Würde Classic in Deutschland veröffentlicht, wie?

  • Ich könnte mir zwar auch ZDF Neo vorstellen, weil dort auch Serien wie Star Trek laufen, aber da weichen wir vom Thema ab.

    Denke ich nicht, das ZDF hatte früher die Serie in Erstausstrahlung und hat bis heute die Lizenz an dieser Serie. Bei DW müsste man zudem noch extra die Rechte kaufen, und bei zdfneo werden höchstens Sachen gekauft, damit man sie mitten in der Nacht verstrahlen kann. Zudem gibt deutlich mehr Star Trek-Fans als bei DW. Leider...

    Gerade/Demnächst am ansehen:

    3rddoc The Time Monster, The Three Doctors, S10, S11
    1stdoc The Daleks (7/7), The Edge of Destruction, The Keys of Marinus


    Top 5: 1. 11thdoc , 2. 7thdoc 3. 9thdoc 4. 8thdoc / Wardoc


  • Der einzige TV-Sender, der die klassischen Folgen von "Doctor Who" austrahlen könnte, in deutsche Synchronisation, ist nur "FOX - Der Seriensender". Bis auf den ersten beiden Staffeln, hat der Sender die komplette NewWho-Ära ausgestrahlt und mit Erfolg.


    Nur die Frage ist: Mit welchem Classic-Doktor soll man anfangen?
    Es sind immer noch 97 Folgen von den ersten beiden Doktoren verschollen, welches man zum "verstehen" für den dritten Doktor braucht.


    Jein. Es ist ungemein hilfreich, wenn man weiß, wer der Brigadier ist, und warum er den Doctor im Krankenhaus nicht erkennt, aber zwischen der 6. und 7. Staffel der alten Serie ist ein ähnlicher Relaunch wie zwischen Film und neuer Serie oder zwischen Specials und 5. Staffel der neuen Serie: Der Doctor hat gerade frisch regeneriert, erinnert sich an nichts und hat auch keine Companions im Schlepptau.


    Also, theoretisch ist es möglich, mit dem 3. Doctor anzufangen. Aber dann verpasst man all die tollen Storys mit Troughton.



    Klar, ist Synchro teurer als Untertitel. Aber wenn du keine Synchro sondern nur Untertitel machst, kauft es keiner und du brauchst es gar nicht erst rausbringen. Und die Leute, die mit Untertiteln zufrieden sind, brauchst du auch nicht als Zielgruppe angehen. Die gucken dann gleich die britische DVD, evtl. mit Fansub.


    Da hast Du recht, die Frage ist nur, wie sehr das die die Verkaufszahlen drückt im Vergleich zu dem, was man einspart. Letzlich werden das Marketing-Experten entscheiden müssen, und die haben bisher anscheinend die Lokalisierung der alten Serie nicht empfohlen. Es fehlt eben der Faktor Nostalgie, der bei anderen alten Serien mit drin steckt. Die Leute kaufen sich Columbo etc., weil sie die Serie schon damals geschaut haben und sie durch das heutige Betrachten an damals erinnert werden. Da die ersten 20 Jahre Doctor Who an Deutschland unbemerkt vorbei gegangen sind, fallen diese Käufer weg.



    Ich könnte mir zwar auch ZDF Neo vorstellen, weil dort auch Serien wie Star Trek laufen, aber da weichen wir vom Thema ab.


    Star Trek lief aber auch schon vor 40 Jahren im deutschen Fernsehen und hat entsprechend viele Fans von damals. Doctor Who müsste sich den Platz erst erkämpfen, was ein gewisses Risiko für das Label bedeutet.
    Und eine gute Synchro ist teurer als Voice-Over wie bei Reportagen auf D-MAX oder N24.

  • Mal so in den Thread hineingeworfen:


    Room Service gibt es hierzulande nur als OmU, The Wicker Man ebenfalls. Der eine ist ein legendärer Horrorkultfilm mit Christopher Lee, der andere immerhin eine Marx Brothers-Komödie.


    "Solche" Veröffentlichungen sind hierzulande also unseltener als man es eventuell annehmen mag.

  • bin ich der einzige, der an arte und tele5 denken muss?

    Ja.


    Da Karl Blasberg (Chef von Tele5) eigentlich seinen Sender möglich günstig halten möchte, und nur im Bereich "Eigen-Produktionen mit Kalkofe&Co" investiert.


    Und bei Arte ist es finde ich auch unwahrscheinlich, da der Sender meistens nur 16:9 Format sendet und eher Dokumentationen, Oper und aktuelle Internationale Serien sendet.

