Grusel-/Horrorfilme

  • Huhu!


    Gesucht werden: Gute klassischen Grusel- und Horrorfilme und auch neuere Filme, die der alten Tradition des Gruselns und Grauens folgeleisten. Themengebiete sind egal (Geister, Okkultes, Vampire, Psycho-Horror, Mystery-Thriller usw.). Wenn sie noch einen gewissen Anspruch besitzen und/oder intelligent gemacht worden sein, dann noch besser! Ich kann mich noch an eine unheimliche Doctor Who Folge erinnern...


    "Splatter- und Gorefilme rufen wie kaum eine andere Art von Filmen (ausgenommen vielleicht Pornografie) zwiespältige Reaktionen und zum Teil deutliche Ablehnung hervor."
    Quelle: wikipedia.de


    Ich gehöre zur letzteren Fraktion. :whistling:


    Ältere Horrorfilme, die früher als jugendgefährend eingestuft waren und heute nicht mehr, dürfen aber auch hier genannt werden.


    Torian

  • Also meine Empfehlungen wären tatsächlich das original "Texas Chainsaw Massacre" und "Juon" [aber nur das japanische Original].


    "Texas Chainsaw Massacre" ist im Original ein sehr auf Atmosphäre bedachter und weniger, oder besser kaum, auf Splatter ausgelegter Horrorfilm.





















    "Juon" ist da eine gelungene Geisterstory die es echt schafft, mit ganz wenigen Mitteln, einem die Haare zu Berge stehen zu lassen^^.


  • Ist schon eine recht eigene Sache und aus heutiger Sicht aus ganz anderen Gründen ein Horrorfilm als aus damaliger, aber vielleicht passt er ganz gut zu dem von dir gesuchten: Freaks Ein Film aus dem Jahr 1932 über das Leben körperlich Mißgebildeter Menschen, die in einer Kuriositätenshow als 'Gruselfaktoren' in Szene gesetzt werden.





    Ich habe den Film vor zig Jahren mal gesehen und er hat mich nachhaltig beeindruckt, vor allem durch das Bild, das er über seine Zeit abliefert.



    Edit: Hab auf youtube einen Trailer gefunden:



    A World of Time and Space inside a funny Blue Box...



    Einmal editiert, zuletzt von TARDIS ()

  • Dann gibts natürlich die Klassiker, die man auf jeden Fall gesehen haben muss, wie Der Exorzist, Das Omen, Psycho und wie ich finde auch Das Dorf der Verdammten und Rosemary's Baby. (Natürlich die Originale, bzw. ersten Teile.)


    Aber wäre dieses Thema unter Serien und Filme nicht besser aufgehoben?

  • Audition (Jap, 1999 - gibt es in Deutsch synchronisiert, aber die Originalversion mit Untertitel ist empfehlenswerter)
    [media='',center][media]

    [/media][/media]
    Es bleibt für mich einer der besten Kinomomente überhaupt, als der Film so richtig loslegte und plötzlich die Zuschauer anfingen panisch den Raum zu verlassen. "Audition" ist garantiert ein Wegbereiter des modernen Horrorkinos, denn den haben alle Filmemacher gesehen und wollten danach auch mal sowas drehen. Wahrscheinlich haben sie das auch geschafft und inzwischen wird "Audition" gar nicht mehr mehr die Wirkung haben, die er damals hatte. Aber er ist sicherlich trotzdem mal einen Blick wert - auch weil er ziemlich clever gemacht ist. Wer der Film nicht kennt, der wird nämlich durchaus erstmal denken, er schaut eine harmlose Liebesgeschichte.

  • Mein Lieblingshorrorfilm ist "Das Ding aus einer anderen Welt" (Carpenter-Fassung). Ob der jetzt aber zum klassischen Horror zählt...

    P.S.: Sollten Sie Dr. Allen sehen, erschießen Sie ihn und lösen

    Sie den Körper in Säure auf. Verbrennen Sie ihn auf keinen Fall.

  • Alte Poe-Verfilmungen.
    Oder die Filme von Jack Arnold.
    Gut, subtil sind die nicht unbedingt, aber splatterfrei.
    Hitchcocks "Die Voegel"

    "So... all of time and space, everything that ever happened or ever will - where do you want to start?"


    "There's no point in being grown up if you can't be childish sometimes."

  • Auch ich bin fünfig geworden: The Wicker Man von 1973 mit Christopher Lee und Britt Ekland, aber "noch" ohne Roger Moore! ^^Es gibt noch eine Remake (2006) mit Nicolas Cage.


    schau Dir bloß das Remake davon nicht an.


    R.


    Also, ich fand das Remake besser. Die ganzen Gesangseinlagen im Original fand ich zwar gruselig, war aber wohl nicht im gewünschten Sinne. :D


    Ich fand früher immer "Ghost Story - Rache aus dem Reich der Toten" mit Fred Astaire, sehr spannend. Würde aber nicht meine Hand ins Feuer legen, daß die Erinnerung nicht trügt.
    An neueren Filmen fallen mir spontan "Ghost Ship" mit Gabriel Byrne und "Mirrors" mit Kiefer Sutherland ein.
    Apropos Roger Moore, in England ist gerade "The Man who haunted himself" erschienen". Habe den Film mal auf Youtube gesehen und fand ihn nicht schlecht. Nicht übermäßig gruselig aber übernatürlich. ^^

  • Oh ja, Mirrors ist gruselig. Danach geht man eine Weile ungern nachts ins Badezimmer, auch wenn der Druck noch so stark wird. :D

    "We eat Gods for breakfast!" - Egon Spengler - Ghostbusters, the Video-Game


    "People shouldn't be afraid of their government. Governments should be afraid of their people."
    — Alan Moore (V for Vendetta)

  • Ich mag zwar die King-Verfilmunge meist nicht, aber "Shining" ist gut.
    Und "Der Nebel" - sehr spannend.
    Wo wir bei Neben sind - "The Fog" - der Film von Carpenter. Den fand ich damals supergruselig.

    "So... all of time and space, everything that ever happened or ever will - where do you want to start?"


    "There's no point in being grown up if you can't be childish sometimes."

  • Mein absoluter Lieblings-Horrorfilm ist "The Ring". Als ich ihn zum ersten Mal gesehen habe, hatte ich solche Angst, dass ich kaum mehr alleine vom Sofa ins Schlafzimmer laufen konnte.

  • Oh ja, Mirrors ist gruselig. Danach geht man eine Weile ungern nachts ins Badezimmer, auch wenn der Druck noch so stark wird. :D


    Ah, da fällt mir auch noch einer ein, nämlich Candyman - da stellt sich hinterher auch keiner vor den Spiegel und sagt seinen Namen fünf Mal - und wenn derjenige vorher noch so sehr behauptet hat ihm würde dieser Film nichst anhaben können... ;) Der Film ist aus dem Jahr 1992, also wohl eher nicht als Klassiker zu sehen, aber er hat definitiv was. ^^


  • Mein Lieblingshorrorfilm ist "Das Ding aus einer anderen Welt" (Carpenter-Fassung). Ob der jetzt aber zum klassischen Horror zählt...


    Science Fiction Horror ("Das Dorf der Verdammten", die "Alien"-Reihe usw.) möchte ich bewusst außen vorlassen. Da kenne sogut wie alle. Das ich oben im Eingangspost mich auf "Blink" bezogen habe, lasse ich mal gelten. ;)


    Vielleicht dieser hier? The Awakening von Nick Murphy. Eine BBC-Produktion von 2011.




















    Anschauen oder nicht?