Review Season 2006

  • Zitat

    Original von Engelskrieger79Naja ist ja schon ne Weile her ;)


    Ja, das ist es, und ich bin auch nicht mehr der Jüngste, und es ist zur Zeit seeeehr heiß in Deutschland :D


    Aber trotzdem erinnere ich mich, etwas darüber gehört, gesehen oder gelesen zu haben. Ich weiß nur nicht mehr, wo. :(

  • Zitat

    Original von Sonic Screwdriver
    Aber trotzdem erinnere ich mich, etwas darüber gehört, gesehen oder gelesen zu haben. Ich weiß nur nicht mehr, wo. :(


    Also einzige Beispiel für das von Dir genannte Phänomen wäre die Regeneration von Romana I zu II, weil sie sich da aussuchen kann, wie sie aussehen will...



    Gruß,


    R:

  • Zitat

    Original von Engelskrieger79Also einzige Beispiel für das von Dir genannte Phänomen wäre die Regeneration von Romana I zu II, weil sie sich da aussuchen kann, wie sie aussehen will...


    Ähhhh.... ich glaube, da habe ich zwei Personen verwechselt. Peinlich. :O


    Naja, fangen ja auch beide mit "R" an, da kann so etwas schon mal passieren... ;)

  • Ich bin kein guter Kritiker, daher belasse ich es bei einem recht einfachem Ranking:


    The Christmas Invasion 8/10
    Die erste Doctor Who Folge die ich je gesehen habe, daher bin ich wohl etwas vor-beinflusst. Ausserdem liebe ich David's Performance.
    Lieblingsmoment: "It's a fighting hand!"


    New Earth 4/10
    Viel Lärm um fast Nichts. Die "Katzen" Effekte waren toll, David und Billie durften mal was "anderes" spielen und Cassandra hatte einen guten Charakter-Abschluss, aber die Lösung mit den Medikamenten war eher peinlich.
    Lieblingsmoment: "It's like living in a bouncy castle!"


    Tooth and Claw 7/10
    Solide "Historische Figur XY" vs "Monster" story. David mit sexy schottischem Akzent und Kung Fu Mönche in Slo-Mo sind toll, aber die Arroganz der Hauptcharaktere war etwas übertrieben und ehre irritierend.
    Lieblingsmoment: "Hit me with your rythm stick!"


    School Reunion 8/10
    Nette Story, leider zu wenig zu tun für Tony Head (bitte als Master zurückbringen!). Dafür haben die Neulinge (wie ich) endlich die berühmte Sarah Jane Smith und den äusserst knuffigen K9 kennengelernt. Monster waren toll, hätten aber, genau wie Head, eine eigene Story verdient.
    Lieblingsmoment: Die Szene wo Sarah die Tardis findet und den Doctor wiedertrifft.


    The Girl in the Fireplace 10/10
    Ich LIEBE diese Story. Endlich lernt der "lonely little boy" was Liebe ist und es ist einfach toll zu sehen, wie sich David auf dem Bildschirm in Sophia verliebt. Die Monster waren, mal wieder, toll und Stephen Moffats "blink-and-you'll-miss-it" Story-Auflösung war eines Douglas Adams würdig.
    Lieblingsmoment: Zu viele!


    Rise of the Cybermen; The Age of Steel 6/10
    Rose ist ein Hund, ihr Daddy lebt, Roger Lloyd-Pack spielt einen übertriebenen Bösewicht und zwischendurch werden noch die Cybermen eingeführt. Gerettet wird das ganze durch ein tolles Cyberman design, ansonsten gute Darsteller und dadurch das Mickey endlich erwachsen wird.
    Lieblingsmoment: "Where did you learn to fly a Zeppelin?"- "Playstation!"


    The Idiot's Lantern 6/10
    Das beste gleich Vorweg: Euros Lyn's Regie, der die Folge einfach schön aussehen lässt. Ansonsten ist das ganze eher eine nette Füllerfolge mit viel Wohnzimmerhorror, und einem schönem historischen Hintergrund mit Lizzies Krönung. Die moralische Botschaft ist mir allerdings nicht so ganz klar geworden...
    Lieblingsmoment: OMG ein blauer Roller! :D

    The Impossible Planet;The Satan Pit 7/10
    ZOMG wir sind NICHT MEHR auf der Erde! Die Ood sind design-technisch großartig, knuffige kleine Mini-Cthulhus um die es mir am Ende richtig leid tat. Ich hoffe das wir die nochmal wiedersehen. Die Effekte waren toll, die Bestie sah schön eklig aus, nur die Auflösung war etwas bei den Haaren herbeigezogen. Die Ensemble-Cast war sehr gut, Gabriel Woolfe lies mir die Haare zu Berge stehen und die Musik verdient ein Einzel-Release. Ich fand das "Hypotheken-Gerede" übrigens gar nicht so schlimm wie viele andere.
    Lieblingsmoment: "Tell Rose... Tell her... Oh, she knows."


    Love & Monsters a.k.a. Der Tag an dem das Fandom implodierte 8/10
    Okay, ganz egal was alle sagen, ich finde diese Folge einfach super-lustig. Elton ist ein toller Charakter, und das mit dem Gesicht in der Fliese wurde von einigen Fans etwas zu ernst genommen.
    Lieblingsmoment: ELO! Wheee!


    Fear Her 3/10
    :18: Das einzig gute war David mit dem Marmeladenglas...


    Army of Ghosts; Doomsday 9/10
    Ein würdiges, Taschentuch-strapazierendes Finale, mit einer längst überfälligen Begegnung von Daleks und Cybermen, einer schlüssigen Story und einem schönem Abgang für Rose. Mickey ist ein Held geworden und am Ende hat Rose zwar den Doctor verloren, aber dafür eine Familie gewonnen. Hat er sie geliebt? - Ja. Haben sie's getan. - Man wird es wohl nie erfahren, aber, ja, ich denke schon. Leb wohl Rose! Nur die :17: Braut am Ende hätte man sich wirklich sparen können, auch wenn es dramaturgisch wohl sonst zu offen gewesen wäre.


    Ergibt bei mir einen Durchschnitt von 7/10, für eine solide zweite Staffel.


    Hallo übrigens, ich hab vor einiger Zeit mal kurz reingeschaut...

  • Zitat

    Original von Fleur-de-lys
    New Earth 4/10
    Viel Lärm um fast Nichts. Die "Katzen" Effekte waren toll, David und Billie durften mal was "anderes" spielen und Cassandra hatte einen guten Charakter-Abschluss, aber die Lösung mit den Medikamenten war eher peinlich.


    Ich kenne die Serie seit mehr als 20 Jahren, und es ist genau diese Art verschrobener Wissenschaft und Technik und krausen Ideen, welche die Serie auszeichnen. Egal, ob der Doktor mit einer Rot-Grün-Brille verborgene Elementarteilchen sieht oder einen Medikamenten-Cocktail mixt, der alle Krankheiten heilt: das muss einfach so sein, das gehört zur Serie! :20:

  • Zitat

    Original von Sonic Screwdriver


    Ich kenne die Serie seit mehr als 20 Jahren, und es ist genau diese Art verschrobener Wissenschaft und Technik und krausen Ideen, welche die Serie auszeichnen. Egal, ob der Doktor mit einer Rot-Grün-Brille verborgene Elementarteilchen sieht oder einen Medikamenten-Cocktail mixt, der alle Krankheiten heilt: das muss einfach so sein, das gehört zur Serie! :20:


    Ich verzeih es der Folge ja auch. :19:

  • Ich fand die Folgen 2006 ganz gut, aber was man sagen muss ist, dass die Serien einfach nicht so viel "Grauen und Angst" naja, einbrachte wie die Folgen 2005.
    Ich fand die Folgen 2005 wesentlich grauenvoller ,also nicht im Sinne von Schlecht.
    Schaut man allein mal die Folgen: - Unquiet Dead
    - Aliens of London /World War 3
    - The ...Child /Dr Dancing


    Die sind im Vergleich zu den "neuen" Cybermen irgedwie recht heftig, finde ich zumindest

  • Ich denke das die Faolgen aus 2006 mit der Zeit in besserer Erinnerung bleiben werden. In der ersten Staffel waren viele Momente die einfach weh taten (die Slitheen mit ihren "Furzen" :22: )



    In der zweiten Staffle waren viele Highlights : "Girl in the fireplace", Impossible Planet, tooth and claws haben mir sehr gut gefallen.


    Doomsday, Age of stellt etc waren auch sehr ansehnlich.


    "fear her + love and monsters, the idiots lantern " Sind dagen für mich absolute Tiefpunkte der bisherigen Serie.


    Was mich persönlich stört sind die Stores (zitiere einen Vorredner) die nicht mehr phantastisch sind, sondern nur noch Märchenstunde. Auch geht mir langsam London der Gegenwart gehörig auf den Senkel. Irgendwann werden auch die Daleks lahm wenn sie immer wieder und wieder "endgültig" vernichtet werden.


    Mir persönlich dagegen hat die Gefühlswelt der Doctors sehr gut gefallen: " Girl in fireplace (Es scheint das ich in diese Folge verliebt bin :love:") und auch seine Momente mit Rose.


    Es fehlte auch ein neuer durchgehender Handlungsfaden, wie schon gesagt die Staffel tritt ein wenig auf der Stelle.

  • meine Highlight in Season 2: Das Mädchen im Kamin. Das (wieder) auftreten der Cybermen, das viel versprechende Finale.


    das wars


    Ansonsten eine durchschnittliche zweite Staffel ohne wirkliche Höhepunkte. der Torchwood Running Gag war nur nervig, kein Vergleich zu Bad Wolf. Der zehnte Doktor liegt mir nicht so sehr wie der neunte. Die Spezial Effects waren etwas besser aber nur darauf kommt es mit bei Dr. Who nicht.


    Die erste Staffel war viel düsterer, zynischer und Sarkastischer und hat sich mir mehr eingeprägt.


    Trotzdem schade das es erstmal nix neues gibt in deutschen Fernsehen über Dr. WHo.

  • Die erste Staffel war teilweise düsterer, zynischer und Sarkastischer und hat sich mir mehr eingeprägt.


    Sehe ich genauso. Und mit "Das Mädchen in Kamin" gehört zu den sehr wenigen guten Folgen aus der 2. Staffel.


    Erst gegen Ende konnte ich David Tennant ein "bißchen" leiden, aber das war's auch schon. Nur das "rumgequicke" um ihn rum, weil er sooooo "gut" aussieht geht mir auf die Nerven.


    Leider passte die Harmonie zwischen Rose und dem 10. Doc nicht mehr. Rose fing einfach an zu nerven, fast größenwahnsinnig und glaubt immer das der Doctor für die da ist. Tja, am Finale: Pech gehabt, Rosie!


    Und das 3. und 4. Staffel "angeblich" nicht besser sind...


    Bleibt zu hoffen was die Zukunft bringt. ;)

  • Was hat mich nur dazu geritten die Staffel erneut anzuschauen?


    Irgendwie - obwohl ich kaum positive Erinnerungen an die Staffel hatte - hatte ich sie doch besser in Erinnerung. "The Gril in the Fireplace" ist super, da gibt's Story-technisch nichts zu meckern, auch der "Satan Pit"-Zweiteiler hat mir erneut sehr gut gefallen, aber ansonsten stehen die Epsioden alle zwischen "in Ordnung" (selten) oder "übel" (leider sehr häufig). Hier mal mein Episodenranking:


    1. The Girl in the Fireplace (9/10)
    2. The Impossible Planet / The Satan Pit (8,5/10)
    3. School Reunion (6/10)
    4. The Christmas Invasion (5,5/10)
    5. Tooth and Claw (5/10)
    6. The Idiot's Lantern (4/10)
    7. New Earth (3,5/10)
    8. Rise of the Cybermen / The Age of Steel (3,5/10)
    9. Army of Ghosts / Doomsday (3/10)
    10. Fear Her (0,5/10)
    11. Love and Monster (0/10)


    Macht zusammen etwa 4,4 Punkte, und ist somit fast 20% schlechter als Staffel 1 :(

    "The world would be a poorer place without Doctor Who." - Steven Spielberg

  • Och, gegen den Zweiteiler hab ich wirklich wenig einzuwenden. Die Atmosphäre stimmte, die Story war auch nett und es ist tatsächlich eine der wenigen Folgen der neuen Serie, die schlichtweg vertraut vorkommen, wie "The Brain of Morbius" was natürlich an "Frankenstein" erinnert. 8,5 ist vielleicht etwas übertrieben, aber verglichen mit dem Rest der Staffel (ausgenommen die Moffat-Episode) ist der Zweiteiler dann doch sehr sehr stark.

