Labereckenthread...

  • Ist doch immer wieder schön, dass man etwas findet womit man sich von seinen Eigentlichen Aufgaben ablenken kann.
    Ich hab dieses nette Quiz eben gefunden und bin Gott sei Dank kläglich gescheitert, sonst würde ich mich da noch den ganzen Tag dran aufhalten.
    So und jetzt haue ich mir selber auf die Finger und gehe wieder an meine eigentlichen Tagesaufgaben.


    Argh, gefährlicher Link... hab's dann mal durchgespielt. Beim ersten Durchlauf 62mal richtig und 24mal falsch. Ist das nun gut oder schlecht?

    Dies ist kein Kuschelforum. Dies ist DrWho.de


    575-12b5600b.jpg


    "Dann nehmt ihn mit, sperrt ihn ins Hinterzimmer und lasst ihn da bloß nie wieder raus!"

  • 56 richtig, 25 falsch. Finde ich nicht schlecht dafür dass ich die meisten Filme nie gesehen hab ;)

    Boom Shika-Boom Shika ba-ka-tu-ka / Boom Shika doo-ba-boom-ba-tacka-chooka
    Boom Shika Boom Boom Chika Ba-koom-ta / Shika-ba-ku-ta Brrrr Chika ba-kum-ta
    Boom Chica brrr brr brrr chi-koom-pa / Brrr-cha-kum-ta brr-Chica ba-poom-pa
    Boom ta-ta boom boom Shi-ka-ti-ka / Rra-ka-kack Rra-ka-tu-ka pa-ka-tu-ka

  • Der Tipp des Tages: "Die Panikmacher" von Patrik Bahners
    Ein Buch, das in einer teils verschwurbelten Sprache versucht, Debatten über Muslime in Europa zu beleuchten und Strukturen und Muster der sog. "Panikmacher" zu beshreiben. Gerade aus dem feministen Ecke werden dagegen Kritikrn geäußert, da scheinbar ein antquiertes Frauenbild präsentiert wird, aber solche Punkte sindn mir persönlich noch icht begegnet.

  • Da gibt die DSL-Leitung inkl. Telefon urplötzlich von einem Tag auf den anderen (sprich: seit gestern) den Geist auf und der nächste Techniker-Termin ist frühestens Freitag von 08-12 Uhr? Und dann muss der Techniker noch nicht mal Bescheid geben, dass er fertig ist und die Leitung seiner Meinung nach wieder funktioniert? Jo, so sollte ich auch mal arbeiten ;) Na dann hoff ich mal, dass ich Freitag wieder Internet hab, sonst bin ich beleidigt *g*


    Solus: Fallout 3. Geniales Spiel

    "All that is necessary for the triumph of evil is that good men do nothing." Edmund Berg

  • Da gibt die DSL-Leitung inkl. Telefon urplötzlich von einem Tag auf den anderen (sprich: seit gestern) den Geist auf und der nächste Techniker-Termin ist frühestens Freitag von 08-12 Uhr? Und dann muss der Techniker noch nicht mal Bescheid geben, dass er fertig ist und die Leitung seiner Meinung nach wieder funktioniert? Jo, so sollte ich auch mal arbeiten ;) Na dann hoff ich mal, dass ich Freitag wieder Internet hab, sonst bin ich beleidigt *


    Aber, aber, aber, das geht nicht. Ich bin schon auf Snobbyentzug. Jeden Abend schaue ich traurig auf mein ICQ und keine Snobby weit und breit. :(

  • @happy: Derzeit leider noch kein Paket in Sicht, aber ich hab heute noch nicht nach der Post gesehen


    chandy: Ja, ist echt doof :(( Heute bin ich ja eh bei Oro (daher auch Internet^^) zum Essen, aber für morgen überleg ich mir, ob ich meinen Internetstick auflade...


    Und telefonieren geht ja auch nicht, das Festnetz ist auch gestört ...

