Was erwartet ihr, wünscht ihr euch, von der 2. Staffel

  • Hm, ich kenn auch 'nen Haufen Serien die mich von Beginn an ueberzeugen (Farscape, Babylon5, die neue Doctor Who Serie, Nanny named Fran).

    Zitat

    Was die übertriebene Sexualität angeht, würden die meissten wohl kaum meckern wenn Jack ne blonde Freundin mit dicken Hupen hätte, der er ständig die Zunge ins Gesicht steckt,


    Ob Spike als blonde Freundin durch geht? Keine Hupen aber Sixpack und Knacka* :P
    Also ich finde kuessende Maenner alles andere als eklig. Von mir aus duerfen die sich dabei das Hemd hauteng ankleben oder aus ziehen. Gerne auch mehr... hohoho. *hust*


    Naja nur erwarte ich da normalerweise mehr drum herum als ein schlechter Film der einschlaegigen Sparte. (Ausnahmen sehen aus wie James Masters)

    Zitat

    Timelords mögen ja wie Mönche leben können, bei Menschen ist es wohl doch schwieriger.


    Es gibt doch zwischen Zoelibat und rammeln wie die Karnickel noch ein In-Between. Siehe auch die Beitraege weiter oben.

  • OK, dann mache ich es jetzt offiziell: Ich bin Torchwood-Fan und habe noch nicht eine Dr.-Who-Folge gesehen. Ich habe es mir vorgenommen, bin bis jetzt aber noch nicht dazu gekommen. Aber ganz davon abgesehen wie ich DW finden werde, ich mag Torchwood und werde es auch weiterhin mögen.


    Ich mag die Serie gerade wegen ihrer Charaktere, die eben nicht so eindeutig in eine Schublade zu packen sind wie normalerweise. Nicht jede Handlung wird erklärt, nicht jedes Gefühl ist sofort offensichtlich, nicht jede Hintergrundgeschichte bis auf den Grund durchleuchtet. Vieles bleibt offen und muss durch die Erfahrungen und Interpretationen der Zuschauer gefüllt werden. Vielleicht liegt hier der Grund, warum einige das Drehbuch oder die Charaktere oder TW an sich so schlecht finden?


    Und btw, was genau stört euch so sehr an Owen? Ich finde nicht nur seine Entwicklung vollkommen nachvollziehbar, ich mag ihn auch als Person. Ich mag seine Beziehungen zu den anderen Charakteren und seine Entwicklung.


    Zur ganzen "Gay-agenda"-Debatte (mein Gott, was für ein Wort *snicker*): Ich finde es erfrischend, dass sich die Figuren in TW endlich mal nicht so bierernst an alles rangehen, was mit Sex und Liebe zu tun hat. Klar, ist ein wichtiges Thema, aber ich glaube, wir Deutschen tendieren dazu, gerade daraus eine ganz furchtbar ernste Sache zu machen (egal ob überzeugter Mono- oder Polygamist oder einfach nur unentschlossen, egal ob hetero, homo oder bi).



    Es ist irgendwie schon ganz amüsant, wie erbittert hier diskutiert wird, aber irgendwie auch ein bisschen traurig. Ich weiß, fandom is all about commitment and going crazy, aber vielleicht sollte man zumindest manchmal ein oder zweit Schritte zurücktreren und ein bisschen Distanz gewinnen. So ist auch das mit der Toleranz einfacher, glaubt mir ;)


  • Und btw, was genau stört euch so sehr an Owen? Ich finde nicht nur seine Entwicklung vollkommen nachvollziehbar, ich mag ihn auch als Person. Ich mag seine Beziehungen zu den anderen Charakteren und seine Entwicklung.


    Seh ich genauso. Und dadurch ist er mir sogar noch lieber als Jack und Gwen geworden.
    Ich freue mich auf neue Folgen und bin gespannt, wie die alte Crew mit

    interagieren wird.

    "We eat Gods for breakfast!" - Egon Spengler - Ghostbusters, the Video-Game


    "People shouldn't be afraid of their government. Governments should be afraid of their people."
    — Alan Moore (V for Vendetta)


  • Ich bin genau der gleichen Meinung! Einmal ist etwas nicht so linear, sondern erfrischend und wechselhaft, schon wird es von einigen verurteilt.
    Auch ich habe noch nie Dr. Who geguckt und bin begeistert von Torchwood. Besonders die unrealistischen Wendungen und weit hergeholte Handlungsstränge finde ich sehr unterhaltsam. Ehrlich gesagt bin ich von normalen Herzschmerzbeziehungen im TV total gelangweilt. Immer das Gleiche. Man muß zwar manchmal schmunzeln ob der besagten "Drehbuchlöcher", aber dafür ist Torchwood eben kein Hollywoodfilm.


    Ich wünsche mir noch mehr schauspielerische Leistung der Charaktere, Knistern zwischen denselben und genauso viel Sex wie in der ersten Staffel.
    In jeder Folge sollte man mehr über die Personen erfahren - dann bleibt spannend. Ich wünsche mir keine weiteren Folgen wie "Random Shoes" oder "Cyberwoman"... lieber die Richtung "Small World" oder "Jack Harkness"beibehalten. Bin sehr gespannt wie es weitergeht!

    „Erfolg steigt nur zu Kopf, wenn dort der erforderliche Hohlraum vorhanden ist“ (Heinz Erhardt.)


  • also ich finde insider folgen wie cybermen gerade toll. das unwissende damit nichts anfangen können, ist klar. Aber ich finde man sollte mehr auf Doctor Who eingehen. Ich denke ja das BBC davon ausgegangen ist,das die das gucken Doctor who kennen. Ich habe gehört Martha Jones soll in staffel 2 kommen. das wäre lustig. aber ne frage: Ianto Jones / Martha Jones ? Verwandt ?



    Ich hofe es bewahrheitet sich das martha kommt. würde sie wirklich gern wieder sehen



    ALSO Mehr Doctor who in Torchwood. So kleine inside gags oder sowas zur Mutterserie find ich immer toll

  • Sevil, Atlan und Namtib:


    DANKE, Ihr sprecht mir aus der Seele.
    Da braucht man nichts mehr zu zu sagen und wie man an meinem Nick schwer erkennen kann
    I LOVE OWEN's Charakter :D

  • Ich weiß, dass ich einige Jahre zu spät dran bin und die Serie für viele schon ein alter Hut ist aber für mich ist sie gerade ziemlich aktuell. Und nachdem ich nun die erste Staffel ziemlich zügig durchgeschaut und es spoilerfrei bis hierher geschafft habe, erhoffe ich mir für die zweite Staffel daher folgendes:


    - Die verbleibenden Torchwood-Mitglieder sollten eine schlüssige Erklärung für Jacks plötzliches Verschwinden erhalten, vielleicht sogar von ihm persönlich und mit etwas mehr Ehrlichkeit
    - Erneute Auftritte der Weevils und evtl. sogar eine vernünftige Lösung für den Umgang mit diesen Wesen
    - Eine Rückkehr von Bilis Manger oder zumindest eine Erklärung, was mit ihm geschehen ist
    - Wohin verschwand Diane? Und welche Auswirkungen hatte ihr unkontrollierter Abgang evtl. auf die Zeitgeschichte?
    - Ein Auftauchen des zweiten Auferstehungshandschuhs in Verbindung mit vielen neuen Infos über diese Technologie, z.B. von wem sie stammt usw. würde ich begrüßen
    - Allgemeine Charakterentwicklung wäre ebenfalls schön, sprich nähere Hintergrundinformationen über die einzelnen Torchwood-Mitglieder, Jacks neue Rolle als Anführer, Teamzusammenhalt usw.


    Ich bin gespannt, ob ich mit meinen Vorstellungen völlig daneben liege oder zumindest das ein oder andere in den kommenden Folgen zu finden sein wird. Das werd ich dann nach dem Anschauen der zweiten Staffel erfahren ^^

  • Eine Antwort darauf, inwiefern deine Erwartungen eintreffen.