Fotoapparat - Empfehlungen

  • ich möchte mir einen neuen Fotoapparat kaufen, weiß aber gar nicht wo ich anfangen soll. Vielleicht kann mir der eine oder andere einen guten Tipp geben. Ich bin absoluter Laienfotograf, die Kamera sollte folgende Kriterien aber erfüllen:


    einfache (idiotensichere) Bedienung
    Preis max 400 Euro (das ist die absolute Schmerzgrenze)
    soll sowohl für den Urlaub (Personen- und Landschaftsbilder) als auch für Familienfeiern, Party-Bilder etc genutzt werden (mein letze Kamera hatte in geschlossenen Räumen mit Beleuchtung Abends echt Probleme)
    sollte so handlich sein, das sie in eine Damenhandtasche passt 8) - bin kein Smartphone-Foto-Fan, daher hab ich bei Feiern immer einen Fotoapparat in der Tasche
    sollte auch kleine Filme aufnehmen können (da war meine letzte Kamera echt gut drin).
    größere Speicherkarte sollte dabei sein oder nicht so teuer im Nachkauf sein (im Urlaub mach ich mal eben 400+ Bilder und sortier erst dann aus)


    Ich liebäugle mit der Nikon 1. Kann da jemand was zu sagen oder was anderes empfehlen? Worauf sollte man generell beim Kauf achten (Pixelzahl scheint ja gar nicht so wichtig zu sein)

  • Ich denke, da wird eine Kompaktkamera völlig ausreichen (und damit auch dein 400€-Limit)
    Du bekommst schon für maximal 150€ wirklich gute Kameras, arg viel mehr würde ich für so eine auch nicht ausgeben.


    Ich besitze eine Nikon-Spiegelreflex und eine kompakte Canon (Canon Ixus A3200 IS), wobei die Canon eigentlich immer in der Handtasche ist, ergo immer dabei.
    Sobald es größer wird, wirds unpraktisch... meine Nikon nutze ich nur, wenn ich von vornherein weiß, dass ich sie auch brauche, weil Kamera + Objektive schleppen ist doof und auf Dauer echt schwer.


    Ich schreib dir einfach noch ein paar Stichworte zu deinen Punkten:


    - einfache Bedienung: kein Problem bei den Kompakten, Automatikmodus ist Standard-Einstellung, einfach abdrücken und fertig. Ausschlusskriterium für alles, was größer ist (evtl. noch Bridge, aber das ist m. E. nicht nötig)
    - Preis: siehe oben
    - Urlaubsfotos: da wäre ein guter Zoom gar nicht verkehrt, ist aber natürlich auch davon abhängig, was du im Urlaub machst. Für ein paar Strand-Fotos brauchst du keinen Zoom, wenn du aber auf Safari gehst, wäre das mein erstes Kriterium
    - bei Partyfotos sehe ich gar kein Problem, die ganzen Kompakten machen bei Kunstlicht mittlerweile ganz gute Bilder, auch im Automatikmodus. Für die Härtefälle gibts immer noch auch die Möglichkeit, mal Szenerien umzustellen oder sogar manuell ein bissel was zu verändern. Sollte aber ganz gut so funktionieren.
    - Handlich: spricht definitiv für eine Kompaktkamera (so von Frau zu Frau^^)
    - Filme: kein Problem mit kompakten Kameras, und je nach Speicherkartengröße dürfen die auch länger sein^^ Ich weiß nicht, wie gut die Qualität sein soll, solange du kein Ultra-super-duper-HD willst, sollte das aber wirklich möglich sein (... << keine Ahnung, da ich eine gute Smartphone-Kamera hab, und bei Bedarf damit filme)
    - Speicherkarte: Die Pixel-Anzahl ist erstmal zweitrangig... das sagt dir nur, wie groß die geschossenen Bilder nachher im Originalformat sind... wichtig nur, wenn du mal Poster oder noch größere Dinge drucken willst.
    Je größer die Bilder, desto größer sollte natürlich deine Speicherkarte sein. Allerdings bekommst du SD-Karten ja mittlerweile hinterhergeworfen und zahlst für 16GB noch zwischen 10 und 15€



    Zur Nikon 1: Davon würde ich dir abraten. Diese hat zwar nette Funktionen, aber Wechselobjektive. Da solltest du dich schon ein bisschen mit der Technik beschäftigen und wirst mit einem Objektiv eher nicht glücklich werden (ging mir zumindest bei meiner Spiegelreflex so^^)


    Zur ersten Info kann ich dir die Amazon-Rezensionen wirklich empfehlen. Einfach mal in der Suche "Kompaktkamera" eingeben und schauen, was dir angezeigt wird. Du kannst ja schon mal nach dem Preis filtern und nach den Bewertungen und dir dann einfach mal die Bewertungen durchlesen. Was auch gut ist: kleinere Fotogeschäfte. Die bieten wirklich kompetenten Service und gute/ehrliche Beratung und du kannst auch nach dem Kauf i. d. R. wieder vorbeikommen und auch mal was fragen, wenn du ein Problem hast. Mediamarkt und Co. sind da meinstens nicht der richtige Ansprechpartner, die wollen dir am Liebsten die teuerste Kamera aufschwätzen und nachher bist du unglücklich damit.