    "All that is necessary for the triumph of evil is that good men do nothing." Edmund Berg

  • Solus: Fallout 3. Geniales Spiel


    Oblivion gefiel mir ja besser, weil es umfangreicher daherkam und die Welt auch weitaus mehr Schauplätze zu bieten hatte. Aber F3 hat mich auch gut unterhalten. Vorallem weils ja teilweise schön fies wird; mit den Sklaven/Kinderhändlern, oder der Ausgang der Mission, wo man in dem Hochhaus für Toleranz gegenüber den Ghouls wirbt. Aber nur 2 Großstädte und 3-4 kleine Orte mit Leuten, und dann auch noch dass das Spiel ohne Addon nach dem Ende der Kampagne zu Ende ist, war schon etwas enttäuschend.

  • Ich hasse, jawohl ich HASSE Karneval. Nach 1 1/2 Jahren raus aus der Hochburg des gekünstelten Frohsinns nun gerade heute wegen der Uni zurück. Der Zug war schon in Paderborn voll mit krässöich gekleidetetn Frauen jeden Alters (warum sich die Hausmuttis immmer besonder nackig kleiden müssen wissen wohl nur sie). Neben mir eine Gruppe Studentinnen. Es ist halb 8 Uhr morgens. Sie packen schon mal fröhlich ihre alkoholischen Getränke aus und sind der Meinung, man kann ja schonmal mit Musik etwas feiern. Also Handy ausgepackt, irgendwelche furchtbare Dumpfmusik an und ab geht die Luzie. Aber nicht mit mir, deswegen der Hinweis, dass sie nicht alleine im Zug sind. Wie gesagt, es ist halb 8. Die Musik ist dann zwar aus (bis etwa um 9), aber sie fühlen sich irgendwie angegriffen, weil ich ihre Party gestört habe. War vielleicht unklug, mit den Mädels schon direkt Freundschaft zu schließen, es liegen immerhin noch gut 3 Stunden gemeinsame Fahrt vor uns, aber sone Musik um halb 8 halten meine Nerven dann doch nicht aus, zudem ist es unhöfflich von ihnen gewesen, also was solls. Den Spot, ich wäre ja langweilig nehme ich gerne auf mich. Das nächste mal sollte ich vielleicht mit meinem MP3 Player was dazu beisteuern. Wenn das jeder macht, wird es nämlich gleich viel lustiger. In Köln angekommen ist alles voll mit lustigen unten Menschen, nur ich nicht, was an sich schon merkwürdig ist, bin ich doch sonst immer die bunteste, weil ich will ja zur Uni. Die Stadt voll und ich genervt. In der Uni angekommen sehe ich, dass das eine Sekrätariat heute (wegen Weiberfastnacht) nur bis 11 Uhr offen hat. Es ist 2 NACH 11 und es hat zu. Nun schlage ich die nächte Stunde bis zu meinem eigentlichen Termin tot, in der Hoffnung diese Stadt der (derzeitigen) Hölle schnell wieder verlassen zu können, bevor ich mir ab 13 Uhr überlegen kann, wie ich zum Bahnhof komme, weil dann wegen den ganzen bunten Leuten die Südastadt gesperrt wird, zumindest fahren dann keine Bahnen mehr.
    Ich liebe Köln, nur an 5 Tagen im Jahr nicht und bin forh, wenn ich die nächsten Tage in Paderborn bin und nicht raus muss.

  • Ach Chandy, Schwester im Geiste, ich kann deine Pein nachvollziehen. Hier ist es zwar nicht ganz so schlimm, aber immerhin gibt es hier den größten Umzug Norddeutschlands... Dieses ganze "heute müsse ma ma richtisch lustisch sein, dat is der Karnevall" und dann sind die auch alle ganz lustisch und jeckisch... so dass einem das kalte Kotzen kommt. Brrrr! Hoffentlich ist das ganz schnell wieder vorbei und das ganze "Feiervolk" verzieht sich wieder in ihre Einbauküchen...
    Feiern auf Knopfdruck, das ist nichts für mich. Aber wohl leider deutsche Tradition.

    I have a mind to join a club and beat you over the head with it. - Groucho Marx

  • Mein Mitgefühl. Ich kann mit Fasnacht auch mal so gar nichts anfangen und bin froh, dass ich dieses Jahr weitestgehend davon verschont wurde. Gut, ich lebe auch abseits der Großstadt, die nächste große Stadt ist Darmstadt und bis dahin brauch ich mind. 20 Min. ^^, naja, und hier im „Dorf“ sind die Menschen eher unter sich. Wenn man es nicht darauf anlegt, kriegt man eigentlich gar nichts davon mit. Zum Glück ^^
    Und gerade so Szenen, die sich bei dir im Zug abgespielt haben, mag ich nicht.


    Da ich im Verein Volleyball spiele, musste ich letzten Samstag beim Getränke ausschenken bei einem Maskenball im Nachbarort helfen. Was heißt „musste“, eigentlich hätte ich auch absagen können, aber mein Vater, der zwei Männermannschaften trainiert, hatte schon für mich zugesagt, bevor ich überhaupt was Klares über den Maskenball wusste. Und dann doch absagen fand ich etwas daneben.
    Hätte ich vllt besser machen sollen^^ Ich war, seitdem die Musik angefangen hatte, genervt, und noch dazu sollten wir so was wie Asbach mit Cola und paar Sachen mehr mischen. Ich hab davon keine Ahnung, weil ich nicht wirklich Alkohol trinke. Dazu kommt halt, dass ich bei so was eh sehr unsicher bin.
    Hmpf… zum Glück konnte ich kurz nach Mitternacht schon nach Hause ^^



    waah, gut, dass die Fastnachtszeit bald rum ist :thumbsup:

  • Danke ihr beiden.
    Ich war 2 Minuten beim Professor wegen der Unterschrift, die ich brauchte. Und er meinte es gut und meinte, ich soll schön Karneval feiern. So kurz nach 12 war auch raus aus der Uni und es fuhr keine Bahn mehr Es sollte ja noch bis 13 Uhr gehen. Gott sei Dank liegt der Südbahnhof noch vor der Feiermeile. Also von da aus zum Hauptbahnhof. Und tada, der Zug hat Verspätung. Da ich Hunger habe nehme ich nen anderen, weil ich mir noch was zu Essen holen will. Aber die nächste Bahn hat auch wieder Verspätung, sind zwar nur 6 Minuten, aber ich mache mir Sorgen um meinen Anschluss. Da renne ich hin. Und was passiert in Paderborn? Genau, der Bus hat 13 Minuten Verspätung. Ich habe heute so die Schnauze voll. Wegen 2 Minuten war ich heute in der Hölle des Frohsinns und lauter verspätete Bahnen. Ich hatt e ja schon ne Viertelstunde Verspätung am Morgen. Sonst hätte ich noch ins Pädasekrätariat gehen können. Und dafür bin ich um 6 aufgestanden. Was für ein vergeudeter Tag.

  • Wie wunderschön normal Kaiserslautern doch ist. Die Karnevalssachen in den wenigen Läden, die es noch nicht verstanden haben, wirken fehl am Platze. Genauso wie die 3 Personen, die ich heute tatsächlich gesehen habe, die etwas bunter gekleidet und geschminkt waren. O.O
    Nein, hier gibt es kein Karneval. Oder Fasching. An welchen Tagen ist das nochmal genau? ;)

  • Ok, der Tag konnte doch noch gerettet werden. Hab grad meinen Schwagerbrudi im Fernsehen gesehen. Das hat er uns über Monate verschwiegen. Ah, ich musste grad so lachen. Das war so süß :D :D :D