Whocast #178 - Jedem das Seine

  • Scharfschütze


    " Meine Güte, wollte man alle nazi-behafteten Dinge verbieten, könnten wir uns anschweigen. Den Spruch gab es vorher, er wurde von den Nazis missbraucht und der
    Ersteller des Eingangstores hat darin sogar ein wenig Protest zum Ausdruck gebracht. Ich sehe keinen Grund, ihn nicht zu verwenden."
    Dafür gebe ich dir gerne eine positive bewertung !!!


    Auszug von wikipedia : ...Suum cuique geht als Grundsatz auf das antike Griechenland

    Aber wnn wir hier anfangen müssen wir dann auch da aufhören? zB Autobahnen???


    ich finde das diese ganze diskusion schon übertrieben ist.


    ALSO ich als deutscher jude höre den whocast gerne weiter!!!!


    gruss
    Thorsten :dogy9:

  • Zitat

    Was? Waren sie das? Oh mein Gott... So ein Mist... da ist mir wohl ein Fehler unterlaufen... Ich mach das mit der Audiobearbeitung ja noch nicht so lange... da können solche "Unfälle" mal passieren :lach:

    Verständlich, kann ja mal passieren. Aber es gibt da sicherlich ein Tutorial für RTL-Mitarbeiter auf YouTube. Den passiert auch häufig dieser "Fehler". *g*

  • IHR NAAAAAAZIS !!!


    Nein, also ich fand das Cover ja auch witzig, und so wirkungsvoll. Heute früh gesehen und schon war ich Stunden lang gespannt, was denn da im Cast mal wieder so abgeht. Und wer sich darüber aufregt sollte durchaus daran denken, daß diese kleine Provokation auch einen positiven Nebeneffekt hat: Jüngeren oder einfach nur ungebildeten Hörern wird diese Thematik näher gebracht - was gerade, da die Holocaust-Leugner wieder auf dem Vormarsch sind, gut und wichtig ist.


    Was die RalfRoger-Geschichte angeht; ich seh das so wie Harald - Kolja hat in dieser Monologform-Antwort doch ein kleines bißchen überreagiert. Gerade die Fußerotiknummer hatte der Autor wohl eher nur noch mal aufgegriffen, um den kritischen Brief zum Ende hin wieder etwas aufzulockern. Deshalb muß man nicht gleich vor Wut schäumen, und wegen dem Rest im Grunde auch nicht. Da ist es dann doch besser, wenn solche Dinge in Zukunft dann beantwortet werden, wenn der Angesprochene anwesend ist, denn so im gemütlichen Live-Beisammensein fallen die Antworten erfahrungsgemäßig etwas lockerer oder zumindest kürzer aus, und das sollte dann auch im Interesse des Verfassers liegen.

  • Das war wieder einmal ein sehr netter Cast. Er hat mich nicht vom Hocker gehauen, aber für das eine oder andere Lächeln und Grinsen gesorgt.


    Viele Probleme und Thematiken, die ihr rund um die neue Staffel, den neuen Doktor im Vergleich zu den beiden Vorgängern aufgezeigt habt, kann ich unterstützen, trotz und gerade weil ich noch nicht soo lange im Fandom bin. Es ist einfach zu augenscheinlich, wo viele Unterstützer her kommen und wohin sie verschwinden (wer es veranschaulicht haben möchte, gucke sich bitte an, wer Avatare/Wallpaper rund um Doctor Who auf livejournal brachte und noch bringt).


    Ansonsten.. Kolja ist nett und brav hier im Cast.
    Es gab keine überraschenden Offenbahrungen und die Whocaster sind auch nach dem Cast noch wie davor normale Mitbürger, die die Nazi-Zeit kritisch sehen, trotzdem aber sich trauen, Autobahn zu sagen.

  • Da jetzt irgendwie mein Post verschütt gegangen ist nochmal. Ich finde es total daneben, dass jetzt wieder mal nur auf Kolja geschimpft wird. Er hat sich doch nur gegen das verteidigt, was ihm vorgeworfen wurde. Was der Postschreiber erreichen wollte ist mir dabei unklar, da die Reaktion doch klar sein sollte. In dem Brief stand eine klare Anklage und man stellte seine soziale Komptenz in Frage und seine Fähigkeit einstecken zu können. Sich dagegegen zu verteidigen ist sein gutes Recht. Wenn das intern und nicht über den den Cast geklärt werden hätte sollen, hätte man sich direkt an Kolja wenden können. So war es doch eine klare Aufforderung es im Cast zu tun. Das wurde gemacht und der Cast und speziel Kolja ist der Dumme. Zumal es auch nicht unsere Aufgabe ist, darüber zu entscheiden, ob es in dem Ausmaß angebracht war.

