Lieblingscompanion

  • Habe das Donna-Rose-Statement gerade mal gelesen - also, ich gehöre ja auch zu denen, die Donna ganz gern mögen (was sich mittlerweile ein wenig relativiert hat). Aber dann gleich in die Schublade "erfolglose frustrierte Hausfrau sucht am TV Bestätigung und Erfüllung" gesteckt zu werden, ist nicht sehr nett ;)
    Ich kann gar nicht wirklich benennen, was genau mir gefällt bzw. war mir z.B. an Martha, ausser dass ich sie langweilig finde, (nicht) gefällt. Und Martha ist für mich auch kein Feindbild.
    Mag sein, dass das auf einige (viele???) zutrifft. Bei Rose fand ich die Begründungen, warum sie nun gerade der allerbeste und authentischste Companion aller Zeiten sei, meist für mich nicht nachvollziehbar.

    "So... all of time and space, everything that ever happened or ever will - where do you want to start?"


    "There's no point in being grown up if you can't be childish sometimes."

  • Donna
    Ich gehe da zu 100% mit Dir konform! 8)


    Ich kann es nur so erklären wie ich es empfinde. Wenn ich Martha sehe quengelt meine innere Stimme "Och nö, nicht schon wieder anschmachten"
    Das hatte man doch eben erst bei Rose. Womit ich ja nix gegen Martha habe. Sie hat auch Folgen die ich mir immer wieder gern ansehe. Ich denke mal wenn Donna zwischen Rose und Martha platziert worden wäre, würde das auch anders aussehen. So habe ich eher das Gefühl - das hatten wir doch gerade schon einmal.

  • Das kann man halt so verstehen, dass die vielen eben die Donna-Moegerinnen sind - ganz einfach. 8)

    "So... all of time and space, everything that ever happened or ever will - where do you want to start?"


    "There's no point in being grown up if you can't be childish sometimes."

  • Meine Rangliste ...


    1.) Polly + Sarah Jane Smith + K9
    SJS - DER Doctor Who Companion schlechthin. Die gute Polly lieb' ich wegen Stil und Auftreten der Zeit. K9!!!!!!!!!!!!!!!!
    2.) Wilfred 'Wilf' Mott + Adelaide Brooke
    Die "ältere" und manchmal auch weisere Generation der TARDIS-Crew, die mMn weitere Auftritte verdient hätte!
    3.) Romana #2 + Vicki
    Vicki und der erste Doctor sind wirklich das Großvater-Enkelin-Gespann' schlechthin und TimeLady Romana muss man halt lieben!
    4.) Donna Noble
    Ja, viele mögen sie nicht - aber ich vergöttere Catherine Tate - besonders in Silence In The Libary.
    5.) Jamie McCrimmon + Victoria Waterfield
    DAS Gespann' der Ära des zweiten Doctors. Während Jamie von allein aus so einen starken Charakter hat, wird Victoria erst durch den Doctor und Jamie wirklich interessant.
    6.) Sara Kingdom + River Song
    Willenstarke Frauen, die dem Doctor Parole bieten!
    7.) Nyssa + Jo Grant
    Beides Gehilfen des Doctors. Beide gehen zwar in verschiedene Richtungen der IQ-Scala, aber sind gutherzig und verlassen den Doctor um Menschen zu helfen!
    8.) Amy Pond + Barbara Wright
    Zwei Frauen in festen Händen - gleichrangig auf meiner Companionskala.
    9.) Harry Sullivan + Dr. Grace Holloway
    Zwei Doctoren, die ruhig etwas länger an Bord der TARDIS hätten bleiben können! Menno ...
    10.) Rory Williams + Leela
    Beide gehören für mich auf die gleiche Stufe. Ich mag sie zwar ABER bei Leela: der schreckliche Abgang und bei Rory: der schreckliche Beitritt.
    11.) Lady Christina de Souza + Elizabeth "Liz" Shaw
    Wieder starke Frauen mit starken Persönlichkeiten ... zu stark.
    12.) Jackie Tyler
    Die gute alte Jackie ... sie liebt Rose - meckert aber zu viel rum!
    13.) Brigadier Lethbridge-Steward | Susan "Foreman"
    Companions á la "bitte nicht zu viel davon!"
    14.) Ian Chesterton | Vizlor Turlough
    Die Helden der TARDIS XD Vizlor nervt mit seiner Heimlichtuerei und Ian ist viel zu "action-mäßig" dargestellt für einen Lehrer.
    15.) Dorothy "Ace" | Melanie "Mel" Bush
    Sehr "neutrale" Companions bei mir momentan.
    16.) Captain Jack Harkness | Steven Taylor | Ben Jackson
    Die Boys der TARDIS. Anfangs okay - dann nerven sie mehr und mehr ....
    17.) Zoe Herriot | Romana #1
    Diese Besserwisser ... Romana 1 mochte ich nie und Zoe konnte Victoria nie erreichen ...
    18.) Adam Mitchell | Mickey Smith
    Rose - Ex und Rose - Schwarm in der TARDIS ... nein, danke!
    19.) Martha Jones | Dodo Chaplet
    Über Martha schwebte so sehr Rose Schatten und von Dodo hab' ich viel zu wenig gesehen ...
    20.) Peri Brown
    Peri ... warum musst du dauernd so unsicher und weinerlich sein ... und das Outfit beim ersten Treffen mit der Rani ... nee ...
    21.) Rose Tyler
    In den ersten Staffeln okay ... dann nervte sie mit ihrer Bessenheit, ihrer Heulerei und ihrem "zuckersüßen" Happy End!
    22.) Tegan Jovanka
    Es geht Berg ab. Das muss doch Rose im früheren Leben gewesen sein ...
    23.) Adric
    Okay, besonders seit "Four To Doomsday" hätte ich ihn umbringen können - ich hab' so gefeiert bei seinem Tod!!


