1x01 - Wie alles begann (Everything Changes)

  • Ganz davon ab, dass es eh SciFi ist, will mir wohl keiner sagen, dass ich einfach auf irgendein Gerät drücke, welches als Außerirdisch mit unbekannter Funktion deklariert ist. Wenn die Folge kommt, erinnert euch daran. Mehr kann und will ichg nicht sagen, will ja nicht alles spoilern.


    dann empfehle ich dir mal in den Whocast zu hören der damals zur UK Ausstrahlung der Torchwood Folge lief. Den selben Kritikpunkt haben auch Kolja und Raphael angesprochen. Du bist was das angeht mit deiner Meinung nicht allein :-) Nur mal so zum Thema "Alle lieben Torchwood".


    gruss Torsten

  • Also ich war ziemlich neugierig auf Torchwood und das nicht allein wegen Jack :D aber es kam mir nicht so vor das RTL2 viel Werbung für Torchwood gemacht hat. Jedenfalls war ich von der ersten Folge begeistert!!! Dank meinem lieben wecker der mich rechtzeitig wach geklingelt hat um es mir anzusehen. (Anmerkung: Hatte Frühdienst und war Hundemüde und Recorder war voll). Der Abspann am Ende der Episode hat richtig lust auf mehr Torchwood gemacht. Deshalb hoffe ich das die Quoten weiterhin so gut bleiben, wie bei der ersten Folge.


    ----------


    Also ich war von der ersten Torchwood Folge eigentlich positiv überrascht. Ich habe die Dr.Who Folgen mit Rose geliebt und auch die Auftritte von Captain Jack Harkness. Deshalb hab ich mir dank meines Weckers auch die erste Torchwood Folge ansehen können. Da in den ersten Folgen die meisten Charaktere noch etwas Hölzern wirken und die Darsteller erst in Ihre Rolle finden müssen. (z.B. Charmed war auch nicht von der ersten Staffel perfekt. Die Darsteller sind auch langsam erst in die Rollen gewachsen) Die Handlung war eigentlich für eine Spin-Off auch gut. Mal sehen was die nächsten Folgen so bringen.


    " Danke das ihr die beiden Beiträge zusammen gelegt habt :D "

  • Angeschaut. Meine Erstbegegnung mit Torchwood (der Serie :P ).
    Von daher mag ich über die Synchronisation nicht auslassen. Sie klang für mich soweit stimmlich recht stimmig.


    Die Folge kämpft mit den Problemen vieler Pilotfolgen (bzw. den ersten Folgen), denn die meiste Zeit geht mit dem Vorführen von Schauplätzen und der Einführung der Personen. Dementsprechend kommt die eigentliche Story nicht so recht in Schwung.
    Nichtsdestotrotz gefiel mir, was da zu sehen war (hilfreich ist siecher auch, das Jack schon in Doctor Who ganz gut fand). Gwen kam mir etwas sehr naiv/dumpfbackig rüber, aber da warte ich mal ab. Vielleicht wächst sich das noch zurecht.
    Überrascht mich der stylistische Ansatz: die Kameraflüge lassen Cardiff richtig chic wirken.
    Wobei sie auch etwas irritierten ... Kameraflug am Anfang der Folge: gutes Wetter ... Cut zum Tatort: Regen ... :D


    Ich drück mal die Daumen, das die Quoten ordentlich bleiben und RTL2 am Ball bleibt. :daumen:

  • Als neues Mitglied will ich mich auch mal äußern, zu Torchwood. Als erstes muss ich sagen, dass ich mit Serien wie Stargate, Star Trek u. ä. nicht sehr viel anfangen kann. Torchwood ist mir nach dem ersten Ansehen sehr sympathisch, die Figuren sind jung, gut anzusehen, haben aber zum Glück nicht das typische amerikanische gute Heldenteens-Auftreten. Über die Synchro im Vergleich zum Original kann ich nichts sagen, da ich die Serie bisher nicht kannte. Dafür gibt es genug Querverweise zu Doctor Who, zumindest zu den neuen Staffel.