  • Zitat von »Tyce«



    Euer Humor ist einfach oft nicht meiner,
    Dann finde ich es tapfer und ehrenvoll, dass Du es trotzdem 2 Casts lang geschafft hast.

    Das wars jetzt erst mal wieder.

    Und ich pflege auch ganz sicher keinen Betroffenheitskult
    Nein, natürlich nicht

    Ich bin da nicht politisch korrekt betroffen, sondern einfach mörderisch wütend.

    In mir ist’s nicht geheuer,
    da schläft ein Pfefferstreuer.
    Und wenn der mal erwacht,
    dann Gute Nacht!


    frei nach F.W. Bernstein

  • Also, ich fand den Cast ziemlich gut. Erneut wurde mir doch das eine oder andere Schmunzeln bzw. Lachen entlockt.


    Ich persönlich war von der 5. Staffel positiv überrascht, da ich nicht wusste, was zu erwarten war. Sicher, Mr. Moffatt ist ein fähiger Schreiberling, aber ich hatte mich gefragt, ob er dazu in der Lage ist. Was den Storybogen angeht, war er für mich richtig schön in die Folgen eingewebt. Wenn man sich die einzelnen Folgen ansieht, findet man immer wieder kleine und große Andeutungen, bleibt aber trotzdem bis zum Ende im Dunkeln.


    Übrigens, ich kann gar nicht zählen, wie oft ich den Ausdruck "Jedem das Seine" schon benutzt habe - meistens mit dem Zusatz "mir das Meiste", ohne mir etwas dabei zu denken. Ich finde man sollte in gewisse Aussagen nicht mehr reininterpretieren als gemeint ist.


    Kolja hatte das Recht, sich zu den "Vorwürfen" zu äußern und hat das - soweit ich das beurteilen kann - auf seine Art getan, genauso wie er es immer getan hat, solange ich den Whocast höre.


    Nebenbei, ich hoffe, Kolja kann bald wieder mitmoderieren, gerne zu dritt also. Denn die Interaktionen der beiden ist wirklich erfrischend, gerade weil sie sich von der Meinung anderer abhebt.


    Abschließend noch eins:

    Ich bleibe dem Whocast treu!
    :thumbsup:

  • Zitat

    Zumal es auch nicht unsere Aufgabe ist, darüber zu entscheiden, ob es in dem Ausmaß angebracht war.

    Das stimmt. Aber es wurde danach gefragt wie man mit sowas in Zukunft umgehen soll und Harald spricht ja auch durchaus an, dass ein mit Abstand aufgenommes MP3 seine Nachteile haben könnte. Ich fand Koljas Stellungnahme in vielen Punkten durchaus verständlich und nachvollziehbar, weil wie soll man auf so eine Mail mit diesen Vorwürfen reagieren? Aber ich hätte es als Live-Reaktion bevorzugt und im Prinzip wäre es jetzt auch egal gewesen, wenn die Stellungnahme erst beim nächsten Whocast mit Koljas Beteiligung gekommen wäre. Die entsprechende Passage hätte man dann erstmal nicht vorlesen brauchen.


    Aber wahrscheinlich mache ich mir wieder viel zu viele Gedanken über unwichtige Dinge. Aber mir ist langweilig. :P


    P.S. Und damit der Kolja nicht immer nur einstecken muss: Ich freue mich jedes Mal auf deine kritischen Analysen der Doctor Who Episoden und das liegt vor allem daran, dass ich mit seiner Meinung in bestimmten Punkten nicht übereinstimme. :)

  • P.S. Und damit der Kolja nicht immer nur einstecken muss: Ich freue mich jedes Mal auf deine kritischen Analysen der Doctor Who Episoden und das liegt vor allem daran, dass ich mit seiner Meinung in bestimmten Punkten nicht übereinstimme. :)


    IHHHH, du bist ja komisch :D Aber ernsthaft: Ich finde es auch am interessantesten, wenn jemand fundiert eine andere Meinung äußert, über die man angeregt diskutieren kann.


    Achja, zum Thema der Aufregung:


    AUUUUUUUUTOOOOOBAAAAAAAHHHHHNNNN......

  • "Grrrrr... er hat AUTOBAHN gesagt"...


    Sorry, aber auf die Ebene kannst du nicht fliehen. Mit dem Bildzitat steht der Satz eindeutig in seinem Kontext als zynischer KZ-Satz dar und nicht als Bezug auf die Antike Philosophie. Sry, aber da geht mein innerer Sprachwissenschaftler durch. Du kannst nicht erst eine Konnotation für einen Bildwitz hernehmen, und dich dann darauf versteifen, dass andere Worte auch Nazi-Konnotation haben und so nicht immer gebraucht werden. Nein, "Jedem das Seine" wird in 90% der Fälle auch nicht mit der KZ-Konnotation gebraucht, in dem Bild ist das aber unausweichlich.


    Ich sag ja nciht, dass es unmöglich ist, das für einen Bildwitz zu verwenden, aber dann musst du auch zu dieser Konnotation stehen.

  • Ich fand den Cast an sich ganz nett und die Diskussion über das KZ ist doch wohl, naja ich schreibe jetzt besser nicht weiter, sonst habe ich gleich das ganze Forum gegen mich. Ich persönlich halte den Spruch "Jedem das seine" erst einmal für einen guten Slogan, den es ja bereits vor den Nazis gab. Und wie viele Dinge (z.B. das Hakenkreuz oder die deutsche Nationalhymne) haben die Nazis diesen Spruch instrumentalisiert und missbraucht, so dass wir, wenn wir den Spruch heute hören, an die Nazis und ihre KZs denken müssen.


    Außerdem wollte ich mich ein wenig für meine etwas konfuse Mail entschuldigen, vor dem Abschicken habe ich sie zwar noch mal überfolgen, aber mehr so nach dem Motto: ist alles drin was ich drin haben wollte, oder habe ich ein Thema vergessen?

  • Das stimmt. Aber es wurde danach gefragt wie man mit sowas in Zukunft umgehen soll


    Nein, das meine ich ja nicht, das habe ich trotz der späten Stunde dann auch noch mitbekommen. Es ging mir darum, dass wir die Heftigkeit seiner Reaktion nicht zu bewerten haben.

  • Zitat

    Es ging mir darum, dass wir die Heftigkeit seiner Reaktion nicht zu bewerten haben.

    Da bin ehrlich gesagt etwas überfragt. Harald hat ja im Prinzip damit auch schon im Cast angefangen bzw. es angedeutet. Aber es ist doch klar, dass sowas Reaktionen und auch Bewertungen hervorruft, schließlich werden im Cast auch die Reaktionen und Meinungen von gewissen Fangruppen gewertet.


    Ich finde nur den Ursprung dieser Stellungnahme seltsam, da sich Fabian ja überhaupt nicht beleidigt gefühlt hat.

  • Ich find das cover nicht so cool weil es nichts mit Doctor Who tutun hat, der ganze Stil ist anders.
    Und das ganze gegenseitige angegifte strengt mich auch an, doctor who leute, es geht doch um doctor who!
    Ihr wisst doch, den typen mit der blauen Zeitreise Box, fish custard, amy pond, tom baker, tardis ... doctor who.
    Die beste Serien Idee aller Zeiten.


    Warum müssen wir denn jetzt über Nazis reden? Ist das jetzt ein Politcast? Ich glaube ja nicht und ich finds
    echt super nervig, diese ganze Sache von allen Seiten. Ich denke das die wenigsten Leute sich kennen,
    und darum Frage ich mich warum das alles so wichtig ist, diese ganze Kacke, dieses aufgespiele von irgendwehm.


    Ich denke jemand der Kolja und Raf und so kennt (Also wesentlich mehr als Foren geplänkel), der wird seine Probleme auch nicht über ein öffentliches Medium wie den Whocast zu ihnen tragen. Und jeder der sie nicht kennt kann sich angesicht des Engagments der beiden einfach mal zurückhalten, und sich selbst überprüfen ob die Vorwürfe haltbar sind. Und dann kann es ja immer noch Privat werden. Aber nein, es wird durch eine direkte
    aufforderung auf die Bühne des Podcast gezert und watsch .... spass vorbei!