    Neutral:
    - Astrid Peth (Warum musstest du den Doctor abknutschen!)
    - Katarina (Ich musste so heulen, als du aus dem Air Lock gesaugt wurdest!)
    - Jackson Lake (Warum ist der eigentlich aufgeführt?!)
    Ja, sie hatten zu kurze Auftritte, als dass ich sie jetzt als "Companions" sehe ...


    UNIT & Other:
    Sergeant John Benton
    Captain Michael Yates
    Jaaa, ich hab' nichts zu meckern, aber Companions von Doctor waren die aber auch nicht so, obwohl die auch ein oder zwei Storries hatten ...

  • Hallo erstmal, bin neu hier. :)


    Lieblingscompanion meiner Meinung nach ist mit Abstand Amelia Pond! Das liegt an vielen Qualitäten. Man denke hier besonders an die Folge, wo alt wurde und auf sich selbst gestellt war (sie hatte sich ja sogar ihr eigenes Sonic-Werkzeug gebaut!). Gerade dort sieht man, dass in ihr halt mehr steckt, als einfach nur jung und hübsch zu sein. Auch von der Persönlichkeit gefällt sie mir ziemlich gut, wie sie ja schon in ihrer zweiten Folge bewiesen hatte (The Space Whale), dasss sie halt das kann, was die Hauptaufgabe eines Companions ist aus meiner Sicht: Nämlich die, den Doctor zu zügeln und zu sorgen, dass er den Zorn eines Timelords nicht unkontrolliert richtet. Auch das Storytelling ist sehr gut (Der Abschnitt mit den Ponds ist eine Geschichte / ein Märchen), weshalb mir der ganze Abschnitt sehr gut gefallen hat.
    Mag vielleicht auch dran liegen, dass ich ein gewisses Faible für Rothaarige habe. :D Besonders in dem Outfit der Silence kann sich Amy gut sehen lassen. ^^


    Rory gehört für mich natürlich auch dazu. Der Last Centurian hat bisher die größte Leistung für einen Companion erfüllt (2000 Jahre Wachdienst erfordern mehr Charakterfestigkeit als zum Beispiel das Herz der Tardis in sich aufzunehmen, womit sich einige... Sachen schneller erledigen lassen). Mir fällt zu ihm echt immer die Szene ein mit dem "Ich habe eine Nachricht und eine Frage vom Doctor" ein. Das kam sehr badass rüber. Aber auch Sachen wie "Deine Frau ist nicht wichtiger als das Universum - Für mich ist sie es!" zeigen, dass er ein Mann mit Herz ist.


