Fedcon 2010 Wer war da?

  • Ja, ich war da, aber die Panels der beiden hab' ich nicht besucht und Photos kann ich Dir auch keine bieten.


    Warte mal auf Mondkalb, die hat sicher mehr zu berichten/bieten. ;)


    Hat's Dir denn gefallen? Ich fand's klasse - eine meiner besten FedCons überhaupt! ^^

  • Es war cool, allerdings hab ich dort gearbeitet, deswegen oftmals nur einen Teil mitbekommen und es war fürchterlich anstrengend^^
    Ich war ganz verliebt in die Tardis die auf der linken Bühnenseite stand ;)


    Die Panels der beiden waren im großen und ganzen STINKLANGWEILLIG, vor allem als beide zusammen auf der Bühne standen. Gareth war allein wenigstens ein bisschen besser drauf, wirkte aber auch in der Autogrammstunde furchtbar gelangweilt und man sah ihm an das er lieber i-wo anders wäre. Seine Freundin(Frau?) die ihn begleitet hatte, hat sich natürlich auch gelangweilt^^


    Alle anderen Panels, von Leuten die ich noch nie im TV gesehen habe weil ich die Serien nicht gucke, waren so angagiert lustig drauf und fröhlich, dass ich von den Torchis noch enttäuschter war als vorher.... naja kann man nichts ändern sind ja auch nur Menschen, aber wenn sie auf sowas keine Lust haben, lieber absagen, bevor sie ihren Unmut so raushängen lassen....

  • Das kann ich mir gut vorstellen.
    Ja, die ist top! :thumbsup:


    Hm, also von Ianto's Panel habe ich bisher nur Gutes gehört und zumindest am Samstag war er doch ganz schön im Autogrammstress. Und Captain John war beim Autogramme geben richtig gut drauf. So, wie Du es bescheibst, klingt es ja nicht nach weiteren Stars aus dem Whoniverse in der Zukunft. Ich hatte da einen ganz anderen Eindruck. :10:


    Läufst Du da nicht ein wenig Geafhr die anderen Panels zu idealisieren, weil Du von den "Torchis", wie Du sie nennst, so enttäuscht bist? Das vierer BSG Panel war doch allenfalls Durchschnitt und Michael Dorn allein' war wohl auch nicht unbedingt der Burner, um nur mal zwei Beispiele zu nennen.

  • Bei Dorn war ich ehrlich gesagt i-wo anders ööhm.... ach ja bei der Autogrammstunde als Helferlein. Hab natürlich nicht jedes Panel sehen können.


    Hm naja vielleicht idealisieren es ja auch die anderen als Hardcore Fans hoch und ich bleib am Teppich:D


    Nein aber mal ohne Scheiß ich habe es so wahrgenommen, ich war recht nah dran und mir persönlich kamen die anderen Panels wirklich lockerer und lustiger vor. Meiner Freundin (die niemanden außer den Torchis kannte) kam es genauso vor. Sie war sehr begeistert von den BSG Leuten und dem Stargate Andromeda Kerl.... (die waren aber auch witzig) ach und Manu Intimrasur


    Sonntag is Gareth alle 20 mins zum rauchen geflitzt oder er hat ne schwache Blase^^

  • naja kann man nichts ändern sind ja auch nur Menschen, aber wenn sie auf sowas keine Lust haben, lieber absagen, bevor sie ihren Unmut so raushängen lassen....


    Vor allem werden sie für diese Auftritte nicht schlecht bezahlt.. das ist genauso ein Job wie jeder andere, da kann man als Schauspieler ruhig mal 2 Stunden gute Laune geben, wenn man die Buchung schon angenommen hat. Genau das ist aber auch der Grund, aus dem ich große Cons meide...

  • Ja, ich war, allerdings nur Sonntag, da ich im Prinzip nur hingegangen bin, um alte Freunde zu treffen, die Schauspieler waren da ein netter Bonus


    Hat's Dir denn gefallen? Ich fand's klasse - eine meiner besten FedCons überhaupt! ^^


    Ernsthaft? Also da hab ich schon deutlich bessere erlebt...


