Geänderte Titelmusik in 2006er Season

  • Hmmm...naja. Also mal wieder ein grosser Schritt in Richtung "Orchestrale Version". Zumindest der Ausschnitt auf der BBC Seite (ein Teil davon war ja auch schon im Abspann der Christmas Invasion) ist fast komplett nur mit Orchester eingespielt, und erinnert damit sehr stark an die Fassung aus dem TV-Movie (welche ich allerdings, wenn schon Orchester, dann deutlich besser fand)


    Ich persönlich finde diese Entwicklung insgesamt schade. Nicht, dass ich was gegen Orchester-Musik habe, aber seit Star Trek sind sämtliche US-Amerikanischen Sci-Fi Sendungen alle mit einer bombastischen orchestralen Titelmelodie ausgestattet. Selbst Ur-Elektroniker Christopher Franke von Tangerine Dream, welcher bis dato nur mit riesigen Burgen aus Sequencern und Synthesizern gearbeitet hatte, benutzte für die Titelmusik von Babylon 5 auf einmal ein Orchester.


    Doctor Who hob sich mit seiner elektronischen Eingangsmusik immer angenehm davon ab. Das 1963er Originalthema, welches mühsam aus Tonband-Loops und experimentellen Klangeffekten zusammengebaut war, war seiner Zeit ja sowieso um mindestens 10 Jahre voraus, und das fand ich immer sehr passend für eine Sci-Fi Sendung. Schade, dass man dieses Prinzip nun aufgibt...es riecht ein wenig nach Anbiederung an den US Markt in der Hoffnung, die Serie dort nun endich auch verkaufen zu können...


    Immerhin...schon toll, dass die 2006er Version von der Melodie her immer noch identisch mit der 1963er Version ist - das spricht für die wirklich brilliante Komposition der Ur-Version, die auch nach 43 Jahren immer noch spannend klingt.

  • Mir persönlich haben die bisherigen Melodien auch besser gefallen.


    Ich erinnere mich noch daran, wie fasziniert ich von der Titelmelodie war, als ich sie das erste Mal bei der deutschen Erstausstrahlung in RTL2 (ich glaub zumindest es war RTL2) gehört habe.


    Andererseits sollte die Titelmusik auch den Charakter des jeweiligen Doctors wiederspiegeln. Dies ist bei Sylvester McCoy meines Erachtens ziemlich gut gelungen. Allein der explosive Beginn hat schon als geistige Vorbereitung auf die etwas hektische "Arbeitsweise" des siebten Doctors gedient ("I haven't got the time!").


    Beim neuten Doctor wurde die Melodie nur etwas modernisiert, was ja auch der ganzen Aufmachung entsprach. Sie hat außerdem perfekt zu der Titelsequenz gepaßt.


    Ich laß' mich daher einfach mal überraschen, vielleicht paßt die neue Melodie ja zum Gesamteindruck.

  • Ich finde die neue Version nicht schlecht. Hauptsache ist, sie halten die Ursprüngliche Melodie bei.
    Obwohl man sich sicher keine Gedanken darum machen braucht, das BBC die ändert.
    1. Sicher sitzen einige die mit Dr Who aufgewachsen sind in der Chefetage.
    2. Die BBC wird es tunlichst vermeiden wollen, den Zorn des ganzen Fandoms auf sich zu laden.


    Zitat

    Erstausstrahlung in RTL2 (ich glaub zumindest es war RTL2)


    Es war RTL ohne die 2 :]


    Zitat

    aber seit Star Trek sind sämtliche US-Amerikanischen Sci-Fi Sendungen alle mit einer bombastischen orchestralen Titelmelodie ausgestattet.


    Nicht mehr. Serien wie Firefly und Battlestar Galactica 2003 benutzen keinen Bombast Soundtrack

  • Zitat

    Nicht mehr. Serien wie Firefly und Battlestar Galactica 2003 benutzen keinen Bombast Soundtrack


    Ja, leider leider. Gerade bei einem Remake vermißt man es um so mehr. Da war doch "Final Cut" in der 2. Season von BSG ein echter Lichtblick.


    Und gerade beim Doctor ist mir jetzt an Weihnachten wieder aufgefallen, daß die Musik stärker eingesetzt wird als früher, speziell bei der Regeneration und ihren Nebeneffekten. Find ich gut.


    Und Star Trek (TOS) mit bombastischen orchestralen Effekten? Ich weiß nicht. Das waren eigentlich nur einige wenige kleine Melodien, die aber oft schlau eingesetzt wurden. (Unvergessen wie Scotty den Kelvaner unter den Tisch gesoffen hat, muß ich mal wieder schauen)


    meint
    Helmut


    seines Zeichens Sammler von Filmmusik seit ca. 1980

    ObexI1U1I-5cxI-01234501234.gif1.4thdoc 2.11thdoc 3.7thdoc 4.2nddoc 5.5thdoc 6.6thdoc 7.3rddoc 8.1stdoc 9.8thdoc 10.Wardoc 11.12thdoc 12.9thdoc 13.10thdoc 14...(alles nach "Twice upon a time" ist nicht wert, gewertet zu werden)

  • Helmut, die Rede war ausschliesslich von der TITELMUSIK, nicht vom Soundtrack, also der "incidental music" wie es so schön auf englisch heisst (so ein richtig passendes deutsches Wort gibt es wohl nicht - Szenenmusik? Hintergrundmusik? begleitende Musik?)

  • Jein,


    ich bezog mit ja auf den Satz mit "Bombast-Soundtrack".


    Aber auch was die Titelmelodie angeht, stehe ich zu meiner Aussage, daß bei den genannten neuen Serien ein Verlust entsteht. Ich erinnere mich mit Grausen an die ersten Sekunden von Galactica 2003.
    Daß man die alte Musik weiterverwendet, habe ich natürlich nicht ernsthaft erwartet, aber bei dem nervtötenden Buschgetrommel habe ich schon damit gerechnet, daß anstelle der erwarteten Cylonen gleich Tarzan durch die Raumstation tobt.
    Und was man da bei "Enterprise" als Titelmelodie geboten hat, also für eine Nachmittags-Seifenoper hätts gepaßt, aber Star Trek war das nicht.
    Da hat man doch beim Doctor die Kurve viel besser gekriegt.


    meint
    Helmut


    Dabei fällt mir noch ein klassischer Spruch eines meiner Idole ein: "Ich bin ja bestimmt nicht tolerant, aaaber...." ;)

    ObexI1U1I-5cxI-01234501234.gif1.4thdoc 2.11thdoc 3.7thdoc 4.2nddoc 5.5thdoc 6.6thdoc 7.3rddoc 8.1stdoc 9.8thdoc 10.Wardoc 11.12thdoc 12.9thdoc 13.10thdoc 14...(alles nach "Twice upon a time" ist nicht wert, gewertet zu werden)