S01E01 - Regeneration [Part 1 of 3]

  • Laut der englischen Wiki ist das allerdings nur eine Preview, keine Ahnung was das genau dann sein soll.

    Konkret handelt es sich um eine Sneak Peek Preview der gesamten ersten Episode also des Pilotfilms. Die eigentliche Ausstrahlung der ersten Staffel von K9 soll erst Anfang 2010 beginnen.


    Die Situation ist m. E. ähnlich wie damals beim Start der Sarah Jane Adventures, deren erste Episode wurde auch Monate vor dem offiziellen Start der ersten Staffel ausgestrahlt.


    Quelle u. a.: http://gallifreyanembassy.org/vortex/?q=node/919

    Hamburger Science Fiction-Stammtisch


    Jeweils am zweiten Freitag eines Monats freffen sich ab 19 Uhr im Studentenlokal Roxie in der Renzelstraße 6 / Ecke Grindelalle Fans aus Hamburg und Umgebung, um sich über Doctor Who & Co. zu unterhalten. Teilnehmen darf jeder, der an Science Fiction seine Freude hat und sich über diese und andere Dinge mit Gleichgesinnten austauschen möchte...

  • Ja aber der Pilot besteht aus zwei Folgen, also 60 Minuten und nicht 30 wie jetzt hier angegeben.

    Was heißt hier? Die Wiki, die kann irren. Meine Quelle, die behauptet, der Sender habe behauptet, die ganze Episode würde gezeigt, leider auch. Lassen wir uns überraschen...


    Hinzu kommt, daß eine Pilotfolge keine in sich abgeschlossene Episode sein muss. Ein Pilotfilm ist einfach nur eine Arbeitsprobe, die produziert wird, damit der Sender und andere Interessenten sich schon einmal im Vorhinein einen ersten Eindruck von der Serie machen können. In der Regel gelangt der Pilotfilm nie in die Öffentlichkeit oder erst nach Jahrzehnten, wie ihm Fall der Pilotfilme zu Star Trek TOS und der klassichen Dr Who- Serie Anfang der 90er Jahre.


    Nur wenn das Serienkonzept unverändert übernommen wird, wird der Pilot als Startepisode ausgestrahlt. Und selbst dann muss der Pilot nicht das reguläre Format haben. Die Pilotfilme zu Star Trek TNG, DS9 usw waren doppelt so lang wie eine reguläre Episode. Der Pilot von Veronica Mars dagegen ist deutlich kürzer als eine reguläre Episode und wenn ich mich recht erinnere auch inhaltlich nicht abgeschlossen.


    Ein noch selteneres Phänomen ist es, den Pilot bereits Monate vor dem eigentlichen Start der Serie als Sneak Peek auszustrahlen als Teil der Werbekampange im Vorfeld - Im SF-Bereich fallen mir da im Moment auf Anhieb nur Babylon 5, Sarah Jane Adventures, Terminator SCC und Knight Rider (die neue Serie) ein.

    Hamburger Science Fiction-Stammtisch


    Jeweils am zweiten Freitag eines Monats freffen sich ab 19 Uhr im Studentenlokal Roxie in der Renzelstraße 6 / Ecke Grindelalle Fans aus Hamburg und Umgebung, um sich über Doctor Who & Co. zu unterhalten. Teilnehmen darf jeder, der an Science Fiction seine Freude hat und sich über diese und andere Dinge mit Gleichgesinnten austauschen möchte...

  • Also ich hab mir mal den ersten Teil des Piloten angetan und arrrrrrrgh, war das schlecht. Ganz ganz schlecht.




    Das hat richtig weh getan zum gucken, da tut einem K9 richtig leid, der hat das nicht verdient

  • Dem kann ich mich nur anschliessen - es war furchtbar. Insgeheim hatte ich die ganze Zeit gehofft, der Doktor würde in die Geschichte platzen, laut "no,no,no,no,no" schreien und alles wieder in Ordnung bringen :baeh:


    Wie konnte die BBC so eine Vergewaltigung einer ihrer Kultcharaktere nur zulassen :?:

    "Why you all so happy?" - " 'cause our lives suck"
    Avenue Q


    "Herr und Frau Verwesung?" - "Bis dass der Tod sie zentrifugiert."
    CSI

  • Wäre auch perfekt für ein CiN-7-Minuten-Special - Multicrossover, um schlimmeres zu verhindern:



    Ja, es gäbe viele Möglichkeiten, es so hinzudrehen, als wäre es nie passiert bevor das ganze offiziell auf Sendung geht :D

    "Why you all so happy?" - " 'cause our lives suck"
    Avenue Q


    "Herr und Frau Verwesung?" - "Bis dass der Tod sie zentrifugiert."
    CSI

  • Muss gestehen, dass ich die Zusammenhänge nicht verstehe.
    Dass die Polizei aber hinter dem Jungen her ist, wurde gesagt, am Anfang hat er ja eine von den Werbetafeln gehackt um regimefeindliche Parolen zu verbreiten. In der heutigen Zeit würde man den Bengel als Terroristen bezeichnen.


    Aber

    Zitat

    - Oh und das Zeitreiseexperiment des Professors, der seine Familie von irgendwann oder irgendwoher retten will? Wird durch den einen Jungen unterbrochen, weil er verehentlich über das Stromkabel stolpert. Argh. Und trotzdem versteckt der Professor den Jungen dann später bei sich. Ist ja klar...

    ist für mich das größte Problem, da das absolut unlogisch und unglaubhaft ist.

  • Tja, ein wirklich merkwürdiges Stück Fernsehen. Viel gewollt, wenig gekonnt, aber die komplette Vollkatastrophe ist es auch nicht, das muß man fairerweise sagen. Es wäre einfach dringend von Nöten gewesen, sich für den Piloten eine ganze Stunde Zeit zu nehmen, anstatt derartig durch die Handlungs zu hasten, das Selbige zu einer reinen Kette aus Handlungsfragmenten entstellt wird. Man hätte so erstmal die Kinder kennenlernen können, und den Professor, der dann auch erstmal böse ist, daß seine Familie immernoch im temporalen Limbo festhängt. Man hätte vorallem diese seltsame Realität, in der die Serie spielt, näher erklären können. Und K9 - wer ihn nicht kennt, ist vollkommen überfordert mit der seltsamen Handlung. Er taucht auf, sprengt sich in die Luft, regeneriert, kommt und geht dann wie er will, mißerkennt den Jungen, will ihn umbringen, erinnert sich wieder und erklärt ihn zu seinem neuen Besitzer. Und dazwischen schlurfen auch noch Riesenschildkröten mit Grafikfehler durchs Bild - als wären die unglaubwürdigen Cybermen-Polizisten nicht schon seltsam genug...
    Es fehlt hier einfach an einer klaren Struktur, die den Zuschauer dabei unterstützt, in die Serie hineinzufinden. Und ja, es fehlt leider auch an guten Schauspielern. Die Jungdarsteller spielen stellenweise so mies, wie man das sonst nur von Kindern aus deutschen Kinderserien kennt. Da ist der Billig-Look noch das geringste Problem, denn die PowerRangers sahen ja z.B. auch immer billig aus, haben es aber auf gefühlte 5000 Folgen gebracht.


    Man muß es leider sagen - wenn es nicht K9 wäre, gäbe es keinen Grund sich die Serie noch weiter anzuschauen. Und selbst mit K9 wird, sofern das nicht alles sehr viel besser wird, die Schmerzgrenze bei mir nach ein paar Folgen erreicht sein.

  • Ich verstehe die Aufregung gar nicht.
    Das war noch nicht mal die volle erste Folge und schon schmeißst man Bewertungen der Serie in die Runde.
    Ich fand die Folge zwar ziemlich flach aber die Idee ein Spin-Off in der Zukunft spielen zu lassen ist gut.


    Man hätte so erstmal die Kinder kennenlernen können, ...


    Gute Idee... am besten kopieren wir SJA gleich eins zu eins.
    Ich finde die Serie K9 hat Potential und man sieht endlich mal eine RTD-lose Produktionsatmosphäre.
    Die Serie ist schlussendlich ja dann doch nicht im Kanon.

  • Ninja-Turtles mit Graphikfehler
    Besser hätte ich es auch nicht sagen können.
    Sorry, aber die waren echt der letzte Scheiß!


    Das es in der Zukunft spielt und die scheinbar in einem totalen Terrorwahn die gesamte Freiheit zu Gunsten der Sicherheit abgeschafft hat, macht das Szenario leider schon ziemlich glaubhaft (in Deutschland haben wir da ja Schily und Schäuble, die daran arbeiteten).
    Dennoch pflichte ich den Vorrednern bei, man hätte mal ein wenig die Leute und die Situation erklären sollen.


    Und ja, der Prof. handelt ziemlich wirr, aber seien wir mal ehrlich, seit wann handelt ein verrückter Professor schon "normal"?


    Es gab keine Handlung (ich weiß, ich übertreibe)!
    Naja, wie ich und andere schon schrieben, man hätte die Leute (auch die Aliens) mal zu Wort kommen lassen sollen.


    Und nun zum traurigsten Punkt:
    K-9
    Also bisher war er nie in der Lage sich zu regenerieren und warum er in dieser Situation sich überhaupt "opfern" musste, ist auch nicht klar.
    Das schlimmste aber ist, sein neues Aussehen. Das hätte man echt besser machen können.
    *schnief*

  • Gute Idee... am besten kopieren wir SJA gleich eins zu eins.

    Also ich finde die Einführung von Hauptcharakteren ist jetzt nicht umbedingt etwas was nur die SJA auszeichnet. Das sollte eigentlich in jeder neuen Serie, Buch oder sonstigen Geschichte gemacht werden. Immerhin muss der Zuschauer um die Motivation der einzelnen Leute verstehen und nachvollziehen zu können auch etwas über sie wissen. Von dem jungen erfahren wir nur, dass er wohl ein Hacker ist, von dem Mädchen, dass es Ballett tanzt und sich mit Computern auskennt und von dem Professor nur, dass seine Familie irgendwo in einem Zeitirgendwas feststeckt. Ansonsten kam da erst einmal nichts und lässt mich als Zuschauer mit riesengroßen Fragezeichen zurück. Das kann natürlich neugierig machen und ich schalte beim nächsten mal wieder ein damit ich meine Fragen beantwortet bekomme, dass kann mich aber auch direkt abschrecken weil ich keinerlei Beziehung zu den Figuren aufbauen kann und demnach direkt das Interesse an der Serie verliere. Bei den meisten hier erkenne ich die zweite Variante.


    Ich fand es allerdings jetzt auch nicht die große Katastrophe die mir angekündigt worden war. Rangiert zwar definitiv noch im unteren Bereich und muss ich mir wirklich nicht noch ein zweites mal ansehen, ob ich weiter gucke steht auch noch in den Sternen, aber so manche andere Fernsehshow stößt bei mir auf mehr Ablehnung.


    Meine Lieblingsszene ist allerdings als der Professor in K9 Gehirn auf die Titelmelodie von Doctor Who stößt. Da musste ich doch grinsen.

  • Ihr habt Recht, die Serie ist nur schwer zu verdauen.
    Manche Ansätze find ich ja ganz nett aber das ist ein einziges
    Durcheinander und achja, die Turtles sind zurück :ninja::D



    Aber der absolute Abschuss ist der K9 Bootmanager bei 9:35 :18:

  • Das war noch nicht mal die volle erste Folge

    Doch war sie.
    Ist wohl wirklich ähnlich wie bei Sarah Jane Adventures wo erstmal eine einzelne, aber vollständige Folge vorrausgeschoben wurde.
    Nur das der Pilot von Sarah Jane Adventures einzeln produziert wurde, so das man dann bei der eigentlichen Serie aus den Fehlern des Piloten lernen konnte, was hier bie K9 nicht der Fall ist. Der Pilot "Regeneration" war die letzte Episode aus der ersten Staffel die produziert wurde.


  • Aber der absolute Abschuss ist der K9 Bootmanager bei 9:35 :18:


    Wobei ich den ja irgendwo noch recht amüsant fand, auch dass er zwischen 2 Modell-Software-Versionen aussuchen konnte *lol* Aber ansonsten bleib ich bei meiner Meinung, auch wenn ich vielleicht das mit dem Hacker am Anfang irgendwie nicht mitbekommen habe. Bisher hab ich aber ansonsten noch keine positive Meinung zu der Folge gelesen, nur hier ;)

  • Es ist halt ne richtige Kinderserie. :D Das finstere Zukunftsszenario ist ganz witzig, die Charaktere sind nicht unsympatisch aber - und das ist leider fast normal für einen Piloten - noch etwas flach. ?( Der explosive Abgang des alten K9-Modells tut ganz schön weh, an das neue Modell hatte ich mich allerdings schon nach ein paar Minuten gewöhnt (liegt sicher vor allem an John Leeson :thumbup: ).


    Daß der Professor Griffin die Plastebrille des 10. Doktors trägt und bei der Öffnung des Dimensionsprotals auch mal ganz 10. Doktor-like "yes... YES...YES!!!!!" sagt ist sicherlich Zufall. Erfreulich finde ich, daß K9 endlich mit den Daleks gleichzieht und nun ebenfalls schweben kann.


    Schöne Schlussszene in der K9 wortreich unterstreicht, daß er kein DOG ist. Seine klugscheisserische Art ist einfach unübertroffen :)
    Ach und hatte ich schon gesagt, daß es halt eine richtige Kinderserie ist ?


    s/tnd

  • - Visuell und inhaltlich sieht es nach den billigen Kinderserien auf Super-RTL oder so aus, die man dort vor ein paar Jahren gesehen hat. Ob es die wirklich noch gibt? Keine Ahnung, guck kein Fernsehen mehr. Nicht annähernd so charmant wie Sarah Jane Adventures

    Ich denke, das ist kein Zufall oder gar Fehler, sondern Absicht. Der Pilot wurde auf einem britischen Pay-TV-Ableger von Disney-TV gesendet. Disney ist auch einer der Eigentümer von Super-RTL, neben der RTL-Gruppe und anderen. Ich gehe davon aus, sollte die Serie einmal bei uns im Free-TV laufen, dann wohl auf SuperRTL oder NICK. Der neue Spin-Off ist ganz klar auf das Image und Zielpublikum dieser Art von Sender zugeschnitten. Übrigens an JETIX, das ist der Pay-TV-Sender, der in Australien die Serie produzieren läßt, hält Disney ebenfalls Anteile.

    Hamburger Science Fiction-Stammtisch


    Jeweils am zweiten Freitag eines Monats freffen sich ab 19 Uhr im Studentenlokal Roxie in der Renzelstraße 6 / Ecke Grindelalle Fans aus Hamburg und Umgebung, um sich über Doctor Who & Co. zu unterhalten. Teilnehmen darf jeder, der an Science Fiction seine Freude hat und sich über diese und andere Dinge mit Gleichgesinnten austauschen möchte...