    Podcast genießen! Darum höre ich whocast, und bis zu diesem Leserbrief + reaktion konnte ich das auch. Diese Diskussion hat mir den
    letzten cast echt ein bisschen versaut. Da ich damit ja auch rein gar nichts zutun habe.
    Als Außenstehender sehe ich nur den Konflikt und naja .... kein Doctor Who konflikt, leider. :07:

  • Toll, der Whocast tut doch wirklich ab und an was für unsere Bildung (und wir lernen nebenbei, dass Kolja in der Schule schlecht in Englisch und Deutsch war *g*, gerne mehr solche Geschichten ;-) ) - ich wusste das nämlich auch nicht, dass "Jedem das seine" in einem KZ hing. Und ganz ehrlich? Mir relativ wurscht, ich werde es weiterhin benutzen - ohne ständig dran zu denken, dass die pösen pösen Nazis das auch benutzt haben. Who cares? Bei "Arbeit macht Frei" ist es natürlich etwas anderes... Das mit dem Bild war natürlich eindeutige Provokation, aber ehrlich gesagt sind die Leute doch mittlerweile selbst schuld, wenn sie genau darauf anspringen und Raphi das liefern, was er haben will. Der freut sich doch nur diebisch über die ganze Diskussion. :schulter:


    Und was Koljas Verteidigung angeht: Jo, mag vielleicht etwas lang gewesen sein und unbedingt bestimmte Nicknames zu nennen, ist auch nicht gerade die feine Art - aber dadurch absolut In-Character für Kolja ;-). Aber wie einer der Vorposter schon sagte: Wenn an Kolja direkt Kritik geübt wird und man auch noch darauf besteht, es im Cast vorzulesen, dann sollte man auch dem Betroffenen das Recht zugestehen, sich dazu zu äußern. Und daher auch meine Antwort auf eure Frage im Cast: Wenn jemand in einem Brief direkt angesprochen ist, dann sollte das auch erst vorgelesen werden, wenn derjenige da ist - oder wie hier einfach die elegante Lösung wählen und per mp3-Einspieler reagieren lassen.


    Btw: In einem Punkt muss ich Kolja übrigens zu 100% Recht geben: Der Cast ist ein klein wenig zu weich geworden, von daher hab ich mich über die Einspieler von ihm sehr gefreut. Wenn er schon nicht " live im Studio" dabei ist - was natürlich das Optimum ist - dann gerne öfters so.

    "All that is necessary for the triumph of evil is that good men do nothing." Edmund Berg

  • Aloha,


    . Sry, aber da geht mein innerer Sprachwissenschaftler durch.

    Ah, na da nimmt sich jemand mit seinem kleinen Studium aber sehr wichtig, was? ;)


    -nur ein Scherz- aber ich glaube dir entgeht hier der Hauptpunkt:



    Jedem das Seine" wird in 90% der Fälle auch nicht mit der KZ-Konnotation gebraucht, in dem Bild ist das aber unausweichlich.

    Ja exakt... und ich denke im Cast wurde deutlich, dass ich es recht affig finde, dass man, in dem Moment wo man von dem Mißbrauch dieses Satzes erfährt, oder nach einer, von dieser Konnotation freien Aussage, den Mißbrauchskontext vor Augen geführt bekommt, sich aufführt, als hätte sein Gegenüber gerade den Hitlergruß gemacht und wäre dabei ein paar Juden anzuzünden.


    Und wer sich die Artikel weiter oben durchgelesen hat und den Whocast gehört hat, dem sollte das alles klar sein - ebenso wie der eigentliche Grund, warum Der Spruch da steht wo er nunmal steht.


    Allerdings zeugt Hulks Reaktion und Ausage nunmal davon, dass man sich keinen Deut mit irgendwas davon auseinandergesetzt hat, geschweigedenn überhaupt in den Cast reingehört hat, um sich mit dem Gesagten auseinanderzusetzen. Wenn es der Sprachwissenschaftsbachelorstudentin in Dir lieber ist, ersetze den Satz durch "Grrrrr, er hat ein KZ-bild gezeigt", bevor es Dich in eine tiefe Depression stürzt ;)



    oder habe ich ein Thema vergessen?

    Nein ich glaube nicht... ;) War alles dabei :)



    Ich finde nur den Ursprung dieser Stellungnahme seltsam, da sich Fabian ja überhaupt nicht beleidigt gefühlt hat.

    Ja, sagte ich ja schon im Cast. Aber wie wir auch hier sehen, gibt es Leute, die sich einfach gerne mal per se aufregen, wenn sie meinen das es sich anbietet (ob's passt oder nicht). Ob's den Betroffenen überhaupt "betrifft" oder nicht :)


    R:

  • Ne, ich belasse es gerne dabei.


    Ich werde garantiert keine Lebenszeit darauf verschwenden überflüssigerweise gespammte gepostete Artikel zu lesen, oder noch mal minutiös die Formulierung deiner Postings durchzuarbeiten. Diese Einstellung sollte dir doch aber sympathisch sein. :D