Whocast #189 – Alles hat ein Ende…

  • Guter Cast, passabler Cliffhanger.


    Es gab in der Geschicht von Doctor Who wirklich schon schlechtere. Es gab auch bessere, die funktionieren allerdings nur dank visueller Effekte.


    Was die Daleks angeht, ist die Sache wahrscheinlich ganz einfach. Einer wird ausgewählt, der Rest "exterminiert". Vielleicht sollte man einen Dalek mal zu diversen Castingshows schicken, das gehört schon längst "exterminiert"!

  • Erfahren wir eigentlich noch, wie Dave als netter Dalek zu dieser ganzen Exterminier-Sache steht? Hat er eine Untergrund-Organisation gegründet? Oder hat er sich erweichen lassen, doch wieder auf die dunkle Seite überzulaufen?

  • Ich frage mich gerade wie die nächste Sendung aussehen wird, bekommen wir nun eine Art DSDS unter dem Titel DSDNW, also Daleks suchen die neuen Whocaster, mit einer Jury nur aus Daleks? Eine Folge, die ich auf jeden Fall ausfallen lassen würde, fragt mich nicht warum, aber sobald es um eine Casting-Show geht, dreht sich mein Magen um.


    Mein Wunsch wäre ja Harald und, na ja, wer ist den der bisher bissigste Co-Caster gewesen? Spontan komme ich gerade auf Annika, ansonsten kann ich gerade nur Pia und Fabian zu ordenen sowie Chris, aber die waren ja nicht wirklich bissig. (Okay Annika auch nicht wirklich, aber was solls ;) ). Also mein neues Traum Whocast-Duo: Annika und Harald. :thumbup:

  • Also mein neues Traum Whocast-Duo: Annika und Harald. :thumbup:


    :lach::lach::lach: Na dann wäre das ja geklärt.


    Dazu wird es glaube ich nicht kommen, da beide sicher viel zu viel zu tun haben, um sich jetzt den Cast vorzunehmen. Und ich glaube, so ist das auch nicht gemeint. Kann mir auch nicht vorstellen, dass Harald groß Lust hat ohne die beiden weiter zu machen. Wäre an sich ja schön, wenn man ein bisschen die "alte Crew" behalten würde, aber ich glaube, es wird anders kommen. Am liebsten wäre es mir, wenn Raphael endlich nicht mehr kann und es ihm vor lachen rausplatzt, dass alles nur ein gemeiner Scherz war. Aber auch das wird glaube ich nicht passieren.


    "Did the cow creamer tell you to do this?"

    2 Mal editiert, zuletzt von chandy ()

  • Tja, schön das ich für Lacher sorgen kann. Aber stimmt schon: Raphael hat sich wohl einen Spaß erlaub, der wahrscheinlich nicht nur bei mir für Kopfschütteln sorgt.

  • Oder wir beide, ich übe schon mal: Weniger Schwulengeschlechtsverkehr im TV, mehr Jubel über Tennants weggang und achja...keine macht den SPD und GRÜNEN-Kommunisten!! Ich finde, da hat man doch genug Inhalt :D


    Aber wer hier im Forum kennt sich denn so mit dem Thema Doctor Who so aus wie ihr beiden zusammen? Vielleicht Chris und Harald, aber danach wird es schon schwierig.

  • Tja, schön das ich für Lacher sorgen kann. Aber stimmt schon: Raphael hat sich wohl einen Spaß erlaub, der wahrscheinlich nicht nur bei mir für Kopfschütteln sorgt.

    Wieso wird eigentlich in solchen Momenten nur Raphael erwähnt? Der Whocast waren zwei Personen: Raphael und Kolja.

    Es wird schwierig werden angemessenen Ersatz zu finden.

    Danke, das tut gut... insbesondere, wenn man gerade exterminiert wurde.

    Oder wir beide, ich übe schon mal: Weniger Schwulengeschlechtsverkehr im TV, mehr Jubel über Tennants weggang und achja...keine macht den SPD und GRÜNEN-Kommunisten!! Ich finde, da hat man doch genug Inhalt

    Ah, that's the spirit!

    Dies ist kein Kuschelforum. Dies ist DrWho.de


    575-12b5600b.jpg


    "Dann nehmt ihn mit, sperrt ihn ins Hinterzimmer und lasst ihn da bloß nie wieder raus!"

  • Wieso wird eigentlich in solchen Momenten nur Raphael erwähnt? Der Whocast waren zwei Personen: Raphael und Kolja.


    Nur hat man davon in den letzten Monaten nicht viel gemerkt. Verständlich, hattest ja was viel besseres (zumindest in meinen Augen) zu tun, aber ist halt so. Und da ist man dann auch schnell dabei, dass Raphael ja wie die letzten 1 1/2 Jahre auch ohne dich weiter machen kann. Was sehr schade wäre, weil die meisten sich, so wie es sich immer angehört, ja die Urcastbesetzung wünschen. Und da Raphael auch der ist, der die Arbeit mit Schneiden hat und das ganze in seinem "Studio" aufgenommen wird wäre es halt auch leichter so weiter zu machen, als wenn das alles bei dir wäre. Und ich habe nur mit Raphael über das Thema gesprochen, aber wenn du willst, dass ich dich frage, ob das ganze ein Scherz sein sollte, dann mache ich das gerne :D Also dürft ihr beide jetzt sagen, dass ihr den ersten April vorgezogen habt.

  • Also dürft ihr beide jetzt sagen, dass ihr den ersten April vorgezogen habt.

    Nein, haben wir nicht, die Daleks haben uns exterminiert.

    Dies ist kein Kuschelforum. Dies ist DrWho.de


    575-12b5600b.jpg


    "Dann nehmt ihn mit, sperrt ihn ins Hinterzimmer und lasst ihn da bloß nie wieder raus!"

  • Ist das jetzt tatsächlich ernst gemeint? Wenn ja, hier mein kurzer (verzweifelter) Kommentar als im Fandom unbeteiligter aber trotzdem regelmäßiger Hörer seit der ersten Folge:


    Ich bin mir ziemlich sicher, dass es einen funktionierenden Whocast ohne Raphael (und Kolja) nicht geben kann. Die zahllosen Gastbeiträge waren sicherlich sehr nett, haben aber gezeigt, dass es ohne die Moderation Raphaels nicht geht. Ich fand die oft wiederkehrenden Hörerkommentare zum Zynismus und der fehlenden Political Correctness immer erheiternd, im Endeffekt muss aber allen klar sein, dass es ohne diese Faktoren nicht funktioniert hätte. Die bösen Kommentare zu Torchwood und Tennant haben doch erst dazu geführt, dass so viele zugehört haben.


    Es geht bei einem solchen Podcast eben nicht nur um sachliche Kompetenz (die bei den beiden ja zu Genüge vorhanden ist) sondern eben auch um Unterhaltung. Ich habe es ein paar Mal mit dem englischen Pendant versucht und muss leider zugeben, dass er zumindest für mich keine Alternative darstellt. Mir wäre ein unregelmäßiger Whocast (in der bisherigen Qualität) 1000x lieber als ein Doctor Who Podcast in einem solchen Sinne.


    Wenn dies also das Ende des Whocasts sein sollte, so möchte ich mich noch einmal bei Euch für Eure Arbeit und die vielen Stunden der Unterhaltung bedanken. Denkt daran, dass es neben den vielen Euch bekannten Gesichtern und "Ohren" eben auch ein großes "unbekanntes" Publikum gegeben hat / gibt. Das dieses sich nicht immer gemeldet hat, mag vielleicht undankbar erscheinen, aber bei Thomas Gottschalk hat sich ja auch nicht nach jeder Sendung ein jeder Zuschauer per Handschlag bedankt... ;)


    Viele Grüße aus Hessen,


    Petr (Björn)

  • Nein, haben wir nicht, die Daleks haben uns exterminiert.


    Das tut mir dann sehr leid. Und zwar um euch beide. Aber ihr habt ja aus dem Jenseits einen Weg gefunden mit uns zu kommunizieren.


    Nein jetzt mal im Ernst. Ich würde es sehr schade finden, wenn das jetzt wirklich das letzte Wort war. Und zwar tut es mir um alles leid. Ich habe auch gerne Gastcaster gehört, war selber sehr gerne 2 mal dabei, hätte mich auch drüber gefreut, wenn es mehr geworden wäre und glaube nicht, und das nicht alleine, daran, dass es ohne den Raphi, den Kolja, den Harald, die Pia und usw. wirklich lange weiter gehen wird. Da kann ich mich nur petr anschließen und habe das auch dem Raphi schon gesagt, der Cast ist nicht nur Doctor Who, der Cast war immer auch deswegen so beliebt, weil er eben nicht alles schmusig schön fand, sondern auch die Schattenseiten gezeigt hat. Nie politisch Korrekt, nicht immer meine Meinung, aber eigentlich immer unterhaltsam. Und Kritik in der Form, wie sie oft kam, muss man sich auch verdienen. Ich glaube alles andere würde wie ein billiger Abklatsch wirken. Vielleicht sollten wir, wie es gearde inn ist, eine Facebookgruppe gründen: Wir wollen den Whocast so behalten wie er ist :)

  • Es geht bei einem solchen Podcast eben nicht nur um sachliche Kompetenz (die bei den beiden ja zu Genüge vorhanden ist) sondern eben auch um Unterhaltung. Ich habe es ein paar Mal mit dem englischen Pendant versucht und muss leider zugeben, dass er zumindest für mich keine Alternative darstell


    Dem kann ich nur beipflichten. Bei den englischen Casts ist mir bisher keiner aufgefallen, der dem deutschen das Wasser reichen könnte. Am ehesten vielleicht noch "Radio Free Skaro", weil dort die Moderatoren ähnlich flockig mit sich umgehen... aber selbst der leidet unter einer gewissen Schwäche, der Skype-Aufzeichnung. Die Unterhaltung wirkt leicht stockig weil alle immer darauf achten müssen dass gerade kein anderer etwas sagt... und wenn man sich doch gegenseitig ins Wort fällt, dann fragt einer "Sorry, what were you saying?". Dadurch dass alles in einem Raum aufgenommen wird und sich die Leute in die Augen gucken können wenn sie miteinander sprechen, wirkt das Gespräch im Whocast sehr viel lockerer und ungezwungener... und dadurch auch anhörbarer und unterhaltsamer.