    Die Panels der beiden waren im großen und ganzen STINKLANGWEILLIG, vor allem als beide zusammen auf der Bühne standen. Gareth war allein wenigstens ein bisschen besser drauf, wirkte aber auch in der Autogrammstunde furchtbar gelangweilt und man sah ihm an das er lieber i-wo anders wäre. Seine Freundin(Frau?) die ihn begleitet hatte, hat sich natürlich auch gelangweilt^^


    Ja, ich fand das Doppelpanel jetzt auch nicht prickelnd, da war das von Flannigan und Hewlett um Lichtjahre besser. Und ich glaub, die Frau die ihn begleitete war seine Agentin *g*


    @rhizin: Die Fedcon hat aber gegenüber kleinen Cons diverse Vorteile. Nihct, dass ich die Nachteile nicht auch sehe, aber für die schlechte Laune von Schauspielern kann die Fedcon doch wirklich nix

    "All that is necessary for the triumph of evil is that good men do nothing." Edmund Berg

  • du ich glaub die hübsche Dunkelhaarige war nicht seine Managerin, sonst wären sie bestimmt nicht Hand in Hand aus dem Saal geschlendert. Naja möglich wär das sie beides ist, oder so.


    Habt ihr gesehen das die TARDIS zum aufmachen war? Das war ja mal klasse und was war drin? Schokolade mit dem klingenden Namen: Master

  • du ich glaub die hübsche Dunkelhaarige war nicht seine Managerin, sonst wären sie bestimmt nicht Hand in Hand aus dem Saal geschlendert. Naja möglich wär das sie beides ist, oder so.


    Gut, das hab ich nicht gesehen, kann natürlich auch sein. War nicht bei der Autogrammstunde oder so, hab ihn nur beim Panel und der Closing gesehen

    "All that is necessary for the triumph of evil is that good men do nothing." Edmund Berg

  • Die Frau war seine Verlobte, von der er auch im Panel gesagt hat, dass er sie im November heiraten wird.
    Sein Panel am Samstag war lustig! Ich hab auf jeden Fall ein paar mal wirklich herzlich gelacht - wie der Rest des Saales ebenfalls.
    Es war übrigens offensichtlich dass "irgendwas" für Gareth bei dieser Con gänzlich anders lief als sonst. Er ist weder irgendwie alkohol-trinkenderweise gesehen worden (nicht einmal bei der Closing-Ceremony bei der so gut wie jeder auf der Bühne sein Bier in der Hand hatte - nur ausgerechnet Schluckspecht Gareth nicht - und er hat jede Möglichkeit für irgendwelche zweideutigen Bemerkungen ausgelassen, sogar explizit gesagt, dass er auf entsprechende Fragen nicht antworten wird - obwohl er normalerweise super derb ist, was das betrifft ...


    Ansonsten hab ich von der Con nicht viel gesehen, weil ich eigentlich nur da war, um einen lieben Bekannten sehen zu können.

  • Ernsthaft? Also da hab ich schon deutlich bessere erlebt...


    Ja, das ist mein voller Ernst! Ich hatte kein einziges schlechtes Erlebnis, sehr viel Spass, ein paar absolut erinnerungswürdige Momente allgemein, aber auch mit den Stars ... und ich habe endlich mein Star Trek Deep Space Nine Poster wieder. Viel besser hätte es für mich echt nicht laufen können. ^^


    Also, ich bleib' dabei, dass Ianto gut genug angekommen ist, um weitere Gäste aus dem Whoniverse zu rechtfertigen. :)

  • und er hat jede Möglichkeit für irgendwelche zweideutigen Bemerkungen ausgelassen, sogar explizit gesagt, dass er auf entsprechende Fragen nicht antworten wird - obwohl er normalerweise super derb ist, was das betrifft ...


    vielleicht, weil seine Verlobte dabei war? Oder er hat ein fürallemal die Schn**** voll von sowas.. vielleicht hat er ja mal gegooglet, was so mit seinen Bildern passiert ;) (oder beides)


    r:

  • Jede dieser Möglichkeiten kommt in Frage - er schien, wie sich an anderen Stellen zeigte, generell keine sooo große Lust auf die Fans zu haben.


    Es gäbe auch noch ein paar andere denkbare Möglichkeiten, aber die sind so spekulativ, dass sie nicht hier her gehören.


    Es war auf jeden Fall SEHR seltsam...


    Ich bin mal gespannt, ob er auf der nächsten Hub sein wird und wenn ja, wie er sich da dann dort gibt.