    Honourable Mentions wären hier noch "Wilfi" und Captain Jack Harkness. Gerade letzteren würde ich gerne in der anstehenden Ära Capaldi gerne nochmal zu Gesicht bekommen. Ein reiferer Doctor und der ewigjunge Jack könnten mit Sicherheit ein sehr dynamisches Duo abgeben.

  • Oh hallo Butler, da sieht man sich wieder. Ich hab nur die neuen Folgen gesehen und übrigens die Starwhale episode heißt "The Beast Below" (herrliche Folge).


    1. River Song
    Ich bin grad so über beide Ohren in sie verknallt, dass ich sie einfach hier reinstellen muss. Well, I was on my way to this gay gypsy bar mitzwah for the disabled...
    2. Amy Pond
    Fand sie in "The Beast Below" am allerbesten. Bildet mit Rory und Eleven ein gutes Trio, kann sich auch mal durchsetzen wenn's sein muss.
    3. Jack Harkness
    Lustiger Charakter (I just said hello - for you that's flirting) , der insbesondere in der 2. Staffel von Torchwood an Tiefe gewinnt. (1900 Jahre unter der Erde - I forgive you) Er wird dem Doctor immer ähnlicher.
    4. Clara Oswin Oswald
    Bin gespannt auf sie in Series 12. Sympathisch, clever, nie um einen Spruch verlegen. Fand ihre Interaktion mit post-library River ganz nett.
    5. Martha Jones
    Hübsch, intelligent nur blöderweise in Ten verliebt, der immer noch Rose nachhängt. Kann sich schließlich von ihm lösen und macht was aus ihrem Leben.
    6. Rory Williams
    Steht leicht in Amy's Schatten hat aber seine Momente (Hitler. in the cupboard.), ist immer für sie da.
    7. Donna Noble
    Etwas nervig, laut, aber eigenlich ganz in Ordnung. Am besten in Planet of the Ood. Fand die Erklärung für ihre Lautstärke am Ende der 4. Staffel ganz gut.
    8. Rose Tyler
    Ist wichtig für den Doctor als menschliches Gegengewicht. Gut in Dalek. Kann aber sonst nicht viel Spannendes an ihr finden. Wär sie nicht dieser Anker für ihn gewesen hätt er sich wohl nie in sie verliebt. Ihre Entschlossenheit (Parting of the Ways) ist beeindruckend.

  • 1. River Song

    Ich bin grad so über beide Ohren in sie verknallt, dass ich sie einfach hier reinstellen muss. Well, I was on my way to this gay gypsy bar mitzwah for the disabled...

    Ja, da sprichst du mir aus dem Herzen! Und ich liebe "The Wedding of River Song" wegen dieser hochemotionalen Momente ... okay, die Logik macht hin und wieder Pause, aber sie reißt es raus.


    2. Clara Oswin Oswald
    Sie ist freundlich, offen, intelligent und nicht nur ein Anhängsel des Doctors


    3. Jack Harkness
    Cool. Einfach nur: Cool. Er muss gar nichts machen, er muss nur da stehen ... oder an der Tardis hängen :thumbsup:

  • Mein Platz 1: Captain Jack Harkness
    Witzig, Charmant und weil er nicht sterben kann immer entspannt :thumbup:
    Mein Platz 2: Amy Pond
    Fand bei besonders die Beziehung zu Rory toll! Endlich mal keine Begleiterin die dem Doctor ''nur'' aus Liebe folgt :P Hat den 11. Doctor toll ergänzt.
    Mein Platz 3: Das unmögliche Mädchen, Clara Oswin Oswald
    Einfach weil sie so herrlich mysteriös war und erst zwei mal tragisch sterben musste, um länger auf der Bildfläche zu erscheinen. :)
    Es hat mir das Herz gebrochen, als die Gute ein Darlek war. :13:







    Why doesn’t the TARDIS translate “Allons-y”?

    2 Mal editiert, zuletzt von AliceD ()

  • Ich finde ja nach wie vor Clara und Romana II am besten, gefolgt von Jamie, Amy, River, Leela (bedingt) und Ace...

    "The world would be a poorer place without Doctor Who." - Steven Spielberg


  • 3. Jack Harkness
    Cool. Einfach nur: Cool. Er muss gar nichts machen, er muss nur da stehen ... oder an der Tardis hängen :thumbsup:


    Da kann ich dir nur zustimmen. :thumbup:


    Nun zu meiner Abstimmung.
    Ich habe für Jack gestimmt, aus im Zitat erwähnten Gründen. Immer wenn er auftaucht freue ich mich wie ein kleines Kind. :bouncy: Ich denke, das spricht wohl für ihn. :D


    Ausserdem ging meine Stimme noch an Donna. Ich mag sie einfach. Sie ist einfach ein ganz anderer Charakter als Rose oder Martha, vielleicht lag es daran, dass ich sie gleich ins Herz geschlossen habe.
    Auch ihre "weichen" Seiten mag ich total, speziell bei "Immer zu Diensten" war sie einfach toll!


    Desweiteren: Wilfred Mott - ich kann nicht einmal sagen warum, ich mag ihn einfach...


    Und dann noch Amy/Rory.
    Dieses Duo ist einfach unschlagbar sympathisch.
    Beide haben sie ein grosses Herz. Rory, der dem Doctor schon einmal eine reinhaut, wenn dieser sagt, dass Amy nicht wichtiger, als das Universum ist 8) Und Amy, die in der Folge "Sternenwal" einfach nur grossartig war. :thumbsup:


    Im übrigen hat speziell Rory eine tolle Entwicklung durchgemacht, hab seinen Weggang echt bedauert, obwohl es ja letztlich immer mal soweit ist, dass man Abschied von den liebgewonnenen Charaktern nehmen muss. :26:
    Liegt halt in der Art der Serie.


    (PS, die Reihenfolge oben ist keine Rangliste!)

  • Darf man mal fragen, wieviele Companions du überhaupt schon kennengelernt hast? Von den genannten schafft es nämlich keiner in meine Top 5, die besteht aus:


    Ian + Barbara
    Jamie + Victoria
    Romana II + K-9


    Begründung (wenn es denn sein muss):
    Ian und Barbara sind einfach genial und stehlen dem Doctor das ein oder anderen Mal die Show. Um genau zu sein, sind sie es meist, die die Situation retten, in die die Tardis-Crew durch die Borniertheit des Doctors geraten sind. Im Gesamtpaket ergibt dies die wohl schlagkräftigste Tardis-Crew überhaupt.


    Von Jamie war recht viel, von Victoria leider recht wenig erhalten. Das hat sich zum Glück geändert. Das Zusammenspiel in Enemy of the World ist einfach perfekt, und Zoe ist im direkten Vergleich mit Victoria ein etwas farbloserer Ersatz. Allein die Wandlung vom kreischenden Mädchen des 19. Jahrhunderts zu einer abgebrühten Companion war sehr schön. Und über Jamie muss man ja nicht viel sagen: ein wenig naiv, ein wenig impulsiv, was für die eine oder andere gefährliche Situation sorgt, aber das Arbeitstier schlechthin.


    Und bei Romana II und K-9 handelt es sich um die Starbesetzung des 4. Doctors. Nachdem ich Romana I wegen ihrer Arroganz überhaupt nicht mochte, hat sich das bei Romana II deutlich geändert. Auch wenn sie deutlich mehr akademisches Wissen als der Doctor hat, zeigt er ihr ein ums andere Mal, dass es auch auf Lebenserfahrung ankommt, um die Reisen mit der Tardis zu meistern. Dadurch kommt sie dann schnell vom hohen Ross runter und wird eher neckisch. Und K-9 sorgt mit seiner stringenten Logik für den einen oder anderen Lacher. Ich hätte gern mehr gesehen, aber dann kam JNT und krempelte die Serie um, so dass erst K-9 und dann Romana entsorgt wurden.

  • Darf man mal fragen, wieviele Companions du überhaupt schon kennengelernt hast?


    Alle von New Who bis Staffel 7 und dem Movie mit 8thdoc
    Ich weiß, die Classics sollen toll sein, aber da hinke ich noch hinterher...

  • Erstaunlich das bei so viel Auswahl nur ganze 10 companions keine Votes haben. Spricht dafür, dass die diversen showrunner scheinbar immer ein gutes Händchen bei den Begleitern hatten.

    "Doctor Who does not survive change, it survives because of change." -Steven Moffat :thumbsup: