Zeitreisender in altem Film entdeckt?

  • Vielleicht liegt's ja an meinen überragenden Computer-Kenntnissen, doch ich bekomme da nur eine Fehlermeldung. Oder ist das der Gag? :huh:


    Ich hab den Link repariert.
    Das Video war vor etwa einer Woche bei den Yahoo Nachrichten, wo auch gleich gesagt wurde, dass dies kein Handy sondern ein Hörgerät ist.

  • Findet mein Erzeuger total faszinierend, das Video. Die Hörgeräte zu der Zeit waren aber doch eher so lange Trichter, oder ?
    Meine Theorie ist, daß man damals dieser Statistin einfach gesagt hat, daß wenn sie ins Bild läuft, sie etwas ganz Alltägliches tun soll. Nur war Filme drehen damals ja etwas völlig Neues und die Frau damit völlig überfordert, was sie denn nun vor der Kamera tun soll, bzw. wie die Wirkung ist, wenn man etwas vor der Kamera tut, also hat sie sich gedacht - etwas Alltägliches ist reden, also rede ich - und weil da aber dann in der Szene kein anderer Statist war, mit dem sie hätte reden können, hat sie improvisiert und eben theaterhaft dargestellt, daß sie in ein Telefon spricht. Denke mal so in die Richtung könnte des Rätsels Lösung liegen.

  • Gab es damals schon elektrische Hörgeräte? Und wenn ja: wie groß und schwer waren die Batterien dafür?


    Das Problem bei der Sache ist, daß unser Gehirn automatisch alles, was es sieht, mit den Erfahrungen in Einklang zu bringen versucht, die es kennt, mit denen es im wahrsten Sinne groß geworden ist. Eine Hand am Ohr plus Mundbewegungen? Ganz klar: da telefoniert jemand!


    Aber nur eines ist in Wirklichkeit ganz klar: es kann kein Telefon sein. Selbst wenn es eines wäre: wie viele Mobilfunknetze gab es 1928? Richtig: gar keines! Somit könnte der-/diejenige also nur dann wirklich telefonieren, wenn das Telefon eines der Geräte wäre, das der Doktor "verbessert" hat, wie bei Martha und Rose.


    Eine mindestens ebenso wahrscheinliche Erklärung wäre, daß die Welt um uns herum doch nur eine Illusion ist, und diese Szene in diesem Film ein Fehler in der Matrix.


    Ich halte es dagegen eher für wahrscheinlich, daß der Mann oder die Frau sich einen Eisbeutel an die Backe hält, weil er/sie (Zahn-)Schmerzen hat. Vielleicht hat er/sie auch während der Dreharbeiten irgend etwas an den Kopf gekriegt und flucht deswegen, während er/sie das Eis hält, was dann für uns so aussieht, als wenn telefoniert würde.


    Eine Möglichkeit, die man aber auch nicht ausschließen sollte, ist die, daß es sich dabei um eine Fälschung handelt! Und zwar entweder eine der Person, die dieses Video zuerst bei YouTube eingestellt hat, oder sogar eine etwas größer aufgezogene Fälschung, die einfach nur den Absatz dieser DVD steigern soll.


    Mal ganz ehrlich: wäre die zuletzt genannte Möglichkeit so abwegig? :10:

  • Gab es damals schon elektrische Hörgeräte? Und wenn ja: wie groß und schwer waren die Batterien dafür?


    Nein, die waren damals schon recht klein: https://hearing.siemens.com/de/10-ueber-…e.jsp?year=1924



    Eine Möglichkeit, die man aber auch nicht ausschließen sollte, ist die, daß es sich dabei um eine Fälschung handelt! Und zwar entweder eine der Person, die dieses Video zuerst bei YouTube eingestellt hat, oder sogar eine etwas größer aufgezogene Fälschung, die einfach nur den Absatz dieser DVD steigern soll.


    Das Video stammt vom Bonusmaterial der Charly Chaplin DVD Circus. Also wohl keine Fälschung.

  • Nun, die Firma, die die DVDs herstellt/vertreibt, wäre nicht die erste, die mit einem viralen Marketing-Gag versuchen würde, den Absatz eines Produktes zu erhöhen.


    Die DVD-Box ist aus dem Jahr 2003 und wird auch nicht mehr neu Aufgelegt. Daher wäre das ein ziemlich verpuffender viraler Marketing Gag. ;)

  • creativeengineer hat dazu auf YouTube folgenden Kommentar abgegeben:

    Zitat

    “The woman is Audrey Manningham. I know her great grandson, who told me she was 62 years old at the time and the device was not a phone but a hair comb she was placing back in position. Audrey was suffering from dementia at the time she was at the Circus release. The man in front of her was George Manningham, her husband. She was talking to herself.”


    Also leider wohl nicht der Doctor ;) sondern lediglich eine alte Dame mit Demenz, welche vor sich hinmurmelt, während sie einen rutschenden Haarkamm wieder in Position bringen will....

    "Alles, was je in Raum und Zeit geschehen ist, oder jemals geschehen wird... Wo würden Sie gerne anfangen?"


    Falls wem die Bonus-DVD bei "Die Rache der Cybermen" Standard-Blu-ray fehlt: Infos dazu stehen HIER


  • Also leider wohl nicht der Doctor ;) sondern lediglich eine alte Dame mit Demenz, welche vor sich hinmurmelt, während sie einen rutschenden Haarkamm wieder in Position bringen will....

    Naja, enn man dem offiziellen Statement glauben will ... Das über Roswell war ja auch nur ein Wetterballon, ne?

  • Zitat


    Also leider wohl nicht der Doctor ;) sondern lediglich eine alte Dame mit Demenz, welche vor sich hinmurmelt, während sie einen rutschenden Haarkamm wieder in Position bringen will....


    Also irgendwie so, wie ich mir schon gedacht habe: ein Vorgang, den unser Gehirn falsch interpretiert, weil es ihn nicht kennt und versucht, mit Dingen zu erklären, die es kennt.


    Das die Idee schon 7 Jahre alt ist, wusste ich nicht. Da ist die Idee mit dem Marketing-Gag natürlich nicht wirklich sinnvoll. ;-)


    Aber wenn Herr Moffat schlau ist, woran ich eigentlich keinen Zweifel habe, könnte er daraus vielleicht eine schöne Doktor-Geschichte entwickeln. :)

  • Aber wenn Herr Moffat schlau ist, woran ich eigentlich keinen Zweifel habe, könnte er daraus vielleicht eine schöne Doktor-Geschichte entwickeln. :)


    Oh, bitte nicht. Ehrlich gesagt finde ich das ungefähr so spannend wie den Fussel von Karen Gillan.*** ( Und mir wird wieder mal bewusst, dass ich die Welt nicht mehr verstehe. :13: )


    Edit:***Oder Knallerbsenstrauch am Maschendrahtzaun. Die Frau hat Glück, dass sie sicher schon tot ist.

    In mir ist’s nicht geheuer,
    da schläft ein Pfefferstreuer.
    Und wenn der mal erwacht,
    dann Gute Nacht!


    frei nach F.W. Bernstein

    2 Mal editiert, zuletzt von Tyce ()

  • Aber da würde ich in der Beziehung dann doch lieber sehen, wie der Doctor auf Fritz Lang trifft, der mit Hilfe der Cybermen einen Film drehen will...


    Oder wie die Cybermen mit Hilfe von Roboter-Maria das Lucas Imperium unterwandern wollen. 8o

    In mir ist’s nicht geheuer,
    da schläft ein Pfefferstreuer.
    Und wenn der mal erwacht,
    dann Gute Nacht!


    frei nach F.W. Bernstein