    Es könnte ja auch damit zu tun haben, dass er glaubt, dass er das in Deutschland besser bleiben läßt... wobei ihm die Panels, bzw. das Trinkverhalten der anderen Darsteller gezeigt haben müsste, dass das hier auch nicht anders ist als drüben.


    btw - Barrowman und er sind mal gefragt worden, ob sie diese Bilder und Geschichten kennen und was sie davon halten. Beide sagten, dass ihnen das im Prinzip schnuppe ist, solange es nicht auf frei zugänglichen Seiten gezeigt wird, auf denen sich evtl. auch ihre minderjährige Verwandschaft herumtreibt.


  • vielleicht, weil seine Verlobte dabei war? Oder er hat ein fürallemal die Schn**** voll von sowas.. vielleicht hat er ja mal gegooglet, was so mit seinen Bildern passiert ;) (oder beides)


    Da muß man aber manchmal als Schauspieler einfach durch. Ich war zwar noch nicht auf der FedCon, aber dafür einige Male auf der RingCon, und da mußten sich die Schauspieler schon einiges gefallen lassen. Ich sag nur Slash-Fanarts während des Panels und andere pikante Geschichten. :D

  • Also die Fragen bei diesem Panel waren echt brav. (bei dem am Samstag). Die "schlimmste" war eigentlich, die Frage, welche Dinge es denn nun sind, die man mit einer Stopwatch tun kann - bezogen auf den ja so eindeutig zweideutigen Spruch von Ianto "There are lots of things you can do with a stopwatch" ...
    Und das hat er lustig beantwortet indem er drei harmlose Sachen aufgezählt hat und dann meinte, Ianto habe gelogen, es seien gar nicht viele Möglichkeiten, es gäbe nur die drei :D

  • na da bin ich ja froh das ich doch nicht mit meiner Meinung allein da stehe, aber ich muss auch echt sagen entweder hat das Puplikum öfters nix verstanden, war zu beschäftigt mit anhimmeln oder müde. Aber die waren Teilweise auch ein recht müdes Völkchen^^


    Aber manche Fragen in den Panels HALLO gehts noch, das war fremdschämen hoch 10. Man hatte das Gefühl manch einer kann Realität und Fiktion nicht unterscheiden....


    @Requiem was sind Slash Arts???? und kann mir jmd. netterweise erzählen was ihr meint von wegen was mit den Bildern der Schauspieler gemacht wird? Steig da grad nicht durch ;(


    Satia es gibt bei Youtube ein echt nettes Vid. von wegen was man so alles mit ner Stoppuhr anfangen kann^^
    die schlimmste Frage des gesammten WE kam sowieso bei dem Panel von James Masters, ich wär fast von der Treppe gefallen

  • Der Fremdschämfaktor bei den Panels ist IMMER sehr hoch... rund 10% der Fragen kann man in der Regel in die Tonne kloppen und wünscht sich, das wäre nie gefragt worden....
    Aber der Rest ist in der Regel ok.
    Und diese 10% müssen die Schauspieler echt einfach ab können ...


    Gareth wurde am Samstag ernsthaft gefragt, ob Ianto Waliser sei :D - die Frage hat ihn so verwirrt, dass er einen Moment brauchte, bis er antworten konnte. Er hat dann die Gegenfrage gestellt, ob die Frau die Serie gesehen hat - IRGENDeine Folge davon.... :D:D
    Sie meinte dann "Ja, aber sie habe immer geglaubt, er sei aus London" (vermutlich wegen Torchwood 1)


    Slash-Bilder sind Bilder, die die Herren der Serie miteinander in - wie drückt man das förmlich aus? - "sexueller Interaktion" zeigen :D
    z.B. Bilder die Ianto und Jack beim Sex zeigen... und das sind entweder Zeichungen oder Photomanipulationen


  • @Requiem was sind Slash Arts???? und kann mir jmd. netterweise erzählen was ihr meint von wegen was mit den Bildern der Schauspieler gemacht wird? Steig da grad nicht durch ;(


    Das sind von Fans erstellte Bilder, die zumeist männliche Charaktere in eindeutigen Postionen zeigen. Ich kann wie gesagt nur von der RingCon reden, aber da gab es mal einen Riesenlacher im Publikum, als während des Panels von Craig Parker und Mark Ferguson ein Bild auf die Bühnenleinwand projiziert wurde, das Haldir (Craig), Legolas und Boromir halbnackt und in inniger Umarmung zeigte.


    Edit: Satia war schneller. Ich hab einfach zu lange nach einer harmlosen Umschreibnung gesucht. :redface: