4x07 - Sünden der Vergangenheit (Immortal Sins)

  • Und dann das Wunder als Ergebnis von Zickenterror, weil ein verflossener Liebhaber von Jack es nicht ertragen konnte, daß Jack nicht älter wird.



    Glaube ich nicht, dass es das ist. Sicher war Angelo irgendwie bei der Initiierung des Miracles involviert, und vermutlich sogar aus romantischen Motiven (igitt :D ), aber ich bin ziemlich sicher, dass zum einen die 3 Dreieck-Anzugtypen nicht menschlich sind und zum anderen, dass die die Hauptdrahtzieher sind.

    'I love old things, they make me feel sad.


    What's good about sad?


    It's happy, for deep people. '




  • Wieso "etliche Stunden"? Als Angelo festgenommen wurde, hat Jack ihm einmal kurz in die Augen geblickt, und von da an war alles klar! Man will uns hier also durchaus verkaufen dass ein Blick genügt...

    Dann vergiss das halt mit den "stunden" - Mal ganz ehrlich ... so wie Angelo auf Jacks Blicke reagiert hat, wäre das JEDEM sofort klar gewesen, oder etwa nicht? :D


    Dafuer gab es die "Oh, ich bin fuer sonst noch keinen zurueck gekommen."-Ansprache beim Gefaengnis.

    Na ja - vielleicht ist er zurückgekommen, weil er auf den heißesten Sex seines bisherigen Lebens gehofft hat - und für Sex nimmt man doch, ab einer bestimmten Kategorie, durchaus auch den einen oder anderen Weg in Kauf, oder *g* :thumbup:


  • peterdavid.net

  • Man kann wohl davon ausgehen, dass das ernst gemeint ist - und ich stimme ihm in so ziemlich jedem Punkt zu!!!
    Vor allem in dem, dass es extrem angenehm war, dem nervigen Team-Up Danes/Kitzinger mal für eine Woche aus dem Weg gehen zu können.

  • Also ich bin da eher völlig gegenteiliger Meinung!!!
    Ich frag mich da teilweise eher was für ein unbestimmter Masochismus mich dazu bringt die Serie noch weiter zu schauen 8o Geschweige den das ich nachvollziehen kann das man da noch was wirklich gutes dran findet. ?(

  • Bin gerade über die Abstimmung gestolpert am Anfang des Threads ( jaja direkt von der Anfangsseite reingeklickt )
    scheint jedenfalls so als ob die die für Super oder Gut gestimmt haben nichts Schreiben ;)

  • Hallo! :34: ICH fand die Folge super :D

    das habe ich doch... beim Durchlesen mitbekommen ;)
    einfach das einzigste Manko welches mir in diesem Forum auffällt die Menschen denen es nicht gefallen hatt sei es Doctor Episode SJA oder Torchwood
    schreiben ebendies zehnmal und die die Gegenteiliger Meinung sind äussern sich selten oder Gar nicht naja ging mir genauso habe etwa ein Jahr mitgelesen bevor ichmich überhaupt Angemeldet habe weil es mich doch Abgeschreckt hat.

  • Mir hat die Folge super gefallen.
    Die Engländer werden wohl auf die expliziten Sexszenen verzichten müssen. Was ich aber eigentlich nicht schlecht finde. Das war einfach too much.


    Mir hat dieser kleine "Testeinsatz" im Lagerhaus gefallen. Die Hektik, in der Jack seinen Companion zur geheimnisvollen Cryo-Kiste führt erinnerte wirklich an den Doktor.
    Angelo glaubt ja zu erkennen, dass die ganze Aktion schon von langer Hand geplant war: Jack, der sich als britischer Agent von italienischen Ämtern Papiere zur Ausreise ausstellen ließ und die "Zufallsbekannschaft" auf Ellis Island. Jack hat ihn von Anfang an benutzt, was mich zu der Frage bringt: Ernie Hudson hat letzte Woche von einem Schriftstück erzählt, in der "The Blessing" als gefunden tituliert wurde. Ist das Blut von Jack die "Segnung"? Konnte man vielleicht Kranke damit heilen? (würde zu einem Pharmakonzern passen).


    Auf jeden Fall fühlte sich die Folge endlich mal wieder nach Torchwood an und weckte in mir Erinnerungen an Jacks Begegnung mit dem "echten" Jack Harkness in dem Tanzsaal, als er mit Tosh dort gefangen war.


    Aktuelles Review: Doctor Who - S09E01 - "The Magician's Apprentice"

  • Also ich sehs auch ziemlich genau wie Cowboy Pete. Das war in der Tat seit der Auftaktfolge die erste Episode, die mir wirklich ziemlich gut gefallen hat. Mir ging es eher in den Wochen 2 bis 6 so, dass ich mich immer mehr gefragt hab, warum ich eigentlich noch schaue, weil da der Nervfaktor ob der unendlich gezogenen Handlung, der Ungereimtheiten und Unlogik, dem teilweise unglaublich dämlichen Verhalten der (besonders der neuen) Torchwoodies und generell der Tatsache, dass die Story und die Charaktere so dermaßen flach und klischeehaft vermittelt werden, für mich immer größer geworden ist. Und es hat sich ENDLICH nach TW angefühlt, für mich jedenfalls.


    Vielleicht wird man auch einfach bescheiden nach der bisherigen Vorstellung :D , aber ich war mit der Folge tatsächlich ziemlich zufrieden. Mir ist aber auch klar, dass diese Episode geradedazu prädestiniert war, seeeehr auseinandergehende Reaktionen hervorzurufen.

    'I love old things, they make me feel sad.


    What's good about sad?