    So, ich hoffe, dass ich mich jetzt nicht allzu verwirrend ausgedrückt hab^^
    Wenn du Fragen hast, schreib mich auch gern per PN an :)


    Ich hab dir mal noch ein Bild angehängt, welches ich mit meiner Canon gemacht hab, im Automatikmodus. Dämmerung und Gegenlicht sind nicht wirklich ideale Bedingungen, aber die Kamera macht ihren Job wirklich gut, wie ich finde.

  • Danke für die ausführliche Auskunft. Canon hatte ich noch gar nicht auf dem Plan, aber nach dem ersten Stöbern auf amazon.de scheint das ja keine schlechte Wahl zu sein. Was wäre ein vernünftiger guter Zoom (mache oft Kreuzfahrten, da ich für eine Reederei tätig bin, da will mach auch mal Sachen, wie weit weg sind und schöne Sonnenuntergänge knipsen)? - Angaben wie 10facher optischer Zoom sagen mir nicht wirklich was :13:

  • Ja, für Kreuzfahrten brauchst du schon einen gescheiten Zoom, genau aus dem Grund hat meine Mum sich nach ihrer ersten Cruise auch eine neue Kamera zugelegt^^
    Für den Zoom kannst du dir ganz gut merken, dass du, je größer der Zoomfaktor ist, das Objekt näher zu dir heranholst.



    20-facher Zoom ist da eine ganz gute Hausnummer (hat die Kamera meiner Mum auch, ist also "Kreuzfahrt-approved" xD)
    Wenn du magst, frag ich sie nochmal nach dem genauen Typ ihrer Kamera, ich weiß nur noch, dass es eine von Canon war.



    Was die Marken angeht: mit Canon und Nikon kannst du nicht viel falsch machen, diese werden auch von den Profis genutzt, wobei dann die Gehäuse alleine mehrere Tausend Euro kosten...

    ~ Kannst du das Anderssein eines anderen Menschen nicht verzeihen, bist du noch weit ab vom Wege zur Weisheit. (Konfuzius) ~

  • 20-facher Zoom ist da eine ganz gute Hausnummer (hat die Kamera meiner Mum auch, ist also "Kreuzfahrt-approved" xD)
    Wenn du magst, frag ich sie nochmal nach dem genauen Typ ihrer Kamera, ich weiß nur noch, dass es eine von Canon war.

    Ja, das wäre mal interessant zu wissen. Bei Amazon bin ich jetzt bei dieser Kamera hängengeblieben:
    http://www.amazon.de/Canon-Pow…0+zoom&tag=doctwhodeut-21
    Die Bewertungen sind ja auch ganz gut und preislich völlig in Ordnung, wenn sie das hält was sie verspricht

  • Also wenn ich nicht ganz und gar falsch lieg, ist es sogar genau diese :D
    Hab ihr aber grade noch eine SMS geschickt, ob sie nach der genauen Typenbezeichnung schauen kann.



    Edit: aaalso: meine Mum hat diese hier http://www.amazon.de/Canon-Pow…220+hs&tag=doctwhodeut-21
    Hat nicht ganz so viel Zoom (bin ja von 20fachem bei ihr ausgegangen)


    Aber wenn ich beide so vergleiche, würde ich mich auch für deine entscheiden, die kann m. E. nicht weniger, hat sogar noch eine bessere Reichweite durch den Zoom und ist günstiger.



    Dazu brauchst du auch noch eine Speicherkarte. Ich kann dir SanDisk empfehlen, damit hab ich bisher wirklich gute Erfahrungen gemacht.
    Am Besten wäre wohl eine SDHC-Karte, die sind recht fix.


    Nur für Bilder reicht eine 16-GB-Karte vollkommen aus. Da ich aber nicht weiß, wie groß die Filme werden können, wäre eine größere eventuell besser.
    Hier ist's wahrscheinlich am Besten, wenn du erstmal eine kleinere kaufst und dann einfach mal ausprobierst, wieviel Platz du brauchst/wieviel Platz so ein Film wegnimmt.
    Die Karten gibt's ja auch überall :)

    ~ Kannst du das Anderssein eines anderen Menschen nicht verzeihen, bist du noch weit ab vom Wege zur Weisheit. (Konfuzius) ~

    Einmal editiert, zuletzt von Nyctophilia () aus folgendem Grund: Ergänzung

  • @ Nyctophilia
    noch mal vielen Dank für die ganzen Tipps. Ich habe mir die 260er jetzt geholt und bin richtig begeistert. Ein Riesenunterschied zu meiner vorherigen Kamera. Ich ärgere mich schon richtig, das ich das nicht viel früher in Angriff genommen habe. Der Zoom ist wirklich Wahnsinn, da braucht man kein Fernglas mehr :) . Das keine Speicherkarte beiliegt, habe ich im Eifer der Bestellung völlig übersehen, aber zum Glück hatte ich mir parallel auch gleich noch eine Kameratasche mit bestellt, die noch einen Ersatzakku und eine 8GB Speicherkarte enthielt, also war das Problem auch behoben (werde mir dann später noch eine größere für den Urlaub anschaffen).

  • Ich habe die EOS 600D. Die ist gut, aber viel kann ich dazu auch nicht sagen, da ich nicht wirklich technisch Äffin bin und nur fotografiere...

    Sorry, but I don't trust anything that bleeds for five days and doesn't die.