Lieblingscompanion in der Ära des vierten Doctors

  • Lieblingscompanion in der Ära des vierten Doctors 32

    1. Sarah (6) 19%
    2. Harry (1) 3%
    3. Leela (8) 25%
    4. Romana I (3) 9%
    5. Romana II (14) 44%
    6. Adric (0) 0%
    7. Nyssa (0) 0%
    8. Tegan (0) 0%

    Besserer Titel?

  • Für mich eine schwere Wahl zwischen Leela, Romana I und Romana II. Ich finde aber Leela hat für mich einfach am meisten Sexappeal! ;)

  • Da ist keine schwere Wahl. Schaut euch meine Signatur an und sagt mir, dass euch die Wahl schwerfällt.

    Injustice is the rule, but I want justice. Suffering is the rule, but I want to end it. Despair accords with reality, but I insist on hope. I don't accept it because it is unacceptable. I say no.

    - der achte Doctor, Camera Obscura

  • Nur eine Stimme? Mist, dann muß ich mich zwischen Leela und Romana II entscheiden. Die Wahl gewinnt Leela, da ich ihre ähm doch sehr unkonventionelle Art sehr mochte.

    Wer im Ruhrgebiet lebt und eine Fahrzeit von einer Stunde für achtzehn Kilometer nicht ertragen kann, der soll ins Allgäu ziehen!
    (aus: Weil Samstag ist von Frank Goosen)

  • Ich muss erst mehr von Harry, Leela und den beiden Romanas sehen um da ne einigermaßen ordentliche Bewertung abgeben zu können... mein Herz tendiert allerdings zu Romana II. :D

  • Das ist einfach: Romana II. Romana I fand ich auch schon gut, aber ihre zweite Inkarnation hat wirklich perfekt zum 4. Doctor gepasst.

  • Ich weiß nicht wieso, aber Romana II hatte für mich immer etwas unsympatisches an sich

    "Er hat Jehova gesagt! Steinigt ihn!" :D Kann es sein, dass du Lalla zuerst als Prinzessin Astra in 'Armageddon Factor' gesehen hast, und diese unsymphatisch fandest. Habe die Folge zwar noch nicht gesehen, aber das ist der einzige Grund, von dem ich mir vorstellen könnte, dass er zu einer Abneigung gegenüber Romana II führt.

    Injustice is the rule, but I want justice. Suffering is the rule, but I want to end it. Despair accords with reality, but I insist on hope. I don't accept it because it is unacceptable. I say no.

    - der achte Doctor, Camera Obscura

  • Das habe ich zwar tatsächlich, weil ich die Folgen ja chronologisch geschaut habe, aber ich denke eigentlich nicht, dass es daran liegt. Wie gesagt, ist auch nur ein ganz subjektives Gefühl, das ich nicht logisch begründen kann. ;)

  • Du da unter dem großen Stein. Falls du das hörst: Es war nicht böse gemeint ;)

    Injustice is the rule, but I want justice. Suffering is the rule, but I want to end it. Despair accords with reality, but I insist on hope. I don't accept it because it is unacceptable. I say no.

    - der achte Doctor, Camera Obscura

  • Ja, Harry ist klasse. Der erste Companion seit Ian, der vom Doctor ernst genommen wird. Im Grunde schon eine ziemlich kumpelhafte Beziehung, bei der auch das Zusammenspiel klappt. Die anderen Companions dazwischen waren ja eher dem Doctor Klötze am Bein, die er zu allem Überfluss noch beschützen musste. Jamie hätte es schaffen können, war dann aber im Kopf etwas zu beschränkt um zu verstehen, worauf der Doctor hinaus will und dann wegen seiner Naivität und Neugier meistens eher eine Gefahr. Harry hingegen ist smart und tatkräftig.

  • Harry fand ich in "Genesis of the Daleks" grandios, da war er nicht so tollpatschig, half dem Doktor sehr gekonnt als dieser auf eine Miene tappte und als er von der Muschel gepackt wurde, erkannte er sogar wie doof er sich gerne anstellt. :D In einigen Episoden - z.B. "The Sontaran Experiment" - war er aber schon extrem dusselig, was aber natürlich auch zu dem Charakter dazu gehört.

    "The world would be a poorer place without Doctor Who." - Steven Spielberg

  • Sarah, Hands down! Harry als zweiter und K-9 als dritter, rest kann in den Nexus...warum? Weil ich finde, daß Tom baker und Elisabeth Sladen die beste Chemie von allen hatten, er war noch nicht so durchgeknallt wie später und sie war einfach am umgänglichsten. Harry war anfangs etwas tapselig, aber stand dennoch seinen Mann, was Ian Marter sehr gut verkörpert hat!

    "Do u know what boys say in the face of danger?" - "no what?" - "Mummy!" -> "A Christmas Carol"


    "You can't shoot the head in the face!" -> "The Husbands of River Song"

  • Mein Favorit ist Leela, die Frau, die gerne mal zur Waffe greift und sich nicht so einfach einschüchtern lässt. Sie ist eben eine Kriegerin. Sie kann/muss viel lernen, vor allem im Umgang mit der Zivilisation, was sich z.B. in "The Talons of Weng-Chiang" sehr unterhaltsam zeigt. Toll fand ich auch den Moment bei "Invasion of Time", wo sie die Stadt verlässt, weil sie erkennt, dass der Doctor genau das von ihr erhofft. Sie handelt ohne langes tamtam.