deine vier Wände geraten??? ?(

  • Sie ist ja nicht ganz rein, sondern nur in den Vorraum und hat sich da auf den Fliesen die Sonne auf den Bauch scheinen lassen. (Tür hatte ich eigentlich immer offen.) Ich hab da an der Stadtgrenze, fast schon im Wald gewohnt und hatte daher öfter so "Natur"-Momente. Einmal hab ich - fast - ein Rehkitz in meiner Auffahrt niedergefahren.

    "It's more than that! I'm not that man, Klein. The man you want me to be. You can say what you like, even re-write my past, but it doesn't change who I am. If I can save them, I will. I'm the Doctor. That's what I do."


    5thdoc2nddoc8thdoc11thdoc9thdoc4thdoc10thdoc1stdoc6thdoc3rddoc7thdoc

  • Uah! Das hat den Herzschlag dann bestimmt auch für ein paar Takte beschleunigt - das mit dem Kitz meine ich.


    Aber das mit der Schlange finde ich fast igendwie süß - die tun ja nix (sagt die Richtige... *seufz* - die Spinnen in unseren Landen tun auch nix, trotzdem falle ich fast in Ohnmacht wenn ich einer begegne)

  • Naja, so "süß" fand ich´s gar nicht. Hab zwar keine Angst vor den Viechern, aber das war schon etwas ... unerwartet. Und wer sagt, dass die nix tun? Wir haben jedes Jahr mindestens drei Touristen, die sich einbilden, Kreuzottern streicheln zu müssen und denen das gar nicht gut bekommt. 8)

    "It's more than that! I'm not that man, Klein. The man you want me to be. You can say what you like, even re-write my past, but it doesn't change who I am. If I can save them, I will. I'm the Doctor. That's what I do."


    5thdoc2nddoc8thdoc11thdoc9thdoc4thdoc10thdoc1stdoc6thdoc3rddoc7thdoc

  • HEY - den Kampfschrei kenne ich!!! Den praktiziere ich ebenfalls - gepaart mit einem indianergeheul ähnlichen "OGOTTOGOTTOGOTTOGOTT* bis das Viech außer Haus ist. :D

    Das Indianergeheul kenne ich jetzt nicht so gut, aber Fluchen und Beschimpfen ist bei mir auch noch drin. :D
    Mit Verbrüderung hab ich's auch mal versucht und dem Spinnchen sogar einen Namen gegeben... Hat aber nicht so gut geklappt, nach ca. 1 h hab ich sie mit Insektenspray verfolgt. :)


    @michael_ who
    Was hast du in deiner gottgleichen und überlegenen Männlichkeit denn dann getan? Gewartet bis sie wieder im Wald verschwunden war? ;)

  • Nein, ich musste ja durch den Vorraum durch. Also zum Besen gegriffen und meine Besucherin sehr freundlich und seeeehr vorsichtig nach draußen bugsiert. Und das natürlich in meiner vollen gottgleichen und überlegenen Männlichkeit. :)

    "It's more than that! I'm not that man, Klein. The man you want me to be. You can say what you like, even re-write my past, but it doesn't change who I am. If I can save them, I will. I'm the Doctor. That's what I do."


    5thdoc2nddoc8thdoc11thdoc9thdoc4thdoc10thdoc1stdoc6thdoc3rddoc7thdoc

  • Wir haben jedes Jahr mindestens drei Touristen, die sich einbilden, Kreuzottern streicheln zu müssen und denen das gar nicht gut bekommt. 8)


    LACH - ja, wer nicht vom Land kommt, meint auch, jede Kuh auf der Weide streicheln zu müssen - und diese Leute werden dann üblicherweise gebissen oder kommen an den Elektrozaun *gröhl*
    Kreuzottern beißen gemein, aber soooooo giftig sind die doch nicht, oder? - - - Wenn man nicht gerade erst drei Jahre alt ist und nur ein paar Kilo wiegt ...


    Mit Verbrüderung hab ich's auch mal versucht und dem Spinnchen sogar einen Namen gegeben...

    Jap - die Phase hab ich auch hinter mir - hat bei mir auch nicht funktioniert *g*.

  • Zitat

    Kreuzottern beißen gemein, aber soooooo giftig sind die doch nicht, oder?


    Ich hab´s noch nie ausprobiert, und möchte grundsätzlich auch, dass das so bleibt. :) Angenehm wird´s aber wohl nicht sein, und ins Krankenhaus sollte man auf alle Fälle. Aber so richtig gifitiges Getier gibt´s bei uns ja ohnehin nicht, abgesehen von der sagenumwobenen höchst gefährlichen Dornfingerspinne.

    "It's more than that! I'm not that man, Klein. The man you want me to be. You can say what you like, even re-write my past, but it doesn't change who I am. If I can save them, I will. I'm the Doctor. That's what I do."


    5thdoc2nddoc8thdoc11thdoc9thdoc4thdoc10thdoc1stdoc6thdoc3rddoc7thdoc

  • Anstelle den Ungeheuern mit dem Besen nahezurücken, wo man ja riskiert das die weg laufen, oder in die falsche Richtung fliegen oder gar überleben und wo man danach das Monster auch noch weg machen muß, empfehle ich den Staubsauger!
    Staubsauger sind toll.
    Man macht das vordere Ding ab, hat so einen Sicherheitsabstand und dann kann man mit dem Rohr das Biest jagen. Plus die Spinne ist relativ sicher tot; behauptet das Internet - man kann auch noch etwas staubsaugen um sicherer zu gehen oder den ganzen Staubsauger nach der Aktion nach draußen stellen, just für den Fall das es überlebt hat und rauskrabbelt. Im Gegensatz zum Besen kriegt man damit auch Spinnen die sich entscheiden weg zu laufen (was ich dreist von dem Biest fand).
    Ist kein Staubsauger zur Hand tut es auch eine Große Packung von Amazon und eine gehörige Portion Mut. Gibt aber bei großen Spinnen eklige Blutflecken an der Wand >.<


    Wobei ich nur Spinnen mit dem Staubsauger nachjage die ausreichend groß sind (Weberknechte besonders die großen oder Spinnen die fett sind und ab etwa Handflächen groß >.<)

  • also das saugen ÜBERLEBEN spinnen so jedenfalls die Meinung von Miele und Vorwerk ,,,,


    Zitat

    Ein Mitarbeiter der Firma Miele antwortet wie immer schnell und freundlich:


    "Nur durch das Aufsaugen, werden die Spinnen nicht immer abgetötet. Wir empfehlen deshalb, nach dem Aufsaugen die Bodendüse abzunehmen und bei laufendem Gerät mehrmals das Saugrohr mit der Hand zu verschließen, so dass ein Unterdruck entsteht. Diesen Unterdruck überleben die Tiere in der Regel nicht."



    Für die Firma Vorwerk scheint das Problem neu zu sein, die Meinung über Spinnen ist aber offensichtlich klar:
    "Eine derartige Frage ist uns bisher offiziell nie gestellt worden. Vermutlich ist man von Seiten der Kunden davon ausgegangen, dass das ekelige Krabbeltier getötet wird. Wahrscheinlich ist aber, dass kleinere Spinnen das Lüfterrad ungeschadet überleben. Nur raus kommen sie zumindest bei unseren Geräten nicht mehr und somit ist "sie" erst mal weg!"


    http://www.fragenohneantwort.de/fragen/frage81.htm

  • GenomInc:
    Genau das was der Miele Mitarbeiter beschreibt mache ich auch nachdem ich das Monster aufgesaugt habe.
    Allerdings nicht mit der Hand sondern mit dem Rohr auf dem Boden (und etwa ~5 Minuten lang warten).
    In der Hoffnung das der Unterdruck sie zerquetsched und wenn das nicht reicht sie ersticken.


    Bei kleinen Spinnen ist es mir wurscht.
    Die sollen nur nie wieder kommen (erst recht nicht wenn sie groß sind)


    @ Satia
    :| Dieses Ding ist:
    ZU KLEIN
    Ich mein echt, die Spinnen die ich fange bzw. Staubsauge oder auch profan mit Pappe ermorde passen da echt nicht rein. Nicht mal im Ansatz. Vielleicht eine halbe Spinne. Und dann muß man bedenken das die Viecher ja auch noch weglaufen O.O
    ZU KURZ
    Also echt. So nah packe ich doch an eine Spinne nicht ran! Es sei denn es ist ausreichend und dicke Pappe zwischen meiner Hand und der Spinne und ich sehe sie danach nicht mehr. Mir wird ja schon beim Anblick einer fetten Spinnenleiche ganz anders. Und dann auf die Distanz da ran gehen?
    Mich hat schonmal so eine Spinne angesprungen (als ich sie für ein Plastik Monster hielt und in deren Nähe wedelte) und da ist die ja kaum einen Handschlag weit von einem entfernt.


    Hier sowas könnte ich mir vielleicht! vorstellen:
    http://www.amazon.de/NoName-00…sr=8-1&tag=doctwhodeut-21
    Aber selbst da hätte ich zuviel Schiss das die Spinne nicht abgeht oder wieder abhaut.
    Ganz ab davon das ich den Anblick kaum ertrage. (da geht mein komplettes Alarmsystem los ^^; )


    Nun und wenn man so eine Spinne raus wirft, klettert die auch nur bei der nächsten Gelegenheit wieder rein ^^;

  • Die blöde Töle gegenüber von meinem Haus kann mich langsam echt mal! X(



    Hab ich heute gegen Mittag aufgenommen. Gegen 18 Uhr habe ich nochmal rübergeschaut (allein schon deswegen weil's auf einmal seltsam ruhig wurde da drüben)... und mein Papier war weg und der Hund ENDLICH im Haus, harrharr.


    SO muss man das machen.