    Gerade/Demnächst am ansehen:

    3rddoc The Time Monster, The Three Doctors, S10, S11
    1stdoc The Daleks (7/7), The Edge of Destruction, The Keys of Marinus


    Top 5: 1. 11thdoc , 2. 7thdoc 3. 9thdoc 4. 8thdoc / Wardoc


  • Ja.


    Da Karl Blasberg (Chef von Tele5) eigentlich seinen Sender möglich günstig halten möchte, und nur im Bereich "Eigen-Produktionen mit Kalkofe&Co" investiert.


    Und bei Arte ist es finde ich auch unwahrscheinlich, da der Sender meistens nur 16:9 Format sendet und eher Dokumentationen, Oper und aktuelle Internationale Serien sendet.


    Arte hatte immerhin die neue Rekonstruktion von Metropolis ausgestrahlt. Aber gut, das war ein Kulturevent.

  • Arte hatte immerhin die neue Rekonstruktion von Metropolis ausgestrahlt. Aber gut, das war ein Kulturevent.

    Ja, genau. Ich glaube das war der erste Film, der als internationales Kultur-Erbe angesehen wird. Deshalb hat Arte den Film ausgestrahlt. Obwohl Doctor Who es schon lange verdient hätte, ist DW eben kein Kulturerbe.

    Gerade/Demnächst am ansehen:

    3rddoc The Time Monster, The Three Doctors, S10, S11
    1stdoc The Daleks (7/7), The Edge of Destruction, The Keys of Marinus


    Top 5: 1. 11thdoc , 2. 7thdoc 3. 9thdoc 4. 8thdoc / Wardoc


  • Zu OmU: Natürlich gibt es immer Ausnahmen. Jetzt Serie xy als "Beweis" heranzuziehen ist Käse. Mr. Bean z.B. enthält fast keinen Dialog. Wie es so schön heisst: Ausnahmen bestätigen die Regel.
    (Und allmählich fängt dieses "Mimimimi" an zu nerven!)

    P.S.: Sollten Sie Dr. Allen sehen, erschießen Sie ihn und lösen

    Sie den Körper in Säure auf. Verbrennen Sie ihn auf keinen Fall.

  • Ja, genau. Ich glaube das war der erste Film, der als internationales Kultur-Erbe angesehen wird. Deshalb hat Arte den Film ausgestrahlt. Obwohl Doctor Who es schon lange verdient hätte, ist DW eben kein Kulturerbe.


    Weltdokumentenerbe (engl.: Memory of the World), nicht Welterbe (engl.: World Heritage), welches sich in Natur und Kultur teilt. Aber dicht dran. Zum Weltdokumentenerbe zählen außerdem die Magna Carta, die Gutenberg-Bibel und Beethovens 9. Sinfonie. Und als Trost, dass Doctor Who nicht dabei ist: bedeutendere Werke wie das Gilgamesch-Epos oder der Codex Hammurapi stehen auch nicht drauf.

  • Weltdokumentenerbe (engl.: Memory of the World), nicht Welterbe (engl.: World Heritage), welches sich in Natur und Kultur teilt. Aber dicht dran. Zum Weltdokumentenerbe zählen außerdem die Magna Carta, die Gutenberg-Bibel und Beethovens 9. Sinfonie. Und als Trost, dass Doctor Who nicht dabei ist: bedeutendere Werke wie das Gilgamesch-Epos oder der Codex Hammurapi stehen auch nicht drauf.

    Wie gut, dass wir jemanden haben, der nicht zu Faul ist um bei Wikipedia reinzuschauen. ;)



    Dennoch muss ich Schlussfolgern, dass eine Veröffentlichung der Classics in Deutschland auf Deutscher Sprache relativ unwahrscheinlich ist. Die Fans währen wahrscheinlich da, allerdings kein Sender, oder jemand der großartig investieren würde. Da sich Pollyband möglicherweise finanziell selbst schaden könnte. Bei "An Adventure in Space and Time" handelt es sich ja um einen einzelnen Film der in Farbe, HD und 16:9 ist.


    Der einzige Lichtblick den ich sehe, wäre eine Spendenaktion auf Webseiten wie "Kickstarter.com" bzw. deren deutschen Varianten. Dadurch könnten die Rechte und die Synchronisation finanziert werden. Natürlich nicht die gesamte Classics auf einmal, sondern z.b Staffel-Weise. Allerdings gebe es natürlich auch wieder stimmen die bei dem 4. Doktor anfangen wollen, andere beim 1. usw.


    Ich fand den Vorschlag eigentlich ganz gut, der früher im Forum gepostet wurde, nachdem z.b die bereits Synchronisierten Folgen vom 6. und 7. Doktor zuerst bzw. parallel zu unsynchronisierten Folgen veröffentlicht werden, als zusätzliche Stütze.

    Gerade/Demnächst am ansehen:

    3rddoc The Time Monster, The Three Doctors, S10, S11
    1stdoc The Daleks (7/7), The Edge of Destruction, The Keys of Marinus


    Top 5: 1. 11thdoc , 2. 7thdoc 3. 9thdoc 4. 8thdoc / Wardoc


  • Wir dürfen nicht außer acht lassen, dass diese sogenannten alten Leute (über 60-jährige) in einem Land aufgewachsen sind, in dem die Medien bis in den 70er oder später noch in der Auffassung waren, dass Science Fiction nur was für Kinder sind und ins Kinderprogramm gehört. Trekkies bewundern das ZDF immer noch, das Raumschiff Enterprise damals nicht ins Kinderprogramm befördert haben. Hier im deutschen Fernsehen, insbesondere die ÖR, herrscht das Krimi und da hat eine "merkwürdige" Science-Fiction-Serie wie Doctor Who keinen Platz.


    Klar, man darf nicht pauschalisieren, aber so ein liberales Fernsehprogramm hat Deutschland leider nicht erfahren. Für mich ist es Armutszeugnis, wenn das Thema "Science Fiction" angesprochen wird und es kommt sofort Raumpatrollie Orion ins Spiel. :(


    Damals wurde Science-Fiction (jetzt mal auf Romane bezogen) einfach nur als Schund abgetan. Die Sci-Fi-Literatur wurde damals angeblich in massen auf Schulhöfen verbrannt da dieses Gerne irgendwas mit den Kinderhirnen machen würde. Perry Rhodan z.B. wurde als Faschist und neuer Hitler bezeichnet. Und jetzt sollen die Pfeifen vom Monitor-Magazin mal sehen, was aus der Serie geworden ist!
    Ich weiß, OffTopic, aber ich fand, das passt dazu.


  • Damals wurde Science-Fiction (jetzt mal auf Romane bezogen) einfach nur als Schund abgetan. Die Sci-Fi-Literatur wurde damals angeblich in massen auf Schulhöfen verbrannt da dieses Gerne irgendwas mit den Kinderhirnen machen würde. Perry Rhodan z.B. wurde als Faschist und neuer Hitler bezeichnet. Und jetzt sollen die Pfeifen vom Monitor-Magazin mal sehen, was aus der Serie geworden ist!
    Ich weiß, OffTopic, aber ich fand, das passt dazu.


    Jein. Es gab auch damals schon hochphilosophische Science-Fiction-Literatur von Isaac Asimov oder Stanislaw Lem, welche auch entsprechende Würdigung erfuhren. Die große Schwemme an Literatur kam aber über die Pulphefte. Die Inhalte der Geschichten hatten mehr Abenteuercharakter und einen Kampf Gut gegen Böse. Und diese seichte Unterhaltung im Groschenroman wurde eben as Eskapismus abgetan. Es geht nicht darum, um sich mit den Grundfragen des menschlichen Seins auseinanderzusetzen, sondern der Realität in eine andere (bessere?) zu entfliehen. Und dieser Vorwurf hängt der fiktionalen Literatur immer nach. Die Leute entfliehen der realen Welt, weil sie dort nicht klarkommen oder nichts sind, also auf der schwachen Seite stehen. So wie Karl May.

  • So, ein Nachtrag:
    Ich bin jetzt mit "The Twin Dilemma" durch (welches ich nicht so schlimm finde, wie hier gern erzählt wird). Da es davon eine deutsche Übersetzung gibt, welche mir nicht vorliegt, würde ich gern mal wissen, wie der Lieutenant-Joke (Doctor und Hugo korrigieren Peri, die das Wort amerikanisch ausspricht) übersetzt wurde. Ich sehe hier nämlich wieder ein Problem, dass man gewisse Dinge nicht vernünftig übersetzen kann.

  • Original:
    Doctor: Now look Sergeant...
    Peri: Lieutenant...
    Doctor & Lieutenant: Leftenant.


    Deutsch:
    Doctor: Hören sie Sergeant...
    Peri: Leutnant.
    Doctor & Lieutenant: Oberst Leutnant.