    Durch die seltenen Sortierte und Aktualisierte Vidoesammlung meines Vaters und eines Beinbruchs vor vier Jahren kam ich in den Genuss der älteren DR. Who Serie, weswegen mir auch die Ausstattung von Torchwood gut gefällt. Ein Hang zu Trashfilmen habe ich auch. Die meisten die ich kenne die auch Torchwood geschaut haben, sind auch angenehm überrascht, auch die SG-Fans was mich wundert. Hoffe das bleibt auch so, vielleicht wird es ja auch ein Erfolg in Deutschland und wir bekommen irgendwann auf RTL II die restlichen DR. Who Staffeln zu sehen.

  • Jetzt noch mal etwas ausführlicher zu meiner ersten Torchwood-Folge.


    Die englische Fassung kenne ich nicht, so kann ich nur nach der deutschen Fassung gehen. Aber die Synchro machte auf mich einen ansprechenden Eindruck. Positiv ist mir aufgefallen, dass die man für die deutsche Stimme von Captain Jack den Schauspieler genommen hat, der auch für Doctor Who den Captain gesprochen hat. Was die Stimme von Gwen angeht, die Schauspielerin hatte in der deutschen Fassung von Doctor Who eine noch schrägere Stimme, die noch schüchterner wirkte. Ok, da spielte sie ein eher zurückhaltendes Mäuschen von Dienstmädchen. Aber hier ging das noch... (die Originalstimme von Eve Myles finde ich aber auch noch am besten).


    Der Höhepunkt war mich in den ersten fünf Minuten bereits gewesen. ("Ich will aber nicht tot sein!") Aber Lebende töten, dann wieder aufwecken, damit sie 2 Minuten später noch einmal sterben - das ist eine blöde Idee... Tot ist eben tot. Auferstehungen sollte man denen überlassen, die sich damit auskennen, also Jesus oder dem Typen aus Pushing Daisies.


    Die ganzen Anspielungen auf New Who haben mir natürlich gefallen, aber wie soll ein Uneingeweihter damit klarkommen?


    Die Geschichte fand ich eher schwach. Wenn das Torchwood Team einen Stuhlkreis gebildet und sich vorgestellt hätte ("Hallo, ich bin der Ianto."), dann wären wir alle schneller fertig gewesen.


    Nett auch die Führungsqualitäten von Captain Jack: Trotz riesengroßen Verbotes haben alle Alien-Artefakte daheim. Der Captain hat seinen Laden ja voll im Griff. ;)


    Jetzt mal sehen, wie es weitergeht. Diese Staffel soll ja ein ziemliches Auf und Ab sein. Und das alles, damit man dann die 2. Staffel zu sehen bekommt (vielleicht) ....


    Fazit für mich: Die Folge hat das RTD-Syndrom: Viele schöne Einfälle, tolle Bilder, alles da. Aber eine Geschichte erzählen und die Geheimnisse der Reihe nach auspacken, das gab es hier auch nicht. Schade....

  • So, nachdem ich die Folge auch endlich mit deutscher Synchro gesehen habe,
    muss ich leider sagen ich bin recht enttäuscht von Jack
    er kommt einfach nicht überzeugend genug rüber finde ich, er hat nicht dieses geheimnisvolle wie im original
    er klingt dumpf und abgestumpft, was ich eigentlich ziemlich schade finde.
    ansonsten fand ich die Folge recht gut.

  • Positiv ist mir aufgefallen, dass die man für die deutsche Stimme von Captain Jack den Schauspieler genommen hat, der auch für Doctor Who den Captain gesprochen hat.


    Hab ich nach den Trailern auch gedacht. In Wirklichkeit spricht aber, laut serienjunkies.de, Peter Flechtner den Captain Jack bei Torchwood, der auch Jack Carter bei Eureka seine Stimme leiht, während bei Doctor Who Philipp Moog als Captain zu hören ist.

  • Also ich muss sagen, das ich schon Dr. Who alle folgen gesehen habe, so gut es ging. Auch die alten Klassiker.


    und Torchwood, merkt man seine wurzeln doch sehr an was mir prsöhnlich gut gefällt.


    Sorry wenn es jetzt nicht ganz zum theme passt, aber Captain Jack Harkness ist doch der selbe der in Doctor Who: Der Zeitagent/ the empty child, das Lazarettschiff gekapert und dann etwas unsanft auf die erde gebracht hat. |8



    wenn ich mich ned vertu könnte das sogar das rätzel sein, das er durch den kopfschuss nicht gestorben ist, da die naniten von dem schiff ja noch existent sein könnten.

  • soweit ich weis kann jack harkness deswegen nicht sterben weil


    ob dass aber jetzt wirklich so ist weis ich nicht, ich bin noch nicht so weit mit den dr.who staffeln

  • Genau die folge hab ich ned gesehen, aber möglich wäres es.


    aber könnte sein. muss mal im web tauchen gehen, obs da nen strem von gibt.

  • Spoiler Tags sind unnötig, da die Folge davor spielt.


    Also Jack wurde in Partings of the Ways von Rose wiederbelebt und unsterblich gemacht, die in Symbiose mit der TARDIS stand und so den Vortex in sich hatte. Der Doctor übernahm die Symbiose, da Rose sonst gestorben wäre und dadurch ist er dann selber gestorben und regeneriert. Das hat aber alles mit Jack nichts zu tun.

  • Ja, sowas gibt's, ich weiß nicht warum.


    Ganz einfache lösung ..... hier spukt es .......


    nein spass beiseite sie hatte das eine posting im Quoten threat gemacht da es aber mehr allgemein um die Folge ging habe ich es verschoben und nicht hier noch mal reingeschaut ob sie hier auch was geschrieben hatte :-)

  • Da hat er recht ich hatte, den einen Post hatte ich wirklich in einem anderen Thema geschrieben.
    Scheinbar hab ich ihn nur zu allgemein dafür formuliert :23:


    Wieso Du? Das war doch Ms.DiNozzo! Oder bist Du das auch? Ich glaube hier spukt es wirklich...

  • Hallo erst mal.
    Ich möchte auch was zu dieser folge sagen
    Zuerst ich bin ein grosser dr. Who fan.
    Zuerst stelle ich mir die frage warum ist JAcks Torchwood so klein? Er hat nur 4 mitarbeiter oder täusche ich mich da?
    Was ich mich noch frage wqar die TARDIS nicht an einer anderen stelle auf dem platz gestanden?
    Die Syncronspstimmen an sich sind gut gewählt, in meinen ohren, bloss kann es sein das Jack eine andere stimme hat wie in Dr. Who? ( 9thdoc )
    Es wundert mich doch das RTL2 torchwood so wenig, bis überhaupt nicht geschnitten hatt, beispiel als jack in die stirn geschossen bekommt wurde überhaupt nicht geschnitten.
    Ok das war es jetzt von mir, wen ich was falsch gemacht habe tut es mir leid.
    Gruss Conan

  • Zuerst stelle ich mir die frage warum ist JAcks Torchwood so klein? Er hat nur 4 mitarbeiter oder täusche ich mich da?

    Stimmt, hab aber keine Ahnugn warum.


    Was ich mich noch frage wqar die TARDIS nicht an einer anderen stelle auf dem platz gestanden?

    Nein, die stand genau da.


    bloss kann es sein das Jack eine andere stimme hat wie in Dr. Who?

    Hat er. Wurde im Thema auch schon gesagt.


    Es wundert mich doch das RTL2 torchwood so wenig, bis überhaupt nicht geschnitten hatt

    Na ja, es ist nach 22 Uhr, da können Sachen, die ab 16 Jahren frei sind, ungeschnitten gebracht werden.