Lost in Time - der Missing Episodes Thread

  • Einige Wendungen heute:


    Der Gallifreybase Missing Episodes Thread - gesperrt
    Der Gallifreybase Moobase DVD Thread - gesperrt
    Alle Gallifreybase Threads, die sich mit wieder gefundenen Episoden beschäftigen - gesperrt


    Der Missing Episode Forum Thread von Paul Venezis - gesperrt


    Cult of Skaro Forum Missing Episodes Thread - gesperrt


    Einzigst im Planet Mondas Forum darf man noch darüber reden.



    Außerdem werden wohl Mitglieder, die schon vor Monaten uns mit Insider-Infos versorgt haben, unter scheinheiligen Gründen von Gallifreybase "entfernt"...


    Auf Facebook kommt es zu einer öffentlichen Diskussion zwischen Ian Levine und Tom Spillsbury, bei der herauszulesen ist, dass beide schon seit Monaten von der Sache wissen. Wurde natürlich gelöscht im Nachhinein.


    Wirklich irre was da abgeht!

  • Da nun BBC es bestätigt, dass verschollene Episoden gefunden wurden, fragt man sich nun jetzt wieviele es im Endeffekt insgesamt wiedergeschaffen wurde. Sind es nur 90 Folgen oder sogar alle 106 Folgen?

  • Da nun BBC es bestätigt, dass verschollene Episoden gefunden wurden, fragt man sich nun jetzt wieviele es im Endeffekt insgesamt wiedergeschaffen wurde. Sind es nur 90 Folgen oder sogar alle 106 Folgen?


    Alle 106 ist praktisch unmöglich, da z.B nie eine Kopie von "Feast of Steven" gemacht wurde und das Master zerstört wurde.


    Laut Gerüchten von Quellen auf Gallifreybase, die bis jetzt immer richtig lagen, sind zwischen 89 und 94 Episoden entdeckt worden. Allerdings wurde schon gesagt, dass die BBC plane nur einen Teil des Funds zu bestätigen. Also mal abwarten...


    Salyavin: Gerade Daleks Master Plan soll nicht dabei sein!

  • Nun, vielleicht haben ja diverse Fans seinerzeit die Episoden vom Bildschirm abgefilmt. Wer weiß... :D

    "The world would be a poorer place without Doctor Who." - Steven Spielberg

  • Und vergesst nicht die beiden "Sky at Night"-Episoden die eigentlich auch nicht hätten existieren dürfen und trotzdem gefunden wurden! Laut dem Papierkram sollte es keine Kopie von "Feast of Steven" geben, aber wer weiß es schon? (Persönlich halte ich es aber auch für ziemlich, ziemlich unwahrscheinlich.)



    Die Threads in den ganzen "kleineren" Foren sind ebenfalls noch offen. Ich muß aber auch sagen, daß ich diesen Trubel äusserst albern finde... und in Hinsicht auf die gesperrten Accounts (Die haben das ehrlich gemacht? Wow!) sogar ziemlich peinlich und erbärmlich. Erstens: Was hindert diese Leute daran auf anderen Boards weiterauszupacken und die Infos trotzdem an die Öffentlichkeit zu bringen und zweitens: .... :18: Ich weiß nicht? Bin ich da der Einzige der diese Panik für maßlos überzogen hält? Man könnte fast glauben als ob es um die Zehnerpotenz von Eric Snowden ginge.


    Ich finde auch nicht gerade dass sich die BBC, und sehr viel mehr noch die Hintermänner im Big Name Fandom, sich in dieser Sache mit Ruhm bekleckert haben. Wenn man die ganzen Aussagen die von gewissen Leuten in den vergangenen Monaten getätigt wurden im Nachhinein betrachtet dann stehen die nun in einem ziemlich schlechten Licht da. Sicher kann man denken "Sobald die Folgen erstmal da sind liegen diese Dinge in der Vergangenheit und alle werden sie vergessen haben.", aber bei manchen Personen dürfte der Ruf wohl nachhaltig geschädigt worden sein.


    Wäre aber wohl auch alles vermeidbar gewesen (und anders abgelaufen) wenn diese ganze Chose professioneller angegangen worden wäre.


    *edit*


    Seltsam-kryptischer Mehrzeiler-Tweet von Ian Levine:


    Zitat

    One thing I can tell you. If we have ANY hope of seeing any more, each and every fan needs to download those iTunes episodes on Friday - or whenever they become available. If people wait, or try to get them for free, or stick them on YouTube, it will kill any chance of more. EACH AND EVERY Doctor Who fan needs to download those episodes on Friday. Something like fifteen quid to secure Doctor Who's treasures - we must stop anyone who tries to illegally abuse this. Please everyone do your bit. We have never had this chance before. REMEMBER EVERYBODY !!!!! THE FATE OF THE OTHER MISSING EPISODES IS IN YOUR HANDS.


    Was zum Geier soll mir das sagen? Dass der Großteil immer noch "unter Verschluß" ist und der sagenumwobene Eigentümer der Filmrollen mächtig viel Schotter als Gegenleistung fordert? Anders wüsste ich diese eigentümliche Aussage nämlich nicht zu dekodieren...

  • Ich poste mal was ich schon in der Facebook Gruppe geschrieben habe und was ich so aus diversen Foren nun über die Hintergründe mitbekommen habe.


    Die ganze Story ist kompliziert und wird hoffentlich eines Tages enthüllt. Das hat viel mit Ego-Streitereien hinter den Kulissen zu tun. Der Entdecker der Folgen macht wohl Probleme und rückt nicht alles raus. Er stellt Forderungen. Er möchte zwar, dass die Folgen restauriert werden, aber alles nur zu seinen Bedingungen. Wenn man sich die Insider-Geschichten durchliest, dann wirkt es so als sei der psychisch krank oder zumindest sehr exzentrisch. Wird aber demnächst als Held gefeiert. ^^


    Er will auch ein Buch veröffentlichen über seine Erlebnisse und das natürlich vermarkten. Es ist einer der Episode Hunters, Philip Morris, der sich immerhin mit offiziellen Erklärungen der Sender nicht zufriedengab und selber angereist ist und sich die Folgen durch falschen Vorwand erschwindelt hat. 2007 haben sie mit der Suche nach Missing Episodes systematisch angefangen, auch dank der Popularität der neuen Serie. Sie haben regelmäßig Updates in den Foren verfasst. 2011 wurde es plötzlich ruhig und man meinte nur es werde sich bald aufklären. Seitdem haben sie kein Wort mehr an die Fans gerichtet.


    Offiziell wird Morris am Freitag als Held gefeiert, inoffiziell werden die mit den Zähnen knirschen. Daher auch die Geheimnistuerei. Der ist wohl sehr...eigen. Und er wollte dass nichts davon an die Öffentlichkeit gerät.


    Man kann ihn übrigens bei der Reign of Terror DVD in den Kommentaren hören. Toby Hadoke stellt ihm die Frage: "If you'd found missing Episodes, what would be your favourite find?" Worauf er antwortet: "IF I'd find... Well, IF I'd find them..."


    Von Planet Mondas:


    Zitat

    Without knowing the exact details of everything going on, it's hard to get a grip on whether Phil Morris' demands are reasonable or unreasonable. All most of us have right now is factionalised sniping to go by, which will of course be flavoured by whoever it is at the top doing the telling. So I'm making no rushes to judgement on him or anyone else directly involved because of that. Though I am sure there is a Hell of a story there.


    Still, at the end of the day I'd say that Phil Morris is very much in control of how his legacy will be perceived amongst greater fandom. Either he'll be widely seen as the hero who handed over the biggest recovery of missing episodes ever (regardless of how he got to that point), or he'll be forever reviled as the guy who stopped fans from being able to see all that lost, but now very much believed to still exist, material. Ball is his court really, but I know how I'd rather be perceived...


    Here's hoping that common sense ultimately prevails in a way that allows us all to win.

  • In der Hinsicht ergibt auch auch der letzte Tweet von Ian Levine den ich oben noch per Edit eingefügt habe mehr Sinn.


    Und überhaupt seine ganzen Tweets die er zuletzt an Morris gerichtet hatte.


    Und wenn dies tatsächlich das Zentrum aller Probleme sein sollte... "delicate negotiations" und so weiter, dann........ :18::18::18::18::18::18::18::18::18::18:

  • Kaoru, da macht auch diese Facebook-Chat zwischen Tom Spillsbury und Ian Levine Sinn, der natürlich später gelöscht wurde....


  • Der liest sich jetzt tatsächlich sehr viel klarer. Und gibt einen Einblick darauf was hinter den Kulissen offenbar wirklich abging.


    "Eccentric collector"? Harr.

  • Aber wenn dieser Morris-Dösel so mauert, dann kann doch die BBC nichts dafür, die mussten dann ja stillschweigen bewahren. Ergo nach wie vor: Ian Levine ist ein Arschloch.

    P.S.: Sollten Sie Dr. Allen sehen, erschießen Sie ihn und lösen

    Sie den Körper in Säure auf. Verbrennen Sie ihn auf keinen Fall.

  • Aber wenn dieser Morris-Dösel so mauert, dann kann doch die BBC nichts dafür, die mussten dann ja stillschweigen bewahren. Ergo nach wie vor: Ian Levine ist ein Arschloch.


    Ist er, klar. Aber das erwartet man von ihm.


    Tom Spillsbury kommt da viiiiel schlechter weg. Vor allem nachdem er es sich zur Aufgabe gemacht hat aktiv die Gerüchte zu verneinen. Er hat dann auf Gallifreybase immer wieder betont, dass es keinen Fund gibt, dass die Fans sich da was einreden und wir alle enttäuscht aus der Sache hervorgehen.


    Dabei weiß der Kerl schon länger davon! :thumbdown:


    Er hätte auch einfach NICHTS zu dem Ganzen sagen können. Dann wäre er besser weggekommen.

  • Naja... Ian Levine... Wie hat es neulich mal einer gesagt? "His heart is at the right place but it's surrounded by pounds of cunt"? Oder so? Ich glaube der sieht sich noch nicht mal als Bösewicht in der Geschichte (oder ganz generell in allen Geschichten in denen er der Protagonist ist), der kann nur sehr schwer Emotionen von anderen Leuten ablesen und deuten was mit seinem Asbergers zu tun haben sollte. Und man kann ja von ihm halten was man will... aber sein Gutwille ist unterm Strich halt dann doch größer als sein Ego. Was man von manch anderen Leuten in dieser Saga (oder im Big Name-Territorium) nun nicht gerade behaupten kann.


    Und Spillbury ist einer von den Leuten die ich meinte. "Blamabel" ist alles was mir zu ihm einfällt.