    It's happy, for deep people. '




  • Bin gerade über die Abstimmung gestolpert am Anfang des Threads ( jaja direkt von der Anfangsseite reingeklickt )
    scheint jedenfalls so als ob die die für Super oder Gut gestimmt haben nichts Schreiben ;)


    Ich habe für "gut" gestimmt und dies auch geschrieben.

  • Ich fand, dass diese Folge endlich mehr gutes altes Torchwood-Feeling hatte. Auch wenn ich mit der Art von Gwen diesem panischem "Scheiss auf den Rest der Menschheit, meine Familie geht vor alles" immer mehr Probleme bekomme. Dafür wurde mir Jack wieder sympathischer, nachdem ich seine "Daseinsberechtigung" in der Serie über die letzten Folgen schon eher in Frage gestellt habe.


    Ich hatte nach Folge 5 eine Pause eingelegt, weil ich auf Urlaub war, dort zwar die Möglichkeit gehabt hätte zu schauen aber irgendwie die Lust dazu verloren hatte. Jetzt kann ich die kommende Folge wieder kaum erwarten.

    "I'm glad you've got an absolute definition of life in the universe, but perhaps the universe has got ideas of its own" DW S4E10

  • Die Engländer werden wohl auf die expliziten Sexszenen verzichten müssen. Was ich aber eigentlich nicht schlecht finde. Das war einfach too much.

    ??? Da waren ja nicht mal angedeutet rhythmische Bewegungen dabei - da war die Szene mit Jack und dem Barkeeper aber DEUTLICH expliziter. Hier waren einfach nur zwei nackte Männer miteinander im Bett, die etwas intensiver geschmust haben.
    Um diese Szenen gab es wohl auch nicht ansatzweise so ein Theater wie um die mit dem Barkeeper. Oder wurde hier auch irgendwo von "rausgeschnitten" geredet?
    Wenn ja, ist's albern...
    Blutrünstiges Foltern von Jack - klar - machen wir ab 12 ... aber zwei nackte Männer im Bett, von denen man die Rückseiten sieht??? IIIIIEEEH!!! FSK18!!!!!


    :D ne - nicht wirklich ... 8o

  • Ich fand die homoerotischen Szenen diesmal auch deutlich ästhetischer als den Barkeeper-Porno, und hatte mich beim Schauen schon gefragt, was die BBC schnitttechnisch tun wird. Tippe mal auf drinlassen.

  • Ich bin überrascht. Eine "super" Folge.


    Dass Jack wieder einen Mann hat... ist eigentlich relativ egal, wenn auch schade, da er noch nicht mal mit einer Frau auch nur geflirtet hat in dieser Staffel. Aber hier war eine glaubhafte Liebesbeziehung, alles wurde schön aufgebaut. Natürlich muss man die Sex-Szenen nicht "schön" finden, aber sie waren handlungsmäßig wenigstens erklärt und passten rein, im Gegensatz zu dem Barkeeper.


    Generell haben mir die Sets von 1927 sehr gut gefallen. Die bisher optisch beste Folge der Staffel. Der Schauspieler von Angelo war auch richtig gut.
    Handlungsmäßig natürlich kein Highlight, aber immerhin ausreichend, um die Charakterentwicklung zu zeigen.
    Die Szenen, in denen die Italiener Jack massakrieren, waren heftig und haben mal wieder RTDs Agenda unterstützt, religiöse Fanatisten zu hassen. Aber das kann man ja nur unterstützen und gut dargestellt war's auch.


    Sogar Jack und Gwen haben nicht genervt, beide haben sich nicht allzu dumm verhalten (oder es in Gwens Fall wenigstens von ihrem Standpunkt aus glaubürdig erklärt). Sogar passabel bis gut geschauspielert haben sie.


    Das erste mal seit der ersten Folge freue ich mich richtig auf die nächste.

  • Die waren aber doch keine religioesen Fanatisten sondern nur ganz normale italienische Einwanderer?
    Ich finde es ja eher bedenklich denen alle religioesen Fanatismus zu unterstellen,..



    Ansonsten, Zufall, mindere Kreativitaet oder einfache Absicht das PhiCorp sich nur durch einen Buchstaben vom PsiCorp () unterscheidet?

  • Die waren aber doch keine religioesen Fanatisten sondern nur ganz normale italienische Einwanderer?
    Ich finde es ja eher bedenklich denen alle religioesen Fanatismus zu unterstellen,..

    Also wer versucht, jemanden umzubringen, weil er ihn für den Teufel hält... doch, der ist ein Fanatist.

  • Naja, ich vermute eher das denen da einfach sonst kein anderes Wort fuer "abormales Aliending das sich als einer von uns tarnt" eingefallen ist. Zumal Angelo ihn als exakt das vorgestellt hat.


  • Sogar Jack und Gwen haben nicht genervt, beide haben sich nicht allzu dumm verhalten (oder es in Gwens Fall wenigstens von ihrem Standpunkt aus glaubürdig erklärt). Sogar passabel bis gut geschauspielert haben sie.


    Ich finde ja Gwen war selbst für nicht Gwenverhältnisse nicht dumm oder so. Mal ganz ehrlich, wenn jemand meine Familie entführt, dann würde ich auch nicht lange zögern und den Mann dahin schleppen, der sie retten kann. Und in der Zeit die Polizei rufen? Wo man selber verfolgt wird? Sie hatte ja am Ende keine Wahl. Jack wäre ja wohl kaum freiwillig mitgegangen. Deswegen kann ich da bei ihr mal keine Dummheit erkennen. Dumm fand ich im ersten Augenblick Esther und Rex. Aber nur solange, bis klar war, dass nicht die beiden, sondern das Drehbuch dumm war.