Lieblingscompanion in der Ära des sechsten Doctors

  • Lieblingscompanion in der Ära des sechsten Doctors 25

    1. Peri (21) 84%
    2. Melanie (4) 16%

    Der Vollständigkeit halber...


    Und nein, die Audios zählen nicht. :P

  • Ähm, wo ist die Auswahlmöglichkeit keine? Ganz ehrlich, ich mochte weder Peri noch Mel. Peri ging mir mit ihrem 'I don´t understand' auf den Keks und Mel..., nun ja sie hat eine schöne hohe Kreischstimme die einem so richtig in den Ohren weh tun kann. Ist ja auch ein Talent.

    Wer im Ruhrgebiet lebt und eine Fahrzeit von einer Stunde für achtzehn Kilometer nicht ertragen kann, der soll ins Allgäu ziehen!
    (aus: Weil Samstag ist von Frank Goosen)

  • Peri ist für mich, ähnlich wie Sarah Jane, einer der meistüberschätzten Companions der Who-Historie. Sie war mir immer zu schwer von Begriff und vor allem mit dem 6. Doctor zusammen viel zu weinerlich.


    Mel hingegen mag ich eigentlich ganz gerne - klar, hauptsächlich aufgrund der Audios, in denen sie wirklich gut ist. Aber es reicht trotzdem, um sie noch vor Peri zu setzen.

  • Mir fallen auf Anhieb gleich zwei gute Argumente ein, warum Peri gewinnt :03:


    Und kurze Frage an Pascal. Warum schließt du die Audios eigentlich aus?

    If someone asked me to write on the sex life of the Eskimo, I’d say ‘That’s always been a particular interest of mine

    -Terrance Dicks

  • Weitere kurze Frage an Pascal: Und was wäre daran so schwer? Listen gibt es ja.

    If someone asked me to write on the sex life of the Eskimo, I’d say ‘That’s always been a particular interest of mine

    -Terrance Dicks

  • Ich habe mal für Peri gestimmt, obwohl ich Mel bisher nur von kleinen Schnipsel von YouTube kennen, das hat mir aber gerreicht. Und obwohl ich bisher erst eine Folge mit ihr gehört habe, ist mein Lieblingscompanion für den sechsten Doctor eindeutig Evelyn Smithe.

  • Es kann ja jeder eine zusätzliche Umfrage zusätzlich in den Thread posten. Dann haben wir eben zum Start eine Umfrage für TV und eine für alle Medien. Aber dann bitte Nägel mit Köpfen und Companions aus TV, BiFis, Comics und Büchern.

    P.S.: Sollten Sie Dr. Allen sehen, erschießen Sie ihn und lösen

    Sie den Körper in Säure auf. Verbrennen Sie ihn auf keinen Fall.

  • @Balko Mel soll in den BiFis, ähnlich wie Colin, sehr gewinnen. Kann das jetzt allerdings nicht bestätigen, weil ich bis jetzt nur 'The Holy Terror' und 'Storm Warning' gehört habe.

    If someone asked me to write on the sex life of the Eskimo, I’d say ‘That’s always been a particular interest of mine

    -Terrance Dicks

  • @Balko Mel soll in den BiFis, ähnlich wie Colin, sehr gewinnen. Kann das jetzt allerdings nicht bestätigen, weil ich bis jetzt nur 'The Holy Terror' und 'Storm Warning' gehört habe.


    Fand Mel in "the Fires of Vulcan" sehr gut. Auch ein tolles Hörspiel!

  • Danke Pascal. Dann freu ich mich jetzt schon darauf, wenn ich mir das nach Ostern irgendwann bestelle.

    If someone asked me to write on the sex life of the Eskimo, I’d say ‘That’s always been a particular interest of mine

    -Terrance Dicks

  • Mel finde ich x-mal besser als sie immer gemacht wird. Nach all den Quengelbratzen endlich mal wieder ein Companion der Spaß dran hat mit dem Doctor zu reisen! Schrille Schreie hin, unterentwickelter Charakter her - Mel Bushs Enthusiasmus habe tausend mal lieber als das Genöle von z. B. Tegan oder Peri.

  • Also, das ist eine Wahl, die nicht schwerfällt. Mels Gekreische fällt einem schon nach 2 Sekunden auf den Wecker. Wenn sich irgendjemand beschweren will, dass irgendein Companion zu kreischig war, dann soll er mit dem Urteil warten, bis er auf Mel trifft.
    Peri hat zwar außer einem falschen amerikanischen Akzent inhaltlich auch nicht viel zur Serie beigetragen, aber immerhin konnte sie durch einen passend gewählten Bekleidungsstil ihre Anwesenheit erträglicher machen. Ich weiß, ein ziemlich billiger Trick, aber er funktioniert, weshalb Peri in diesem Duell eindeutig die T..... äh, Nase vorn hat. :whistling:

  • Nachdem "Doctor Who" jahrzehntelang starke und tolle Frauenrollen propagiert hat, missfällt mir der Rückschritt zum Pin-Up Girl als Begleiterin, wie ich es in "The two Doctors" sehen musste. Ich befürchte, daher hat die arme Peri bei mir keine Chance, obwohl sie in "Planet of Fire" gar nicht so schlecht dastand.


    Ja, Mel ist eine Kreischboje, aber das ist eindeutig ein Verteidigungsmechanismus. ;) Aber ich kenne noch keine Folge mit ihr und dem sechsten Doktor, also dürfte ich noch keine Wertung abgehen. Tue ich trotzdem und vote für Mel.