TRANSFORMERS - Dark of the Moon

  • Thor, Green Lantern, Captain America, X-Men First Class, Transformers... Hab ich was vergessen. :thumbup:


    Wenn sie jetzt noch den "Humor" des letzten Films weggelassen haben oder wenigstens verbessert, dann könnte das ein ziemlich guter Action-Streifen werden:


    "We eat Gods for breakfast!" - Egon Spengler - Ghostbusters, the Video-Game


    "People shouldn't be afraid of their government. Governments should be afraid of their people."
    — Alan Moore (V for Vendetta)

  • Ich muss echt sagen,das ist echt :thumbsup: .


    Ich war schon vorher auf den neuen Kinofilm gespannt,jatzt erst recht.


    Der Kurzfilm war echt gut,mich hat er überzeugt.


    Man bekommt gleich lust auf mehr. Doch bevor ich da ins Kino geh,schau ich mir noch mal teil 1 und die 2 an.

  • So, heute geht's in den Film. Ich bin gespannt.
    Leider konnte ich keine 2D Vorstellung bekommen.


    Hier noch etwas zum Vorgängerfilm:

    "We eat Gods for breakfast!" - Egon Spengler - Ghostbusters, the Video-Game


    "People shouldn't be afraid of their government. Governments should be afraid of their people."
    — Alan Moore (V for Vendetta)

  • Das ist pures Popkorn-Kino.
    Hirn an der Kasse abgeben, Popkorn kaufen, sich zwei-drei Stunden einfach nur mit beeindruckenden Bildern, einem HEISSEN Bunny (Victoria Secret-Models SIND einfach lecker anzuschauen, vor allem, wenn sie so schön in Szene gesetzt werden!), streckenweise echt toller Musik und dem einen oder anderen Gag unterhalten lassen, Hirn an der Kasse wieder abholen und entspannt nach Hause fahren.
    Wer diese Art von Kino nicht mag, der sollte diesen Film meiden.

  • So, gesehen und gut unterhalten worden.
    Wer die ersten beiden mochte, der wird auch diesen hier mögen. Vielleicht sogar ein bißchen mehr.
    Wer die ersten beiden nicht mochte, der wird auch diesen hier nicht mögen. Kein bißchen mehr.


    Sehr guter Actionfilm ohne größere Ansprüche an das Denkvermögen, mit hervorragenden Spezialeffekten.


    Wie erhofft hat sich das Niveau des Humors etwas gebessert, dennoch haben mir viele der Gags (im Gegensatz zum Rest des Publikums) nicht so gefallen. Man muss es dem Drehbuchautoren und Micheal Bay lassen, sie scheinen den Mainstreamgeschmack zu treffen, aber so ganz mein Fall das nun mal nicht.


    Leider gibt es auch in diesem Film wieder gräßliches Overacting, diesmal aber nicht von Turturro, sondern speziell von einem Asiaten, den ich nicht kenne. Warum das immer wieder eingebaut wird, ist mir schleierhaft.


    Der Transformers Mythos der Filme wird schön ausgebaut, jetzt gibt es auch hier einen Sentinel Prime, eine Space Bridge, die Ark und die Wreckers.
    Und wie ich schon vorher gelesen und gesehen habe, auch Shockwave.
    Leider ist Shockwave so überflüssig und charaktertreu eingesetzt worden, wie Bane in Batman & Robin.


    Das Finale erinnerte in Teilen frappierend an End of Time. Ich frage mich, ob da jemand zu viel Doctor Who gesehen hat. :D


    Wer die ersten beiden mochte, auf jeden Fall reingehen, ist sein Geld wert. Dennoch erwarte ich persönlich mir mehr von den Transformers.


    Michael Bay scheint das Thema Transformers nun beendet zu haben. Ich hoffe, es geht mit einem neuen Produktionsteam weiter, die dann vielleicht auch das Design etwas klassischer angehen werden. Ich frage mich nur, wie sie die ganzen Charakter Verluste dieses Films kompensieren wollen. Vielleicht ein Prequel?


    PS: 3D war wie immer für die Katz.

    "We eat Gods for breakfast!" - Egon Spengler - Ghostbusters, the Video-Game


    "People shouldn't be afraid of their government. Governments should be afraid of their people."
    — Alan Moore (V for Vendetta)

  • Da hat nicht nur jemand zuviel Doctor Who geguckt, sondern einen der Autobots (oder war es ein Decepticon? Weiß ich nicht mehr) Spock zitieren lassen *gggg* "Das Wohl vieler ... blabla* - auch wenn Spock damit selber nur Utilitarismus predigt und die Aussage nicht von ihm ist, ist dieser Ausspruch für Trekkies trotzdem wohl auf ewig mit dem Spitzohr verbunden :D

  • Satia: Das dachte ich mir natürlich auch. Doch im Abspann war dann zu sehen, dass Sentinel Prime (der den Spruch gebracht hat) von niemand geringerem als Leonard Nimoy gesprochen wurde. :) Passt also.

    "We eat Gods for breakfast!" - Egon Spengler - Ghostbusters, the Video-Game


    "People shouldn't be afraid of their government. Governments should be afraid of their people."
    — Alan Moore (V for Vendetta)

  • Ich gucke den sicher nicht. Einen Teil habe ich gesehen und die Mutter die von dem netten Studenten die lustigmachenden Kekse gekauft hat, hat mich zum Schmunzeln gebracht, aber das ist das Einzige, an das ich mich noch positiv erinnere. :(


    einem HEISSEN Bunny (Victoria Secret-Models SIND einfach lecker anzuschauen, vor allem, wenn sie so schön in Szene gesetzt werden!),

    Naja, aber was habe ich davon? Erinnert mich nur daran, wie ungerecht die Welt ist. :13:

    Okay, das klingt gut - sobald die DVD auf dem Markt ist, werde ich sie mir kaufen :thumbsup:

    Oh, Herr Duck ist bei dir der Reichtum ausgebrochen? :21:

    Da hat nicht nur jemand zuviel Doctor Who geguckt, sondern einen der Autobots (oder war es ein Decepticon? Weiß ich nicht mehr) Spock zitieren lassen *gggg* "Das Wohl vieler ... blabla*

    Und Leonard Nimoy leiht dem Sentinel Prime seine Stimme ( nur so für alle Trekkies und Spock-Fangirls.) Das reisst es aber sicher auch nicht raus. (Bin wieder zu langsam. :( )

    In mir ist’s nicht geheuer,
    da schläft ein Pfefferstreuer.
    Und wenn der mal erwacht,
    dann Gute Nacht!


    frei nach F.W. Bernstein

  • Ich gucke den sicher nicht. Einen Teil habe ich gesehen und die Mutter die von dem netten Studenten die lustigmachenden Kekse gekauft hat, hat mich zum Schmunzeln gebracht, aber das ist das Einzige, an das ich mich noch positiv erinnere. :(


    Lustig, das ist eine von den Stellen, die ich nicht leiden kann.

    "We eat Gods for breakfast!" - Egon Spengler - Ghostbusters, the Video-Game


    "People shouldn't be afraid of their government. Governments should be afraid of their people."
    — Alan Moore (V for Vendetta)

  • Ich gucke den sicher nicht. Einen Teil habe ich gesehen und die Mutter die von dem netten Studenten die lustigmachenden Kekse gekauft hat, hat mich zum Schmunzeln gebracht, aber das ist das Einzige, an das ich mich noch positiv erinnere. :(


    Naja, aber was habe ich davon? Erinnert mich nur daran, wie ungerecht die Welt ist. :13:

    Frag das während Fluch der Karibik nochmal. ;)


    @TNA: Es ging mir nicht darum, dass er mir zu dumm ist, denn das würde ich mal endlich begrüßen. Die Actionszenen fand ich jede einzelne echt beschissen. Und ich meine wirklich, wirklich beschissen und es waren zu wenige. Es musste ja eine Lovestory erzählt werden. Ich will Roboter, die sich prügeln und keine Teeny Beziehungsprobleme! Und Action bietet mir der Film eben nur zu einem Viertel, reicht mir nicht. Das ist für mich kein Popcorn kino, sondern langweiliger Müll. Und von dem "Humor" fange ich gar nicht erst an.


    es sind metergroße kampfroboter, dass man daraus einen langweiligen film machen kann....... ich begreif das nicht. Da sehe ich lieber wieder Team America ;)


  • Naja, aber was habe ich davon? Erinnert mich nur daran, wie ungerecht die Welt ist. :13:

    Man guckt sich doch auch als Frau gerne hübsche Frauen an, oder bin ich da die einzige?? Glaub ich nicht :D Die war SO lecker, dass man schonmal darüber hinwegsehen konnte, dass sie als Leckerchen für's andere Geschlecht gedacht war.


    Die Actionszenen fand ich jede einzelne echt beschissen. Und ich meine wirklich, wirklich beschissen und es waren zu wenige.

    Ok, der Actionteil geht erst in der zweiten Hälfte richtig los, aber dann - hallo? Da hörte es doch dann gar nicht mehr auf!
    Eine Szene die ich einfach SAUGEIL fand war die, als Bumblebee sich während der Fahrt vom Auto in den Roboter wandeln musste, während Sam in ihm saß - so dass Sam sich plötzlich draußen und hoch in der Luft, mitten in der Schlacht wiederfand, bis Bee ihn aus der Luft wieder einsammeln und sich zurück in ein Auto wandeln konnte, bis Sam wieder in ihm saß. Da hab ich im Kino vor Vergnügen gekreischt. Das Publikum hat der Szene spontan geschlossen lauten und begeisterten Szenenapplaus zukommen lassen - etwas, das im Kino echt super selten passiert!!! Und ganz sicher nicht bei "beschissenen" Actionszenen. Und es waren viele Szenen die ähnlich gut waren.
    Außerdem fand ich das Wurm-Decepticon extrem cool gemacht.

  • Wem sowas nur immer auffällt. :D Aber das ist natürlich auch durchaus heikel, sollten diese Szenen auf der Rechnung fürs Filmstudio gestanden haben.


    Transformers...hab mir die Free-TV-Premiere des ersten Teils damals angeschaut...zur Hälfte, dann war ich so unterfordert, dass ich weggeschalten habe. Mache ich sonst eigentlich nie.

  • Lustig wieder, wie viele sich hier an der Diskussion beteiligen, die den Film gar nicht gesehen haben ;)


    "Ich hab's nicht gesehen - aber ich find's scheiße. Ich muß nicht wissen, wovon ich rede, um eine Meinung darüber zu haben" *g*


    Erinnert mich an die eine oder andere Diskussion über Classic-Who *g*

  • Nee, weil laut Deiner eigenen Aussage schlägt Teil 3 ja in die selbe Kerbe wie Teil 1 und 2, und alle, die sich hier zu Wort gemeldet haben, haben zumindest den ersten Teil gesehen, können sich also damit durchaus zu der generellen Aussage hinreißen lassen, dass sie die Transformersfilme doof finden.
    Bei Classic-Who-Diskussionen beteiligen sich hingegen ja gern Leute, die entweder gar keine klassische Folge gesehen haben, oder aber nur 1-2 Stück; und da greift die Analogie im übrigen auch nicht, weil auf Grund verschiedener Produzenten, Budgets, Doctoren, thematische Herangehensweisen innerhalb der Folgen etc...das "Kennst Du eine Folge, kennst Du alle" nicht funktioniert.

  • Ich sehe Filme Grundsätzlich nicht im Kino, sondern warte bis sie auf Blu-ray raus kommen und dann sehe ich sie auf meiner eigenen Leinwand. ;)


    Zu Transformers… ich mag den ersten Teil, sehr sogar.
    Den zweiten aber gar nicht, da es in meinen Augen wirklich eine 1 zu 1 Kopie des ersten Teiles ist. Da ist absolut nichts Neues drin gewesen.
    Vom dritten Teil erhoffe ich wieder mehr, auch weil es nur deshalb ist, weil die doofe Megan Fox endlich weg ist, die mochte ich noch nie. Kaufen werde ich mir die Blu-ray dann also wohl sicher.