    "The world would be a poorer place without Doctor Who." - Steven Spielberg

  • "Midnight" fand ich hingegen wieder extrem lahm. Es ist zwar eine der wenigen RTD-Episoden bei der man von seinen üblichen Albernheiten verschont bleibt, aber warum sie unter den (richtigen) Fans als seine beste Episode gilt, verstehe ich nicht. Da gefallen mir "Gridlock" (mal abgesehen von "Catgirl Returns") und auch "Utopia" (nur die erste Einzelepisode) sehr viel besser, aber gut, jedem das Seine.

    "The world would be a poorer place without Doctor Who." - Steven Spielberg

  • Nach Staffel 1 hab ich auch die zweite erneut angesehen.
    Daher meine Bewertung:


    1. The Girl in the Fireplace 10/10
    2. Army of Ghosts / Doomsday - 9/10
    3. The Impossible Planet / The Satan Pit - 9/10
    4. School Reunion - 8,5/10
    5. Christmas Invasion - 8/10
    6. Rise of the Cybermen / The Age of Steel - 8/10
    7. New Earth - 7/10
    8. Tooth and Claw - 7/10
    9. Fear Hear - 06/10 (die Folge wird von einigen gehasst, ich fand gerade diese war solide und hat mich auch irgendwie stark an ein paar spätere Smith Folgen erinnert)
    10. The Idiot’s Lantern - 5/10 (diese fand ich extrem durchschnittlich)
    11. Love and Monsters - 3/10 (die klar schlechteste Folge in beiden bisherigen Staffeln, dennoch war gar nicht mal sooooo schlecht, hatte auch ein paar wenige gute Szenen)


    Macht ein Gesamtergebnis von 7,3 was ein wirklich starkes gut ist. Mir hat nur eine Folge überhaupt nicht gefallen im Gesamten, sonst hatte ich wenig auszusetzen.
    Wäre die Staffel nicht in der zweiten Hälfte etwas abgefallen wäre sogar noch mehr drin gewesen (manchmal logischere Storys und vlt ein kleiner Roter Handlungsfaden der gefehlt hat).
    Allerdings ist auch hier bei meinem Ergebnis klar, dass die 1 Staffel doch ziemlich deutlich geschlagen wurde.


    Also bisher dann:
    Staffel 1: 6,2
    Staffel 2: 7,3

  • Mir gefiel die zweite Staffel richtig gut. Ich mag David Tennant und seine Darbietung des Doctors. Sie hat etwas sehr eigenes, was mich sofort überzeugte.
    Die Geschichten waren abwechslungsreich und interessant. Meine Highlight-Episode war definitiv "The girl in the Fireplace".


    Für die kommende Staffel - und ich habe es tatsächlich Spoilerfrei bis hier her geschafft (abgesehen von dem Bild der neuen Begleiterin) - wünsche ich mir folgendes:


    - einen neuen Companion, der vom Charakter her anders ist als Rose
    - die Möglichkeit für den Doctor seinen Verlust angemessen zu verarbeiten (nicht zu kitschig, aber Rose einfach wegzulassen wäre nicht glaubhaft nach dieser Beziehung)
    - weitere Details über den Ewigen Krieg, ruhig wieder mit bedacht eingestreut
    - spannende Reisen in die Vergangenheit, es gibt noch so viele interessante Persönlichkeiten, die man treffen könnte
    - Reisen auf fremde Planeten, immerhin ist das Universum riesig
    - neue interessante Außerirdische, egal ob Freund oder Feind


    Zum Glück ging es am Dienstag auf ONE mit dieser kommenden Staffel los. Noch sind die Folgen aufgenommen und ungeschaut. Das wird sich heute im Laufe des Tages ändern. Ich bin gespannt :)

  • Ich würde mal sagen, du wirst mit Season 3 sehr zufrieden sein, wenn ich mir deine Wunschliste so ansehe. Mehr verrate ich mal noch nicht. Insgesamt würde ich sogar behaupten, Staffel 3 ist besser als 2. Echte Ausreißer nach unten findet man da nämlich eher nicht, anders als hier mit z.B. Love & Monsters...

    I have a new destination. My journey's the same as yours, the same as anyone's.
    It's taken me so many years, so many lifetimes but at last I know where I'm going... Where I've always been going:
    Home... The long way 'round


    1stdoc 2nddoc 3rddoc 4thdoc 5thdoc 6thdoc 7thdoc 8thdoc Wardoc 9thdoc 10thdoc 11thdoc 2_1Doc